Meine Fenja sieht immer so zerrupft aus...

Diskutiere Meine Fenja sieht immer so zerrupft aus... im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, meine Fenja (1 Jahr alt) sieht immer so zerrupft aus... Anfangs beschränkte sich das auf die Region um die Ohren. Da muss es auch jucken,...

  1. #1 stellaria1, 18. April 2009
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Hallo,

    meine Fenja (1 Jahr alt) sieht immer so zerrupft aus... Anfangs beschränkte sich das auf die Region um die Ohren. Da muss es auch jucken, denn sie reibt oft ihr Köpfchen. Wenn man genau hinguckt, sieht man nur geschlossene Federkiele. Die Haut darunter ist rosig und schuppenfrei.

    Mittlerweile sieht das ganze Gefieder struppig aus, obwohl sie sich sehr ausgiebig putzt.

    Ansonsten ist sie lebhaft und frech - wie ein Ziegensittich eben sein sollte.

    Sie bekommt das gleiche Futter (Big Parrakeets Prestige, auch angekeimt, Grünzeug) wie Finley + Hanna, die beide ein 1a-Gefieder haben.

    Könnte das eine Hormonstörung sein?

    LG Astrid
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ziegenliebhaber, 18. April 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    ich denke nicht, daß es sich um eine Hormonstörung handelt. Bei den Ziegis ist es häufig so, daß sie sehr lange (teilweise 3 bis 4 Monate) sich in der Mauser befinden, was auch die geschlossenen Federkiele erklären würde. Diese krabbeln die Pieper natürlich. Im übrigen Mausern meine auch gerade.

    Es gibt teils auch Ziegis, die super lange und super häufig in der Mauser sind.

    Besorge Dir doch mal Korvimin beim TA. Dies macht ein schönes Gefieder und versorgt die Pieper mit allen notwendigen Vitaminen und Mineralien. Aber sei bitte vorsichtig und halte Dich an die Fütterungsanleitung, da Korvimin auch schnell überdosiert werden kann.

    Ich gebe es täglich meinen Mäusen über das Körnerfutter, welches ich noch mit getrockneten Beeren vermische. Ich hatte es eine zeitlang nicht gegeben und auch bei meinen gemerkt, daß sie extrem stark mausern. Seitdem ich es wieder gebe, hält sich das Mausern, welches wie gesagt bei Ziegis stärker ist als bei anderen Vögel echt in Grenzen. :zwinker:
     
  4. #3 stellaria1, 8. Mai 2009
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Fenja war in der Vogelklinik

    Heute war ich mit meinem "zerrupften Huhn" Fenja in der Vogelklinik der FU Berlin. Das ist nicht in der FU Polyklinik für Kleintiere, sondern ist ein eigenes Institut.
    Fenja wurde mit Narkosegas sediert und dann geröntgt und Blut abgenommen.
    Das Blut wird eingeschickt.
    Die Röntgenbilder ergaben, dass Fenjas Leber vergrößert ist; das kann Ursache für ihren Gefiederschaden sein.
    Sie bekommt jetzt Mariendistel (pulverisiert) übers Futter und natriumarmes kohlensäurefreies Mineralwasser.
    Die weitere Behandlung hängt dann vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab.

    LG Astrid
     
  5. #4 stellaria1, 3. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Meiner Fenja geht es immer schlechter. Sah sie anfangs nur zerrupft aus - jetzt hat sie bald gar keine Federn mehr.

    Rupfen ist ausgeschlossen, da kommt sie ja nicht ran. Die anderen beiden waren es auch nicht.

    Meine arme Fenja - seht euch doch mal ihre Fotos an...
     

    Anhänge:

  6. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ach, je, das arme Hühnchen :traurig:

    Was kam denn damals bei der Blutuntersuchung raus?

    Und wenn du mal zu Angelika Wedel gehst, die hat soweit ich weiss selbst Ziegis

    http://www.vogelpraxiswedel.de/
     
  7. #6 stellaria1, 3. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Hallo Dagmar,

    die Blutuntersuchung zeigte nichts.

    Das einzige, was aufgefallen war, war die vergrößerte Leber auf dem Röntgenbild.

    Frau Wedel kenne ich. Aber die ist ja auf der anderen Seite Berlins - und ich habe derzeit kein Auto (hatte schweren Unfall > Auto geschrottet...).
    Wenn es wärmer wird, können wir mit der BVG hin oder zur Kling, die, glaube ich, auch eine gute Vogel-TÄ ist.

    Ich habe einen Vogelheilpraktiker angemailt. Der wollte zurückrufen, aber das ist auch schon eine Weile her.

    Vom Verhalten ist sie übrigens sehr munter und zeigt kein Unwohlsein. Das wird sich ändern, wenn sie nicht mehr fliegen kann... :traurig:
     
  8. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Wurde das Blut auf die Zinkwerte hin überprüft? Wohnt sie auf dem Käfig auf dem Bild? Zur Vorsicht würd ich evtl. PBFD testen lassen, obwohl ich das eher auschliesse.
     
  9. #8 stellaria1, 4. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Hallo Dagmar,

    PBFD wurde schon ausgeschlossen.

    Wie kann ich raus kriegen, ob der Käfig Zink enthält?

    Ich habe den Käfig (Fenjas Schlafkäfig) noch nicht sehr lange. Fenja hatte den Gefiederschaden von Anfang an, aber jetzt ist es so viel schlimmer geworden. Deshalb würde ich schon gern herausbekommen, ob es evt. am Gitter des neuen (gebraucht gekauften) Käfigs liegt.

    LG Astrid
     
  10. #9 Ziegenliebhaber, 4. März 2010
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    Zink ist meistens in den galvanischen Beschichtungen enthalten. Anliegend mal ein Link, wo Du die einzelnen Beschichtungen aufgeführt siehst. http://www.galvano-weis.de/index.php?view=programm


    Könntest Du mal ein größeres Bild von Deinem Käfig machen sowie eine Nahaufnahme vom Metall. Dann kann ich Dir genau sagen, ob er eine galvanische Veredelung besitzt.

    Mein Mann ist gerade nicht da, ich würde aber sagen, daß Euer Käfig eine alte Beschichtung besitzt. Da Beschichtungen meistens Schwermetalle enthalten, könnte Dagmars Vermutung durchaus richtig sein, daß Fenja eine Zinkvergiftung aufweist.
     
  11. #10 Ziegenliebhaber, 4. März 2010
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    mein Mann ist gerade wieder rein und sagt sofort mit Sicherheit, daß Dein Käfig ein galvanisch verzinkter Käfig ist. Ich würde an Deiner Stelle mal Fenjas Zinkwerte dringend untersuchen lassen. Mit Zinkvergiftungen ist nicht zu spaßen. Sie kann sich dies im übrigen auch an Spielzeugen (Glöckchen, Ketten etc.), welche verzinkt sind, einholen. :traurig:

    Im übrigen läuft Zink, wenn es mit Obst etc. in Berührung kommt an, so wie dies bei Deinem Käfig der Fall ist.

    Soweit ich weiß, bekommt man eine Zinkvergiftung anhand von einer Blutprobe heraus.
     
  12. #11 stellaria1, 4. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Oh. Das trifft mich jetzt aber sehr. Eine Zinkvergiftung...

    Ich werde jetzt sofort den Käfig austauschen. Sicherheitshalber schick ich dir dann aber noch ein Bild von dem anderen (leider kleineren) Käfig. Nicht, dass der auch Zink enthält...
     
  13. #12 Ziegenliebhaber, 4. März 2010
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    das mit Deinem Unfall tut mir im übrigen leid. Ich hoffe, daß es Dir jetzt wieder besser geht. :trost:

    Ich kann Dir nur wärmstens Frau Dr. Kerstin Müller in der Tierklinik in Düppel empfehlen. Diese kann auch die notwendigen Tests durchführen. Sie kennt sich mit Vögel super aus und ist auch nicht so weit weg von Dir. :zwinker:

    Da Sie aber nur Di. und Do. Sprechstunde hat, solltest Du mal innerhalb der normalen Haustiersprechzeiten mal anrufen (natürlich nur wenn Du möchtest!) und einen Termin bei Frau Dr. Müller (dies geht dann meist auch außerhalb der offiziellen Sprechstunden) vereinbaren. :zwinker:
     
  14. #13 stellaria1, 4. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Anja, bitte nochmal gucken!

    Der eine ist Finleys und Hannas Schlafkäfig. Der andere ist mein Ersatzkäfig für Fenja.

    Sind die in Ordnung?
     

    Anhänge:

  15. #14 Ziegenliebhaber, 4. März 2010
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    mein Mann meinte, daß beide Käfige galvanisch verzinkt aussehen.

    Er meinte, daß Du es ganz leicht testen kannst, indem Du einen Magneten dran hälst. Hält der Magnet, ist es verzinktes Eisen.
     
  16. #15 stellaria1, 4. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Also ich habe das probiert: der Magnet hält an allen meinen Käfigen - auch an denen der Mövchen und denen der Meerschweine.

    Das hilft mir gerade nicht sehr weiter.

    Ich werde dennoch erst mal Fenjas Käfig austauschen.

    Wenn es wärmer wird und ich Fenja das zumuten kann, werde ich mit ihr nochmal zur Klinik gehen, zur TÄ, die du mir empfohlen hast.

    Danke jedenfalls schon mal für Eure Anteilnahme!

    LG
     
  17. #16 Ziegenliebhaber, 4. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. März 2010
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Astrid,

    da bei Dir der Magnet überall hält, ist es meist Stahl, welcher verzinkt wird. Bei Meerschweinchen- und Vogelkäfigen ist dies leider meistens der Fall, da viele Käufer auch heute noch beim Erwerb einer Voli oder eines Käfigs extrem auf das Geld schauen. Leider wird diesen Käufern meist nicht gesagt, daß diese Käfige Krankenheiten auslösen und dadurch erhebliche Tierarztkosten verursacht werden können.

    Was meinst Du, wie lange ich gebraucht habe, um einen Volierenbauer zu finden, welcher mir eine Voli mit Edelstahldraht und Alurahmen baut. Immer wieder habe ich die Ausrede zu hören bekommen, daß Edelstahldraht wegen des exorbitanten Preises nicht gewünscht und deshalb auch in deren Sortiment nicht verfügbar wäre (ich hätte ja auch den exorbitanten Preis gezahlt, wenn sie mir Edelstahldraht eingebaut hätten, aber selbst das wollte man nicht).

    Ich habe zwischenzeitlich auch alle Ketten, mit welchen ich Korkhöhlen in der Voli hängen habe, in Edelstahlketten ausgetauscht.

    Zink und Chrom sind Schwermetalle, welche sich gerade in dem kleinen Vogel sehr schnell anhäufen und zu Vergiftungen führen kann, gerade bei Ziegis und Papapgeien, welche gerne mit dem Schnabel am Gitter sich langhangeln.

    Ich würde an Deiner Stelle nicht unbedingt all zu lange warten, da diese Vergiftungen leider meist tödlich enden. Im Anfangsstadium sind sie meines Erachtens noch behandelbar. :(

    Schau mal im Internet. In Berlin gibt es auch ein sogenanntes Tiertaxi. Die Fahren Dich für einen noch vertretbaren Preis von zu Hause mit Deinem Tier zum Tierarzt.
     
  18. #17 stellaria1, 4. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Hallo Anja,

    naja, es ist ja nicht sicher, dass eine Schwermetallvergiftung die Ursache ist, zumal Fenja den Gefiederschaden ja schon von Anfang an hat.

    Und Hanna + Finley haben sowas nicht, deren Gefieder ist top.

    Eine Vergiftung müsste sich ja auch im Verhalten zeigen. Aber Fenja zeigt keine Spur von Unwohlsein.

    Ich denke, das mit der TÄ Müller in der Klinik ist eine gute Idee, das werde ich wohl machen.

    Liebe Grüße
    Astrid
     
  19. #18 stellaria1, 6. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Hallo,

    ich hatte gestern ein Telefonat mit einem Tierheilpraktiker, der auf Vögel spezialisiert ist.
    Er würde eine Konstitutionstherapie machen, aber ich solle zuerst zu Fr. Wedel gehen, um abzuklären, ob nicht z.B. hormonelle Gründe für Fenjas Kahlkopf verantwortlich sind.

    Ich denke, ich mache das. Aber erst warte ich noch etwas ab, bis es wärmer ist. Außerdem sprießen gerade neue Federchen...

    Sie bekommt jetzt auch wieder Silymarin übers Futter und natriumarmes stilles Mineralwasser.

    LG + ein schönes WE,
    Astrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Balazs

    Balazs Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Mein Zeigensittich hat exakt dasselbe. Habe ihn auch mit einem bisschen struppigem Gefieder bekommen. Jetzt sieht er so aus wie Deiner auf den letzten Bildern, um den Hals und auf den Kopf hat fast keine Federn mehr.PBFD ebenfalls ausgeschlossen....
     
  22. #20 stellaria1, 8. März 2010
    stellaria1

    stellaria1 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planebruch, Brandenburg
    Oh, das ist ja interessant!!!

    Hat dein TA irgendwelche Erklärungen dafür?
     
Thema: Meine Fenja sieht immer so zerrupft aus...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ziegensittich mauser sehr stark

    ,
  2. meine hühner sind am hals so zerrupft

    ,
  3. fenja loos berlin

    ,
  4. gefieder sieht zerrupft aus
Die Seite wird geladen...

Meine Fenja sieht immer so zerrupft aus... - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Wie sieht man das in einem Europäischen Forum?

    Wie sieht man das in einem Europäischen Forum?: Guten Abend In den ergiebigen Tiefen des www fand ich diesen Beitrag: [MEDIA] Wie sieht man das hier bei uns? Ist das ein Mann der die...
  4. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  5. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...