Meine mutige kleine Nymphen

Diskutiere Meine mutige kleine Nymphen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Zusammenleben mit den Edels Allgemein sind die Nymphen als Angsthase bekannt. Letzter Zeit bin ich zu einer anderen Meinung gekommen....

  1. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Zusammenleben mit den Edels

    Allgemein sind die Nymphen als Angsthase bekannt.
    Letzter Zeit bin ich zu einer anderen Meinung gekommen.

    Mitte März ist ein Edelpapageinpaar in das Vogelzimmer bei uns eingezogen. „Donnerwetter, was ist denn das?“ haben meine zwei Süssen wohl gedacht. Die haben das neue Paar von deren Dach aus ganz genau beäugt. Unser mutiger Lara hat jeden Tag zu dem Käfig von den Grossen geflogen. Er wollte vermutlich zeigen, dass er der Herr im Vogelzimmer ist.

    Als die grossen dann freien Flug bekommen haben und zu dem Nymphenkäfig geflogen waren, flog der Lara sofort zu dem Edel. Beide Hähne mit weit aufgerissenem Schnabel! Aus Angst habe ich sofort den Edel weggenommen. Es sah so bedrohlich aus und ich dachte, ich muss die Edels sofort abgeben. Sogar sonst so schüchterne, zierliche Jurie machte gegen die Grossen Drohflüge. Immer noch gibt’s hin und wieder Drohgebärde. Aber es bleibt dabei. Kein ernsthaftes Hacken.

    Inzwischen haben die Nymphen die Anwesenheit der Edels akzeptiert und unerschrocken unternehmen ihre Tagesausflüge und –geschäfte. Das Zusammenleben in einem Vogelzimmer klappt einigermassen.
    Aber bis es soweit war, hatte ich Unmenge von Angsschweiß und Stress. Und irgendwie tun mir meine Nymphen noch leid. Vor dem Einzug der Edels hatten sie so schön ruhiges Leben geführt. Jetzt müssen sie den Besuch von den Edels zu eigenem Käfig dulden.
    Was aber komisch ist, ist die Tatsache, dass sie jetzt mehr essen als früher.

    Yve
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Marie Sue, 3. April 2004
    Marie Sue

    Marie Sue Guest

    Hallo!

    Pass bitte auf, dass die Edels nicht mal einem Nymphen das Füßchen abbeißen! Ich glaube, so einen Fall gab es hier im Forum mal mit Amazonen...:?
    Wahrscheinlich wäre es besser, sie getrennt unterzubringen. Dann kannst Du auch mal in Ruhe den Raum verlassen.

    Wünsche Dir alles Gute und Glück mit den beiden Arten!
     
  4. #3 Karinetti, 3. April 2004
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Yve!

    Ist ja eine interessante Geschichte! Ich hätte da aber auch angst, sind ja doch ziemliche Größenunterschiede...ich wäre auch lieber vorsichtiger...*zitter*
    Du sagst ja selbst, dass es nicht so optimal ist.....:?
     
  5. #4 Stefan R., 3. April 2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Yve:),

    Naja, wie Du schon schreibst

    Durch die Stresssituation haben sie einen höheren Energiebedarf, deshalb fressen sie auch mehr.

    Ich persönlich hätte auch Berührungsängste, diese beiden Arten, die ja von der Größe und vom Verhalten her sehr verschieden sind, zusammenzuhalten. Hab ich ja letztes Jahr bei Forentreffen schon gesagt.

    Aber ich wünsch Dir weiterhin Glück, dass es gut klappt, man muss ja nicht den Teufel an die Wand malen. Wenn sie sich gewöhnt haben, dann kann es funktionieren.
     
  6. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Karinetti,

    die Grössenunterschiede sind da. Deswegen bin ich zur Zeit immer für meine Nymphen da, wenn sie zusammen Freiflug haben. Wie gesagt, bis jetzt sieht so aus, dass die Edels nicht die Nymphen verfolgen.
    Sie besuchen den Nymphenkäfig, um Futter zu klauen. Obwohl sie mehr Obst haben, klauen sie von den Nymphen gerne. Und die Nymphen sehen interessiert zu, wie die Edels mampfen. Sie machen richtig Mampfgeräusch.

    DIE EDELS SIND NICHT DIE AMAZONEN! Ich würde nie Amazonen zu meinen Nymphen setzen.

    Meine Edels sind eher sehr ruhig. Ich denke, dass die beiden Arten mit der Zeit doch gut miteinander auskommen werden. Ich arbeite dran.

    Viele Grüsse

    Yve
     
  7. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Stefan,:0-

    Ja, das habe ich auch vermutet. Tatsache ist auch, dass sie jetzt viel mehr fliegen. Wenn die Edels fliegen, fliegen sie auch oft mit. Mein Gott, wie wendig und schnell meine Kleinen sind! Haben sie mir vorher nicht gezeigt.

    Deswegen hatte ich sehr lange überall umgehört. Die Entscheidung ist, wie Du weisst, nicht von heute auf morgen gefallen.

    Danke!

    Viele Grüsse

    Yve
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Yve,

    vielleicht befürchten die Nymphis das ihnen das Fressen weggefuttert wird?:D
    Was kostet ein Edelpapa/oder "mama"gei eigentlich?



    Grüße, Frank:0-
     
  9. #8 Federmaus, 4. April 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Yve :0-

    Ich würde die beiden Arten Räumlich trennen. Entweder in 2 getrennte Zimmer oder den Vogelraum mit Gitter unterteilen.
    Leider habe ich von jemanden gehört da ging es Jahrelang gut zwischen Nymph und Papa und auf einmal gabs Zoff zwischen den Arten. Das kann innerhalb ein paar Sekunden gehen z.b. während es an der Haustüre läutet.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Stefan R., 4. April 2004
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Stimmt, aber ich würde mich Heidis Rat anschließen und die beiden Arten dauerhaft getrennt fliegen lassen.

    Der Größen- und Kraftunterschied (Schnäbel!) Nymphen-Edels ist einfach zu groß, um ganz sicher zu sein.

    Selbst bei Agas und Nymphen kann es gefährlich werden und da ist es so, dass die Agas kleiner sind.

    Wir wollen Dir ja die Edels nicht ausreden, nur einfach zu Vorsichtsmaßnahmen raten. Ich hoffe, es ist nicht so bei Dir rübergekommen, ich freu mich persönlich, dass Du Dir den Wunsch nach Edels erfüllt hast, ich hätte da zuviel Angst gehabt um die Kleinen, und bewundere, dass Du die "Herausforderung" angenommen hast.
     
  12. yve.a

    yve.a Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BY
    Hallo Frank,

    ich denke, dass das Mampfgeräusch von Edels bei den Nymphen den Appetit anregt.;) :D
    Der Preis pro Vogel ist je nach Züchter und Region unterschiedlich. Von 450 bis 750 € habe ich gesehen.

    Hallo Heidi,

    bei dem Unglück, welche Papageienart war es denn?
    Gewissermassen ist meine jetzige Lage der erste Fall in diesem Forum, dass die Nymphen mit den Edels in einem Vogelzimmer (über 20 qm) zusammenleben. Natürlich jede Art in eigenem Käfig, aber doch zusammen in einem Zimmer. Ich passe auf und beobachte die Verhaltensweise genau. Sollte ich den Eindruck bekommen, dass es brenzlich wird, werde ich sie natürlich in getrennten Räumen unterbringen.

    Danke für Eure gutmeinende Ratschläge.

    Yve:0-
     
Thema:

Meine mutige kleine Nymphen

Die Seite wird geladen...

Meine mutige kleine Nymphen - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Kleines Loch an der Schnabelwurzel

    Kleines Loch an der Schnabelwurzel: Hallo zusammen... Unser Hahn (Han Solo) hat von seiner Leia mal wieder auf die Muetze bekommen. Wohl deshalb ist da ein kleines Loch (scheint...
  5. Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung

    Meine 4 kleinen Bei ihrer Abendentspannung: [IMG] Hier sind meine kleinen immer zur viert am entspannen wenn ich ihnen Etwas vorsinge. Törki ist ein wenig Skeptisch, weil ich mein Handy...