mein welli tommi ist krank

Diskutiere mein welli tommi ist krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Diese PN habe ich von beri89 bekommen, sollte wohl ein Thema werden und ist hier besser aufgehoben... ;) Hi ich habe seit 4 wochen zwei wellis...

  1. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Diese PN habe ich von beri89 bekommen, sollte wohl ein Thema werden und ist hier besser aufgehoben... ;)

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    :+keinplan Auch gut, bitte löschen! :)
     
  5. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Beri,

    schön dass Du den Weg hierher gefunden hast :)

    Die anderen: Beri hat per Youtube-Messaging schon den einen oder anderen Tipp von mir bekommen. Und unter anderen war auch die Empfehlung des Tierarztes, hartgekochtes Eigelb zu verfüttern, gestern im Ernährungsforum Thema (http://vogelforen.de/showthread.php?t=158656).

    Von mir erstmal empfohlenes Futter:

    - Tierarzt empfiehlt: Zwieback aufgeweicht
    - Ein bischen Grünzeug (Eisbergsalat, Basilikum, Petersilie, Möhrengrün)
    - Eiweiß von einem hartgekochten Ei (aber nicht in Unmengen)
    - Quellfutter

    Wichtig ist eben, dass beide keine Körner bekommen, denn die Henne füttert ihren Hahn wohl von Zeit zu Zeit, was dann die Sache nicht besser macht.

    Weitergehende Tipps wären aber sicherlich nicht verkehrt, denn der Vogel muss dringend Gewicht zulegen!

    Der TA hat wohl auch keine Aussage über die Dauer dieser Behandlung gemacht. Auch Infos zur eigentlichen Ursache der Kropfentzünung (Trichomonaden? Megabakteriose? Einfache Reizung?) fehlen wohl.
     
  6. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich würde den TA am Montag anrufen und fragen, ob er eine Ursache für die Kropfentzündung gefunden hatte.

    Das Quellfutter kannst Du so, wie ich es Dir per PM beschrieben habe zubereiten. Und keine Bange: Damit wird Tommi gut zurecht kommen. Wenn er, wie Du befürchtest,
    , dann ist das sehr wohl schlimm, denn dann kommt er mit dem Futter nicht zurecht und Du solltest es wieder absetzen.

    Leila hatte Durchfall - hat sie den denn immer noch, oder hat sich das gelegt? Wenn sie den nur kurzfristig hatte: Keine Sorge, das passiert bei einer so drastischen Futterumstellung schon mal. Länger als einige wenige Stunden darf der Durchfall nicht anhalten.

    Hast Du wie von mir empfohlen im Zoogeschäft eine Packung Eifutter oder Aufzuchtfutter besorgt? Das ist nämlich nahrhaft und weich und er kann es problemlos fressen.
     
  7. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    antwort zu tommi

    hey danke dir Deishaf..

    also leila hatte bis jetzt nur einmal durchfall es hing ihr am hintern ich habs mit nem tuch wegemacht.. danach kam nichts es war morgens so 13:00 uhr... am abend habe ich nur normalen kot geshen also grün.. weis

    ja ich hab im tierladen angerufen um nach dem aufzuchtsfutter zu fragen es kommt erst am mont.. und dann besorg ich es mir auch aufjedenfall..:d

    die beiden essen den zwieback jetzt auch.. das näfpfien is jetzt in den abend leer geworden ich habe ihnen auch käse angeboten aber tommi mag es nicht so gern...

    das queelfutter hab ich schon vorbereitet und gebe ich morgen hoffe er kann es gut abhaben.. aber ich denke schon es wird ja dann weich sein ...

    ich hab den käfig in der nähe der heizung gestellt für ung 3-4 stunden is das ok ???weil ihm kalt ist das hat der tierartzt bestätigt er hat mir geraten eine rotlichtlampe zu leihen ich habe selbst keine und bin am fragen...

    also meldet euch doch bitte

    danke dir nochmals

    lg beri
     
  8. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    hi

    danke dir lemon für deine hilfe und das du das thema öffentlich machst ich bin neu hier kann es sein das du auch bei youtube angemeldet bist ...ich habe nähllich kontakt mir lemon29`???



    lg beri
     
  9. #8 charly18blue, 26. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Beri,

    ich habe Deinen anderen Beitrag gelöscht und kopiere Dir die Antwort von SandraXX von dort hier rein.

    Liebe Grüße Susanne
     
  10. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Eben gerade bei Youtube per PN bekommen:

    Vielleicht mag dazu jemand was sagen?
     
  11. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Der Durchfall kann vom feuchten Futter kommen. Ich würde erstmal wieder auf Körner umstellen und das weiter beobachten. Wenn es am Futter lag, sollte es schnell wieder verschwinden.
    Medikamente übers Trinkwasser zu geben ist bei Welli (bis auf wenige Ausnahmen) absolut wirkungslos, vorallem wenn sie nebenher feuchtes Futter bekommen. Da kann man nie die aufgenommene Menge kontrollieren da der Vogel seinen Wasserbedarf komplett aus dem Futter decken kann.
     
  12. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hi Lemon und die anderen

    hey danke ersma aber noch ne frage wie soll ich ihm die medizin sonst geben??

    ich soll ihm doch aber keine körner geben er hat probleme damit das hat der arzt mir gesagt deswegen gib ich ihnen morgen das aufz...

    und da ich ja morgen das aufzuchtsfutter gebe soll ich es nur ins napf hineingeben und soll ich weiterhin den zwieback geben oder nicht???
     
  13. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.234
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    57078 Siegen
    Und wenn du die Midizin ins Wasser rührst und damit dann das Futter machst? Ist wohl die einzige Möglichkeit ihn dazu zu bringen, wenigstens etwas davon aufzunehmen.
     
  14. #13 charly18blue, 27. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Beri,

    frißt er denn das Aufzuchtfutter wenn er es nicht kennt, wird er nicht fressen. Dann würde er noch mehr abnehmen. Gib wieder Körner und biete Kolbenhirse an, die gelbe ist weicher als die rote. Geschälter Hafer wäre auch gut.
    Die Medikamente gibst Du über eine kleine Spritze (natürlich ohne Nadel) direkt in den Schnabel. Frag den TA wieviel Du aufziehen mußt und ob das Medikament in der Mischung direkt so gegeben werden darf oder ob Du vom Arzt nochmal eine andere Mischung zur oralen Gabe holen sollst. Aber übers Trinkwasser Wellis Medikament zu verabreichen ist absolut wirkungslos, die kleinen Kerlchen trinken einfach nicht genug. Oder wie bei Dir, der nicht kranke Welli trinkt davon und der kranke nicht. Das ist für den einen so schlecht wie für den anderen.

    Dann würde ich beim TA noch Bird-Bene-Bac oder PT12 besorgen und täglich geben. Damit der Durchfall verschwindet. Das gibst Du noch mindestens 10 Tage nachdem er mit seinem Medikament fertig ist.

    Frag Deinen TA wodurch die Kropfentzündung hervorgerufen wird. Kann er es nicht genau sagen, besteh darauf, dass Kulturen angelegt werden und auf Bakterien und Pilze untersucht werden. In der frischen Kropfprobe kann er gleich auf Trichomonaden untersuchen. Einfach auf Verdacht Medikamente zu geben ist für Deinen Welli ein Lotteriespiel, ist es das falsche, hilft es ihm nicht.........

    Gute Besserung für den kleinen Kerl.

    Liebe Grüße Susanne
     
  15. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    danke

    ja aber ich soll ihm doch keine körner geben bes keine kolbenhirse oder körner ausser queelfutter, und aufzuchtsfutter den zwieback haben sie angenommen dann wird das aufz denke ich auch ma gehn...

    lg danke euch
     
  16. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hirse gegeben tommi hat damit keine probleme

    also ich habe meinenen beiden wellis gestern abend doch Kolbenhirse angeboten...und es bei Tommi beobachtet er hatte keine probleme man haben die schnell gegessen...

    also heute gebe ich ihnen das aufzuchtfutter ma sehn ob tommi es annimmt den leila is neugierig sie probiert und tommi macht es dann meistens nach ::::D
    ich habe bemerkt das es ihm ein bissien besser geht aber genau weiss man es nie...

    lg beri danke für euer hilfe
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Beri,

    da haben wir ja echt ein kleines Problem ... Behandlung durch einen NICHT-vogelkundigen Tierarzt !!!

    Gut, daß Du zumindest schon mal Hirse angeboten hast, denn genau das würde mein vogelkundiger Tierarzt empfehlen. Hirse hat runde Körner und ist leicht verdaulich. Der Tip mit dem Aufzuchtfutter ist auch nicht schlecht ... dem würde ich noch einen kleinen Kleks ungesüßten Mager-Joghourt ohne Früchte beimischen ... die Eier stattdessen weglassen, sonst fressen die beiden zu viel tierisches Eiweiß. Zudem fördert Joghourt die Verdauung, was bei manchen Medikamentengaben (Antibiotika) echt wichtig ist.

    Das Wichtigste ist aber, daß der Vogel wieder gesund wird und dazu müssen wir folgendes wissen: Welches Medikament bekommen die Vögel ... wie heißt das Medikament ??? Ruf unbedingt den TA an und frag danach!

    Hab' ich das richtig verstanden, daß der TA einen Kropfabstrich gemacht und untersucht hat? Wenn ja, hat er den Abstrich unter'm Mikroskop auf Trichomonaden untersucht? Das ist echt wichtig, denn diese Parasiten sind bei Wellies oft Auslöser einer Kropfentzündung und das ist ansteckend. Hinzukommt, daß hier nur ganz bestimmte Medikamente wirken und manche vogelunkundigen TÄ hier das falsche Medikament verordnen.

    Noch was ... besorg unbedingt eine Rotlichtlampe ... zur Not kaufen, sind ja nicht sooo teuer ... und stell den Käfig nicht an die Heizung, denn da ist die Luft zu trocken. Zudem solltest Du für eine feuchtere Raumluft sorgen ... hast Du Verdunster an der Heizung? Wenn nicht, stell eine Wasserschale auf die Heizung ... die muß aber täglich gespült und das Wasser getauscht werden. Gleiches gilt für die Wassernäpfe, nicht nur wegen dem Medikament ... die müssen täglich peinlichst gründlich gereinigt werden. Am besten man hat zwei und wechselt täglich, damit der gereinigte Napf gut durchtrocknen kann. Denn sollten wir es mit Trichos zu tun haben, werden die, die den Napf verseucht haben, an der Luft vertrocknen ... das dauert aber u.U. ein paar Stunden ... deswegen zwei Näpfe, damit man wechseln kann.

    Daß es dem Patienten besser zu gehen scheint, ist schon mal ein gutes Zeichen, aber wie gesagt, frag noch mal beim TA nach, wie das Medikament heißt und welchen Erreger er gefunden hat ... das ist ganz wichtig. Auch der obige Tip, das Medikament direkt in den Schnabel zu treufeln ist sehr gut, aber man muß beachten, daß dies für den Vogel auch Streß bedeutet!

    Es wäre aber fatal an der Medikation irgendetwas zu ändern, bevor wir nicht genau wissen, welches Medikament hier verordnet wurde und was die Ursache der Kropfentzündung ist !!!

    Übrigens ... Du hattest mir per PN geschrieben, daß Tommi nie Körner ausgewürgt hat und die beiden täglich Freiflug haben. Hast Du Zimmerpflanzen in dem Zimmer? Wenn ja ... raus damit aus dem "Vogelzimmer" !!! Denn die meisten Zimmerpflanzenarten sind für Vögel giftig, auch wenn sie nicht gespritzt und in ungedüngter Erde gepflanzt wären.

    Gekaufte Zimmerpflanzen sind aber IMMER gespritzt und somit giftig, zudem ist die Erde IMMER gedüngt und somit ebenfalls giftig. Wenn sie also an einer Zimmerpflanze genagt haben, kann dies die Ursache sein.
     
  18. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    Hi

    Hi Christian

    also er hat Baytril bekommen hab erfahren also gefunden dies stand drauf:
    Baytril ist ein sog. Breitbandantibiotikum mit dem Wirkstoff Enrofloxacin und gilt zurzeit als das wirksamste Antibiotikum im Kampf gegen Atemwegsinfektionen und Mycoplasmose. Es kann bei allen bakteriellen Einzel- und Mischinfektionen und Mycoplasmosen eingesetzt werden. Baytril weist allgemein eine gute Verträglichkeit auf. Es ist rezeptpflichtig bzw. nur beim Tierarzt zu erhalten.

    als er sich den tommi angeschaut hat hat er gemeint das er schwer atment deshalb..

    und ja es geht ihm besser so wies aussieht..


    danke dir für deine hilfe und pflanzen hab ich gar keine in meinem zimmer.. nur so..daran wird nicht liegen..

    lg beri
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Dachte ich mir ... ist das meistverwendete Antibiotikum zur Zeit, aber leider gegen vieles nicht wirksam.

    Da sich aber der Zustand des Vogels gebessert hat, muß die Behandlung ja wohl anschlagen. Hätte es sich beispielweise um eine trichomonadenverursachte Kropfentzündung gehandelt, hätte Baytril nicht geholfen.

    Soweit so gut, aber war nicht bislang die Rede von einer Kropfentzündung?

    Ich denke, wir haben hier verdammtes Glück, daß das Baytril wirkt, denn irgendwie haben wir keine vernünftige Diagnose vorliegen. Aber bei einem nicht-vogelkundigen Tierarzt erwarte ich an sich auch nix anderes.

    Beobachte das die nächsten zwei Tage mal genau und halte uns mal auf dem Laufenden, denn wenn der positive Trend anhält, sollte man die Medikation auch so beibehalten und muß auch den TA nicht nerven.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. beri89

    beri89 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koblenz
    gut mach ich***

    Jo mach ich ... aber es geht ihm auch deswegen besser weil ich ihm morgens und abends Hirse gebe und das hilft ihm ich wiege ihn ma heut oder morgen....

    die beiden kommen auch auf meine hand wie auf dem foto und leila auf meine schulter.... sie fliegen auch öfterer ma raus... is echt niedlich..

    und das mit dem durchfall hat sich auch gebersert.. is nur noch selten das seh ich nur morgens is wegen dem eingeweichten zwieback..
    und das aufzuchtsfutter geb ich ihnen auch seit 4 tagen leila nimmt es an aber gerade Tommi nicht so.. er kukt sich das bei leila ab und füttern sich dann..

    ich kann nur sagen das es ihm besser geht aber das is bei Vögeln nicht leicht zu sagen...

    ok ich halte euch auf dem laufenden
    Danke dir und den anderen für die fleißige hilfe..

    lg beri
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mmh, ich weiß ja nicht, er bekam ja auch vorher schon kropfschonende Nahrung.

    Stimmt, die Geier sind ziemliche Schauspieler, aber wenn Du eine Besserung beobachtest, ist sie auch da ... fragt sich nur, wann er wirklich wieder gesund ist.

    Was für Krankheitssymptome hatte er denn überhaupt genau?
     
Thema: mein welli tommi ist krank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelkundiger tierarzt koblenz

Die Seite wird geladen...

mein welli tommi ist krank - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...