meine lieben Tiere

Diskutiere meine lieben Tiere im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr alle, Ganz schlimm, sowohl das was Knecht mit seinen Tieren durchgemacht hat, als auch ein kl. Küken ertränken zu müssen!!! Mir blutet...

  1. Loonamarie

    Loonamarie Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin- Treptow
    Hallo Ihr alle,
    Ganz schlimm, sowohl das was Knecht mit seinen Tieren durchgemacht hat, als auch ein kl. Küken ertränken zu müssen!!! Mir blutet das Herz... :traurig:

    Beim lesen der Beiträge frage ich mich aber:
    Warum neigen einige Menschen eigentlich immer dermaßen schnell zu Vorwürfen? :nene: :nene:
    Zerfleischt Euch doch hier nicht gegenseitig, weder für Taten, noch für Gedanken!
    Muss unser aller Anliegen jetzt nicht sein, etwas gegen diesen Wahnsinn (Tiere bei lebendigem Leib in Tonnen... Keulung...) zu tun???
    Was können WIR machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tamborie

    tamborie Guest

    Sicherlich und wenn dann demnächst in einer Stadt ein Serienmörder rumläuft, lösche ich mal eben alle Verwandten aus damit der Mörder sie nicht erwischt?

    Ich kann hier in letzter Zeit nur noch staunen.

    Tam
     
  4. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Tam,
    Du in NRW und ich im Saarland - wir beide sitzen zur Zeit noch sehr bequem und schön weit weg von Mecklenburg- Vorpommern und haben zur Zeit noch verdammich gut Reden. Bist Du Dir wirklich soooo sicher darüber, was Du tun und denken würdest, wenn Du jetzt in Mecklenburg- Vorpommern - sagen wir mal so 5 oder 10 km Luftlinie außerhalb der Zone, in der jetzt Katastrophenalarm herrscht - mit Deinen Tieren leben würdest??? Echt?? Na, dann ist ja gut...
    Ich denke nicht, daß es irgend jemandem, der nicht mal annähernd live und hautnah diese Situation mitgemacht hat, zukommt, hier Urteile zu fällen.
    Meinen Respekt hast Du, Knecht.
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Was ist denn das für ein Statement?
    Weil in 10 km Entfernung (wohl mehr) eine Gefahr existiert, geht man hin und schlachtet seine Tiere?
    Was gibt es da an Respekt zu zollen?
    Selbst auf der Insel werden nicht alle Bestände gekeult.
    Aber Du hast natürlich Recht. Prophylaxe ist äußerst wichtig, hat mir in der Schule schon der Zahnarzt gesagt!

    Tam
     
  6. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ganz sachlich festgestellt: offenbar eins, das Dir nicht schmeckt.
     
  7. tamborie

    tamborie Guest

    *LOL*
    Meinetwegen könnt Ihr euch rein prohylaktisch gegenseitig keulen.
    Wenn es beruhigt!!
     
  8. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Tam, speziell für Dich und nochmals gaaanz langsam, in großen Buchstaben und vielleicht etwas deutlicher:
    Du in NRW und ich im Saarland - wir beide sitzen zur Zeit noch sehr bequem und schön weit weg von Mecklenburg- Vorpommern und können im Moment noch sehr gut große Töne spucken ...
    mehr möchte ich zu dem Thema aktuell nicht sagen.
     
  9. #28 pumasocke, 22. Februar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2006
    pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ

    danke... ich habs einfach nicht übers herz gebracht, dem kleinen küken, vor wenigen minuten geschlüpft, noch ganz nass, den kopf umzudrehen dh zu töten mittels keule, messer etc.... ich hab geheult wie ein schlosshund weil ich es auf der einen seite nicht leiden lassen wollter und auf der anderen seite hat sich alles in mir gestreubt, dieses kleine lebewesen mittels messer etc zu töten... es war keiner da, der das für mich machen konnte...
    es hat sich nur mehr schwach gerührt...

    die luftröhre, also ich war bei der henne (wie das war) und hab gesehen, dass da bald eins schlüpfen muss. dann bin ich nach ein paar minuten wieder hingegangen und hab nach dem küken gesucht, da hab ichs beim nest heraussen gesehen, noch nass mit aufgepickten hals... das war eine andere henne.... die nicht-brütenden hennen denken da anscheinend, das das küken zum essen ist und haben es angepickt... obwohl das nest abgetrennt u geschützt war...

    ja es war mein erstes mal, es war überhaupt das erste mal, dass ich ein tier getötet habe, was kein insekt ist! ich möchte es nie nie wieder tun...

    wäre jemand aus meiner familie da gewesen, hätten die es mit abgenommen, die wissen wie schwer mir das fällt. ich kann zb auch keine eier wegwerfen, auch wenn ich (18 j. w) weiss, das die "kaputt" sind, zu 100%....
     
  10. Elena

    Elena Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    ich möchte gern nochmal die oben aufgeworfene Frage aufgreifen, was wir gegen das "in die Tonne werfen" etc. tun können. Sofern ich mich erinnern kann, gab es an die türkische Regierung oder Botschafter einen Protestbrief, der hier irgendwo eingestellt war, als die Bilder durch die Presse gingen, wie Hühner lebendig begraben wurden.

    Man muss hier doch eine tierfreundlichere Alternative finden (abgesehen davon, dass ich dieses "vorsorgliche Beseitigen zum Kotzen finde), und irgendjemandem, bei dem man sich beschweren kann.

    Ich habe den Bericht gestern (zum Glück) nicht gesehen, aber ich hätte gedacht, dass in unserem Land besser mit Lebewesen umgegangen wird.

    Wenn jemand weiss, wo man seinen Protest loswerden kann: ich bin dabei!!!

    Gruss Elena
     
  11. Akkas

    Akkas Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Sowas passiert mal. Jetzt ist es vorbei, und ich bin mir ziemlich sicher, dem Küken wäre es noch wesentlich schlechter ergangen, hättest Du es nicht gefunden. Wir haben trotz stundenlangen Suchens und Kontrollierens vorletzten Sommer ein Fasanenküken mit dem Kreiselmäher am Kopf verletzt, es war noch ganz klein und man hat es überhaupt nicht sehen können :( . Die Verletzung war zu schlimm, als daß der Tierarzt ihm noch hätte helfen können, und ich war heilfroh, daß der alte Mann, der uns beim Mähen geholfen hat, das Küken umgehend getötet hat. Damit noch bis zum Tierarzt fahren, um es einschläfern zu lassen, wäre eine schlimmere Quälerei gewesen, als es sofort von seinem Leiden zu erlösen.
    Ich wüßte nicht, was ich getan hätte, wenn ich allein gewesen wäre :traurig:
    Gibt's nicht ein paar Tips, wie man im allergrößten Notfall ganz schnell und schmerzlos so ein Tierchen ins Jenseits befördern kann :?
     
  12. *Susa

    *Susa Guest

    Ja, das mit den Tipps würde mich auch interessieren. Ich war bisher noch nie in so einer Zwangslage, aber das ist bei der Tierpopulation (Mäuse, Igel, Vögel, meine Tiere) hier eh ein Wunder. In einem anderen Thread hat Vogelklappe vom "Genickbruch" gesprochen.. klingt grauslig, aber schnell, ich weiß aber auch nicht, wie man das macht.
    Davon abgesehen finde ich es einfach schrecklich. Ich will meine Tiere nicht töten!!!!!
    LG, Susa
     
  13. Darkdream

    Darkdream Guest

    solche Tipps würde ich allerdings nicht in ein öffentliches Forum stellen - es könnte andere anregen aus belanglosen Gründen zur Entsorgung zu schreiten...
     
  14. #33 mieziekatzie, 22. Februar 2006
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    da gabs mal so einen schönen ausländischen satz....irgendwas mit "Trollen" oder so :+klugsche :zustimm: :~

    Danke, im Namen deiner Familie :beifall:


    grüsse,

    miez
     
  15. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich denke, wenn jamand seine tiere entsorgen will, braucht er dazu sicher keine anleitung. töten ist auf vielfältige weise möglich und es ist sicherlich kein geheimnis wie man ein lebewesen ins jensits befördern kann.
    es werden sicherlich nicht mehr oder weniger tiere umgebracht, nur weil hier im forum humane tötungsmöglichkeiten aufgelistet sind.
     
  16. Mia

    Mia Federfeger

    Dabei seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen - NRW (zwischen Düsseldorf+Ess
    Die Mülltonnen-Bilder haben mich auch sehr schockiert. Weiß jemand, welches Gas da in die Tonnen geleitet wird und wie bzw. wie schnell es wirkt?

    Vielleicht ist diese Methode ja humaner als sie aussieht. Ich hoffe es inständig.

    Mich würde auch interessieren, wie man es besser machen könnte. So schmerzfrei und angstfrei und schnell wie möglich.
     
  17. *Susa

    *Susa Guest

    Vor allem, wenn man den Thread von Anfang an mitgelesen hat und mitfühlen kann. Ich habe vorhin mit meiner Mutter konferiert, und sie kennt nur noch die alte Methode "Kopf ab". Unpassend, da blutig. Beide haben wir geheult, am Telefon. Und nein, ich möchte auch nicht, dass jemand wegen meiner Bitte, Tipps für humanes Töten zu geben, willkürlich seinen Bestand ausmerzt. Also, lassen wir es. Ist doch eh schon egal.
    Susa
     
  18. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    ich glaub nicht, daß die gasmethode human ist, zumal die verängstigten tiere zu hauf da rein geworfen werden... quasi gestapelt vergast werden...

    nein... KEINER packt meine süßen am hals und schmeißt sie in die tonne (ich wiederhole mich , ich weiß :traurig: )

    aber ich wüßte auch gerne über humane methoden bescheid, zumal mein größter erpel an die 10 kg wiegt und ein ziemliches kraftpaket, wenn ihm was nciht paßt...

    ich möchte, daß es schnell und einfach geht ... was brauche ich für hilfsmittel und wie "packe" ich das tier? ...

    ich möchte es eigetnclih gar nciht wissen...hab aber mehr angst nciht bescheid zu wissen, wenn ich es durchführen muß, um ihnen schlimmeres zu ersparen... :(
     
  19. pumasocke

    pumasocke Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    österreich/OÖ
    ich bin ja kein experte, aber ist das kürzeste und "schmerzloseste" nicht kopf ab? also keulen mittels axt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Koma

    Koma Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2005
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    also bräuchte ich eine selbige...aber mein 10kg großer wird nicht warten, bis ich ihm den kopf abschlage :( der kriegt ja schon die krise, wenn ich mir seinen fuß ankucken will ...

    ich möchte mir über sowas keine gedanken machen müßen...dieser irrsinn muß gestoppt werden!!!
     
  22. *Susa

    *Susa Guest

    Ich vermute auch, dass die Axt den schnellsten Tod bringt, aber: wenn die Vogelgrippe vor Deiner Nase hast und Du Bedenken hast, Dein Tier hätte sich bereits anstecken könnn, wäre so eine blutige Tötung wohl doch ungeschickt. Darum sind ja die Keulungsmaschinen so schön "sauber", graus.
    LG, Susa
     
Thema:

meine lieben Tiere

Die Seite wird geladen...

meine lieben Tiere - Ähnliche Themen

  1. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  2. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  3. Dorf der wilden Tiere

    Dorf der wilden Tiere: Jetzt 20:15 auf Servus TV bis 22:00 Uhr
  4. Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere

    Heute: Expedition ins Tierreich - Hof der wilden Tiere: Hallo, hier für heute ein Tip mal etwas anders. Es geht um Tiere auf einem Bauernhof und deren Haltung (kein Massenbetrieb). Schaut es Euch...
  5. baby schläft am liebsten mit hängendem kopf

    baby schläft am liebsten mit hängendem kopf: ... Und wieder habe ich erfolgreich Nachwuchs im Nest. jeder keine Vogel ist ja anders... diesmal habe ich wieder einen der besonderen Art. der...