Meine Küken sind ein paar gerupfte Hühnchen.

Diskutiere Meine Küken sind ein paar gerupfte Hühnchen. im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, 3 meiner Kleinen sind nun schon draußen u. flattern ganz munter und aufgeregt durch die Gegend. Bloß wenn ich mir die Bilder von...

  1. #1 Petra Saur, 2. Juli 2002
    Petra Saur

    Petra Saur Guest

    Hallo zusammen,
    3 meiner Kleinen sind nun schon draußen u. flattern ganz munter und aufgeregt durch die Gegend. Bloß wenn ich mir die Bilder von Anni ansehe, sehen meine ganz anders aus. Sie haben Federn am Flügel u. am Kopf, auch die rote Haube ist schon da, der Schwanz ist da und das wars:(
    Der ganze Körper ist nackt bzw. von ein paar Daunen bedeckt. Sie sehen gar nicht putzig aus sondern eher wie ein gerupftes Hühnchen. Ist dies normal oder fehlt ihnen was:?
    Mittlerweile fangen sie schon an alleine zu fressen u. Rudi füttert sie auch nicht mehr so viel wie vorher.
    Tschüss Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    entschuldige daß ich erst jetzt antworte, aber ehrlich gesagt habe ich gehofft, es kämen in der zwischen zeit antworten die dir mehr bringen als meine.

    also so ganz richtig kommt mir das nicht vor was du da beschreibst, bin mir da aber absolut nicht sicher.

    kennst du vielleicht einen erfahrenen vogelzüchter, dem du die tiere mal vorstellen kannst? ernährung mit eifutter, vielen vitaminen usw hast du ja bestimmt gemacht. wenn auf dem kopf die federn fehlen würden würde ich ja sagen es sind die eltern, aber so...

    tut mir leid, daß ich dir so wenig helfen kann.

    soll ich den thread mal ins krankheitenforum verschieben? vielleicht hat da ja jemand nen heißen tip?
     
  4. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Petra,

    auch ich kann nicht weiterhelfen. Meine Kleinen sind noch im Kasten, sie sind erst nächste Woche soweit um auszufliegen. Bei meiner ersten Brut waren auch alle voll befiedert bevor sie den Kasten verlassen haben.

    Was fütterst du denn? Ich gebe GS-Futter ohne Sonnenblumen, die gibts als Leckerlie extra aus der Hand, Apfel und Möhre jeden Tag ein Stückchen, Aufzuchtfutter welches sehr gerne genommen wird, viiiiel Wasser, Quell-und Keimfutter auch jeden Tag ca. 2 Teelöffel, zwischendurch frische Weidenzweige, Petersilie oder Dill.

    Manchmal täuschen die Fussel auch, da unter ihnen doch Federn sind, bei meinen sitzen die grauen Fussel oft oben auf den Federn und legen sich beim leichten drüberstreichen erst unter die richtigen Federn.

    Hast du mal ein Bild?
     
  5. #4 Rüdiger, 4. Juli 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Petra!

    Also normal ist das sicher nicht! :(
    Vielleicht hat die Henne auch gerupft, so das das Federwachstum gestört ist? Dann kan es freilich noch längere Zeit dauern, ehe sich ein richtiges Federkleid entwickelt.
     
  6. #5 Petra Saur, 8. Juli 2002
    Petra Saur

    Petra Saur Guest

    Hallo zusammen,
    es hat leider etwas gedauert, bis ich antworten konnte, war die ganze Zeit nur im Stress u. dann habe ich einen Tag lang versucht ein Foto auf die richtige Größe zu bringen, damit ich es euch schicken kann. Ich hoffe dass es nun klappt u. ihr meine Meli sehen könnt.

    Ich glaube Rüdiger hat recht, dass meine Charly ihre Küken gerupft hat, denn sie "beißt" immer noch die Kleinen, die inzwischen auf der Stange sitzen. Nur können sie jetzt flüchten u. die Federchen wachsen nun langsam aber sicher nach. Man sieht schon wieder jede Menge graue Daunen u. auch ein paar Federkiele. Aber was die Ursache des Federrupfens ist weiß ich nicht.
    Kann ich übrigens Charly aus der Voliere erstmal entfernen wenn das letzte Küken aus dem Kasten ist? Rudi füttert die ganze Meute sowieso nur noch alleine u. wie schon gesagt Charly hackt u. beißt sich durch die Kleinen u. stört sie.
    Mittlerweile haben alle zusammen auch schon einen Ausflug genossen u. es war ganz schöne aufregend für die Kleinen, vor allem bis sie wieder im Käfig waren:D
    Tschüss Petra. (Ich hoffe das mit dem Bild klappt diesmal, ich werde es extra anhängen, sonst ist mein Beitrag wieder weg).
     
  7. #6 Petra Saur, 8. Juli 2002
    Petra Saur

    Petra Saur Guest

    Hier kommt meine Meli ohne Federn.
     

    Anhänge:

  8. #7 Petra Saur, 8. Juli 2002
    Petra Saur

    Petra Saur Guest

    Das ist Berta.

    Das erst Bild ist ja etwas klein geraten, aber ich lerne noch u. hoffe es werden bald bessere.
     

    Anhänge:

  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Rüdiger, 8. Juli 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Petra!

    Tut mir leid, das zu hören! Zu hoffen ist, das der von der henne angerichtete Schaden nicht so groß ist, das die Federn der Kleinen nicht ordentlich wachsen - leider kann das nämlich passieren. Aber erste Anzeichen einer Besserung gibt es ja schon!
    bei Ziegen- und Laufsittichen ist es so, das der hahn die Jungen außerhalb des Kastens in der Regel alleine versorgt, während die Henn ebereits mit dem nächsten Gelege beschäftigt ist. Also kannst Du meiner Meinung nach durchaus die Henne absetzen.

    Die Ursachen des Federrupfens von Jungvögeln sind eigentlich noch weitgehend ungeklärt, es gibt verschiedene Theorien: u.a. Stressverhalten bei zu häufigen Störungen (Nistkastenkontrolle, Brut im belebten Wohnzimmer) bis hin zur Fehlernährung (Mineralstoffmangel) der Henne, die das durch Rupfen und Fressen der Federn kompensieren will.
    Das kannst Du vielleicht einbmal bei Dir überprüfen.

    Zu den Bildern: Du kannst Bilder bis zu einer Größe von max. 400 Pixeln bei einer Dateigröße von max 30kb anhängen.

    Viel Glück den Kleinen!
     
  11. #9 Petra Saur, 9. Juli 2002
    Petra Saur

    Petra Saur Guest

    Hallo Rüdiger,

    meine Charly ist wieder bereits mit dem nächsten Gelege beschäftigt, wie du schon sagtest. Aber ich werde sie heute Abend ausquartieren u. dann ist damit auch Schluss. Denn ich habe gesehen, dass das eine Küken, das noch im Kasten ist immer nackter wird u. sie es sowieso nicht mehr füttert. Das macht Rudi inzwischen alles.
    Am Futter kann es eigentlich nicht liegen, dass sie so beißt, denn ich habe Kalkstein, Grit u. Vogelsand im Käfig. Auch frisst sie jede Menge Körner, Keimfutter, Eifutter, Grünzeug u. Obst. Ich glaube es liegt eher am Lärm, denn die Voliere steht im Wohnzimmer u. da ist es schon etwas laut (Kinder, Hund, Fernseher, die Wellis, u.s.w.)
    Hoffentlich haben die Kleinen keinen Schaden davongetragen. Im August bauen wir dann endlich unsere Außenvoliere u. da wird die nächste Brut dann wohl hoffentlich endlich mal richtig funktioren. Aber das erst im nächsten Jahr.

    Tschüss Petra.

    P.S. Aber fliegen können die Kleinen schon wie die Großen, denn zum Glück haben sie alle Federn am Flügeln u. am Schwanz:p
     
Thema:

Meine Küken sind ein paar gerupfte Hühnchen.

Die Seite wird geladen...

Meine Küken sind ein paar gerupfte Hühnchen. - Ähnliche Themen

  1. Stieglitz Verpaarung

    Stieglitz Verpaarung: Hallo bin neu im Forum habe aber schon oft als Besucher mal was nachgelesen habe ca 6 Jahre lan erfolgreich Kanarien gezüchtet bin aber seit ca...
  2. Abgeschnitten oder gerupft??

    Abgeschnitten oder gerupft??: Hallo zusammen. Meine Tochter und ich haben heute im Wald einige merkwürdig aussehende Federn gefunden. Allein von grösse und aussehen gehören sie...
  3. Ein paar Vögel aus der Nähe von Manaus, nur welche?

    Ein paar Vögel aus der Nähe von Manaus, nur welche?: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir mal wieder bei der Bestimmung von ein paar Vögeln helfen - alle aus der Nähe von Manaus, Brasilien. 1.) [IMG]...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...