Mein Welli "spinnt"... HILFE bitte!

Diskutiere Mein Welli "spinnt"... HILFE bitte! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ich habe mal eine Frage und ich HOFFE ihr könnt mir weiter helfen, die Bücher konnten es nicht. Ich war noch nicht beim Tierarzt, weil...

  1. #1 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Hallo

    Ich habe mal eine Frage und ich HOFFE ihr könnt mir weiter helfen, die Bücher konnten es nicht.
    Ich war noch nicht beim Tierarzt, weil er ja irgendwie kein akutes Problem hat.
    Also das erste Mal konnte ich sein komisches Verhalten vor 4 Tagen beobachten und dann gestern nochmal. Also den Anfall hatte er jetzt zum zweiten Mal.
    Ich beschreibe es mal und ich hoffe ihr wisst vielleicht was das soll?!

    Ihm geht es gut, er lebt mit noch einem Wellipärchen und seiner Dame zusammen in einer großen Zimmervoliere.
    Also bei den beiden Anfällen wo er hatte ist er ohne Vorwarnung plötzlich auf den Volierenboden geflogen/-fallen (so ne Mischung aus beidem) und ist wild hin und her geflogen. Es sah aus als hätte er sich irgendwas gebrochen, weil er wie es aussah nicht mehr hoch gekommen ist. Er ist wie wild auf dem Boden hin und her und immer wieder gegen das Gitter geflogen.
    Dann hat er sich kurz ausgeruht, da dachten wir schon das er stirbt und auf einmal, als währe nie was gewesen, fliegt er wieder zu den anderen hoch auf die Äste und frisst und tut als währ nix gewesen.
    Und gestern eben schon wieder das gleiche.
    Ihm fehlt aber so augenscheinlich nichts und den anderen Dreien auch nicht.

    Was kann das sein??? :?
    Ich bin total verunsichert.... :(

    Wenn ihr mir auch nicht weiter helfen könnt, muss ich eben mal zum Tierarzt gehen, auch wenn der vermutlich nix finden wird, da es ihm ja sonst gut geht.

    Hoffentlich könnt ihr mir weiter helfen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Melinda!

    Also, ich verstehe das jetzt so: Dein Vogel fällt auf den Boden und flattert dort dann wild umher. Er ist schließlich erschöpft und sieht dann aus, als hätte er sich was gebrochen. Aber dem ist nicht so. Irgendwann hockt er dann wieder auf der Stange, als wär nichts gewesen. Man könnte echt meinen, daß er einfach nur "spinnt".

    LG, Sigrid
     
  4. #3 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Ja nicht?!?
    Ich wusste auch nicht wie ich es am besten umschreiben sollte....
    Schon komisch! :traurig:

    Hatte ja unter Krankheiten mal rumgeforscht und seine Symtome haben mit nichts übereingestimmt.
    Bei der Papageienkrankheit bekommen sie Vögel zwar Krämpfe und Lähmungen, aber diese sterben nach 2 Tagen mit vorherigem Schnupfen usw...
    Und das hat er ja alles nicht.
    Keine Ahnung, echt! Ich mach mir ganz schön Sorgen um den Kleinen, auch wenn es ihm so gut zu gehen scheint! :(
     
  5. #4 charly18blue, 28. Juli 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    das könnte ein Vitamin-B- und/oder Kalzium Mangel sein. Gib dem Welli hochdosiert Vitamin-B-Komplex als Soforthilfe, wenn Du Kalzium da haben solltest, auch das und geh am Montag zum vogelkundigen Tierarzt. Ich habe auf diese Weise schon 2 Wellis verloren. Diese Anfälle sehen in etwa so aus, dass der Welli schreiend zu Boden fällt, orientierungslos ist und sich im Kreis dreht?
    Und keine Angst wegen einer Überdosierung mit Vit-B-Komplex. Vitamin B ist ein wasserlösliches Vitamin und was der Körper nicht braucht wird ausgeschieden.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Daran hab ich natürlich auch spontan gedacht. Wollte nur noch mal sicher gehen, ob ich Melindas Beschreibung richtig verstanden hab, deswegen die Frage.

    Leider haben das unsere Vögel immer häufiger. Ich würde auch zu Vitamin B raten. Und den Käfig/Voliere "unfallsicher" gestalten.
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Etwas ähnliches hab ich mal bei einem Nymphensittich beobachten können.
    Der Halter ist mit dem Vogel sofort zum TA, der hat Fehlernährung diagnostiziert.
    Dieser Vogel ist mit Körnerfutter aus der Handlung gefüttert worden, aber mit sonst nicht viel.
    Kaum wurde die Ernährung umgestellt auf vitaminreiche abwechslungsreiche und vor allem frische Kost, ist dieses Phänomen nicht mehr aufgetreten.
    Kann es sich denn um so was handeln?
    Vit B Gabe ist in dem Fall sicher essentiell.
    Allerdings finde ich, Du solltest in jedem Fall mal einen TA aufsuchen.
    liebe Grüße,buteo
    ps: Sandbaden ist das wohl nicht, was Du beschreibst?
     
  8. #7 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Manoman, was es alles gibt!

    WO bekommt man dieses Vitamin B und wie gibt man es dem VOgel, damit es schnell hilft?

    Da ich heute nichts mehr kaufen kann, sondern erst Montag, mach ich mir jetzt Gedanken das es bis Monatg evnl schlimmer werden könnte und er stirbt!
    Ist das möglich???

    Und warum haben dann die anderen Wellis dieses Problem nicht, oder kann das auch noch kommen wenn ich nichts machen würde?

    PS. SO wie du es beschrieben hast, ist es!!! :traurig:
     
  9. #8 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Du meinst Sandbaden, als würde er sich waschen? Nein, das sicher nicht!

    Und falsche Ernährung kann ich mir echt nicht vorstellen?! Ich geb immer wieder Obst und Gemüse, aber anrühren tun sie nur die Gurke, den Rest wollen sie einfach nicht, da kann ich nichts machen.
    Und ansonsten geb ich eben das "handelsübliche" Körnerfutter und immer extra dieses Trill Quartätt wo 4 verschiedene Kräuter, etc... Sorten dabei sind. Und ab und zu Kolbenhirse und Knabberstangen.
     
  10. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Dann gibst Du erst mal ganz normale Vitamine. Hast Du Vitacombex oder sowas? Oder gibts irgendeinen User in Deiner Nähe, der sowas hat? Evtl. gibt es auch irgendwas in einer Apotheke mit Notdienst...
     
  11. #10 Andrea 62, 28. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich würde Nervenstörungen vermuten oder was im Gehirn, irgendwelche Anfälle und würde das auf jeden Fall mit einem vogelkundigen TA besprechen.
    Ausprobieren würde ich die Gabe von Vitamin B-Komplex (gibt es speziell für Vögel "Nekton-B-Komplex" oder eben ein Präparat aus der Apotheke holen), das ist hilfreich bei Nervengeschichten durch Vit. B-Mangel. Ersetzt aber nicht den TA!
    Meine bekommen auch manchmal "Anfälle" und fliegen urplötzlich wie verrückt in der Voli rum, aber da merkt man, dass das nur überschüssige Energie ist. Sie fallen dabei auch nicht auf den Boden.

    P.S. Jetzt habe ich zwischendurch nicht nochmal gelesen und zu langsam getippt, inzwischen ist ja das Gleiche schon geschrieben worden ;)

    B-Komplex aus der Apotheke holen, evtl.als Kapseln und im Trinkwasser auflösen. Vitacombex wird nicht ausreichend sein, ein spez. B-Komplex-Präparat ist besser.
     
  12. #11 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Nein, ich hab leider gar nix da.
    Mein Problem ist das ich im letzten Kuhdorf wohne und auch kein Auto hab mit dem ich jetzt irgendwo hinfahren könnte.
    Ich fürchte vor Montag komm ich nirgens hin.
    Hält er das durch? Ihm scheint ja so nix zu fehlen.
     
  13. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem kenn ich, ist echt blöd. Am besten alles unfallsicher machen, kein weiterer Freiflug (nicht, daß er irgendwo runter fällt und sich verletzt) und am Montag ab zum Tierarzt.

    P.S.: Das komische Quartett-Zeug würde ich nicht füttern, ich glaube, da sind irgendwelche eingefärbten Sachen dabei, die dann "Obst" oder sowas darstellen sollen, aber natürlich nicht sind.
     
  14. #13 Andrea 62, 28. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Bierhefe hast Du auch nicht zufällig da? Da stecken auch B-Vitamine drin, könntest Du übers Futter streuen.
    Ansonsten fällt mit auch nichts weiter ein. Den Vogel so gut wie möglich absichern, wie Sigrid schon geschrieben hat.
     
  15. #14 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Sonst hab ich immer Hefe da, aber wie solls auch andres sein, heute ausgerechnet nicht :(

    Naja, dann kann ich wohl nicht viel machen.
    Die Voliere ist soweit schon Vogelsicher. Also wüsste nicht wo er sich großartig weh tun könnte. Werd aber sicher ein Auge auf ihn haben!

    Danke nochmal für die schnellen Antworten!
     
  16. #15 melinda170185, 28. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Hab gerade gelesen das du Bierhefe geschrieben hast.
    Nein, sowas hab ich nie im Haus.
    Naja, wed schauen das ich gleich Montag Vitamin B hole und mit ihm zum TA geh.
     
  17. #16 Andrea 62, 28. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    So abwegig wäre es aber nicht, denn die ist auch gut für Haut, Haare, Fingernägel ;).
     
  18. #17 charly18blue, 28. Juli 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Nekton Vitamin-B-Komplex bekommst Du in der Bird-Box, das habe ich immer im Haus. Versuch halt wirklich mal aus der Not-Apotheke was zu bekommen, laß Dir aber bitte keine Tabletten geben, die enthalten Milchzucker, das vertragen Vögel nicht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  19. #18 Munia maja, 28. Juli 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Melinda,

    panisches und fast kopfloses Herumtoben kann auch mal durch Parasiten hervorgerufen werden. Wenn Du schon zum TA gehst, lass ihn auch diesbezüglich untersuchen...

    MfG,
    Steffi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 melinda170185, 29. Juli 2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    Hallo

    Er hatte bis jetzt zum Glück keinen Anfall mehr, was mich schon sehr beruhigt, da ich vor morgen nirgens was holen kann.

    Wegen den Parasiten, das glaub ich eher nicht. Laß ihn zwar mal anschauen, aber das würde mich schon sehr wundern.
    Ich halte den Käfig sehr sauber und die Anderen haben ja auch überhaupt nichts. Außerdem trifft sein Verhalten ja genau auf das zu was hier jeder schreibt. Denoch danke für den Hinweis.
     
  22. #20 Munia maja, 29. Juli 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Melinda,

    Ektoparasiten sind selten ein Problem schlechter Hygiene, eher einer schlechter Immunitätslage. Du kannst sie Dir z.B. mit dem Futter einschleppen. Vögel reagieren sehr verschieden darauf: manchen merkt man gar nichts an, manche kratzen sich sehr viel und wiederum andere zeigen regelrechte Panikattacken, die z.T. fast wie epileptiforme Anfälle wirken.
    Die von Dir geschilderten "Anfälle" könnten durchaus auf Ektoparasiten zurückzuführen sein, allerdings müsstest Du dann vermehrtes Nesteln im Gefieder schon bemerkt haben...
    Ich hatte selbst mal eine Weißkopfnonne, die epileptiforme Anfälle zeigte - ganz unvermittelt tobte sie orientierungslos und glucksend im Käfig umher. Das ging meist einige Miuten, dann saß sie mit heftigen Streckkrämpfen auf dem Boden. Nach kurzer Zeit flog sie dann auf einen Ast hoch, als wäre nichts gewesen. Bei ihr führte ich das auf eine Fehlernährung zurück, weil sie außer dem trockenen Körnerfutter nicht anderes zu sich nahm...

    Viel Glück für den Kleinen - auch wenn sich die Anfälle beruhigen, würde ich ihn mal einem vogelkundigen TA vorstellen.

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

Mein Welli "spinnt"... HILFE bitte!

Die Seite wird geladen...

Mein Welli "spinnt"... HILFE bitte! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...