Mein Welli ist fast nur noch am schlafen.....

Diskutiere Mein Welli ist fast nur noch am schlafen..... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Aber kann es auch an Überzüchtung liegen ? Ich meine, hat man evtl. einfach Pech beim Kauf eines Wellis ? Das die Wellis Schwarmtiere sind weiss...

  1. #21 steffenhof, 23. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2011
    steffenhof

    steffenhof Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Aber kann es auch an Überzüchtung liegen ? Ich meine, hat man evtl. einfach Pech beim Kauf eines Wellis ? Das die Wellis Schwarmtiere sind weiss ich, aber welcher Welli passt zu dem Anderem ? Männchen + Männchen oder Männchen + Weibchen ? Sorry für meine Fragen, aber ich würde hier bei diesem Thema gerne dazu lernen.

    P.S. @Raven : Woher soll ich denn wissen, ob ein Welli fliegen kann, wenn ich in die Zoohandlung gehe ? Die lassen den kaum irgend wo rumdüsen....

    Grüße.

    P.S. Achso und nochwas : Habe mich natürlich auf http://www.vogeldoktor.de umgesehen (danke für den Hinweis) -> in Erlangen gibts keinen solchen Tierarzt, wobei Nürnberg aber nur 17km weg ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Kauf doch einfach beim Züchter in deiner Nähe...
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    57078 Siegen
    Sieh es ein, der Vogel war krank! Vielleicht hätte ihm ein geeigneter TA noch helfen können, vielleicht auch nicht. Achte einfach beim nächsten Mal darauf, einen Welli zu kaufen, der munter ist, alle Federn hat, eine saubere Kloake und klare Augen hat und, das ist das wichtigste, alt genug ist um selbständig zu fressen. Im Idealfall gehst du auch nicht in eine Zoohandlung sondern zu einem Züchter, der die bei der Geschlechtsbestimmung helfen kann. Im Zoohandel ist es damit oft nicht so weit her.
    Du kannst entweder zwei Männchen oder Männchen und Weibchen zusammen setzen. Nur zwei Hennen solltest du nicht zusammen tun. Das kann unter Umständen später zu heftigen zickereien führen.
     
  5. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vorbereitung für das nächste Mal

    Hallo Steffen,
    es gibt sicher Wellensittiche, die anfälliger sind oder auch schon eine Krankheit in sich tragen oder eine Behinderung haben, die man beim Kauf noch nicht entdeckt.

    ABER heutzutage kann man das meiste davon mit Hilfe eines guten (gut ausgebildeten) vogelkundigen Tierarztes heilen, oder lindern, oder unterstützende Langzeittherapien durchführen.
    Normalerweise muss kein Wellensittich heute früh sterben, WENN man rechtzeitig den TA aufsucht (und ich sage das, obwohl ich einen Vogel hatte, der mit knapp vier Jahren an Megabakterien gestorben ist und der aus meiner Sicht bis zwei Tage vor dem TA-Besuch keine Symptome zeigte! => So schnell wie möglich zum Tierarzt, WENN man schon etwas sieht, und sei es noch so klein und unbedeutend scheinend).

    Wirklich am besten ist ein echtes Pärchen, also Männchen + Weibchen.

    Du hättest übrigens Deinen verstorbenen Vogel durch/ über einen vogelkundigen Tierarzt obduzieren lassen können, das kostet so um die 20 bis 30 € und gibt Aufschluss über mögliche Haltungsfehler, oder im Falle von mehreren Vögeln wichtig: auch über ansteckende Krankheiten.

    Auch für Nicht-Clicker-Fans-aber-schlechte-oder-ängstliche-"Fänger" empfehle ich, von Anfang an entweder Transportboxtraining zu machen (Vogel geht in die Transportbox, dauert vielleicht drei Monate, wenn man sonst nichts anderes macht) oder zu üben, dass der Vogel sich anfassen und später fangen lässt (dauert aber wesentlich länger, da viele Ängste beim Vogel langsam überwunden werden müssen).
    Grund:
    Man hat den Vogel stressfrei recht schnell in der Transportbox.
    Vögel, die man nicht in die TB kriegt, kommen oft nicht in den Genuss von TA-Besuchen oder man schieb diese immer wieder raus.
    zusätzlich hat man einen Riesenstress, wenn man eine Krankheit vermutet und keinen Plan hat, wie man den Vogel in die Box kriegen könnte UND vielleicht noch Angst davor, ihn zu verletzten.
    Zwei Vögel sind nebenbei immer auch kreativer und spannender zu beobachten.:freude:

    Für Dich würde ich als Vorbereitung, außer birds-online, empfehlen, Dich VORHER nach einem vogelkundigen Tierarzt in Deiner Umgebung umzusehen und Bewertungen auf Vogeldoktior zu lesen (nicht alle vk TÄ werden empfohlen).
    Dann gibt es glaube ich im Krankheitsforum eine Liste mit typischen Alarmzeichen.
    Zwei davon sind.
    Plötzlich verändertes Verhalten und Vogel zieht sich zurück (schläft, macht weniger als sonst, hat kein Interesse mehr an typischen "Hobbys"),

    Mit zwei Vögeln fällt einem das sicher früher auf, weil die sonst recht aktiv sind und ihre typischen Rituale haben; ein Krankheitsanzeichen wäre auch, dass ein Vogel gemobbt wird oder sich vom anderen zurückzieht.
    Es gibt im Netz auch eine Gebührenordnung für TÄ, so dass man abschätzen kann, was ein Besuch möglicherweise kostet.
    Man kann dafür auch monatlich einen kleinen Betrag zurück legen, beim Wellensittich sollten schon 5 bis 10 € dicke reichen.
    Mit regelmäßigem Transportboxtraining o.Ä. und einem kleinen Tierarzt-Spar-Betrag im Monat und guter Beobachtung (Interesse für die Vögel) ist man schon auf der recht sicheren Seite, verbessern kann man seine Stellung, indem man die Vögel noch regelmäßig wiegt (Küchenwaagen hinstellen und Futter drauf, bis sie da regelmäßig drauf gehen oder Minifreisitz auf Küchenwaage stellen); ein Gewichtsverlust von 5 % sollte einen spätestens zum Arzt treiben, ein Gewichtsverlust von 10 % ist schon ein großes Alarmzeichen.

    Ich war gestern in der Zoohandlung zum Grundnahrungsmittel-Nachkaufen (Golliwoog ;)) und überrascht von den Farbschlägen der dort angebotenen Wellensittiche:
    Ganz intensive Farben wie grün-balu-schimmernd, intensiv-türkis-blau mit grünen und tiefgelben Flecken und ein Schecke weiß-blau-türkis-tiefgelb.
    außerdem haben tatsächlich drei Wellensittiche zusammen in einem größeren Trinknapf gebadt, einer hat den anderen dabei noch gekrault (beim Baden!), einfach süß.
    Die Züchter scheinen in letzter Zeit sehr große Erfolge zu haben, wenn sie so schöne und unternehmungslustige Vögel an den Zoohandel abgeben können.

    PS
    Auswahl
    Ich empfehle, beim Kauf lieber nach Verhalten als Farbe zu schauen und sich einen möglichst unternehmungslustigen Vogel bzw. ein harmonierendes Pärchen (ohne Zankapfel) zu suchen.
    Hat man mindestens einen unternehmungslustigen Vogel (der viel fliegt, viel Neues ausprobiert), zieht der andere meist auch mit.
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Ich hab mir das jetzt mal durchgelesen. Ich finds eigentlich traurig dass du - so wie es für mich jetzt liest - trotz Krankheitsanzeichen und Rat hier nicht zum Tierarzt bist. Jetzt auch noch Begründungen / Rechtfertigungen für deine Untätigkeit zu suchen... da bin ich sprachlos.
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ja klar kann man Pech beim Kauf haben. Bei Zoohandlungen weißt man in der Regel nicht, woher sie die Vögel beziehen, vielleicht aus irgendeiner Massenzucht... Beim Züchter zu kaufen ist bestimmt besser, wobei man sich da auch ruhig vorher bei verschiedenen Züchtern umschauen sollte und wenn der nicht gut berät, es da zu schmuddelig ist und man kein gutes Gefühl dabei hat, dann besser zu einem anderen gehen.

    Der Begriff "Überzüchtung" wird immer schnell verwendet, wobei man den Begriff erst einmal genau definieren müsste. Die meisten Wellis sterben durch Infektionskrankheiten, die nicht rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Sehr viele sterben an Tumoren, die meiner Meinung nach sehr häufig durch zu reichhaltiges Futter begünstigt werden. Auch sollte man auf vernünftige Beleuchtung mit UV-Anteil achten.

    Optimal ist Männchen und Weibchen, zwei Männchen zusammen funktioniert meistens auch, mit zwei Weibchen kann es gut gehen, es kann aber auch sein, dass sie sich nur anzicken. Du brauchst bei Männchen und Weibchen auch keine Angst haben, dass sie brüten, solange sie keinen Nistkasten oder irgendwas anderes Höhlenartiges haben.

    17 km ist nicht weit (sofern du ein Auto hast), viele Leute nehmen wesentlich weitere Wege in Kauf, aber es lohnt sich auch. Mit den Katzen- und Hunde-Tierärzten in der Nähe sind die Erfahrungen oftmals sehr schlecht, weil diese keine Zusatzausbildung für Vögel haben.
     
  8. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Du hoffst doch wohl nicht ernsthaft darauf, dass Dein Verhalten entschuldbar war, oder? Du hast zwei Tage vor seinem Tod festgestellt, dass es ihm nicht gut geht. Hast hier Ratschläge bekommen und die in den Wind geschlagen. Welche Gründe dafür ausschlaggebend waren, sind völlig egal.

    Vielleicht solltest die Zeit nutzen, und dich ausgiebig informieren. Und vor allem solltest Du in dich gehen und überlegen, ob Du wirklich neben den Anschaffungskosten bereit bist, im Notfall 100 Euro oder mehr für einen Tierarztbesuch auszugeben.

    Es ging IHM darum, deinem Vogel zu helfen - also etwas zu unternehmen. Etwas, was Du ganz offenbar nicht wolltest.

    Drastische Worte sind nicht unbedingt dazu geeignet, sich beliebt zu machen - aber er hat mit jedem einzelnen Wort Recht gehabt: Hättest Du auf unsere Ratschläge gehört und reagiert, wäre der Vogel vielleicht noch am Leben. So hat der Pieper sein junges Leben ausgehaucht und Du selbst einen mehrfachen Verlust gehabt.
     
  9. steffenhof

    steffenhof Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Danke für Alles. Ich werde es besser machen.

    Gruß, Steffen
     
  10. steffenhof

    steffenhof Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Danke für Alles. Ich werde es besser machen.

    Aber eine Frage hätte ich noch. Es wurde das Anfassen des Wellis erwähnt. Sollte man das überhaupt tun ? Wenn man ein Pärchen hat, sind die beiden ja für einander da. Somit entfällt das Anfassen sicher. Ein Welli, den man alleine hat, sucht natürlich die Nähe zum Halter. Also um zum Punkt zu kommen : Mein Welli war absolut handzahm. Der hat nicht gebissen oder geschimpft und kam sogar freiwillig von der Schaukel in meine flache Hand gehüpft. Dann habe ich meine Nasenspitze sanft an seinem Schnabel gerieben und es hat ihm sehr gefallen. Ist häufiges Anfassen eines Wellis denn nun ungesund oder schädlich ? Ich habe auch immer meine Hände gewaschen bevor ich meinen Welli angefasst habe. Wie gesagt war er schon seit dem Kauf viel zu schwer und ist in seinem Welli-Leben auch vor mir glaube ich keinen Meter geflogen.

    Gruß, Steffen
     
  11. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde zumindest darauf verzichten, den Vogel zur Nase oder zum Mund zu führen. Du weißt halt nicht, ob das, womit der Vogel da in Berührung kommt, schädlich für ihn ist. Hände waschen ist, wenn Du krank bist oder gerade vom Arbeiten schmutzige Hände hast, sicherlich sinnvoll und notwendig. Aber so lange Deine Hände sauber sind, Du gesund bist und Du keinen Kontakt mit Nestlingen oder kranken Vögeln hast, deren Immunsystem sehr schwach ist, kannst Du darauf verzichten.
     
  12. #31 Sittichfreund, 24. Februar 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Februar 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Das hattest Du sicherlich im Internet gelesen und hier brav wiedergegeben. Der/die Nächste schreibt das hier ebenso treu und brav ab und schon ist wieder ein Unsinn festgeschrieben, der immer weiter verbreitet wird.

    Nichts für Ungut, aber Du solltest etwas mehr überlegen und dann tippen. Außerdem wäre eine Quellenangabe sehr sinnvoll, dann kan das jeder nachprüfen. (Siehe Guttenberg! )

    Wegen dem Händewaschen:

    NACH dem Hantieren mit und bei den Vögeln finde ich viel wichtiger.
     
  13. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Vogel nur noch geschlafen hat, aber in der Wachphase wie in Trance gefressen hat hatte er eine Krankheit, die meines Wissens auch nicht heilbar ist. Er frisst wie der Teufel aber verdaut nichts. Der tote Vogel müsste extrem dürr gewesen sein. Hatte das auch bei einem Vogel - den ich bei einem Züchter gekauft hatte!
    Züchter ist nicht immer auch gut. Vielmehr muss man sich die Vögel ansehen und die Haltungsbedingungen.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #33 Tinker_Bell, 1. März 2011
    Tinker_Bell

    Tinker_Bell Avifaunatikerin ;)

    Dabei seit:
    11. April 2010
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Nur eine kurze Zwischenbemerkung: Von wegen vogelkundlicher TA in Erlangen:
    ich hab früher auch in Erlangen gewohnt, ich glaube dort gibt es zwar wirklich keine vogelkundige Tierarztpraxis, aber wenn ich mich nicht täusche (wohne schon länger nicht mehr dort, sry) gibt es eine veterinärmedizinische Uniklinik und dort könnten sie auch vogelkundige Ärzt angestellt haben - informier dich mal, ob es das gibt - ich weiß es nicht sicher, nur so ein Gedanke. Erlangen ist ja schließlich eine ziemliche Universitätsstadt!

    Und mit dem 30er Bus und dem Zug kommt man zur Not eh auch super nach Nürnberg :D
     
  16. #34 steffenhof, 4. März 2011
    steffenhof

    steffenhof Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Doch, in Erlangen-Tennenlohe gibt es einen Tierarzt, der sich auch mit Wellis auskennt. Ich werde mir wie gesagt erst mal keine neuen Wellis kaufen, mich umfassend über deren Haltung und Pflege informieren, und wenn ich mir wieder welche kaufen sollte, dann zwei Männchen die füreinander da sind.

    Grüße, Steffen
     
Thema: Mein Welli ist fast nur noch am schlafen.....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mein Ziervogel plustert sich auf dauer auf

    ,
  2. fast nur noch schlafen

Die Seite wird geladen...

Mein Welli ist fast nur noch am schlafen..... - Ähnliche Themen

  1. Wo schlafen spechte

    Wo schlafen spechte: heute morgen kaum hell, schaue ich auf meinen fettkuchen da dort so ab 8 uhr meisen und spechte kommen... der fettkuchen ist an einem alten...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...