Mein Welliopa

Diskutiere Mein Welliopa im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; (15-16 Jahre) hat seit Kurzem keine Schwungfedern? mehr an seinem linken Flügel - er kann nicht mehr fliegen (Stürzt ab). Woodstock frißt,...

  1. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    (15-16 Jahre) hat seit Kurzem keine Schwungfedern? mehr an seinem linken Flügel - er kann nicht mehr fliegen (Stürzt ab). Woodstock frißt, klettert, singt, flirtet und ärgert die Nymphen aber noch wie eh und je.

    Wachsen diese Federn wieder nach (ich meine die längsten Federn am Flügel) oder ist das eine Krankheit? Sollte ich zum TA - sein Verhalten ist absolut normal.

    Hoffentlich wißt ihr Rat.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bell

    Bell Guest

    Wow ! Mensch, ein stolzes Alter für einen Welli.

    Unterstütze das Federwachstum einfach ein bißchen. In dem Alter darf das ruhig mal länger dauern.

    Aminosäuren oder Avi Concept, Mineralien und Kalk in´s Futter und vitaminhaltiges Grünfutter, wenn er frißt.

    Wenn er sonst gut drauf ist, würde ich ihm den Gang zum TA ersparen.

    liebe Grüße

    Bell
     
  4. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Ich habe für meine vier Vögel vier Kalksteine, zwei Sepiaschalen und eine große Mineralstange im Noch-Käfig.

    Zusätzlich bekommen Sie gelegentlich Mineralien übers Futter (möchte nicht überdosieren). Ansonsten gibt es regelmäßig Keimfutter, getrocknete Früchte (frische werden nicht gefressen), "Grünzeug" und das Premium-Futter von Bird-Box.

    Ich habe es mal zwei Tage lang mit Nekton-Bio versucht, aber davon haben die vier Durchfall bekommen.

    Ich hoffe, das reicht, um die vier ausreichend zu versorgen (die Welli-Henne ist nämlich auch schon 14)

    Grüße
    Dunja
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Ja, ich würde sagen, daß das ausreicht. Vielleicht ist er nur irgendwo hängengeblieben und hat sich dabei die Federn rausgezogen. Warte noch ein Weilchen ab. Die Federn müßten bald wieder zum Vorschein kommen. Wenn nicht, dann kannst Du immer noch zum TA gehen. Vorrausgesetzt es geht ihm gut.

    Hast Du ein Altersheim für Welligreise :D ;) ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    :D Mittlerweile schon - als ich damals zuerst meinen Woody gekauft habe, war er noch so jung, daß er nicht mal auf der Stange schlafen konnte. Er hat die ersten Wochen immer im Sand geschlafen. Ich war damals 11 oder 12 - ich weiß es nicht mehr genau - und hatte keine Ahnung von Wellis. Nach ein- oder zwei Jahren habe ich dann Mausi dazugeholt.

    Beide Vögel habe ich heimlich von meinem Taschengeld gekauft, da meine Eltern mir das sonst nie erlaubt hätten. Aber als sie erst mal da waren... auf jeden Fall habe ich sie damals schon komplett alleine versorgt - mußte sogar das Futter vom Taschengeld kaufen.

    Darum bin ich etwas empfindlich, wenn einem von den beiden was fehlt.

    Die beiden Nymphis sind jetzt ungefähr 8 - 9 Monate alt

    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu lang für dieses Forum.

    Liebe Grüße:0-
     
  7. #6 Alfred Klein, 24. April 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Dunja

    Wenn Du den alten Knaben in die Hand nehmen kannst wäre es ganz gut mal zu schauen ob die Federn abgebrochen oder ausgefallen sind.
    Wenn sie ausgefallen sind, was ich annehme, dann war es möglicherweise eine Schreckmauser.
    Er ist dann irgendwo hängen geblieben oder was in dieser Art und hat um loszukommen die Federn abgestoßen.
    Das wäre wirklich nicht schlimm, die wachsen recht schnell nach.
     
  8. Bell

    Bell Guest

    Schöööön ! Man hört so selten, daß jemand über seine Kindheit hinaus zu seinen Geiern steht :)

    Mögen sie noch lange Leben, Deine Wellis ! ;)

    liebe Grüße

    Bell
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Nein,

    meine Vögel sind alle nicht handzahm; ich habe mir nie viel Mühe gegeben, sie zu "zähmen". Mir macht das Beobachten der vier so viel Spaß - zum "knuddeln" und "arbeiten" habe ich schließlich mein Pferd und auch bald wieder einen Hund.

    @ Bell

    Ja, das hoffe ich auch. Ich kann mir das Leben ohne meine Wellis gar nicht vorstellen, da sie mich nun schon so lange begleiten und sogar schon zwei Umzüge mitgemacht haben.

    Aber irgendwann werden wir uns wohl verabschieden müssen...

    Grüße:0-
    Dunja
     
  11. Bell

    Bell Guest

    Das gehört leider, leider dazu !

    liebe Grüße

    Bell
     
Thema:

Mein Welliopa