Meine Mönchis bekommen Nachwuchs - Hahn gerupft

Diskutiere Meine Mönchis bekommen Nachwuchs - Hahn gerupft im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; heute möchte ich für meine charly family (5 mönchssittiche) ein eigenes thema eröffnen. der grund dafür ist folgender: charly und lori sind...

  1. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    heute möchte ich für meine charly family (5 mönchssittiche) ein eigenes thema eröffnen.

    der grund dafür ist folgender:

    charly und lori sind wohl wieder dabei ihre familie zu vergrössern.:) nun hat sich charly, jedesmal wenn das nest fertig war die federn auf der brust rausgerupft, sicher um das nest schön weich für den nachwuchs zu machen. als ich ihn aber vor drei tagen gesehen habe, war er auf der brust und an den beinchen völlig kahl und auch an dem einen flügel haben einige federn gefehlt. so schlimm gerupft habe ich ihm in den ganzen jahren noch nicht gesehen, und er hat schon zwei mal nachwuchs mit lori gehabt. ich habe mich richtig erschrocken und war auch geschockt charly so gerupft zu sehen.

    ist dieses rupfen noch normal oder muss ich mir gedanken machen? bevor sie angefangen haben nest zu bauen war bei charly alles normal und es gab auch keine anzeichen das er angefängt sich zu rupfen.:?

    habe schon an eine krankheit gedacht, (z.b milben) aber die anderen vier haben nicht und ihr federkleid ist sehr schön.

    ist es denn bei den mönchen so das er sich ruft für das nest und sie nicht? so wie es aussieht hat lori nicht eine feder verloren, während dessen charly fast nackig ist. ich mache mir wirklich jetzt sorgen um meinen charlymops, zumal er die ganzen jahre nicht einmal krank war und auch seinen ausflug mit lori und nachwuchs unbeschadet überstanden hatte.
    sie ist auch sehr oft ausserhalb des nestes, und ihn sieht man ganz selten, ist das normal? es sieht so aus als ob er die eier ausbrütet.

    würde mich sehr über antworten und vielleicht hilfe freuen.
    lg aus brasilien ARA.BR
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Es ist zumindest ungewöhnlich. Ich kann mich entsinnen, daß wir hier schon mal so einen Rupfer-Fall im Zusammenhang mit einer Mönch-Brut hatten, finde den Thread aber nicht wieder, obwohl das noch gar nicht so lange her ist. Da war es ausgelöst durch eine Volierenumgestaltung /-umzug /-umgruppierung ... die Details fallen mir leider nicht mehr ein, aber es war psychisch bedingt.

    Schick mal Dirk H. eine PN ... ich meine, es war eine seiner Hennen, bin mir aber nicht ganz sicher.

    Schöne Grüße ans andere Ende der Welt ;)
     
  4. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    habe nun heute einmal meine mönche genauer beobachtet und festgestellt das nur charly das nest nicht verläst und lori schwirrt mit den anderen draussen rum.
    ist das denn bei mönchen normal das er auf den eiern sitzt bzw. sich um die jungen kümmert und sie füttert ihn? habe charly heute den ganzen tag nicht gesehen, aber sie war sehr oft zu sehen. :?

    @schauen hier in das forum eigentlich noch andere mönchshalter ein?

    @christian
    danke für den hinweis mit Dirk H, werde ihm einmal eine pn schicken.

    ich habe immer gedacht es ist normal wenn die mönche bauen und er sich dann etwas rupft um das nest für die jungen schön weich zu machen. da er das jetzt schon das dritte mal gemacht hat habe ich mich nicht gewundert. aber als ich ihn jetzt so kahl gesehen habe war der schreck doch sehr gross.
    lg Ara.BR
     
  5. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Kannst du Englisch?
    Ich habe mal kurz nach Webseiten gegoogelt, hier ist eine:
    http://www.birdsnways.com/wisdom/ww30eiv.htm

    Da steht, dass bei den Moenchen sich beide Partner beim Sitzen auf den Eiern abwechseln.
    Aber vom Rupfen zum Polstern der Nester habe ich nichts gefunden.
    liebe Gruesse,
    Sigrid

    PS: Ich sehe Moenche immer wild in Florida:)
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin,

    ja, leider lassen sich die Mönch-Fans eher selten hier blicken. Früher sah das anders aus, da Mönche mal so beliebt waren, daß sie sogar ein eigenes Forum hatten, welches einen Mönch-Züchter als Moderator hatte. Da dort aber irgendwann nix mehr los war, wurde das Mönch-Forum ins Südami-Forum integriert.

    Rolf züchtet immer noch und betreibt auch eine Mönchsittich-Website. Wenn Du sie "betrittst", findest Du da einen Kontakt-Link und dort eine "Rat & Hilfe Email-Adresse", denn Rolf ist nicht nur sehr erfahren hinsichtlich Mönchsittichen, sondern auch recht hilfsbereit. Frag ihn mal, was er zu dem Rupfverhalten empfiehlt. Ich schätze, er wird sich freuen, zur Abwechselung mal Post aus Brasilien zu kriegen ;)

    PS: Ich habe den Thread-Titel mal etwas aussagekräftiger gemacht.
     
  7. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hi,

    @Christian
    Du hattest Recht es war meine Henne die sich rupft.

    Aber mittlerweile glaube ich nicht das es was mit der Umgestaltung bzw. Umbesetzung in der Voliere zu tun hat. Die Henne rupft immer noch. Mal mehr mal weniger. Im Moment sieht sie nur ein bisschen fuselig aus. Zwischendurch (so im August) war Sie perfekt befiedert. War mit Ihr auch beim Tierarzt, der hat keine Parasiten oder ähnliches gefunden. Mein TA (der selbst auch Papageien und Sittiche züchtet) meinte nur das es durchaus häufiger passiert das Sittiche und Papageien sich während der Brut rupfen um das Nest zu polstern. Er kennt ein Paar Gelbbrustaras die während der Brut eine komplett nackte Brust haben. Nach der Brut und Mauser sind es wunderschöne perfekte Vögel. Demnach glaube ich nicht das es immer psychische Ursachen haben muss. Sobald es bei meinen so richtig mit der Brut los geht kann ich über dieses Thema ja noch mal berichten. So langsam fangen Sie wieder an den Nistkasten zu bearbeiten. Sie weigern sich ja immer noch ein Nest zu bauen.
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Dann könnte man mal versuchen, ihnen Fremdfedern (z.B. kleines, altes Kissen) als Nistmaterial anzubieten, denn eigene bei der nächsten Mauser zu sammeln, ist wohl nicht praktikabel.
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Hallo Christian,

    dass Sittiche fremde Federn in das Nest einbringen, halte ich für ausgeschlossen. Genau wie das Rupfen der Federn zum Auspolstern des Nestes. Dieses Verhalten ist mir bis jetzt bei keinem Sittich aufgefallen.
    Meiner Meinung nach geht es bei ausgerupften Brust/Bauchgefieder bei der Henne auch eher darum, die Körperwärme direkt von der Haut auf die Eier zu übertragen.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi!

    Aber hier ist es ja der Hahn?!
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Hi,

    ist der Hahn denn sicher als solcher bestimmt?
     
  12. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Das wäre jetzt auch meine Frage gewesen. Man kann es bei den Mönchen leider nicht sehen. Wenn meine Paarweise zusammensitzen kann ich schon unterscheiden was der Hahn und was die Henne ist. Aber einzeln nicht wirklich.
     
  13. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Meine Henne rupft nur im Kasten. In der Voliere liegt keine ausgerupfte Feder. Da der Schutzraum ein Hängekäfig (hatten früher mal Loris) ist würden da die Federn direkt auf den Boden fallen. Da liegt aber so gut wie nie was. Zusätzlich zu den Nisthilfen und jedemenge Zweigen biete ich jedem Paar noch einen Nistkasten an. Diese werden auch alle angenommen. Zuerst werden die Sägespäne entfernt dann ein Nest aus Weide gebaut. Dieses wird mit Federn gepolstert (zumindest bei einer Henne). Anschließend wird vor das Einschlupfloch eine Röhre aus Weiden geflochten. Im Frühjahr war die Röhre ca. einen halben Meter lang. Im nächsten Jahr muss ich unbedingt mal ein Foto machen. sieht echt interessant aus.
     
  14. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr
    freue mich das sich ein paar mönchi fans nun doch zu wort melden. dna bestimmt ist mein charly nicht, aber ich gehe einmal davon aus das er der mann ist, da er lori vernascht und nicht umgedreht.:)
    gut, ich stand relativ weit weg als ich sie erwischt habe, aber man kann die mönchis ja auch so schlecht auseinanderhalten.

    das ganze jahr über rupft er nicht, nur wenn sie nest bauen. es ist jetzt das dritte mal das sie nachwuchs erwarten, und das dritte mal das er sich rupft. aber wie gesagt, so schlimm, das heisst so nackig wie jetzt war, war er die anderen beiden male nicht.

    die ersten beiden male hatten sie aber auch ein kleineres nest, das nest jetzt ist um vieles grösser. federn von ihm habe ich auf dem boden nicht gefunden, deshalb gehe ich einmal davon aus das sie alle im nest sind.

    die ersten beiden male nach dem rupfen war er relativ schnell wieder zugewachsen, aber jetzt ist er ganz kahl und dieser zustand hält schon ca. 6 - 7 wochen an.

    wie lange kann das denn dauern bis er wieder zugewachsen ist? die anderen beiden male ging das ja recht schnell.

    dadurch das das nest jetzt so gross ist haben die beiden ganz schön lange gebraucht bis es fertig war.
    wie schon oben geschrieben, meine beiden kann ich auch nicht unterscheiden, nur wenn sie ganz dicht beisammen sitzen, ihr schnabel ist etwas anders als seiner.

    vielleicht sollte ich aber doch einmal eine dna bestimmung machen lassen um ganz sicher zu gehen das charly auch charly ist und nicht eine charline.

    muss mal unseren vogeldoc fragen wo man die feder hinschicken muss. in brasilien ist es nicht ganz so einfach wie in deutschland. von welcher stelle nehme ich am besten die feder?
    zur zeit ist das aber recht schwierig eine feder zu ziehen, da er ja nur im nest hockt und ganz selten raus kommt.

    ich muss ganz ehrlich sagen das ihr mich jetzt doch etwas unsicher gemacht habt mit charly oder charline. der züchter teilte mir zwar mit das charly ein hahn ist, aber man hat ja schon so oft gehört das solche aussagen falsch waren.
    viele grüsse aus brasilien ARA.BR
     
  15. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Also ganz ohne DNA wäre ich mir nicht sicher ob Hahn oder Henne ausserdem sie haben nachweißlich schon Junge gezogen dann ist es natürlich ok. Meine Mönchis bauen immer wunderschöne Nester, aber da liegen keine Federn im Nest. Ich hoffe zumindest das es auch so bleibt.

    Kurze Frage an Dich Dirk:
    Baust Du im Herbst nach der Brut die alten Nester ab so das die Mönche im Frühjahr wieder neu bauen müssen oder lässt Du die Nester wie sie sind. Ich habe sie immer abgerissen bin mir aber nicht sicher ob das richtig ist, denn im Frühjahr dauert es dann immer relativ lange ehe sie wieder anfangen zu bauen. Dieses Jahr war es jedenfalls so. Aber für meine Begriffe war dieses Jahr kein richtiges Mönchijahr.
     

    Anhänge:

  16. Dirk H.

    Dirk H. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Da wo die Mönche kein Schweigegelübde abgelegt hab
    Hallo Borsi,

    erstmal, schöne Bilder hast Du da.
    Meine bauen leider keine Nester. Die bevorzugen trotz Nisthilfen die Kästen. Für mich ist es natürlich viel bequemer. Ich kann einfach an der Klappe kontrollieren und muss mir im Nest keine blutigen Finger holen. Ich denke einerseits ist es toll wenn die Mönche ihr Nest immer weiterbauen können (wird vielleicht irgendwann nur zu schwer). Andererseits nisten in den Nestern ja nicht nur die Mönche sondern auch viele Parasiten.

    Ich hatte auch kein gutes Jahr mit den Mönchen. Von meinen drei festen Paaren hatte ich kein einziges Junges. Ein paar hat ein Junges gehabt, welches aber leider nicht überlebt hat. Hoffen wir mal, dass 2009 besser wird.
    Hab dir gerade noch ne PN geschrieben.
     
  17. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Bis jetzt hatte ich immer großes Glück mit den Nestern, da die Elterntiere immer das Nest kurz verlassen haben wenn ich in ihre Nähe kam so konnte ich auch mal schnell alles kontollieren. Ja man kann nur hoffen das 2009 besser wird.

    Gruß Roland
     
  18. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    meine beiden, charly und lori handhaben das mit ihrem nest ganz anders. wenn die beiden ihre jungen gross gezogen haben so das sie schon aus dem nest schauen und die ersten flugversuche starten, machen sie in ihr nest ein zweites loch, um das mal so zu sagen. ich sage immer das sie sich einen ein - und ausgang geschaffen haben. wenn die kleinen dann flügge sind und nicht mehr in das nest gehen, zerstören sie ihr nest und schmeissen alles runter auf den volierenboden.
    das haben sie bei allen beiden nestern gemacht, mal sehen wie es jetzt mit dem dritten nest wird.

    für das jetzige nest hatte ich nun unseren kokusnusspalmen das ganze zeugs abgerissen was aussieht wie sackleinen und als nistmaterial mit in die voliere gelegt. mit diesen sackartigen kokusgewebe haben sie den ganzen boden des nestes damit ausgelegt. was sie leidenschaftlich gerne zum nestbau benutzen sie die blätter von unseren kokusnusspalmen und die blätter der familienpalmen. sie sind richtige künstler wenn man zuschaut wie sie die langen blätter von den wedeln abknispern und dann mit diesen langen blättern losfliegen. die langen blätter werden dann richtig verwebt mit anderen blättern und kleinen gehölz.

    ich hoffe sehr das mein charlymops wieder seine federchen bekommt und nicht nackt bleibt oder gar krank ist.

    @borsi
    schliesse mich Dirk H. an, es sind sehr schöne bilder.

    @Dirk H.
    es ist schon eigenartig das die mönche sich so unterschiedlich verhalten. aber so ist es ja auch bei den menschen. sind alles menschen und doch ist jeder anders und reagiert unterschiedlich.
    viele grüsse aus brasilien ARA.BR
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin!

    Das ist doch mal ein interessantes Thema. Was für Parasiten und wie könnte man dem vielleicht entgegenwirken? Denn auch hier wären theoretisch Zusammenhänge mit Rupfen denkbar.

    Interessant, höre ich zum ersten Mal.

    Rupfen kann zwar auch organische Ursachen haben, aber da er das ja IMMER bei der Brut gemacht hat, kann man dies wahrscheinlich doch ausschließen. Es wäre aber vielleicht interessant, mal zu schauen, ob man das Parasiten-Thema ebenfalls ausschließen kann.

    Alle Papageienvögel sind Individuen, sprich haben genau wie Menschen auch, ihren eigenen Charakter. Hinzukommt, daß Mönche für ihre Größe verdammt intelligent sind.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben

    neues von charly:
    die letzten zwei tage war charly wieder öfters in der voliere zu sehen. hat auch gefressen und was mich am meisten freut, der bauch und die beinchen sind schon wieder voller kleiner flaumfedern und die flügel sind auch nicht mehr so kahl.:)

    was mich aber etwas stutzig gemacht hat das sein schnabel an der spitze etwas porös aussieht.
    kalk ist genug in der voliere, es hängen grosse kalksteine drinnen und auch habe ich grosskörnigen austernkalk in einer schale stehen.

    was kann man denn noch geben? habe schon an ein vitaminpräperat gedacht.
    an obst fressen meine leider nur äpfel, und an gemüse nur gurke und salat.
    und so eine esskultur in brasilen, wo es hier obst und gemüse in hülle und fülle gibt. meine argaponis haben leider auch diese schlechten futtergewohnheiten. was kann man denn tun das sie mehr obst und gemüse annehmen?

    alles in allen geht es wohl mit meinem charlymops wieder aufwärts und das beruhigt mich schon etwas.

    wollte gestern mal in das nest schauen ob sich da etwas getan hat, aber das ist nicht möglich. das nest ist so verwinkelt und hat mehrere kammern, so das es nicht möglich ist. das schlimmst war aber er, er kam wie der teufel an, hat sich dann vor das nest gesetzt und so laut gezetert, das ich dachte ich bekomme einen hörsturz.:D
    habe dann mein vorhaben aufgegeben und er schimpfender weise ab ins nest.
    viele grüsse aus brasilien ARA.BR

    eine kleine frage am rande, was macht das wetter bei euch? wir waren gestern nachmittag im pool baden.
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Schwer zu beurteilen, wenn man's nicht gesehen hat ... kannst Du uns ein Foto zeigen?

    Ansonsten gibt es von Vitakraft eine sogenannte "Fuß- und Schnabelsalbe", die wirklich gut ist, im Gegensatz zu diversen anderen Vitakraft-Produkten. Aber ob es einen Händler gibt, der das nach Brasilien liefert?

    Die Idee ist goldrichtig, denn wenn sie nur an Äpfel gehen, dann ist die Vitaminversorgung unzureichend. Es gibt da ein hervorragendes Vitaminpräparat für's Trinkwasser namens PRIME, entwickelt zur täglichen Anwendung von einer kanadischen Papageienstation. Schau mal auf der amerikanischen oder kanadischen Website nach oder schick denen eine Mail, ob die auch nach Brasilien liefern oder es sogar einen Südamerika-Vertrieb gibt.

    Mach Dich nur unbeliebt ;)

    Hier ist typisches November-Wetter ... Dauergrau :(
     
Thema:

Meine Mönchis bekommen Nachwuchs - Hahn gerupft

Die Seite wird geladen...

Meine Mönchis bekommen Nachwuchs - Hahn gerupft - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...