Meine Befürchtungen haben sich bestätigt...

Diskutiere Meine Befürchtungen haben sich bestätigt... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; ... mein Schneeweißchen ist ein Hahn. Dies das Ergebnis der DNA-Analyse. Bei Martha konnte leider kein Ergebnis gewonnen werden. Aber...

  1. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    ... mein Schneeweißchen ist ein Hahn.

    Dies das Ergebnis der DNA-Analyse.

    Bei Martha konnte leider kein Ergebnis gewonnen werden. Aber nachdem die Kleine ein geperlter Weißkopf ist, kann ich bei Ihr auf die Jungmauser warten und hoffen, dass dann hier die Experten das Geschlecht mittels Fotos ermitteln können. Ich sag immer noch "Sie", da Ihr Verhalten eher auf ein Weibchen hindeutet und der Züchter sie auch als Weibchen abgegeben hat.

    Was nichts daran ändert, dass ich nun zumindest 3 Hähne habe.
    Derzeit macht sich das durch vermehrten Lärm, da gegenseitiges (nutzloses) Anbalzen bemerkbar. Ich befürchte das evtl. noch Eifersucht dazukommen wird, wenn meine Martha erst mal Geschlechtsreif wird und einen der Herren auserwählt.

    Was soll ich denn nun machen?
    Derzeit hätte ich schon Platz für 6 Vögel. (16qm Vogelzimmer)
    Aber ich denke, dass bei vermehrter Vogelzahl die Urlaubsbetreuung immer schwieriger wird.
    Wie groß müsste eine Voliere für 6 Vögel sein? Bei Umzug, falls es da kein Vogelzimmer gibt.

    Zudem war mein Mann schon gegen die ersten beiden Vögel :+schimpf

    Der ist für einen Tausch (Hahn gegen Henne).


    Was ist denn die bessere Lösung?
    Wie schlimm wäre ein Tausch? Es wäre dann das dritte Zuhause.

    Hoffentlich ist wenigstens Martha ein Mädel. Ab wann machen denn Photos zur Geschlechtsbetimmung Sinn? Derzeit ist das Gefieder sehr stark geperlt.


    Viele Grüße
    Ute
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Jetzt dachte ich schon, es gab einen Todesfall o.ä.8o

    Für sechs Vögel kann eine Zimmervoliere von 2 m Länge, 1 m Breite und ca. 1,80 m Höhe ausreichen, wenn sie Freiflug bekommen.

    Das ist eine Gewissensfrage. Ich stand damals bei zwei Vögeln vor der Wahl, einen Hahn abzugeben und gegen eine Henne zu tauschen. Ich habe den Tausch gewählt. Allerdings waren die Vögel bei mir in ihrem ersten Zuhause.
    Wenn Du Platz hast, dann brauchst Du nicht unbedingt zu tauschen.

    Ab etwa einem Jahr. Die Jungmauser setzt meist mit etwa neun Monaten ein, wenn sie geschlechtsreif werden. Aber dann wechseln sie oft auch nicht punktgenau ihr Gefieder. Also rechne mal 12 Monate, bis Du ziemlich sicher sein kannst.
    Perlung kann, wenn Du Glück hast, Henne bedeuten. Aber im Jugendhalter sind beide Geschlechter geperlt, die Hähne färben (meistens, nicht immer) nach der Jugendmauser um.
     
  4. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo , Du Arme ich hatte es schon befürchtet !
    Ich drücke die Daumen , dass Martha eine Henne ist !
    Lass Dich mal drücken !:trost:
    Du wirst schon die richtige Lösung für Euch finden !
    Die Entscheidung , kann Dir leider keiner abnehmen , das liegt ganz allein bei Dir (ich würde aufstocken:D ) !!!!
    Falls Du Dich für noch zwei Hennen entscheiden solltest , kann ich Dir nur den Rat geben , hole Dir zwei Geschlechtsreife 100% Hennen dazu !!!
    Viel Glück bei dem Vorhaben , zu dem Du Dich entscheidest !!!:zustimm:
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ute :0-


    Das ist natürlich eine doofe Situation :zzz: :zzz: .

    Wenn Du keine Hennen mehr aufnehmen kannst würde ich Dir trotz der Vorgeschichte (lieber 3. od 4. Hand als unglücklich) zu einen Tausch oder Abgabe in gute Hände raten.

    Die Mindestmaße hat Dir Stefan schon geschrieben. Eine Volie so groß, dass sich der tägl. Freiflug erübrigt, ist bei Wohnungshaltung kaum möglich (z.B. Dein jetziges Vogelzimmer).


    Wie Stefan schon schrieb ~1 Jahr. Oft outen sie sich aber schon vorher. Wie alt ist Deine Martha den jetzt ??? Singt und klopft sie oder sitzt sie waagrecht auf der Stange und gluckert dabei ???
    Dies sind zwar geschlechtsspezifische Zeichen, werden aber von unseren Imitierbegabten Nymphies ab und zu nachgemacht.
     
  6. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    @ Steffi
    So ist das halt, wenn man "nur so" im Tierheim vorbeischaut.
    Man hat einen Vogel :D

    @ all
    Bei Martha vertrau ich auch ein bisserl auf das Vererbungswissen des Züchters, wobei ich weiss, dass man auch diesen nicht bedingungslos trauen kann.

    Vom Verhalten mag ich gar nix mehr sagen, da mich Schneeweißchen auch einige Monate an der Nase rumgeführt hat ehe er begonnen hat sich zu outen. (Vermutlich weiss er, dass ich ihn jetzt kaum noch hergeben kann)

    Ich persönlich bin ja für aufstocken, weil ich nicht wüsste welchen der Hübschen ich weggeben soll. Sie kommen ja auch alle gut zusammen aus. Einzig Martha ist noch ein bisserl Aussenseiter, da sie einfach noch zu jung für den Rest ist. Und / Oder weil sie auch noch als einziges ein Weißkopf ist. Aber auch sie wird immer besser akzeptiert.

    Und mit Euren ganzen Beiträgen habt Ihr mich überzeugt, dass Sie im größeren Schwarm (sprich zu Sechst) auch glücklicher sind.

    ABER (leider) hat mein Mann auch ein gewissen Mitspracherecht.

    Und so werdet Ihr gleich eine neues Thema von mir finden:
    Ich glaube nämlich nicht, dass Tauschen so einfach ist.
    Ich begebe mich einfach mal auf die Suche nach einem Guten Zuhause und einer netten Henne. Und wenn es sowas nicht gibt,.... dann werden es halt doch 6 Vögelchen.

    Wenn das kein Kompromiss ist!
    (Da kann doch nicht mal die Steffi schimpfen :zwinker:
    - Nicht persönlich gemeint, aber ich hab schon mitbekommen, dass du es gar nicht magst, wenn man Vögel wieder "abschiebt")
     
  7. #6 Traumfeelein, 6. Dezember 2005
    Traumfeelein

    Traumfeelein Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/Wuppertal
    Hallöchen Allerseits,

    ich frage mich immer wieder warum Hähne nicht miteinander glücklich sein sollen. Flöckchen war auch jahrelang mit seinem Timmy glücklich gewesen, und war höchst unglücklich als Timmy starb. Und so gibt es auch Hennen die miteinander glücklich verpaart sind. Ich glaube nicht das in der Natur immer nur gegengeschlechtliche Paare zusammen kommen. Sicher, wenn man zwei oder drei Hähne hat, kann es etwas lauter werden wenn sie sich gegenseitig anbalzen. Aber das kann auch sein wenn ein Hahn von seiner Angebeteten nicht erhört wird. Oder es kann auch Geschreie geben wenn einer der Hähne oder Hennen dominant ist. Aber das kann es auch bei gegengeschlechtlichen Paaren geben. Ich habe auch mehr Hähne wie Hennen, und alle vertragen sich super. Zwei Hähne davon sind miteinander verpaart.
    Warum also nicht erst mal abwarten ob die drei Hähne miteinander auskommen? Wenn man nicht züchten will, dann ist das doch eigentlich egal.

    Liebe Grüße

    Eva, das Traumfeelein
     
  8. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo , den Kompromiss finde ich gut , haste recht !!!
    Probleme sind dazu da um gelöst zu werden und dazu stehe ich , ich würd nicht sagen, dass ich dagegen bin wenn jemand seine Tiere abgibt oder abschiebt , bei manchen ist es wirklich das Beste !!!!
    Es kommt halt immer auf die Situation an , ich habe lange genug im Tierheim gearbeitet und habe einiges erlebt was Tierabgaben angeht , das kannste glauben das ist kein Zuckerschlecken !!! Vorallem muss man sich wirklich vergewissern , wo man sein Tier hingibt !!!


    Zu dem mit den Hähnen glücklich miteinander leben , kann ich aus eigener Erfahrung schreiben , würde ich nie wieder tuen !!! Meine beiden Schwulen lebten einige Jahre alleine zusammen und haben sich jetzt getrennt seit es Hennen in ihrer Umgebung gibt ! Auch waren sie anscheinend nicht glücklich als keine Hennen da waren , sonst hätten sie sich nicht gegenseitig gerupft !
    Mag sein dass es bei einigen gut geht aber wenn schon eine Henne vorhanden ist + drei Hähne , bin ich überzeugt , ist Stress vorprogrammiert !
     
  9. g.ute

    g.ute Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    93xxx
    Wie hat ein Freund von mir gesagt:
    "Drei Männer und eine Frau, dafür wurden schon Kriege geführt"

    Zum Glück kann ich mir mit der Suche Zeit lassen, da erstens das Mädel noch nicht geschlechtsreif ist und zweitens es kaum Streit unter den Vieren gibt.

    Ich denke auch, dass ein ausgeglichenes Verhältnis besser ist. Ich seh ja wie verzweifelt Schos die anderen anbalzt, weil er einen Partner sucht.

    Und wer sagt, dass Martha ihn auserwählt? (Die Chancen bei zwei Mädels sind zumindest verdoppelt)


    Und hier noch ein Geständniss:
    Ohne das Veto meines Mannes, würde ich sofort zwei zusätzliche Hennen holen. Ich bin doch schon vom Vogelvirus infiziert.


    Gruß
    Ute
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Deine Einstellung finde ich gut !!!:zustimm:
     
  12. Poie

    Poie Guest

    Hallöchen! :-)

    Also, ich hatte jetzt ein gutes Jahr lang auch drei Herren + eine Dame (da ein vermeintliches Pärchen sich nach dem Kauf als 2Hähne herausstellte) un deine ganze Weile ging das recht gut.

    Doch nun merkte ich das die zwei unverpaarten Herren immer gereizter wurden und untereinander auch immer öfter "stritten", sie wirkten nicht wirklich happy und ich beschloß jetzt noch 2 Damen dazuzuholen.
    Hab' ich dann vorgestern auch gemacht.
    Jedoch direkt von einem Züchter, damit es auch wirklich Hennen sind! :D

    Das ist zumindest die Erfahrung die ich mit meinen gemacht habe und ich denke das es ausgewogen schon besser ist!!!
    Obwohl ich auch nie so viele wollte, jetzt hab' ich einen richtigen Schwarm, denn morgen bekomme ich noch ein Albino/Weißkopf Paar, dann sind es 8 und das reicht dann auch. :~ :~

    Viel Glück mit den Deinen g.ute!

    *glg*
    Poie
     
Thema:

Meine Befürchtungen haben sich bestätigt...