Meine Kanarien sind nicht ganz gesund

Diskutiere Meine Kanarien sind nicht ganz gesund im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ja ich weiß, ab zum Vogelkundigen TA. Aber den gibt es hier nicht. habe schon mal viele Euros in der Tierklinik gelassen ohne Befund. Und...

  1. Mode

    Mode Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rostock
    Hallo,
    ja ich weiß, ab zum Vogelkundigen TA. Aber den gibt es hier nicht. habe schon mal viele Euros in der Tierklinik gelassen ohne Befund. Und immer gab es Antibiotika. :nene:
    Habe mich mit Züchtern hier auf einer Ausstellung unterhalten und die bestätigten das und sagten, dass sie nach der Eigendiagnose nur nach dem Medi fragen und es auch bekommen.

    Tja, weiß auch nicht. Also ich schilder mal:
    Ich habe noch 3 Kanarien: 2 M 1 W. das 2. M ist der Sohn und am fittesten, er singt auch.

    Trotz Freiflug, also der Käfig ist immer offen, fliegen sie nach der Mauser nicht wieder.
    Schlafen viel.
    Pumpen mit dem Schwanz.
    Schmatzen öfter.
    Sie niest öfter.
    Der Kot ist etwas dünner und heller.
    Und es riecht seit gestern im Zimmer, obwohl der Käfig sauber ist.
    Aus dem Schnabel kein Fischgeruch.
    Kein Knacken.
    Ihr Bauch ist hell.
    Sein Bauch ist z.T. hell und z.T rot
    Alle etwas mager.
    Futter von B & m.
    Hin und wieder Obst, Gurke, Möhren, Mohn, Mariendistel samen.

    So, mehr weiß ich nicht zu schreiben

    Vielleicht kann mir doch jemand einen Tipp geben?

    Liebe Grüße
    Monika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Wenn es nur Antibiotika gab, stellt sich die Frage, ob schon mal Kotproben und/oder Kropfabstrich gemacht wurde?
    Ein anderes Problem in der Kanareinhaltung sind Trichomonaden.
    Bei denen wirken AB's nicht, was die Situation bei dir erklären würde.
    Schick doch mal eine frisch gesammelte Kotprobe ich die Taubenklinik nach Essen.
     
  4. #3 Mode, 26. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2009
    Mode

    Mode Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rostock
    Hallo Erich, nee jetzt war ich noch nicht in der Tierklinik. Das war letztes Jahr mit einem Vogel.
    Sorry, wenn ich mich ungeschickt ausgedrückt habe. :~

    Wenn ich hier in der Klinik nach Kokzidien untersuchen lasse, geben die es ins Labor, 16Euro und der Befund kommt nach einer Woche. Ist das normal? Eine andere Ärztin hier in der Nähe untersucht für 14Euro, nur Kokzidien, dafür bekomme ich den Befund am nächsten Tag. Die hatte den Kot vom Kücken untersucht. Konnte bestätigen das Kokzidien waren, aber nicht wieviele. Ein paar sind da schon, hieß es.

    Auf was sollte ich den Kot denn alles untersuchen lassen?
     
  5. #4 charly18blue, 26. November 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    bei Kokzidien riecht der Kot ziemlich heftig habe ich festgestellt.
    Bei Trichomonaden muß der Vogel nicht unbedingt fischig aus dem Schnabel riechen. Wenn Du auf die untersuchen lassen willst, muß ein Kropfabstrich gemacht werden und der muß direkt frischwarm untersucht werden, da sich die Trichomonaden sonst nicht mehr nachweisen lassen.

    Pack die Vögel ein und geh direkt in die Klinik. Laß Kropfabstriche machen und frisch auf Trichomonaden untersuchen. Kropf- und Kotproben laß auf Bakterien, Pilze, Kokozidien untersuchen.

    Ganz toll, dann frage ich mich warum es noch Tierärzte gibt. Von sowas halte ich mal gar nichts. Das geht oft zu Lasten der Vögel. Ich gehe dann zu den Züchtern kaufe einen Vogel und bekomme ein Tier, das vorher in Eigenregie schon mit allen möglichen Medikamenten vollgedröhnt wurde.

    Gute Besserung für Deine Drei und ich hoffe Du weißt schnell was los ist, damit den Kleinen geholfen wird.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. Mode

    Mode Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rostock
    Hallo Susanne,

    aber ist es nicht so, dass ein guter Züchter sich besser auskennt, als ein Nicht-Vogelkundiger Tierarzt?

    Die Ärztin hier macht keine Kropfuntersuchung. Traut sich nicht.Sie ist jedenfalls ehrlich.
    Und in der Tierklinik sitzt auch kein Vogelkundiger. Das war mal sein Vater. Junior hat sich auf andere Kleintiere spezialisiert. Ich werde schon mal den Kot sammeln und überlegen ob ich ihn hier oder in der Taubenklinik in Essen untersuchen lasse.

    Hat von euch schon mal jemand den Kot dorthin geschickt? Und kann über Erfahrung berichten?

    Liebe Grüße
    Mode:)
     
  7. #6 charly18blue, 26. November 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Mode,

    ich würde auf jeden Fall das Ganze in der Taubenklinik Essen untersuchen lassen. Ruf doch dort einfach mal an und frag wie Du vorgehen sollst. Allerdings kanst Du dann die Untersuchung auf Trichomonaden vergessen.

    Besser auskennt wahrscheinlich schon, aber ich lehne eine Medikation ohne dass ein vogelkundiger Tierarzt draufgeschaut hat ab. Das kann böse in die Hose gehen. Laien können ja nur Vermutungen anstellen, was es sein könnte, aber die Diagnose sollte schon dann von einem Tierarzt gestellt werden, der sich auskennt.

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. Mode

    Mode Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rostock
    Gut, dann fang ich erstmal mit der Kotuntersuchung an. Denn es riecht hier nicht sehr angenehm, daher denke ich schon, das der Kot nicht i.O. ist.
    Die Untersuchung beinhaltet Kokzidien, Bakterien, Pilze.

    Wie wichtig ist eine Untersuchung von Mega und Clamydien?

    LG Monika
     
  9. #8 IvanTheTerrible, 27. November 2009
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Aussagefähiges und klares Foto vom Unterbauch und auch vom Brustkorb bringt auch schon eine Menge. Dazu werden die Federn angefeuchtet und beim Foto möglichst weit beiderseitig nach außen geschoben. So erhält man ein gutes Bild von Leber, Bauch und Brustkorb.
    Ivan
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 charly18blue, 27. November 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Chlamydien wäre sinnvoll, wenn Du in der letzten Zeit einen Neuzugang hattest. Megabakterien kannst Du auch machen lassen, einfach um die Sache abzurunden. Allerdings ist eine Kotuntersuchung bei Chlamydien nicht so sicher, es hat sich gezeigt, dass der Nachweis von Chlamydophila per Tupferproben weitaus zuverlässiger ist. Dazu werden Abstriche von der Lidbindehaut am Auge, vom Kropf und von der Kloake in genau dieser Reihenfolge mit einem Tupfer gemacht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  12. Mode

    Mode Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Rostock
    Oh entschuldigt. Ich hatte einen neuen Threat geöffnet und diesen vergessen.
    Also es war so das die Kotuntersuchung in der Taubenklinik ohne Befund war. Der Geruch im Zimmer ist nicht mehr und alle sind wesentlich! mobiler. das Niesen hatte ich auch nicht mehr gehört.

    Gruß Monika
     
Thema:

Meine Kanarien sind nicht ganz gesund