meine beiden Grauen und ich...

Diskutiere meine beiden Grauen und ich... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; @ Kirsten, ich bewundere Margaretha sehr und sie hat meine ganze Hochachtung. Was sie alles für ihre Lotte tut ist unglaublich... ich habe...

  1. #41 Pippilotta, 28. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2011
    Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    @ Kirsten,

    ich bewundere Margaretha sehr und sie hat meine ganze Hochachtung. Was sie alles für ihre Lotte tut ist unglaublich...

    ich habe diesen Thread noch nicht ganz gelesen, es ist fast nicht nachvollziehbar wieviel Liebe sie für ihr krankes Tier enpfindet und was sie alles für ihre Lotte macht. Respekt.

    @ Dorit, unsere Grauen sind extrem schlau, das habe ich auch schon festgestellt, und wenn ihnen etwas gefällt, dann wird es immer wieder gemacht...

    meine Pippilotta hatte auch absolut keine Angst vor der Katze...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Pippilotta,auch von mir schön das du hierher gefunden hast.Und obwohl du ein neuer Graupihalter bist ist alles so schön für deine Lieblinge bei dir.Und du lässt alles nur erdenkliche für deine Süßen machen.Es ist immer ein leichtes wenn man einen Mann hat und sagen kann,mach mal! aber du bewältigst das auch so,finde ich einfach nur ganz toll. Liebe Grüße Mäxle
     
  4. #43 wuselkueken, 29. August 2011
    wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Hallo Pippilotta,

    danke für die tollen Fotos! Ich bin auch total beeindruckt wie toll du dich um deine Tiere kümmerst! Du bist eine prima Papageienmama! Weiter so!

    LG,
    Nadine
     
  5. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Hallo Mäxle und Nadine,

    danke für euer Lob, das macht mich ganz verlegen, freut mich aber...

    ja Mäxle, wenn mein Mann das alles noch erlebt hätte, das wäre sehr schön, insgeheim hat er schon auch mit dem Gedanken geliebäugelt das wir uns einen Papagei anschaffen...
     
  6. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Meine Pippilotta spricht Dialekt!!!

    Ich denke ich höre nicht richtig heute Morgen, sagt sie doch glatt zu mir "Pfiad´di", ...*lach*...

    das hat sie absolut nicht von mir, ich sage immer Tschüß, Pippilotta, Tschüß Anton, wenn ich von der AV weglaufe und sie ruft mir dann auch immer "Tschüß" nach.
    Das "Pfiad`di" hat sie von meinem Nachbarn aufgeschnappt, der ruft immer zum Fenster raus, das heißt nicht "Tschüß, bei uns im Allgäu heißt das "Pfiad di", und ihr seid "Allgaier Babageie"...

    ich bin Rheinländerin und habe in`s Allgäu geheiratet...:)
     
  7. Ellichen

    Ellichen Guest

    Liebe Constanze,
    war auch am über legen was heißt das...gg warte mal da kommt sicher noch mehr vom Nachbarn...gg
    Aber schön ist es,wenn man doch ungewöhnliche Worte hört...
     
  8. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ja, das ist wohl wahr, lachen mußte ich...

    ich habe neues Spielzeug für sie, wir haben heute Morgen schon fast 2 Std. gespielt, sie waren Beide erst sehr zurückhaltend, Pippilotta sagar ängstlich, ich habe ihnen "Vorgespielt" habe die Spielsachen in den höchsten Tönen angeprießen (Manuela hatte dies in einem Thread einmal erwähnt), und siehe da, auf einmal sind sie hergeflogen und haben mitgemischt...

    es hat so schön umhergebammelt und die Glöckchen, die hatten es Anton angetan...

    am besten haben ihnen die Schnuller gefallen, auf denen kann man ja wunderbar rumbeißen...:)
     
  9. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich habe wieder ein paar Fotos von meinen Beiden gemacht, ich hoffe doch sie gefallen euch...

    Anton ist sehr neugierig, und er spielt sehr gerne, Pippilotta sieht erst ein wenig zu und spielt dann aber auch mit.

    wenn sie dann noch Anton das "Spielzeug" (Schnuller, Holzklötzchen u.a.) wegnimmt ist das Gezeter da...*lach*...

    Den Anhang spielen 1.jpg betrachten Den Anhang spielen 2.jpg betrachten Den Anhang spielen 3.jpg betrachten Anton spielt und Pippilotta sitzt auf meiner Schulter...

    Den Anhang AV 1.jpg betrachten Den Anhang AV 2.jpg betrachten Den Anhang AV 3.jpg betrachten heute morgen in der AV...
     
  10. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich habe wieder einmal eine Frage,
    bei uns ist es ja schon sehr kalt und wir hatte die letzte Nacht schon leichten Bodenfrost.
    Aber die letzten beiden Tage waren wunderschön und es ist bis zum Mittag wirklich schön warm geworden, ich habe meine Vögel raus in ihre AV gelassen.
    Ich habe gewartet bis es sich auf 15 Grad erwärmt hat und dann ihr Fenster geöffnet und sie rausgelassen, so schnell konnte ich garnicht schaun, so schnell waren sie draussen. :)

    Jetzt meine Frage, bis zu wieviel Grad kann ich sie denn rauslassen? Sie sind absolut gerne draussen, auch wenn die Sonne nicht scheint.

    Die Blätter an den Ästen die ich in die Volieren gebe werden braun und manche richtig unansehlich, muß ich die abmachen oder kann ich die den Vögeln weiterhin geben?

    Das wäre es wieder einmal von mir...
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    da deine beiden ja auch schon den ganzen Sommer über draußen waren, konnten sie sich langsam an die Witterung draußen anpassen. Wenn der Schutzraum/anschließende Raum beheizbar ist, spricht nichts dagegen, wenn du ihnen auch weiterhin tagsüber die Luke zur Außenvoliere öffnest und sie selbst entscheiden lässt, ob sie raus möchten oder nicht.
    Wenn ihnen zu kalt wird, können sie sich ja jederzeit nach drinnen ins Warme verkriechen und sich aufwärmen.
    Selbst im Schnee sitzen viele Grauen gern mal draußen in der Wintersonne.
    Wenn es jedoch regnerisch und stürmisch ist oder Schneegestöber herrscht, würde ich die Luke besser geschlossen halten :zwinker:.

    Zu den Ästen: wenn die Blätter nur welk und nicht schimmelig sind, ist das normal nicht so schlimm. Sind sie jedoch feucht und moderig, würde ich sie Äste natürlich besser rausnehmen und gegen neue austauschen ;).
     
  12. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Hallo Manuela und guten Morgen,
    ich werd sie ganz sicher nicht bei stürmischen Wetter und gar bei Schneegestöber rauslassen, dann müßte ich ihnen ja erst noch Schühchen, Mützchen und Mäntelchen stricken...*lach*...

    zu den Ästen, ich meinte die Äste die ich täglich frisch abschneide, manche Blätter sind wirklich schon ganz schön gelb und braun verfärbt, haben auch zum Teil schwarze Flecken, der Ahorn bei mir z. B.
    kann ich die Äste mit den Blättern noch anbieten oder muß ich diese Blätter entfernen?
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hehe, sähe sicher drollig aus, so ein Grauer im Winterdress :D.

    Bei frischen Ästen ist es nicht schlimm, wenn solche Blätter noch mit am Ast bleiben.
    Sie lagen ja noch nicht am Boden, wo sie schnell modern könnten und fallen meist fallen sie auch von allein, wenn die Grauen sie nicht schon selbst vorher abpflücken. Ich würde sie daher einfach dran lassen und den Geiern den Spaß am Blätter runterzuppeln lassen :zwinker:.
     
  14. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Danke Manuela für deine "Aufklärung"...

    ich bin wirklich sehr froh hier im Vogelforum zu sein, ich habe hier schon sehr viel gelesen und dadurch auch gelernt...

    Jetzt habe ich wieder eine Frage, meine Tiere sind doch Geschwister, sie sind von einem Zuchtpaar, wie ist das denn wenn sie in ein paar Jahren geschlechtsreif sind?

    Was mache ich denn wenn sie ein "Paar" werden wollen? Ich möchte sie doch nur Vergesellschaften?
     
  15. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Wenn sie ein echtes Paar werden (mit allem Drum und Dran), dann kannst Du Dich freuen, denn es gibt auch die Fälle, wo sich Geschwisterpaare übel streiten, wenn sie geschlechtsreif werden.
    Du mußt ja nicht züchten, sondern kannst die Eier abkochen oder austauschen.
    Aber darüber brauchst Du Dir erst in ein paar Jahren Gedanken machen. :D
     
  16. Mäxle

    Mäxle Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    20
    Hallo Pippilotta, meine beiden sind ganzjährig draussen,das erste Jahr habe ich mich auch nicht getraut und unseren Vk Tierarzt dazu befragt und der hat mich schon fast ein bischen schockiert da er der Meinung ist, das wenn sie einen Schutzraum haben in dem warm ist,das die Heizungsluft viel schädlicher ist als die kalte Luft draussen.Sie müßen aber von Frühjahr ab die Jahreszeiten mitmachen man kann sie nicht einfach im Herbst raustun.Meine haben ein Schutzhaus mit Fußbodenheizung und UV-Licht(Bright Sun)wir haben immer so 20 Grad im Schutzhaus auch im Winter,dann haben meine noch 2Infrarotstrahler im Aussenbereich über(besser gesagt gegenüber an der Decke) denn Ästen an denen sie am liebsten sitzen,die schalten wir im Winter dann an.Und dann bin ich immer wieder verblüft wie sehr sie den Schnee doch lieben,habe immer um die Füßle Angst,und dann kann es auch wieder sein das sie sich längere Zeit in ihrem Schutzhaus aufhalten und dort spielen und fressen. Schlafen tun sie auf ihrem Baum im Wohnzimmer,also Abends holen wir sie rein.Bis jetzt hat sich das bewährt.Wir haben uns schweren Herzens zu dieser Haltungsform entschieden da wir Aspergillose vorbeugen wollen,da unser Max zu seiner anderen Krankengeschichte als wir ihn bekamen auch stark verpilzt war,unser Dok damals meinte es könne sehr gut möglich sein das Maxi ein Leben lang mit Aspergillose zu kämpfen hätte ,also tun wir alles um dagegen zu wirken und bis jetzt ist uns das sehr gut gelungen,sein jährlichen Untersuchungen sind immer ohne Befund,und der Dok sagt er hätte selten so gesunde und ausgeglichene Vögel gesehen. Liebe Grüße Mäxle
     
  17. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Hallo Mäxle,

    ich habe leider kein geschlossenes Schutzhaus, demzufolge kann ich sie auch nicht bei strenger Kälte und starkem Regen rauslassen. (im Winter haben wir bis zu 23 Grad Celsius in der Nacht und tagsüber manchmal noch 16 Grad) oder auch noch kälter.
    Ich habe meine Voliere seit April dieses Jahres und seit April sind sie auch täglich draussen. Sie wollen einfach raus. Wenn ich in der Früh in ihrem Zimmer das Fenster öffne, sind sie auch sofort draussen.
    Natürlich vermeide ich auch alles was eventuell diese Aspergillose auslösen könnte. Sie bekommen keine Erdnüsse mit Schale, ich nehme Obst und auch Gemüse nach zwei Std. aus ihren Näpfen, habe einen Luftfeuchter im Papageienzimmer,
    jetzt wenn ich wieder anfange zu heizen kommt er wieder zum Einsatz, habe mir letztes Jahr auch ein Thermometer gekauft mit dem ich die Luftfeuchtigkeit im Papageienzimmer kontrollieren kann, ich versuche es meinen Vögeln so angenehm als Möglich zu machen...
    @ Liane, ich mache mir sehr viele Gedanken um und über meine Vögel...*lach*... die Zeit vergeht doch so schnell...:zwinker:
     
  18. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich hätte da wieder einmal eine Frage in Bezug auf die Ernährung meiner beiden Grauen.

    Ich esse sehr viel Fisch, jeden zweiten Tag. Wieviel Fisch darf ich denn meinen Vögeln geben? Sie mögen Fisch.

    Ist es so wie mit Eiern, einmal die Woche, oder kann ich ihnen öfters Fisch anbieten?

    Ich habe ein kleines "Papageientöpfche" in dem koche ich den Fisch für sie, ohne jegliches Gewürz...
     
  19. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ein- zweimal in der Woche ist Fisch eine gute Nahrungsergänzung für Deine Grauen, Pipilotta.
    Alle mageren Fische (z. B. Seelachs, Rotbarsch, Scholle, Forelle) sind besonders geeignet
    und auch die fetthaltigeren Omega-3-Fettsäurespender Hering, Makrele, Lachs und Kabeljau.
    Thunfisch würde ich nicht geben, wegen der Quecksilberbelastung.
    Grundsätzlich sind leider viele gezüchtete Fische mit allem möglichen Mist belastet, auch mit Antibiotika.
    Aber welche Nahrungsmittel kann man heute noch bedenkenlos essen....:traurig:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Pippilotta
    meine beiden bekommen 1x wöchentlich Fisch, da wir einmal wöchentlich einen Fischtag für unsere Familie geregelt haben. Sie lieben Fisch genauso wie die Hühnerbeine.
    Schönen Sonntag für dich
    LG
    Marion L.
     
  22. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Da hast du leider recht Liane...

    meistens kaufe ich fangfrischen Fisch vom Bodensee, Egli, Forelle, Wels, Zander, da weiss ich dann das sie noch nicht so vergiftet sind wie die Meeresfische,
    wir haben hier in Lindenberg ein Fischgeschäft das wird von einem Bodenseefischer und seiner Familie betrieben.

    Ich achte sehr auf meine Ernährung und natürlich auf die meiner beiden Grauen...

    @ Marion L.

    auch dir und allen anderen hier einen schönen Sonntag...

    Hühnerbeine habe ich meinen auch schon geben wollen, sie hatten regelrecht Angst davor...
     
Thema: meine beiden Grauen und ich...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kotplätze papagein

Die Seite wird geladen...

meine beiden Grauen und ich... - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...