Meine ersten Sperlis - Hahn ist schwerkrank

Diskutiere Meine ersten Sperlis - Hahn ist schwerkrank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, endlich ist es soweit. Vor 2 Wochen habe ich mir meine ersten Sperlingspapageien Pepples und BammBamm geholt. Nach...

  1. #1 annanoel, 16. April 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. April 2016
    annanoel

    annanoel Guest

    Hallo Zusammen,

    endlich ist es soweit.
    Vor 2 Wochen habe ich mir meine ersten Sperlingspapageien Pepples und BammBamm geholt.
    Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wie Futternapf und Schlafhäusschen nicht gefunden, haben die beiden sich ganz gut eingelebt. Die beiden sind erst ein paar Monate alt (Ende 2015/Anfang 2016).
    Sie sind aber sehr, sehr schreckhaft und scheu.
    Ich komme vielleicht etwa 30 cm an sie heran und dann wird es ihnen zu "heiß" und sie springen oder fliegen panikartig weg.

    Die beiden begeben sich auch, nachdem sie nun das Schlafhäusschen gefunden haben, sehr früh abends dort hinein.
    Teilweise sogar schon um halb fünf, so das ich fast gar nichts mehr von ihnen habe :traurig: . Die beiden kommen dann den ganzen Abend nicht mehr raus. Ist das Angst vor mir oder brauchen sie wirklich so viel Schlaf?

    Heute bin ich endlich mal den ganzen Tag zu Hause.
    Währenddessen Pepples aufgeweckt im Käfig rumspringt, frisst, fliegt und spielt, sitzt BammBamm fast nur zitternd und aufgeplustert auf seiner Stange und steckt seinen Kopf ins Gefieder. Hat er so große Angst vor mir?

    Was kann ich tun um ihr Vertrauen zu gewinnen?
    Da ich berufstätig bin, habe ich leider in der Woche auch nicht so viele Möglichkeiten, mich mit den beiden zu beschäftigen, vor allem auch, weil sie sich ja schon so früh zurückziehen.
    Da bleibt nur das Wochenende.

    Ab nächste Woche, wollte ich ihnen auch gerne Freiflug gönnen. Ich möchte mir aber ungern diese hässlichen Vogelaufkleber an die Scheiben machen. Jetzt habe ich von einem UV Marker gelesen. Gibt es von Edding und den kann man von der Seite von der der Schutz sein soll, auf die Fenster aufbringen. Hat so jemand schon mal diesen Marker verwendet?
    Angeblich sieht das menschlich Auge die Zeichnung am Fenster nicht, die Vögel dagegen schon und erkennen dies als Begrenzung. Zumindest laut Internet.

    Liebe Grüße
    annanoel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.202
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo annanoel

    das ist nicht normal, ist er wirklich gesund?

    Die Fenster musst du richtig sichern, Kleber helfen nicht, am besten mit Vorhängen oder Faltjalousien.
    Diese UV-Marker sind für aussen gedacht, damit die Wildvögel die Fensterscheibe erkennen.
     
  4. annanoel

    annanoel Guest

    Hallo Karin,
    da dies meine ersten Vögel sind, kann ich nur auf Ratschläge anderer vertrauen. Ich habe soeben mit dem Züchter gesprochen.
    Er meinte, solange er noch frisst, was er vorhin etwas getan hat, sollte ich erst mal abwarten und beobachten.
    Momentan lässt er sich von Pepples kraulen, er scheint aber wirklich sehr müde zu sein, denn seinen Kopf hat er schon wieder ins Gefieder gesteckt.
    Ich bin mir unsicher was ich machen soll.
    LG
    annanoel
     
  5. Andrean

    Andrean Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17033
    Hallo,
    Meine Beiden sitzen auch mal am Tag in Ihrem Schlafhäuschen, es ist jedoch nach vorne offen. Wenn dein Hahn größten Teils den Kopf im Gefieder versteckt, wäre ich etwas skeptisch. Meine machen dies auch am Tag, aber nur während ihrer Ruhephasen. Ansonsten wandern, fliegen und zwitschern sie vor sich her. Ist der Hahn wirklich ein Jungtier?
     
  6. annanoel

    annanoel Guest

    Hallo,
    ja, der Züchter hat gesagt, dass der Hahn von Ende 2015 ist.
    Heute Nachmittag ist es meiner Meinung nach etwas besser geworden.
    Er hat Hirse gefressen (wollte der Henne die Körner aus dem Schnabel klauen) und auch getrunken.
    Zwar nicht so viel wie sonst, aber immerhin hat er gefressen.
    Um ca. 16 Uhr haben die beiden sich ins Schlafhäuschen zurückgezogen.
    Da kann ich leider nur die Füßchen sehen.
    Er stand einige Zeit wieder auf einem Bein drin. Ansonsten hat er den ganzen Tag auf beiden Beinen gestanden, was ja auch kein gutes Zeichen ist. Als ich aber vorhin wieder reingeschaut habe, stand er wieder auf beiden Beinen :traurig:
    Ich beobachte ihn morgen nochmal und wenn sich sein Zustand nicht bessert fahre ich entweder zum Notdienst oder Montag zum Tierarzt.
    Fit war er definitiv heute nicht und mit Angst vor mir hat das nichts zu tun.
    Der Hahn ist mir übrigens vor 1 1/2 Wochen aus dem Käfig ausgebüchst und gegen das Fenster geflogen.
    Könnte er sich davon verletzt haben und die Spätfolgen jetzt erst sehen?
    Er ist auch heute mal im Käfig hin und hergeflogen, aber eben nur ganz kurz.
     
  7. Andrean

    Andrean Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17033
    Der "Flug" gegen das Fenster kann definitiv was mit seinem Verhalten zu tun haben. Vielleicht hat er sich was getan, was er entweder jetzt auskuriert oder ihm ein Unwohl sein verursacht. Meine bekommen alle in Stresssituaitionen ein Hauch von Korvimin. So auch, wenn ich Jungtiere abgebe und sie zum Transport anstehen.
     
  8. annanoel

    annanoel Guest

    Ich war heute beim Tierarzt. Keine guten Nachrichten. Der Hahn ist sehr krank. Seine Leber ist extrem vergrößert. Er musste beim Tierarzt bleiben und bekommt nun Antibiotika gespritzt. Wenn es anschlägt bestehen noch Chancen. Ich hoffe der Kleine schafft das :traurig:
     
  9. #8 geierlady, 17. April 2016
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Annanoel, es tut mir sehr leid, dass dein Kleiner so krank ist.
    Hoffentlich schafft er es. Alle Daumen und Krallen sind gedrückt. :trost:
     
  10. #9 charly18blue, 17. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Annanoel,

    so sollte eine Vogelhaltung nicht starten und es tut mir so leid, dass Dein Kleiner so krank ist. Darf ich fragen, ob Dein Tierarzt vogelkundig ist? Schau doch bitte mal in unserer Tabelle nach, ob er mit drin steht. KLICK.
    Die Daumen sind für Deinen Kleinen gedrückt :trost: und bitte halt uns auf dem Laufenden.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. annanoel

    annanoel Guest

    Hallo,
    nach 5 Tagen stationärer Behandlung konnte ich Freitag die beiden wieder abholen. Ich soll nun noch 10 Tage Antibiotika ins Wasser tropfen und muss dann nochmal zum röntgen hin. Der Hahn ist zwar wesentlich agiler als noch vor einer Woche, aber bei weitem nicht so wie die Henne. Ich kann die Situation schlecht einschätzen, aber das Antibiotika scheint zu wirken.
    Gestern hat er zumindest sehr gut gefressen (gefühlt alle 2 Stunden). Er hat auch seit letzter Woche 3 Gramm zugenommen, was immerhin 10% seines Körpergewichts ist. Getrunken hat er meines Erachtens viel zu wenig. Für die Zunahme der Medizin ist das ja schon wichtig. Die Henne dagegen war nach jeder Futterzunahme am Trinknapf. Für mich heißt es nun abwarten und hoffen. Mehr kann ich leider nicht tun.
     
  13. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich freue mich sehr, dass es deinem Hähnchen besser geht.
    Wenn ein entzündlicher Prozess für die Lebervergrößerung verantwortlich ist, hat er gute Chancen auf weitere Besserung.
    Ich wünsche euch ein gutes Ergebnis der nächsten Röntgen-Kontrolluntersuchung.
    Vielleicht berät dich der Tierarzt dann auch, wie du die Leber weiter unterstützen kannst.
    Ansonsten schau mal hier !
     
Thema:

Meine ersten Sperlis - Hahn ist schwerkrank

Die Seite wird geladen...

Meine ersten Sperlis - Hahn ist schwerkrank - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  5. Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander

    Halsbandsittich öffnet oft Schnabel hintereinander: Hallo Bin neu hier und hab keine Ahnung ob ich hier richtig bin Ich habe seid drei Wochen ein paar Halsbandsittiche. Jetzt ist mir gerade...