mein Vogel ist zu dünn! Was kann ich tun??

Diskutiere mein Vogel ist zu dünn! Was kann ich tun?? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an Alle! Ich hatte ja schon einmal von meinem neuen Nymphiweibchen Spitty berichtet, als sie in der Klinik war. Jetzt habe ich ein neues...

  1. wdcs

    wdcs Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51381 Leverkusen
    Hallo an Alle!
    Ich hatte ja schon einmal von meinem neuen Nymphiweibchen Spitty berichtet, als sie in der Klinik war. Jetzt habe ich ein neues Problem!
    Sie war sehr abgemagert, als wir sie bekommen haben. Als sie in der Klinik war, wurde sie sozusagen zwangsernährt und hat auch etwas zu genommen. Jetzt wiegt sie 72 g, was immer noch viel zu wenig ist. Der Tierarzt sagte uns, das wäre der äußerste Grenzwert und wir sollen viel, viel Hirse füttern, was wir auch tun. Anfangs hat sie noch weiter abgenommen, so dass wir eine Wurmkur gemacht haben. Jetzt hat sie zwar wieder 72 g, aber nimmt einfach nicht zu! Hirse bekommt sie allerdings genug. Was kann ich nun tun, dass sie zunimmt??????? Ich habe mal was von einer Nährlösung gelesen, aber was das genau ist, stand leider nicht dabei.
    Bitte um Ratschläge!
    Tschüss! Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe auch eine Henne, die nur wenig wiegt, allerdings ist sie auch eher klein.
    Wenn Deine Henne genug frißt aber lange krank war, fehlt es ihr vielelicht an Flugmuskulatur....evtl wiegt sie mehr , sobald sie kräftig genug zum fliegen ist.
    Du kannst auch Eifutter anbieten und SB-Kerne
     
  4. Bea27

    Bea27 Guest

    Babymilch

    Hallo,

    eine meiner Hennen war vor kurzem auch aus unerklärlichem Grund krank, die TÄ konnte die Ursache nicht feststellen. Der Vogel hat sein kranksein wohl recht gut versteckt um von den anderen nicht....angegriffen/ ausgestoßen zu werden erklärte die TÄ.Der Vogel war dann sehr schnell so schwach, das er nicht mehr in der lage war den kopf zu halten, lag wie tot im krankenkäfig.Laut TÄ keine Chance mehr auf Rettung.Da ich die Henne nicht kampflos aufgeben wollte, habe ich sie täglich über eine Spritze mit Folgebabymilch ernährt, ca. 7 x täglich.Einfach nur in den Schnabel geträufelt.
    eine besserung trat bereits nach 2 tagen ein, nach 2 wochen war sie so fit das ich sie wieder mit dem restlichen Schwarm fliegen lassen konnte. Sie erholt sich wirklich richtig prima :freude:
    Im übrigen hat ihr die milch richtig gut geschmeckt, biete noch heute über einen normalen wasserspender 3x täglich frisch zubereitete milch an die von allen ganz gerne genommen wird :dance:
    Die TÄ war davon im übrigen richtig begeistert. Wäre ja einen Versuch wert, oder? :idee: Steckt nur gutes drin.

    LG Bea
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Soweit ich weiß, können die Vögel keine Lactose aufspalten, Milch hat in diesem Einzelfall vielleicht geholfen , das kann aber auch total in die Hose gehen. Vögel sind nunmal keine Säugetiere , Nymphen sind auf vorwiegend vegetarische Ernährung angelegt und der Erfolg bei Folgemilch kann auch auf den massiven Zuckergehalt in Folgemilchen zurückzuführen sein.....
    Ich würde wirklich artgerechte Ernährung beibehalten , vielleicht mag sie ja Haferflocken , die sind auch sehr nährstoffhaltig und dabei nichtz so fett wie SB-Kerne
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich kann Kace zustimmen, keine Milch(produkte)!

    Noch ein kleiner Tipp: Kochfutter. Wenn sie bereits Keimfutter kennt, koch einfach mal die gleiche Mischung 15 Minuten in Wasser ohne Salz. Den fertigen Matsch kannst du noch mit Eifutter vermischen. Bei unseren Geiern wird das als absolute Delikatesse gehandelt.
    "richtiges Kochfutter" musst du nicht kaufen, ich mische immer die normale Keimfuttermischung mit Silberhirse, Weizen und ein paar Suppennudeln.
    Vielleicht frisst die Henne auch Nudeln pur? Dann könntest du ab sofort deine eigenen Nudelmahlzeiten ohne Salz kochen.

    Falls du lieber eine Mischung kaufen willst, kann ich das Sittichkochfutter von Hungenberg empfehlen. Dort gibt es auch gutes Eifutter (Select Top 2000). Ich habe bereits 3 Sorten durchprobiert, aber nur das trockene Eifutter von Hungenberg wird hier gefressen.
    Wenn du Eifutter anbietest, bitte darauf achten, ob es angefeuchtet werden muss. Anderfalls quillt das Zeug im Magen und führt zu Verstopfung.

    Ich wünsche viel Erfolg beim dick füttern. :D
    Bitte achte aber auch darauf, wie die anderen Vögel auf die Futterumstellung reagieren. Es könnte die Brutlust steigern. Wie gesagt, könnte, muss nicht.
     
  7. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Kati,

    Du kannst ja auch gekochten, ungesalzenen Reis bzw. Kartoffel anbieten. Natürlich abgekühlt. Wenn ich Abends esse, bekomme ich jedesmal "Besuch" am Teller und so habe ich für meine Beiden immer ein Löffel voll Reiskörner oder zwei Scheibchen (gekochter) Kartoffel parat, damit sie mir nicht auf den Teller "springen". Nudel oder Spagetti werden von meinen auch nicht liegen gelassen (nur an die Tomatensoße dürfen sie nicht ran). Viel essen meine beiden auch nicht grade, aber bissel "rumgefressen" wird an allem essbaren.

    Mußt eben Geduld haben, es geht mit der Genesung auch nicht so fix bei den Menschen. Also laß Deinem Piepser Zeit.

    Viel Erfolg und gute Besserung!
     
  8. Silja

    Silja Guest

    Hallo Kati,

    ich habe meinem Moritz Zwieback gegeben!! Er ist sehr nahrhaft und macht auch dick!!

    Gruß Silja
     
  9. wdcs

    wdcs Mitglied

    Dabei seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    51381 Leverkusen
    Hi!!
    Das sind ja schon ganz schön viele Tips. Danke!!
    @ kace: Das mit der Flugmuskulatur kann auch ein Grund sein. Meine kleine lernt im Moment nämlich erst fliegen, da der Züchter sie uns praktisch aus dem Nistkasten verkauft hat.
    Ansonsten werde ich einige Ratschläge einfach mal ausprobieren. Das mit dem Kochfutter hört sich nicht schlecht an und Leckerlis gibts ab jetzt auch mal "vom Tisch".
    Würde mich über noch mehr solch toller Tips riesig freuen und sage schon mal danke im Voraus! :prima:
    bye Kati
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Sittichmama, 10. Oktober 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Kati,

    es gibt auch Nymphen, die sehr dünn sind, dass kann mit ihrer Ernährung als Kücken zu haben, z.B. die Eltern haben nicht ausreichend gefüttert oder es war nicht genügend Futter zur Verfügung.

    Ein als Kücken bereits unterernährter Nymph wird immer etwas kleiner und dünner bleiben.

    Ich würde ihr auf jeden Fall Hirsen füttern, eine Traubenzuckerlösung ins Trinkwasser geben oder ein bißchen Honig, aber bitte darauf achten, dass es Bio-Honig ist, denn die meisten Sorten aus dem Supermarkt sind Schadstoff belastet.

    Und wenn sie ihre Muskulatur trainiert, kann sie durchaus noch einige Gramm zulegen. Ich drück der Kleinen auf jeden Fall due Daumen.

    Ach so, Milch würde ich unbedingt geben, eher ein bißchen ungesüssten Quark.
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Kati :0-


    Wie meine Vorrednerinnen schon schrieben keine Milch und Michprodukte geben. Denn da dass Enzym zum Aufspalten fehlt kann es zu Durchfällen kommen. Und die Wirkung it genau das Gegenteil.

    Du kannst auch auf andere Ölsaaten wie Hanfsaat, Sesam (Backabteilung des Supermarktes), geschälte SB, ... ausweichen.
    Lecker ist auch Zwieback, selbst gebackener Vogelbisquit, Kräcker.

    Eine Möglichkeit ist auch etwas Traubenzucker unters Trinkwasser.


    72g finde ich allerdings für nicht sooo wenig, das es bedenklich wäre. Mein Max hatte 76g als ich ihn bekam und wog Jahre lang keine 80g.
     
Thema: mein Vogel ist zu dünn! Was kann ich tun??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich abgemagert

    ,
  2. was kann ich tun das mein vogel zu nimmt

    ,
  3. unterernährter nymphensittich

    ,
  4. Kann ich meinen nymphensittich quark geben
Die Seite wird geladen...

mein Vogel ist zu dünn! Was kann ich tun?? - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)