Meine Nymphen. Endlich ein Paar?

Diskutiere Meine Nymphen. Endlich ein Paar? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, seit etwa einem Monat kommen sich meine Nymphen endlich näher. Er singt ihr die schönsten Lieder und sie möchte gern gekrault werden,...

  1. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    seit etwa einem Monat kommen sich meine Nymphen endlich näher. Er singt ihr die schönsten Lieder und sie möchte gern gekrault werden, womit ich schon garnicht mehr gerechnet habe.

    Aber irgendwie klappt das nicht so richtig. Er krault sie und 5 sek. später wird er zu grob und sie jammert:? . Sie hält den Kopf aber sofort wieder hin und es geht von vorne los, manchmal eine Viertelstunde am Stück. Ausserdem hebt mein Hahn beim kraulen immer gaaaaanz langsam den Fuss (sieht drollig aus) und hegt eindeutige Absichten:D . Blöderweise tritt er ihr immer auf den Kopf, was ihr natürlich nicht gefällt. Alles in allem also sieht das ganze recht unbeholfen aus. Liegt das daran das sie noch so jung sind(ca. ein Jahr)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Mach dir keine Sorgen, alles muss erst geübt werden, auch das sich lieben und nett miteinander umgehen.

    Bis jetzt ist noch alles im grünen Bereich.
    Deine Schilderungen habe ich auch noch von einem meiner Paare sehr gut in Erinnerung.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Motte :0-


    Jaja unsere begriffsstutzigen, "dotscherten" Nymphies :p .

    Bei manchen klappt es auf Anhieb, andere brauchen Jahre dafür. Mucki hat über 3 Jahre gebraucht um zu kapieren wie das mit dem Kraulen funktioniert :~ . Und wie das Schnackseln geht weiß er immer noch nicht. Wenn seine Frau geduckt vor im rumläuft wird er ganz aufgeregt aber mehr ................ :s .
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    es gibt auch immer wieder von Züchtern die Empfehlung, die Vögel erst mit ca. 2 Jahren brüten zu lassen, obwohl sie mit 1 Jahr geschlechtsreif sind. Ich denke, das kommt nicht von ungefähr;), bis die Nymphen auch "geistig" reif genug sind für die Partnerschaft, das dauert.

    Es kann, wie in Heidis Fall, sogar noch länger als zwei Jahre dauern, bis DAS endlich mal klappt.8)
     
  6. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    danke für Eure Antworten. Na dann hoffe ich mal das es noch was wird. Allerdings bin ich nicht besonders scharf drauf das ER seinen Tretakt vollendet;) Die Eier würde ich ihnen nur ungern wegnehmen, aber was sein muß, muß eben sein. Züchten will ich nicht. Ist nur irgendwie rührend wie die zwei sich bemühen eine Beziehung aufzubauen. Das tut einem dann doch irgendwie leid, wenn es nicht so richtig klappt.

    @Stefan

    Was Du sagst klingt natürlich einleuchtend. Dann hoff ich mal das die beiden irgendwann mal soweit sind, daß sie ihre Schmusestunde auch geniessen können und dabei nicht immer nervös und verunsichert hin und her tippeln:~
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ist wirklich in den meisten Fällen so, dass sie mit der Zeit einfach "den Dreh raus" haben, dann legt sich auch die Nervosität.
    Immerhin sind die meisten Vögel mit 25 Jahren noch fortpflanzungsfähig, da haben sie etliche Jahre Zeit zum Üben und erfahrungsgemäß nutzen viele Nymphen diese Zeit auch für einen laangen Lernprozess;).

    Gerade das, so finde ich, stärkt die Bindung der beiden. Immerhin sind sie fleißig am Üben, das ist ein sehr gutes Zeichen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Nicht bei jedem Tretakt der vollendet wird, kommen Eier.
    Dazu müssen noch die Rahmenbedingungen stimmen... Bruthöhle, energiereiche Ernährung.....
     
  10. Motte

    Motte Guest

    Hallo Stefan

    Ich bin da eigentlich auch guter Dinge. Die beiden halten sich nun immer in der Nähe des anderen. Wenn er ruft kommt sie meistens sofort, was vorher nie der Fall war:D .

    Heute Morgen habe ich doch herzlich gelacht *g*
    Ich habe ein Stativ aus dem Keller geholt und war dabei es aufzustellen. Dabei habe ich halt ein bisschen rumgefuchtelt. Meine kleine Maus kam sofort um das ganze in Augensachein zu nehmen. Der Hahn der bis zu diesem Miment kein Interesse zeigte, kam angeflogen und MOTZTE das böööööse, böse Stativ an:D . Er ist ein kleiner Schisser. Jetzt weiß ich natürlich nicht ob er nur vor seiner Frau den "Dicken" mackieren wollte, oder ob er glaubte sie beschützen zu müssen. Er hat sie auf jedenfall von dem Stativ gescheut, das Ding nochmal vorsorglich angefaucht und ist dann zu seiner Frau auf die Voli geflogen. Dort hat er erstmal die Schultern angehoben, die Brust raus gestreckt und ist mit seinem kopfwackelnden "Humpelgang" erstmal um unser Hünchen stolziert. Ist echt lustig im Moment bei uns :D .


    Hallo Doris,

    mnja, ich trau dem Braten nicht. Ich ernähre sie zwar nicht gezielt für eine Zucht, aber sie werden bei mir sehr gut und abwechslungsreich gefüttert. Ich weiß das nicht jeder Tretakt erfolgreich ist, aber wenn.....Was den Nistkasten angeht: Ich versuch das morgen mal zu filmen (klappt meist nicht. Wenn sie die Kamera sehen, werden sie immer ganz stikkum) Meine Henne läßt mittlerweile keinen Spalt und keine Ecke mehr aus. Selbst zwischen schmale Spalte wird gespäht. Dabei gibt sie leise "glucksende" Geräusche von sich.....so ein komisches zwietschern. Also ich finde das seeeehr verdächtig. Die beiden sind meistens den ganzen Tag draussen, auch unbeaufsichtigt. Ich weiß ja nicht ob sie es bringen würde ein Ei im Bücherregal zu legen, oder so.
     
Thema:

Meine Nymphen. Endlich ein Paar?

Die Seite wird geladen...

Meine Nymphen. Endlich ein Paar? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...