Meine arme Tapete!!! *grmbl*

Diskutiere Meine arme Tapete!!! *grmbl* im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Seit neuestem versucht klein Poldi meine Tapete zu zerschreddern, was ihm leider auch bereits in Teilen gelungen ist... -da hab ich nich...

  1. sunny81

    sunny81 Guest

    Seit neuestem versucht klein Poldi meine Tapete zu zerschreddern, was ihm leider auch bereits in Teilen gelungen ist... -da hab ich nich aufgepasst- :lekar: :+popcorn: :baetsch: Jedenfalls versteh ich das nicht so ganz, er hat ja schließlich mehr als genug zum Zerschreddern im Heim (Apfelbaumäste, Sitzbrettchen, Vitamin-Mineralsitzstange) und aussen auch (Vogelbaum, freihängender Turnplatz) - wieso ausgerechnet die Tapete??? :+screams: :heul:
    Ich hab jetzt überlegt an der Wand hinter und neben dem Heim (da kaut er immer, wenn ich nicht aufpasse) Plexiglas- Scheiben anzuschrauben. Hat da jemand Erfahrung mit?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Traumfeelein, 5. Juli 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen,

    also ich kenne das auch. Direckt nachdem ich neu renoviert hatte, wurde die neue Raufaser angeknabbert.

    Ich habe im Wohnzimmer ein weißes Bettlaken vor die weiße Wand über den Schrank gemacht. Fällt nicht so dolle auf. Im Zimmer meiner Tochter, die Wände dort sind türkis, da wollte sie kein weißes Laken vor haben, da habe ich Windowscolor-Volie mit Powerstrip festgemacht, weil an der Wand noch nicht mal eine Heftzwecke hält. Naja, und weil die Volie nur einen Meter breit ist, der Schrank aber mehr als 3m, mußte ich also drei nebeneinander machen. Die kleinen Racker haben daraufhin da wo die Volien aneinander stoßen geknabbert. Daraufhin habe ich da wo die Nähte sind, eine Glasscheibe von alten Bilderrahmen drangemacht. Jetzt wird nicht mehr über den Schränken geknabbert sondern unten über den Fußleisten, also da habe ich jetzt auf einer Seite auch eine große Glasscheibe gemacht. Über die Türrahmen und Bilder habe ich jeweils Windowscolor-Volie gemacht, so das sie nicht mehr darauf landen können. Die Voliere steht auf Rollen, die kann man von der Wand abschieben, wenn die lieben Geierleins draußen sind. Das heißt wenn man es nicht vergißt. Ist mir einmal passiert. Nach fünf Minuten hatten sie schon ein großes Stück Tapete abgeknabbert, Rauhfaser scheint ihnen besonders gut zu schmecken. Bin mal gespannt wann sie eine neue Ecke zum knabbern gefunden haben.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  4. #3 Federmaus, 5. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Weil es Spaß macht verbotenes zu tun :honks:
     
  5. Gill

    Gill Guest

    Hallo Eva!
    Das muss ja witzig aussehen bei Euch zu hause.... :p
    Bei mir haben damals nicht die Nymphen Tapete geschreddert, sondern meine Wellis. Und als ich dann aus der Wohnung ausgezogen bin (das Haus gehört zum Glück meiner Oma) fehlte also ein richtig schönes, tellergroßes Stück Tapete. Eigentlich wollte meine Nachmieterin das Zimmer eh neu tapezieren, aber da der Raum so viele ekelige Ecken hat, hat sie`s doch gelassen und hat einfach nur ein neues Stück Tapete rübergeklebt . :cheesy:
     
  6. #5 Traumfeelein, 5. Juli 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Vanessa,

    naja, nicht schön aber selten *grins* Aber es sieht immer noch besser aus wie überall bis auf den Putz abgefressene Tapeten. Aber Du wirst lachen, das weiße Laken über den Schrank fällt weniger auf wie die Volie im Zimmer von Monique.
    Die Volie und die Glasscheiben kann man ja schnell wieder entfernen, wenn wir mal ausziehen sollten. Was ich aber eigentlich nicht möchte, ich wohne hier immerhin schon 25Jahre. Vor allem aber muß ich nicht alle naselang lang alles wieder neu renovieren.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  7. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn die Pieper auf die Idee kommen, das Window-Color anzuknabbern könnte das tödlich sein , die enthaltenen weichmacher lösen sich auf und zurück bleiben glasähnliche Scherben
     
  8. #7 Baumbart, 6. Juli 2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Ja, und wenn die Pieper gegen die Scheiben fliegen können sie sich das Genick brechen und wenn sie in der Kloschüssel baden können sie ertrinken und wenn es ganz dumm läuft, können sie an einem übergroßen Kern oder am Sand ersticken.
    Man kann Gefahrenquellen minimieren, aber man kann es auch übertreiben.
    Wer hindert denn in Australien die Vögel daran alles anzuknabbern?
    Sicherlich fällt es dort auch nicht so auf, wenn ein einzelner vom Baum kippt, aber wie hier manchmal über die Vögel geredet wird, hätten die Tiere schon ausgestorben sein müssen.

    Das hat auch was mit Lerneffekt zu tun.
    Sie müssen manche Sachen anknabbern um zu wissen, ob sie das für ihren Körper oder sonstiges (Nistbau, etc.) benötigen.

    Mit ein bißchen Glück lassen sie es dann auch wieder nach.
    Wenn nicht, viel Spaß beim Renovieren. :D

    Das ist eine der Risiken der Vogelhaltung! :)
     
  9. #8 heike-mn, 6. Juli 2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    ich habe hinter die Voliere über die normale Raufasertapete noch mal ein paar Bahnen Tapete gehängt, mit kleinen Nägeln an der Wand befestigt. Es sieht nett aus, wie ein übergroßes Bild, da darf nach Herzenslust geschreddert werden, wenn es denn sein muss, die Tapete ist ja jederzeit austauschbar und die Motive wechseln auch, wenn die Rolle Tapete leer ist :). Alles, was verboten ist, macht am meisten Spass und so kann ich die lieben Kleinen ein bisschen überlisten.
    Solltest Du sowas in Erwägung ziehen, achte bitte darauf, dass Du nur Papiertapete nimmst, das ist keine Übertreibung, sondern nur ein gutgemeinter Rat, so wie Kathrins Rat auch. Ich bin nicht scharf darauf, die Vögel alles antesten zu lassen, damit sie merken, dass es ihnen doch nicht gut bekommt.
    Der Vergleich zu den Vögeln in Australien hinkt schwer, da die Verhältnisse dort völlig andere sind und die Tiere Erfahrungswerte haben, die sie hier nicht erhalten können.
     
  10. #9 Federmaus, 6. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Da gibt es die von Menschen geschaffenen Gefahrenquellen wie Bleibänder, Window-Colour Bilder (die auch Blei enthalten), giftige Zimmerpflanzen, ....... Zimmerbegrenzungen durch Fenster nicht.
    In Australien lernen sie von den Älteren im Schwarm was gut für sie ist, das haben unsere Wohnungsvögel ja auch nicht.
     
  11. Baumbart

    Baumbart Guest

    Laut meiner Bekannten (die war ein Jahr auf dem Strafgefangenen-Kontinent) fallen dort in schöner Regelmäßigkeit die Nymphen auch in die Vororte der größeren Städte ein, benutzen alles und hinterlassen auch nicht nur Sonnenschein.
    Trotzdem überleben sie diese Ausflugs-Massaker! :D
     
  12. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    alle ? Oder nur einige ? Überleben auch die, die aus lauter Neugier sich an offenen Dosen geschnitten haben, die Plastik gefressen haben, weil da vorher was gut Riechendes eingerollt war ?
    Der Vergleich hinkt nach wie vor, denn in Australien ist es den Menschen egal, ob von einem 1000er Schwarm 500 nicht überleben. Aber wenn es meine Pfleglinge sind, die in meiner Obhut sind, die sich das nicht ausgesucht haben, habe ich darauf zu achten, dass ich mögliche Gefahrenquellen eleminiere, das ist meine Verantwortung.
     
  13. Gill

    Gill Guest

     
  14. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hi Vanessa,
    lass mich überlegen :), wir haben jetzt das dritte Motiv, ich kaufe immer drei Rollen, eine Rolle brauche ich pro Wechsel (4 Bahnen), sind das 36 Bahnen, oder ? :+pfeif: Ein weiterer Vorteil ist, dass das Wasser, was durch das Einsprühen der Sittiche an die Tapete geht, einzieht und nicht herunterläuft. Die Raufaser dahinter bleibt trocken, weil die Extratapete nicht ganz eng aufliegt. Ich denke, so lässt sich auch eventueller Schimmelbildung (ja ja, wieder son Risiko :0- )
    vorbeugen.
     
  15. #14 Federmaus, 6. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hihihi suuuuuuper Idee :gimmefive :lekar:



    Das sehe ich auch so. Es ist meine Verantwortung die Gesundheit des Vogels zu erhalten und ihn vor Gefahren zu schützen. Ich weiß alle Gefahren sind nicht aus der Welt zu schaffen, bzw Nymph findet Sachen an die Du nicht denkst. Aber wenn es einem Auffällt dann sollte es Vogelsicher gemacht werden.
    Wieviele Hausgenossen sterben unnötig durch Gefahren im Haushalt wie Vergiftungen.
     
  16. Baumbart

    Baumbart Guest

    Natürlich hinkt der Vergleich, da die Sachen, die Du beschrieben hast, ja auch schon fast Fallen gleichen.
    Ich sagte ja schon, daß man Gefahrenquellen minimieren sollte, trotzdem werden wir das nicht immer schaffen, da wir uns doch nicht so gut in die Hirne der Kurzen reindenken können.
    Ich kann definitiv nicht alle Sachen sagen, die für einen solch kleinen Puper magisch anziehend wirken, aber ich versuche zumindest auftretende Übel zu beseitigen.
    In der Natur schafft der Vogel das alleine, und bei unseren Eingriffen in die Natur, auch in Australien, schafft der Vogel das auch.

    Wo ich Dir unumwunden Recht gebe ist der Punkt, wenn ich mir ein Tier ins Haus hole, hab ich die Verantwortung!
    Das bedeutet auch, die Gefahrenquellen zu minimieren.
    Was ich mir nur manchmal wünschen würde, ist, daß Ihr den Kurzen mehr Grips zutraut. Denn clever sind sie!
     
  17. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    ja, das sind sie, wie meine Nymphenhenne, die in der Vogellampe einen Kurzen verursacht hat und einige Wochen einen schwarzen Schnabel hatte :s .
    Das war unglaublich clever.
    Das Kabel war extra gesichert und ein Spalt von ca 1 cm hat gereicht, um es anzufressen, da ich den Stecker ja nun leider noch bewegen musste.
    Oder mein Wellimännchen Torsten, der mit Begeisterung ein Buch angenagt hat und dann hinter das Regal gefallen ist, weil er sich selber seiner Rausklettermöglichkeit beraubt hat, das war auch ziemlich clever.
    Als Vogelhalter lernt man mit den Jahren dazu, was alles Verführerisch sein könnte, klar, wenn man die Tiere 100% schützen will, hilft eigentlich nur ne geschlossene Stahlvoliere, aber das wäre dann in der Tat übertrieben ;)
     
  18. Baumbart

    Baumbart Guest

    Deswegen sagte ich ja, man kann nicht auf alles kommen, was so ein kleines Vogelhirn für anziehend findet. :D

    Und bei solchen Experimenten werden auch weiterhin Vögel auf der Strecke bleiben, leider. Und traurig für den jeweiligen Fürsorger!
    Aber deswegen nehm ich den Kurzen nicht die Kreativität oder ihre Bewegungsfreiheit.
    Ich versuche nur die Gefahrenquellen zu minimieren!

    Einigen wir uns einfach drauf, daß wir alle nur das Beste für die kleinen Puper wollen! :jaaa:
     
  19. #18 Federmaus, 6. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Genau :jaaa: :cheesy:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Traumfeelein, 6. Juli 2004
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Federmaus und Kathrin,

    ich habe nicht die Window-Color Bilder, sondern nur die Folie, die ist nicht angemalt. Die ist so angebracht das sie nicht daran knabbern können, das ist zu glatt um das ihr Schnabel greifen könnte, und sie ist etwa 7mm dick. Außerdem steht das Ende von Folie etwa 25cm an den Seite vom Schrank über. Also so lange Hälse haben die Nymphies nun doch nicht. Und da wo die Nähte sind, habe ich eine Glasscheibe hingemacht, die können sie nicht anknabbern.

    Aber mal ne Frage, wieso enthalten diese Window-Color-Bilder den Blei? Die werden doch auch in den Kindergärten von Kindern bemalt. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, das die wenn die wirklich Blei enthielten in Kindergärten verwendet werden. Und wo soll denn das Blei sein. In der Folie doch wohl nicht. Und in den Farben die verwendet werden doch wohl auch nicht, denn das wäre doch dann auch für die Kinder gefährlich.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein

     
  22. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo,
    um die Tapete zu schonen habe ich es ihnen verboten nochmal an die verputzten Löcher zu knabbern und oh,Wunder,sie haben sich daran gehalten,leider habe ich vergessen zu erwähnen,das sie auch die Tapete am Rand in Ruhe lassen sollen. 8o :D
    Na ja,etwas gutes hat es ,ich spare Grit. :p
     

    Anhänge:

Thema:

Meine arme Tapete!!! *grmbl*

Die Seite wird geladen...

Meine arme Tapete!!! *grmbl* - Ähnliche Themen

  1. Vorkehrungen gegen Milben und Tapete anfressen

    Vorkehrungen gegen Milben und Tapete anfressen: Hallöchen. Ich wollte einmal fragen, ob ihr ein paar Tipps (außer natürlich putzen) für mich habt, um noch zusätzlich Vorkehrungen zu treffen,...
  2. 4 arme kleine Hochzeitstauben

    4 arme kleine Hochzeitstauben: Standort 74078 Heilbronn Die Tiere wurden am Boden kauernd gefunden und aufgepäppelt. Ausser Federlingen ( wird behandelt ) sind die Tiere...
  3. 2 arme Kerlchen und unser schwieriger Start ins gemeinsame Leben

    2 arme Kerlchen und unser schwieriger Start ins gemeinsame Leben: Hallo Ihr Lieben, ich bin schon seit einem halben Jahr ca ein stiller Mitleser in Eurem tollen Forum und konnte schon viele für mich ungeklärte...
  4. Arme Panamaamazone

    Arme Panamaamazone: Hallo, an einigen Stellen ist hier ja bereits von Herrn Lora zu lesen gewesen. (ist hier nachzulesen) Jetzt auch mal hier die Vorstellung. Lora...
  5. Armer Graupapagei?

    Armer Graupapagei?: Schaut mal, diese Meldung habe ich grad bei Welli.net gelesen....