Meine Agas waren in Pension.. und jetzt?

Diskutiere Meine Agas waren in Pension.. und jetzt? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Ihr, lange nicht gemeldet bei Euch. War inzwischen zwei Wochen in Deutschland endlich nach 4 Jahren Mexico. :dance: Meine Agas waren...

  1. Hanna

    Hanna Guest

    Hallo Ihr,
    lange nicht gemeldet bei Euch.
    War inzwischen zwei Wochen in Deutschland endlich nach 4 Jahren Mexico. :dance: Meine Agas waren in einer Zootierhandlung, die mir vertraut war in Pension. Nochmal zur Erinnerung: Ich habe zwei Rosenköpfchen, zwei Weibchen und eins ist eine Mischung, weil sie etwas Gelb am Kopf hat. Ich habe sie schon seit 3 Jahren und am Anfang haben sie sich gut verstanden, als sie noch klein waren, aber dann konnten sie sich nicht mehr so leiden und Jimbo hat Julia einmal sehr stark gekratzt oder gebissen. Das war im Dezember. Julia leidet noch etwas an der Wunde, weil ich zwar versucht habe, eine Halskrause anzubringen, aber das war zu stressig für sie und sie hat unglaublich gelitten. Ich hatte extra einen grossen Käfig gekauft, damit in dem irgendwann zwei Weibchen und zwei Männchen sein können, aber erstmal muss Julia wieder gesund sein.

    Jimbo war eine ganze Zeit im grossen Käfig und Julia im alten und sie standen zusammen. Dann haben wir sie in Pension gegeben und ich habe natürlich furchtbar gelitten :~ . Habe beide in den alten Käfig getan mit Abtrennung. Aber ging alles gut und sie haben sich sogar erholt zwischen den Hunden und Kaninchen und Wellensittichen und waren die ganze Zeit draussen!! War für mich ganz neu.. Dachte sie würden leiden. Und zusätzlich haben sie bei Julia einen anderen Aga reingetan (wir hatten darüber gesprochen vorher mit dem Laden, dass sie mir evtl. einen Aga leihen könnten, was ich aber nicht so gut finde, aber ich sagte, alles nach meiner REise). Sie sagten Julia hätte sich von Käfig zu Käfig mit Janosch (so nenne ich ihn jetzt) angefreundet und Jimbo wäre das egal gewesen. So haben sie Janosch mit Julia zusammengetan und es hat ihr gutgetan und ihre wunde schliesst sich.
    Ich habe nun meine Vögel abgeholt und ich sollte sie beobachten. Zusätzlich wollte mir die Frau noch einreden (als ob ich keine Erfahrungen hätte!!) Dass die Vögel viel Abwechslung brauchten und nach dem Motto, bei dir ist nichts los, und hier haben sie sich viel wohler gefühlt.. 0l
    Die Vögel sind jetzt zu dritt und stehen am Fenster zum Garten und ich glaube nicht, dass sie jetzt deswegen sich die Federn abreissen. ABer da ich jetzt den Aga von Carolina habe (von der Zootierhandlung) will sie nicht, dass ihr Vogel anfängt, sich auch unwohl zu fühlen.

    Wie findet Ihr das? Jetzt habe ich ein Männchen, was ich irgendwann abgeben muss? Ich muss unbedingt fragen, ob sie mir den verkauft, denn Julia mag ihn sehr (scheint ein Männchen zu sein, diesmal) Und Jimbo ist meiner Meinung nach eifersüchtig, wenn die beiden sich kraulen ist doch wohl klar!! Die von der Tierhandlung haben in zwei Wochen nicht beobachten können, was ich seit Sonntag gespürt habe? Wie lange hält Jimbo das aus?
    Wie würdet Ihr das machen? Wir suchen ein Männchen für Jimbo und ich möchte die vier irgendwann in dem grossen Käfig haben ohne Streiten und Federrupfen.

    Falls Euch noch etwas unklar ist...

    Eure HannaSilke :cheesy:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 18. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo hanna,

    das fände ich gemein, julia und janosch jetzt wieder zu trennen. dann hätte man sie von vorne herein nicht zusammensetzen dürfen.
    die zwei müssen unbedingt zusammenbleiben, und jimbo braucht auch noch einen mann! :jaaa:

    für mich spricht alles dafür, dass julias schlechte gesundheitliche konsitution auch mit ihrem frust zusammenhängt, kein echtes paar mit jimbo gewesen zu sein. schließlich scheint es ihr jetzt besser zu gehen.

    gruß,
    claudia
     
  4. Hanna

    Hanna Guest

    aber arme Jimbo

    Da hast Du Recht.

    ABer Jimbo? Soll sie weiterhin zugucken wie die beiden sich knuddeln? Ich weiss nicht, wie lange das dauert, bis wir ein Männchen gefunden haben. ABer mal sehen ich werde viel mit Jimbo reden.

    Und was meinst Du dazu, dass Agas viel Trubel brauchen, wenn in den Websides steht, dass sie einen ruhigen platz brauchen und nicht so viele laute Geräuche usw.? In der Zootierhandlung waren viele Hunde und andauernd kommen Leute und gucken die Tiere an, naja ich weiss nicht wieviele, aber ist viel lauter als bei mir.
    Langweilen sich wirklich die Agas auch wenn es drei sind? Ich kann das gar nicht glauben.
    Wir gucken gerade nach einem anderem Stellplatz im Haus: Dürfen sie Sicht auf den Fernseher haben oder nicht? Die Distanz wäre so um die 2 m oder mehr.
    Mal schauen..
    Gruss
    HannaSilke
     
  5. #4 claudia k., 19. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo hanna,

    ja, ich denke jimbo leidet, mal abgesehen von dem anderen pärchen - agas sind einfach nicht zum alleinsein geschaffen. er ... ach nein, sie ... braucht so schnell es eben bei dir in mexico geht, auch einen partner.
    wenigstens ist jimbo nicht ganz alleine. und hoffentlich fängt sie nicht irgendwann an, bei dem pärchen dazwischenzufunken.

    agas reagieren sehr stark auf ihr umfeld. je mehr "leben in der bude", desto aktiver werden auch die agas. aber sie brauchen auch ihre ruhephasen. das ist meine erfahrung.
    wenn sie freiflug, spiel- und nagemöglichkeiten haben, nehmen sie sich die "action" die sie brauchen.

    gruß,
    claudia
     
  6. #5 claudia k., 19. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nachtrag

    habe noch was vergessen.
    sie sollten nicht zu nahe am fernseher stehen. ich finde zwei meter abstand zu wenig. von wegen elektrosmog, unsere exoten sind ja viel empfindlicher als wir. aber so genau kenne ich mich da auch nicht aus.
    wenn ich meine agas fliegen lasse und dabei fernsehgucke, interessieren sie sich überhaupt nicht für die flimmerkiste. ob der blick darauf für sie schädlich ist, weiss ich ehrlich gesagt nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen. vielleicht meldet sich jemand an dieser stelle, der sich damit besser auskennt. :+klugsche :wink:

    gruß,
    claudia
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :0- Hallo Hanna, ich kenne mich gewiss nicht besser aus als Claudia, aber 2 Meter bis zum TV wäre mir auch zu wenig Distanz für die Agas. Ich habe meine ca. 5 Meter von der Flimmerkiste entfernt in der Volie und sie mögen die Vibrationen und Schwingungen vom Fernsehen nicht. Keine Ahnung warum, ich habe sie deshalb schräg gestellt wenn wir fernsehen und lege noch ein gefaltetes dickes Badetuch an die Ecke, damit sie nicht gestört werden. Ich denke immer, so kleine Wesen sind für unsere Hightech-Welt irgendwie nicht geplant und gebaut. Deshalb vermeide ich das, wo ich nur kann, einfach gefühlsmässig. Und hoffentlich findest Du noch einen Mann für Jimbo, das ist wirklich ein Problem 8o Und mach Dir keine Sorgen, dass nicht genug los ist in der Umgebung Deiner Agas! Ich glaube die haben genug Aktion, wenn sie wollen. Und wie Claudia schon sagt, die Agas brauchen ihre Ruhephasen. Meine sind nach dem Rumtoben oft so müde wie kleine Kinder und wenn dann ein Hund bellt, oder irgendwer bohrt oder Krach macht, dann beschweren sie sich richtig und sind sauer, weil sie dösen wollen. Liebe Grüsse
    von Andra :0-
     
  9. Hanna

    Hanna Guest

    meine wollen sogar TV gucken..

    Also wir gucken sowieso nicht viel Fernsehen, nur so nebenbei, aber wenn meistens Abends und dann habe ich so´n bisschen die Decke an einer Seite runtergemacht, damit sie nicht in den Fernseher gucken und was passiert? Ich erwische Jimbo, dass sie dann sich eine andere Ecke aussucht und auf den Fernseher guckt.. findet sie wohl gut, aber ich schiebe sie dann doch noch weiter weg.

    Ich meine auch, dass zuviel Chaos nicht gut für sie ist, aber die Federn von Jimbo sind echt nachgewachsen und die von Julia auch! Komisch.. sie mochten wohl die Gegenwart der anderen Agas.

    Ich werde versuchen für Jimbo einen Lover zu finden, das ist klar bloss schwer.. :~
    Gruss
    HannaSilke
     
Thema:

Meine Agas waren in Pension.. und jetzt?

Die Seite wird geladen...

Meine Agas waren in Pension.. und jetzt? - Ähnliche Themen

  1. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  4. agas zähmen

    agas zähmen: [ATTACH] Also ... dass wird sich jetzt ziemlich komisch anhören,aber ich habe seit kurzem zwei agas (pfirsichköpfchen) Und ich wollte sie ja auch...
  5. Ich habe mir neue Agas zugelegt

    Ich habe mir neue Agas zugelegt: Hallo Ich habe mir 2 Agas zugelegt´- ein Pfirsichköpfchen und ein Rosenköpfchen das sinsdse :))[ATTACH]