Mein Süsser macht mir Sorgen...

Diskutiere Mein Süsser macht mir Sorgen... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, jetzt raff ich mich mal auf was zu schreiben. Ich mach mir sorgen um meinen Einstein. Den Einstein haben wir jetzt schon seit...

  1. #1 Alex9779, 11. Mai 2005
    Alex9779

    Alex9779 Guest

    Hallo zusammen,

    jetzt raff ich mich mal auf was zu schreiben.
    Ich mach mir sorgen um meinen Einstein. Den Einstein haben wir jetzt schon seit mehr als 4 Jahren. Wir haben ihn mit ca. 3 Jahren bekommen. Männlein oder Weiblein wissen wir nicht. Wir denken er ist ein er. Haben ihn von so ner Anzeigenzeitung. Da hat er nur immer Körner bekommen und dufte nie aus seinem Käfig. Dafür sah er aber recht gut aus. Hat sich bei uns auch dann ganz wohl gefühlt und ganz schnell ganz viele neue Sprechsachen gelernt. Wir sind auch einmal umgezogen mit ihm. Er war noch nie krank oder hat irgendwas anderes gemacht. Der Umzug ist im Sommer jetzt schon fast 2 Jahre her.
    Warum ich mir Sorgen mach ist, dass er seit ungefähr ner Woche sehr viele Federn verliert. Man sieht auch schon kahle Stellen. An der Brust, untern den Flügeln (Achseln) und am Rücken, an den Beinen, am Hals.
    Ich habe seit dem sehr viel hier über "Rupfer" gelesen und woher das kommen könnte. Also was ich bis jetzt an Federn finde sind sie immer komplett mit Kiel. Der Kiel ist auch nicht rot oder so. Die Haut schaut normal aus. Er kratzt sich auch nicht öfters als vorher. Ist wie immer quietschfiedel. Fliegt rum und frisst normal. Ich habe auch nichts am "Stellplatz", in der Wohnung, am Fressen oder sonst was geändert. Alles ist wie vorher auch. Es kommen auch ganz viele neue Federn. Habe auch noch keine frischen Kiele gefunden, nur Federn. Er macht das auch nicht, wenn wir da sind. Ich kann nicht mal sagen, dass er das am Tag macht wenn wir nicht da sind. Es kommt mir so vor als ob er das nur Nachts macht. Frühs sind dann viele Ferden im Käfig, tagsüber wird das nicht mehr. Dann mach ich ihn sauber um das noch besser im Blick zu haben, aber es werden nur nachts mehr.
    Hat jemand sowas schon mal gesehen? Soll ich noch etwas warten? Ne Woche oder so? Oder gleich zum TA?

    Schönen Gruß

    Alexander
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Alexander,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :)

    Gleich vorneweg: du solltest unbedingt einen papageienkundigen! TA aufsuchen.
    Dieser sollte Parasiten ausschließen und auch eine Blutuntersuchung durchführen, damit innere Schäden ausgeschlossen werden können (außerdem kann gleich eine DNA-Analyse mitgemacht werden).

    Ist mit den Befunden alles in Ordnung, so ist das Rupfen auf psychische Schäden zurückzuführen. Abhilfe könnte ein Partner/in schaffen, wenn es auch nach so langer Einzelhaltung nicht unbedingt einfach sein wird - unmöglich ist es aber bestimmt nicht :trost:
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Alex,

    Ebenfalls herzlich willkommen!

    Sven hat recht - stell das kleine "Genie" :D mal einem vogelkundigen TA vor.

    Außer der Geschlechtsbestimmung per DNA kannst Du dann auch noch APV und PBFD abklopfen lassen. Für beide Erkrankungen ist plötzlicher Federverlust symptomatisch.

    Ich drücke die Daumen, daß Einstein nichts Ernstes hat. :prima:
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  5. #4 Alex9779, 11. Mai 2005
    Alex9779

    Alex9779 Guest

    Danke...

    Danke fürs wilkkommen heißen, wobei ich schon seit über 3 Jahrewn hier im Forum mitlese :zwinker: , nur hab ich noch nie was geschrieben...

    Kennt denn jemand vielleicht einen "papageienkundigen" TA im Großraum Nürnberg??? Das steht dummer weise ja nicht in den Gelben Seiten...

    Ciao

    Alexander
     
  6. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
  7. #6 caruso!!, 11. Mai 2005
    caruso!!

    caruso!! Guest

    hallo,

    drück mal oben auf den den adressen button.
    da kannst du sehen welche ta es in nbg gibt.
    einer in erlangen und einer in reichesldorf und in eckenthal.
    bin auch aus nürnberg habe aber noch keine erfahrungen mit diesen tierärzten gemacht. wäre aber an deinen erfahrungen sehr interessiert. also bitte berichten ;)
    viele grüße kerstin
     
  8. #7 Alex9779, 11. Mai 2005
    Alex9779

    Alex9779 Guest

    Hmm naja...

    Der in Reichelsdorf wär ok, das ist nicht so weit... Die andere da muss ich meinem Tier ja mindestens ne Stunde Autofahrt zumuten. Das will ich nicht. Ich denke ich werde den mal probieren, außer es meldet sich noch jemand, der nen anderen kennt und auch schon Erfahrungen hat.

    Gruß

    Alex
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Hi Alexander,
    es kommt nicht auf die Fahrtzeit an, sondern auf die Qualität des TA :+klugsche
    Es gibt hier einige, die weitaus mehr als 1 Stunde brauchen, bis sie beim TA sind. Die Tiere verkraften eine halbe Stunde wie auch 3 Stunden. Wichtig ist, dass sie kompetente Hilfe bekommen :zwinker:
    Das nur mal so zum überdenken und hat nichts mit der Qualität des TA in Reichelsdorf zu tun :+klugsche
     
  10. Bernd

    Bernd Guest

    Lass mal was von Dir hören woran es gelegen hat. Ich halte einen allein.
    Danke Bernd
     
  11. #10 Alex9779, 11. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Mai 2005
    Alex9779

    Alex9779 Guest

    Na klar melde ich mich.
    Ich kanns mir ja noch bis morgen überlegen. Von mir aus ist jedenfalls Eckental oder Erlangen gleich weit weg. Ich würde halt dann die in Eckental nehmen, weil da dabei steht, dass sie für Vögel sind... Oder die in Erlangen, weil da schon Kommentare da sind??? Wie soll ich mich entscheiden?!

    LG Alexander
     
  12. caruso!!

    caruso!! Guest

    hallo,

    ja das habe ich mir auch schon überlegt.
    ich denke aber das man einfach ausprobieren muß.
    oder du rufst jeden an und fragst nach was sie für erfahrungen haben und wieviel vögel sie im schnitt behandeln.
    ansonsten gibt es hier irgendwie keine nürnberger die dir da was zu schreiben
    könnten.
    gruß kerstin
     
  13. caruso!!

    caruso!! Guest

    thread im allgemeinen??

    evtl könntest du einen thread im allgemeinen vogelforum erstellen und alle
    franken aufrufen, die dir ihre erfahrungen mit tierärzten in deiner region schildern.
    gruß kerstin
     
  14. Alex9779

    Alex9779 Guest

    Netter Gedanke, aber ich will das auf jeden Fall morgen klären und noch diese Woche dahin.
    Ich werde auch meine Erfahrungen hier posten. Dann ist jemand anderem vielleicht geholfen...

    Gruß Alex
     
  15. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Hallo Alex,

    ich drück dir die Daumen, das der kleine nix schlimmes hat und man ihm "nur" einen Partner geben muss, damit er sich wieder komplett fühlt.
    (Also nicht den DNA-Test vergessen, damit die Partnersuche starten kann und du nicht nochmal den kleinen ins Auto setzen musst.)


    Gruß Anke
     
  16. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss

    Warum denn?
     
  17. Alex9779

    Alex9779 Guest

    Das wars...

    Hallo,
    dies wird wohl mein letzte Beitrag.
    Gestern hab ich mich mit Einstein auf den Weg gemacht. Wir waren fast ne Stunde unterwegs. Er war nach der Fahrt gut drauf. Ist im Behandlungszimmer gleich aus dem Transportkorb raus, hat sich auf dessen Türgesetzt und geschissen. Dann hat er sich auf meine Schulter verkrümelt. Der Arzt hat erst 10 Mintuen mit mir gesprochen, was es sein könnte und was wir tun können. Klang sehr kompetent. Dann haben wir entschieden Federproben zu entnehmen und eine Haut- und eine Blutprobe. Dazu hat er meinem Einstein eine leichte Inhalationsbetäubung gegeben. Ich denk mal das war Lachgas oder so. Er hat sich natürlich voll aufgeführt, als der Arzt ihn genommen hat, war aber recht schnell betäubt. Dann hat er die Haut und die Federn untersucht. Sah ganz schön schlimm aus. Er hat die Proben entnommen und dann noch die Krallen abgeschliffen. Er sagte er sieht gut genährt und gut bemuskelt aus. Dann war er in den Händen der Helferin. Ich frag noch wie lang das dauert bis er wieder richtig wach ist. Sie sagte, so etwa 5 Minuten. So schnell wie sie weg sind sind sie auch wieder da.
    Dann hat die Atmung ausgetzt. Der Arzt hat Herzmassage gemacht und Mund-zu-Schnabel-Beatmung. Auch Spritzen ins Herz hat er gegeben. Hat ungefähr 20 Minuten gedauert. Dann war es aus.
    Vielen Dank für eure Ratschläge, den Arzt hab ich als sehr kompetent empfunden. Er wusste was er tut. Er sagte danach, er mache solche Sachen 3-4 mal am Tag. Es waren auch viele Leute mit Vögeln da. In der Praxis war sogar eine "freie" Amazone gesessen.
    Vielleicht hat mein Einstein ja was gehabt. Ich will auf jeden Fall noch die Blutuntersuchung machen lassen. Mal sehen.
    Mein armer Bub. Wir haben ihn dann gestern noch bei meiner Mutter im Garten beigesetzt.

    Tschüss

    Alexander
     
  18. MEmma

    MEmma Guest

    Das tut mir schrecklich leid :traurig:
     
  19. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Oh je, wie fürchterlich. Das tut mir sehr leid :(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. caruso!!

    caruso!! Guest

    ja schrecklich

    hallo zusammen,
    ich finde es auch schrecklich.
    mich würde aber auch interessieren woran der graue so plötzlich gestorben ist............
    gruß kerstin
     
  22. fisch

    fisch Guest

    Hallo Alex,

    mein Beileid :traurig:
    Es konnte keiner voraussehen, dass er die Narkose nicht verkraftet. Leider bleibt da immer ein (kleines) Restrisiko.
    Ich kann verstehen, dass du ihn selber begraben wolltest, leider lässt sie die Todesursache nur durch eine Obduktion herausfinden.

    Behalte Einstein in guter Erinnerung und mach dir keine Vorwürfe :trost:
     
Thema:

Mein Süsser macht mir Sorgen...

Die Seite wird geladen...

Mein Süsser macht mir Sorgen... - Ähnliche Themen

  1. Sorge um Pfirsichköpfchen

    Sorge um Pfirsichköpfchen: Hallo alle zusammen. Wie der name des Themas schon sagt, bin ich etwas in sorge um meine Pfirsichköpfchen. Wir haben die beiden letztes jahr in...
  2. Vermieter macht Probleme?

    Vermieter macht Probleme?: Hallo, brauche eine rat. uns war habe wegen meine Wohnungs Mängeln Rechtsanwalt eingeschaltet. jetzt hat Vermieter aus Frust zu ihren...
  3. Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet

    Welli-Dame brütig + jagt den süßen Piet: Hallo, meine Wellensittiche Kyra und Piet haben es grad etwas turbulent. Kyra ist seit mind. 3 Wochen brütig und in der Mauser. Kyra ist mir...
  4. Gans Auguste wieder Sorge um sie...

    Gans Auguste wieder Sorge um sie...: Hallo, wieder mal bereitet mir meine alte Dame Auguste Sorge. :huh: Ich hatte ja schon berichtet, das sie nicht mehr gut sieht. Letzte Woche hat...
  5. Sorge um alte Laufentendame Piyyg

    Sorge um alte Laufentendame Piyyg: Hallo, vor kurzem habe ich noch berichtet, daß es meiner 14 Jahre alten Laufidame Piggy sehr gut geht. Piggy ist auf einem Auge schon etwas...