Meine Agaporniden

Diskutiere Meine Agaporniden im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Nach ersten Erfahrungen mit Wellensittichen (1953 war's, glaube ich) haben mich dann die Agaporniden in ihren Bann gezogen. Ich war damals bei der...

  1. #1 birdiebreed, 26. Dezember 2002
    birdiebreed

    birdiebreed Guest

    Nach ersten Erfahrungen mit Wellensittichen (1953 war's, glaube ich) haben mich dann die Agaporniden in ihren Bann gezogen. Ich war damals bei der Bundeswehr und kaufte mir ein gerade entwöhntes Rosenköpfchen-Baby (kostete 50 Mark bei 300 Mark Gehalt), das von einem selbstgezogenen WS-Mädchen bemuttert wurde. Mein "Purzel" war ein lieber, kleiner, fingerzahmer Kerl und blieb es auch, als er eine Partnerin bekam. Nur wenn sie sich zeigte (aus dem Kasten z. B., auch wenn es nur ein bißchen Kopf war), wurde er angriffslustig. Viele Jahre später mußte ich ihn einschläfern lassen, weil er seit geraumer Zeit an epilepsie-ähnlichen Anfällen litt, die immer schlimmer wurden und in immer kürzeren Abständen auftraten. Die nächsten Pfleglinge waren dann Tarantas und Grauköpfchen - Jahrzehnte lang leider ohne Bruterfolg. Lediglich bei Pfirsich- und Schwarzköpfchen konnte ich weitere Erfahrungen sammeln. Letztlich hat's dann doch geklappt: Taranta-Nachzuchten gab's 1998 und die Grauköpfchen überraschten mich im Herbst 2001 mit 2,4 Kindern und Anfang 2002 noch einmal mit 2,0. Wie war meine Freude groß, daß gerade 4 Mädchen dabei waren, nachdem ich die vielen Jahre zuvor wahnsinnig viel Geld in Graukopf-Weibchen gesteckt habe,weil sie immer wieder starben. Seit vielen Jahren suche ich nun die Unterart "ablectaneus", nachdem Nachbars Kater ins Haus eingedrungen war und ausgerechnet den einzigen Hahn dieser Art, den ich jemals sah und hatte, tötete. Was half da auch der Kostenersatz durch die Haftpflichtversicherung des Nachbarn? Auch Tips anderer Züchter (z.B. Ausstellungen in Weerselo oder Zwolle und allen anderen niederländischen Börsen) waren letztlich erfolglos. Erschreckend ist jedoch, daß viele Halter (Züchter ist wohl der falsche Ausdruck) bei uns die Grauköpfchen anbieten, aber häufig gar nicht zwischen Nominatform und Unterart unterscheiden können oder sie überhaupt nicht kennen! Nachdem meine geplanten Unterkünfte endlich fertig waren, habe ich mir im letzten Jahr auch Erdbeer- und Rußköpfchen geholt, die auch sofort mit der Nachzucht begannen. Dabei haben die Erdbeerköpfchen mich so spät im Jahr überrascht, daß ich - um die Jungen durchzubringen - noch im späten November Vorkehrungen treffen mußte, damit in der Außenvoliere wenigstens die Nachtfröste abgehalten wurden.
    Nach einer durch meine Vermieterin angestrengten Ortsbegehung durch den prozeßführenden Amtsrichter (die Vögel verursachen Geruchsbelästigung und müßten abgeschafft bzw. der Umfang müßte verringert werden, war die Klage) darf ich den bisherigen Umfang beibehalten (bis zu 20 Vögel und zusätzlich der Nachbruten, die aber innerhalb 3 Monaten abzugeben ist) und bin sehr glücklich, daß ich als Rentner (67 Jahre) folgende Vögel halten kann: je 1,1 Erdbeer-, Grau-, Pfirsich-, Schwarzköpfchen, Katharinas, WS, dazu 5,5 Tarantas und 2,2 Rußköpfchen. Bis auf die Katharinas und WS (zusammen im Käfig bzw. im Sommer in einer Voliere) haben die anderen in der kalten Jahreszeit ihre eigene Box, und ich mußte jetzt leider die Nistkästen entfernen, weil die Alttiere zusätzlich zu den Kindern wieder Eier legten und ich mich an die richterlichen Vorgaben halten will und muß. Wenn also jemand irgendeinen Hinweis auf Agapornis canus ablectaneus geben kann, würde er/sie mich außerordentlich glücklich machen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Grauköpfchen

    Hallo
    Ich habe heuer 8.8 Agapornis cana ablectaneus gezogen.Leider sind alle verkauft,vielleicht nächstes Jahr.Bin aber aus Österreich.
    Mfg Gerhard
     
  4. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo!

    @ Gerhard & Birdiebreed:

    Da ich auch Züchter von Agaporniden bin, hab Schwarzköpfchen . Hab ich von dieser Unterart der Cana noch nichts gehört und noch kein Foto gesehen.

    Hat ein von euch eins?
     
  5. #4 birdiebreed, 31. Dezember 2002
    birdiebreed

    birdiebreed Guest

    Danke für die Antwort. Bitte unbedingt melden, wenn's wieder klappt. Bin sehr, sehr interessiert und würde sogar zum Abholen selbst mit dem Auto kommen! Frohes Neues Jahr und (auch für mich) viel Züchterglück! Siegfried
     
  6. #5 birdiebreed, 31. Dezember 2002
    birdiebreed

    birdiebreed Guest

     
  7. #6 birdiebreed, 31. Dezember 2002
    birdiebreed

    birdiebreed Guest

    Leider habe ich kein Foto und kann mich auch nicht entsinnen, jemals eins gesehen zu haben. Unterschiede sind wohl meist erst feststellbar, wenn zwei Hähne beider Arten nebeneinander sitzen oder die Sonne auf die Vögel scheint. Dann schimmert der A. c. ablectaneus richtig stahlblau. Aber da viele diese Unterschiede nicht kennen, werden sie auch nicht darauf achten - und dann kommt es zu den ungewollten Vermischungen. Aus den Niederlanden habe ich Anfang des Jahres 2002 eine ähnliche e-mail erhalten, wo der Züchter diese Unterart anbietet. Auf meine Frage, ob es wirklich ablectaneus seien und ich dann kommen würde, hat er leider nie wieder geantwortet. Allen "Listlingen" (wie leicht schleicht sich hier ein Fehler ein mit "u") einen guten Rutsch und viel Züchterglück in 2003. Es ist super, seine Freude und Sorgen auf diesem Wege mit anderen teilen zu können!!!:p
     
  8. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Na dann viel Erfolg beim suchen Birdiebreed und auch dir ein guter Rutsch ins neue Jahr.

    Solltest Du mal ein Foto davon haben oder bekommen stelle es hier rein. Es kann für jeden Agazüchter/halter von nutzen sein.
     
  9. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    moin, moin,

    zu diesem thema hab ich folgendes gefunden:

    The complete LEXICON OF PARROTS - http://www.arndt-verlag.com/projekt/parse.cgi?Desc=E169.htm&Pic=169_1.JPG

    [​IMG]

    zitat:
    *****
    2. Agapornis c. ablectaneus Bangs 1918
    Blue-washed Grey-headed Lovebird
    German: Bangs-Graukoepfchen

    Description: as canus, but green generally less yellowish; head grey with faint violet tinge.
    Length: 14 cm (5.5 ins)
    Distribution: dry southwest Madagascar; intergrades with canus around Bekopata and Ankavandra.
    *****
    zitat ende

    liebe grüsse und rutscht nicht so doll - hier an der ostseee ist es schon wieder sauglatt, erst eisregen dann etwas schnee, frost, aber nun dazu strahlende sonne -
    lilli
     
  10. #9 gerhard70, 2. Januar 2003
    gerhard70

    gerhard70 Guest

    Agapornis cana

    Hallo
    Es gibt sehr viele Mischlinge von diesen Unterarten.
    Es ist ein Problem garantiert Artenreine zu bekommen.
    Die wenigen Züchter von Grauköpfchen die ich persönlich kenne ,wußten nicht einmal das es 2 Unterarten gibt.
    Bei den Hennen ist kein Unterschied festzustellen,wie schon gesagt das beim Hahn geht der Kopf ins Blaue.
    Ich habe meine aus ca. 500 Stück ausgesucht(import),wo alle Hähne diese Kopffarbe hatten.Ich züchte mit 3 Paar,wobei ich noch 3 blusfremde Hähne habe.
    Mfg Gerhard
     
  11. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Gehard,

    habe soeben ein Foto von den Agapornis cana ablectaneus gefunden!


    Der Vogel auf dem Foto müßte dann ein Hahn sein!?
     

    Anhänge:

  12. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Grauköpfchen

    Hallo
    Ja, das ist ein Hahn der Unterart.Man sieht es aber von hinten am besten.
    Mfg Gerhard
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo erst mal,
    also ich glaube nicht, dass es artenreine dieser Unterart bei uns gibt, erstens gibt es wie ihr schon angemerkt habt kaum Züchter die sie wirklich auseinanderhalten können, ich tu mir da auch immer schwer, obwohl ich ziemlich sicher bin einen Hahn dieser Unterart zu haben.
    Aber die Hennen sind meines Wissens gar nicht zu unterscheiden und wie soll das dann artenrein gehen frage ich mich.
    Ich hatte von der "Normalform" 2,0 Junge die groß geworden sind ansonsten sind noch 2 geschlüpft aber in den ersten 24 Stunden gestorben, beide von dem oben geschriebenen Hahn. Leider ging dann auch noch die dazugehörige Henne ein.
    Wie denkt ihr denn artenreine zu bekommen das ist doch gar nicht feststellbar, ich habe lange in Kassel bei der Bundesschau mit Züchtern dieser Art gesprochen, genau über dieses Thema und wir sind der gleichen Meinung, artenrein wird wohl nicht gehen außer direkt die Naturentnahme und das ist auch sehr schwierig wie ich von einem Züchter der cana schon sehr lange hat, weiß. Seine ersten waren sehr schwer an unsere Bedingungen zu gewöhnen.
    Ich halte zur Zeit 8,5 a.cana, ansonsten habe ich keine Agas.

    Noch eine Frage:
    Welche Bedingungen bietet ihr euren a.cana zur Brut und sonst, das heißt Futtermäßig und Käfigmaße, macht ihr da was besonders um den Bruttrieb anzuregen, oder ...........
    Infos sind immer willkommen, denn einfach sind die ja nicht zu züchten, ich bin schon ganz stolz dieses Jahr 2 Junge auf die Stange bekommen zu haben.
    Wie bekommt ihr eure dazu Obst zu fressen, meine sind da nicht dran zu bekommen, Grünzeug ja, aber Obst, auch Quellfutter ist nicht so der Hit, was lieben denn eure, was ist euer Grundfutter?
     
  14. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Moni,

    leider habe ich keine Grauköpfchen!

    Aber mit meinen Schwarzköpfchen habe ich im vergangenen Zuchtjahr gerade mal 3 Junge auf die Stange gebracht und das mit 3 Zuchtpaaren.

    Also mein Schwarzköpfchen fressen an Obst eigentlich nur Äpfel und die muß ich vierteln und in einem Futternapf anbieten. Ansonsten wird noch Salat, Maiskolben, ab und zu Mohrrüben, Petersillie genommen.

    Ouell,- und Keimfutter fressen meine Geier gerne, da mische ich dann immer Eifutter, STI-HO-DRU, Vitakombex, Bierhefe (fein) unter. Das wird dann alles mit gefressen.

    Was bietest Du deinen Cana als Nistkasten und Nistmaterial an?

    Konnte von einigen Züchtern erfahren, das Sie Blätter vom Rhododendron oder Holunder als Nistmaterial geben und als Nistkasten einen normalen Aga-Nistkasten oder Naturstammhöhle. Diese Naturstammhöhlen werde ich mir auch mal besorgen, denn die halten die Luftfeuchtigkeit besser als normale Kasten.

    Dann benötigen die Cana auch sehr viel Ruhe, da Sie sehr empfindlich sind gegenüber jeder Art von Störungen. Aber das weist Du ja als Züchterin besser als ich.;)
     
  15. gerhard70

    gerhard70 Guest

    Grauköpfchen

    Hallo
    Ich bin mir sicher Unterartenreine Grauköpfchen zu besitzen und zu züchten.
    Wie ich schon geschrieben habe, hatte ich meine aus einen Import von 500 Stück ausgesucht,die Hähne waren alle von einer Unterart.Also sind auch die Hennen von dieser Unterart,denn ich glaube nicht das die Henne aus einem anderen Gebiet gefangen worden sind.
    Auch meine nachgezoen Hähne haben den blauen Kopf wie die Alttiere.
    Ich habe voriges Jahr mit 3 Paaren 16 Junge gezogen.Wo bei ich zur Zucht 50% halbreife Samen gebe,mit Obst bin ich sehr sparsam.Nur im Winter wenn ich keine halbreifen Samen zur Verfügung habe ,füttere ich Apfel,Karotten,Feigen.
    Mein Erfolg bei der Zucht habe ich meiner Meinung nach,weil sich die Grauköpfchen ihren Partner wählen konnten.
    Mfg Gerhard
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Danke,
    das konnten meine auch, und dann hat es geklappt.
    Bin mal gespannt ob es dieses Jahr nochmal klappt.
    Sonst noch wer Tips?
     
  17. Riba2007

    Riba2007 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerhard, hast du noch Grauköpfchen`?

    MfG Enrico
     
  18. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Enrico,

    Gerhard wird dir nicht antworten, da er sich hier abgemeldet hat. Aber hast Du diesen Thread schon gesehen?: KLICK
     
  19. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Meine Rosenköpfchen sind doch auch schön
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 watzmann279, 21. Januar 2013
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    logisch Guido

    unsere normalen AGAS sind doch auch alle hübsch
     
  22. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Ingrid
    Agas und Normal ist schon ein Widerspruch in sich :grin2:
     
Thema: Meine Agaporniden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ablectaneus

    ,
  2. agaponiden cana alb

    ,
  3. quellfutter für Agaporniden

    ,
  4. argaponiden graukopf,
  5. taranta agaponiden,
  6. agaporniden töteten sich,
  7. agaporniden arten,
  8. agaponiden blau,
  9. erdbeerköpfchen züchter
Die Seite wird geladen...

Meine Agaporniden - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Agaporniden mit Hasen?

    Agaporniden mit Hasen?: Hallöle :) Ein guter Bekannter von mir hält zwei Hasen in freier Wohnungshaltung. Nun überlegt er seit längerem ob er sich Agaporniden anschaffen...
  4. suchen Agaporniden

    suchen Agaporniden: Hallo Ich suche für unseren Aga m oder w steht noch nicht fest, einen Partner/in in der Nähe von Bielefeld. Da wir hoffentlich das Ergebnis die...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...