Mein Vogel wird langsam nackt.Hilfe!!!

Diskutiere Mein Vogel wird langsam nackt.Hilfe!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, mein Vogel, den ich als mänchen gekauft habe, legte an einem schönen Morgen ein Ei (besser gesagt ließ es von der obersten...

  1. Krisztina

    Krisztina Guest

    Hallo zusammen,

    mein Vogel, den ich als mänchen gekauft habe, legte an einem schönen Morgen ein Ei (besser gesagt ließ es von der obersten Stange fallen). Am nächsten Tag kam das zweite. Es ging bis 5.

    Nachdem ich ihm (seither ihr) dann ein Nest gekauft habe, wo sie dann die Eier reinlegen konnte, stellte ich fest, dass sie nicht mehr so richtig glücklich war. So, ich entfernte ihr Nest, seither singt sie wieder, hüpft rum, wie ein glücklicher und gesunder Kanarienvogel in der Fachliteratur beschrieben ist.

    Was ich aber in der letzten Zeit feststellen muss ist, dass sie die Feder verliert. Das ist keine normale Mauser, nein. Bei ihr ist es extrem. Wenn sie jetzt den Kopf streckt, sehe ich, dass ihr Hals ganz kahl ist. Seit paar Tagen habe ich den Eindruck, dass sie auch oben am Kopf Feder verliert.

    Woran liegt es? Was kann ich tun?

    Danke für euere Antworten

    Gruß Krisztina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christinsche, 28. Oktober 2006
    Christinsche

    Christinsche Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Krisztina!

    Willkommen im Forum! :trost:

    Zuerst mal muss ich sagen, dass ich es prima finde, dass Du Dir Literatur gekauft hast! :zustimm: Welches Buch/Bücher hast Du denn?
    Leider bieten die meisten Bücher über Kanarien nicht so verlässliche Informationen oder es steht echter Mist drin!

    Wo hast Du den Vogel denn her? - Ich vermute von jemandem, der sie hobbymäßig vermehrt oder aus der Zoohandlung. :D Da bist Du nicht die Erste, die da eine Überraschung erlebt, was das Geschlecht angeht. :zwinker:

    Nimm am besten mal das Nest raus, auch Nistmaterial und alles, was die Henne dazu missbrauchen könnte, falls noch was davon im Käfig ist. Jetzt ist eigentlich Mauserzeit und nicht Brutzeit.
    Hast Du noch andere Kanarien? Wenn ja, sind sie mit der Henne zusammen im Käfig?
    Dass jetzt gemausert wird ist eigentlich normal, aber ein so starker Federverlust natürlich nicht. So wie Du es beschreibst hört es sich ganz dannach an, als wäre ihr Hormonhaushalt durcheinandergeraten und sie mausert deshalb so radikal. Für das Durcheinander im Hormonhaushalt spricht auch, dass sie jetzt im Herbst Eier gelegt hat, anstatt im Frühjahr, wie es normal ist.
    Wachsen eigentlich Federn nach? (Das erkennt man an so kleinen hellen Stoppeln, die aus der Haut wachsen, wo die anderen Federn ausgefallen sind) Oder bleibt sie an den Stellen völlig kahl? Wenn ja könnte es auch eine Stockmauser sein.
    Biete ihr am besten öfters ein Stückchen Gurke an, das ist gut in der Mauser und vielleicht wäre ein Mauserpräparat, wie Nekton Bio oder so (vielleicht fällt jemandem noch ein anderes ein) nicht schlecht. Von "Hansi's Mauserhilfe" und sowas würde ich abraten, das bringt meiner Meinung nach nichts und nutzt nur dem Hersteller.
    Ansonsten sind ein TL Körnerfutter pro Tag und ab und zu ein Hirsekolben (+ alle paar Tage ein mal das erwähnte kleine Stückchen Gurke) völlig ausreichend. Sepiaschale bzw. Grit mit Magensteinen ist natürlich auch notwendig. Weiteres Futter wie Ei-, Keim- und zuviel Grünfutter regen nur den Bruttrieb an und würden ihre Hormone noch mehr durcheinanderbringen.

    In den FAQ haben die User aus diesem Forum einige interessante Infos über verschiedene Themengebiete zusammengetragen. Unter anderem über brauchbare Fachliteratur, Fütterung1 2, 3, Mauser1, 2, Eiablage, Unterbringung im Jahreskreislauf usw. Das wäre sicher interressant und hilfreich für Dich! Viel Spaß beim lesen und ich hoffe das Gefiederproblem bei Deiner Henne bessert sich bald! :zwinker: :zustimm:
     
  4. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    bleiben wir mal bei dem verdacht auf stockmauser durch hormonele störungen, zumindest lässt das der federausfall an hals und kopf vermuten...

    wachsen die federn den nach und bleiben diese im Kielen und Hüllen stecken? ist das gefieder stumpf und glanzlos oder ist es struppig und unordentlich? sind evl manche Federspitzen schwärzlich-braun verfärbt?

    das sind alles mögliche anzeichen für eine stockmauser...
     
  5. Krisztina

    Krisztina Guest

    Hallo liebe Leute, vielen Dank für Euere Antworten.

    An hormonelle Störung habe ich auch mal gedacht, besonders deshalb, weil in dem Käfig ein Ei wöchentlich keine außergewöhnliche Sache ist. Richtig verrückt, oder?

    Nun, sie ist alleine in ihrem Käfig. Nest und Nistmaterial und sonstige evt. zum Nestbau anreizende Sachen habe ich schon längst entfernt.

    Gestern habe ich schon ein Mauserpräparat gekauft und hoffe, dass es hilft.
    Christinsche, reicht ein TL Futter am Tag wirklich? Ich meine, wenn ich ihr weniger als 2 TL am Tag gebe, schreit sie, wie am Spieß, wenn ihr Futter ausgeht.
    Gurke bekommt sie regelmäßig; ich habe festgestellt, dass die Gurke ihr Lieblingsgrünzeug ist.

    Wenn meine Beobachtung richtig ist, dann wachsen die Federn nach.

    Wenn es aber doch nicht besser wird und es eine Stockmauser ist, was muss ich dann tun? Und wie lange soll ich mit einer möglichen Behandlung warten?

    Viele Grüße Krisztina
     
  6. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    um dem vogel bei einer stockmauser dauerhaft zu helfen sollte je nach Ursache die behandlung unterschiedlich sein. man kann zb etwas an der Unterbringung sowie an der Ernährung des Tieres ändern.
    wobei die ernährung nach deiner beschreibung nicht unbedingt die ursache ist.. (außer eifutter).
    wenn sie wieder anfangen sollte eier zu legen, dann achte darauf, das die tage für sie kürzer werden, also früh länger verdunkeln (das zimmer) und abend eher licht ausmachen, oder mit rollo verdunkeln.
    speziel zur behandlung der stockmauser bei dir, falls es eine sein sollte hab ich keine genaue idee, für mauserpräperate hast du ja schon gesorgt...
     
  7. wolke

    wolke Guest

    ach wie schön,dass ich in dieser geschichte mal wieder meine henne wiedererkenne :~

    meine henne hat auch diese ticks gehabt, in denen sie meinte eier legen zu müssen...wer weiß warum...genau wie du hab ich dann ein nest reingetan und festgestellt,dass dies genau das falsche ist, da sie dann nur noch mehr eier gelegt hat und gar nicht mehr aufgehört hat! dann fingen bei ihr an die federn am nacken auszufallen...teilweise war ihr bauch auch etwas kahl,aber die hauptstelle war der nacken...die stelle wurd immer größer und die federn wollten auch nicht nachwachsen. dazu muss ich sagen,dass ich einen vitaminmangel ausschließen kann,da ich eigentlich immer vitamine ins wasser gebe,damit ihnen an nichts mangelt! leider musste ich seeehr lange warten (ca. halbes jahr) bis die federn wieder angefangen haben nachzuwachsen.
    die henne ist vom eierlegen natürlich super geschwächt gewesen,vor allem wenns ne junge henne ist und so,wie auch schon gesagt wurde, brauchts seine zeit, bis der hormonhaushalt sich wieder regeneriert, ist aber kein grund zur sorge und ich würde dem vogel auch nicht den stress eines tierarztbesuches antun, da die meisten ärzte, so meine erfahrung, nichts großartiges dagegen machen können. lass dir auf keinen fall ein antibiotikum oder irgendeinen weiteren mist verschreiben -das wirkt alles nur zum nachteil des vogels- höchstens vitaminpräparate.

    so viel ich weiß, ist vitamin d und calcium für die federbildung zuständig (kann da irgendwer weiteres zu sagen?!)...vll hilfts also etwas davon dem vogel zuzuführen?! wo bei ich mir da nicht sicher bin,da ich mich da nicht so auskenne!

    also wie gesagt, deine henne wirds überstehen,wird nur seine zeit dauern,bis die federn nachgewachsen sind :zustimm: ;)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mein Vogel wird langsam nackt.Hilfe!!!