Meine Nymphen essen kein Obst

Diskutiere Meine Nymphen essen kein Obst im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hy ich hab schon alles versucht, aber ich bekomm die beiden nicht dazu obst oder gemüse zu fressen. was kann ich da machen??? Bitte helf...

  1. #1 Unregistered, 10. Dezember 2002
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hy

    ich hab schon alles versucht, aber ich bekomm die beiden nicht dazu obst oder gemüse zu fressen.

    was kann ich da machen???

    Bitte helf mir.

    salat haben sie bis zum frühjahr sehr gern gefressen. auch ihn rühren sie nicht mehr an.

    cu s.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Miki

    Miki Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz/Berner Oberland
    Lieber Unregistered:0-
    Zu deiner Frage habe ich leider auch keine Antwort:( .
    Ich selbst wollte diese Frage auch ins Forum stellen.
    Sorry, das ich keine Antwort geben kann:s .
    Übrigens, du könntest dich ja Registrieren.
    Ist kostenlos und du kannst auf Beiträge Antworten:) .


    Mit Freundlichen Grüssen
    Miki;)
     
  4. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Ihr Zwei!

    Man kann es eigentlich immer nur wieder versuchen. Nymphen sind 1. Schisser und 2. manchmal etwas langsam und 3. verschlochen...

    Meinen mußte ich zum Teil die Sachen ewig lang immer wieder anbieten (ich spreche hier von Monaten), bis sie mal drangegangen sind. Der Apfel oder die Möhre KÖNNTE ja beißen :~

    Die haben - wie Menschen - natürlich auch bestimmte Vorlieben, nicht jeder ißt alles. Du kannst natürlich auch versuchen, ihnen etwas vorzuessen, manchmal hilft das, besser wahrscheinlich, wenn sie zahm sind.

    Wenn ich meinen einen Apfel voresse und dann einen Schnitz ihnen anbieten, gucken sie zumindest immer sehr interessiert. Schonmal haben sie anschließend dann auch dran gepickt.

    Also nicht aufgeben, einfach immer wieder anbieten :p
     
  5. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo an die Obstnörgler,

    kann mich Lindi nur anschliessen. Immer wieder anbieten und zwar in verschiedenen Variationen, mal gerieben mal geschnitzelt, mal am Stück aufgehängt, usw.

    Einige Tipps dazu sind hier:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8339

    Ich habe es auch schon auf die "harte" Tour gemacht: Körner raus aus dem Käfig, morgens nur Obst rein (verschieden anbieten wie oben beschrieben), Körner erst am späten nachmittag oder gegen Abend.

    Ich weiss jetzt aber nicht ob das bei Sittichen zu verantworten ist, da soll bitte ein Sittichhalter etwas dazu sagen.

    Bei meinen damals "nur körnerfressenden" Kakadus hats funktioniert, sie essen mittlerweile alle Obst und Gemüse, hat halt gedauert. ;)
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also es ist gut, dass Du es einschränkst, denn das würde ich nicht machen, die "harte Tour". Nymphensittiche neigen dazu, Unbekanntes mit "Streik" zu verweigern, und es kann fatale Folgen haben, wenn sie mehrere Stunden keine Nahrung zu sich nehmen. Großpapageien sind da "vernünftiger", aber bei Sittichen, da wäre ich vorsichtig. Außerdem ist ein kleiner Organismus auf Nahrung in kürzeren Abständen angewiesen, das Argument, "in der Natur müssen sie auch hungern" zählt nicht, 1. sind die Vögel domestiziert und nicht mit Wildvögeln zu vergleichen, 2. sterben in der Trockenzeit unzählige Vögel in Australien durch Verhungern, 3. in der Natur fressen die Vögel morgens und abends kleine Mengen und schonen sich dann den Tag über, sie passen ihren Biorhythmus den natürlichen Bedingungen an, was den Heimvögeln fehlt, sie sind "Verschwender" von Energie.

    Also bitte keine harte Tour, es sei denn jemand hat es bei Sittichen schonmal erfolgreich probiert, ich bin aber dagegen!
     
  7. #6 bentotagirl, 10. Dezember 2002
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    Ich habe auch die harte Tour bei meinen Nymphen gemacht. Mit obst und auch mit Keimfutter. Hat gut funktioniert . Erst haben sie dumm in die Näpfe geguckt aber nach kurzer Zeit sind sie drangegangen. Ich mache das jetzt immer einmal in der Woche. Wenn ich nämlich Obst oder Keimfutter und Körner hinstelle gehen sie nur an die Körner. Ich denke nicht das es den kleinen schadet wenn sie Mal ein paar Stunden nicht fressen. wie gesagt bei uns hat es gut geklappt.
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0- Unregistriert


    Lass dich doch registrieren dann kannst Du weitere Fragen stellen und Antworten oder Deine Meinung dazu schreiben.


    Ich habe es schon einmal auf "die Harte Tour" probiert.
    Und zwar nach dem morgendlichen Freiflug ist Hunger angesagt dann gab es nur Obstsalat unter Keimfutter (=Lieblingsfutter). Wie Steffan schon schrieb das Futter wurde bestreikt. Nach 2h habe ich den Versuch abgebrochen und es gab wieder normales Futter.
    Meine mögen Gurke sehr gerne und Mais lieben sie abgöttisch den ich heuer eingefroren habe. Ab und zu mal knabbern an einer Zuccini, versehentlich mal in ein Stück Apfel beisen das wars auch schon.
    Im Sommer bekommen sie Gräserrispen und anderes "Unkraut". Was man da alles an die Vögel verfüttern kann steht toll im Buch "Vogelfutterpflanzen" beschrieben z.B. Gänseblümchen.
     
  9. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Obst mit Körnerfutter

    mischen. das hilft in der Regel. Da sind sie dann sowiso schon mal mit den Schnabel in dr Näher des Obstes und die Bande ist ja nun mal neugieriger als ne Katze .:D
     
  10. Lindi

    Lindi Guest

    Das ist schon ne gute Idee, nur sind meine auch prima im Aussortieren: kenn ich nich, fress ich nich, also weg damit ...:~
     
  11. Urmel

    Urmel Guest

    Das scheint wohl ein weit verbreitetes Problem zu sein

    Da bin ich also nicht allein im Bund. Meine beiden sind auch eher "Dörrpflaumen". Ich biete Ihnen täglich Obst oder Salat usw. an.
    In ein Stückchen Apfel wird nur 1x gebissen, dann ist es uninteressant. Was sie gern mögen ist Gurke und Chikoree, manchmal auch Rukola oder auch mal ein normales Salatblatt.
    Sonst sind sie auch recht begeistert über unterschiedliche Grasrispen (zumindest reißen sie kräftig daran herum).
    Ich mache mir da auch keine großen Sorgen, wenn sie mal keines der angebotenen Dinge mögen. Wenn sie es (wegen der Gesundheit) bräuchten, würden sie's wohl fressen. Sie kriegen von mir täglich Vitamine ins Wasser, so kriegen sie auch das was sie zum gesund bleiben brauchen.

    Viele Grüße
    Elke:0-
     
  12. BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Bin jetzt angemeldet

    vielen dank für eure tipps. bin jetzt auch angemeldet

    bei Quell- und keimfutter hab ich die harte tour auch schon durchgeführt. zuerst haben sie komisch in den napf geschaut, haben es dann aber doch gefressen,w eil sie hunger hatten.

    obst hab ich auch schon unter des fressen gemischt. aber auch das hat nicht geholfen.

    und ihnen wegen obst das andere futter wegzunehemen finde ich doch etwas hart. oder macht das nicht viel aus?

    Hab sie schon mal dazu gebracht kolrabie zu fressen, aber das nur einmal uns ein paar bissen. und johannisbeeren haben sie auch schon versucht. aber mahr auch nicht. und dass sie keinen salat mehr mögen, versteh ich echt nicht.

    ich danke euch allen für die ratschläge.

    gruß BE :-
     
  13. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo B.e,
    jetzt mal nicht die knallharte Tour,da Du sie nicht zwingen solltest Obst zu fressen,gib ihnen doch einfach Vitamientropfen, dann bekommen sie auch was sie brauchen.R.W
     
  14. sveti

    sveti Guest

    meine süssen sind genau so, aber

    ich habe die ausgetricks...:S
    alles was neues ist, ist lange Zeit nur Angstmacher. 0l "ich nicht kenne ich nicht esse....:) 0l " Im Sommer haben die aber gerne grüne Zweige und Grass gefressen. Also habe ich die Salatblätter und Gurke und Karotten und sogar Mais mit Kartofellschäler oder Schären in Streifen geschnitten. Die aufgehängt ...Und voila ...
    " war das grass, neee das schmekt noch besser...." :D
    Dann wurden die Streifen immer dicker und jetzt wenn die ganze Maiskolbe auf d. Voliere liegt dann ist auch ok, schmeckt! Nur beim Gurke und Salatblätter sind noch Schere und Schäller im Einsatz...
    Und das immer wieder probieren lohnt sich auf jeden Fall!
    :0-
     
  15. BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Bin angemeldet

    Ich hab am we voneinem apfel etwas abgehobelt und ihnen in ihren lieblingsnapf gelegt. sie haben nur reingeschaut und dann ne großen bogen darum gemacht. nichteinmal probiert haben sie ihn. und guten feldsalat, den sie mal so gern gefressen haben, wollten sie auch nicht fressen.

    es ist echt zum verzweifeln.
    und dann steht in büchern immer man soll ihnen genug obst geben. aber sie erwähnene nie, dass viele Nymphen es nicht fressen.

    aber ich geb nicht auf. ich bin hartnäckig und versuch es immer und immer wieder. vielleicht hab ich ja doch irgendwann glück und finde etwas, das sie dann gern fressen. drückt mir die daumen.

    cu BE
     
  16. akivasha

    akivasha Sittich-Sultana

    Dabei seit:
    1. September 2002
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wachtberg
    Löwenzahn

    Hallo B.E,
    ich habe auch so einen Schisser, der partout nichts gesundes fressen wollte. Ihn konnte ich mit Löwenzahn und Spinat überzeugen (alles eigene Zucht, kaufe kein Grün zu). Wenn deine Band zahm ist, ist voressen keine schlechte Idee. Meiner hat sich so daran gewöhnt, daß ich den "Vorkoster" mache, daß er nur noch das frißt, was ich auch esse. (Beispiel siehe unten, nur leider kein Obst, sondern Cornflakes). Mein Dicker fährt auch tierisch auf reife Banane ab ( die mit den schwarzen Punkten) bzw. auf JonaGold Äpfel (die sind süß und saftig). Vielleicht macht es ja einen Unterschied aus-bei meinem ist Apfel nicht gleich Apfel. Wenn sie kein Obst fressen, könnten sie aber auch Gemüsefreaks sein. Hier könnte man es mal mit Petersilie (Balkonz
    ucht), Löwenzahn oder Gänseblümchen versuchen.


    PS: Meiner hat erst mit 23 Jahren angefangen, Obst zu fressen-und das nur aus der Hand!
     

    Anhänge:

  17. BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Mit Petersielie hab ich es auch schon versucht

    Sie haben im frühjahr noch salat und petersilie aus eigenem anbau gefressen. aber jetzt rühren sie nix mehr an.

    voressen birngt auch nix. die schauen mich nur blöd an und machen ein gesicht " was will die denn schon wieder von uns".

    sie leben aben nach dem motte. "kenn ich net, will ich net"

    MFG BE
     
  18. #17 BoeserENGEL, 9. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Kreuter

    jetzt hab ich extra keuter für sie angepflanzt. und was machen sie? sie laufen darum herum und schauen es nur blöd an.

    wie kann man ihnen nur klar machen, dass das gut und gesund ist???

    ich wäre echt glücklich, wenn ich weiter tipps von euch bekommen würde.

    cu be
     
  19. shamra

    shamra Guest

    kein obst und gemüse

    meine sind genauso, was der bauer nicht kennt, das frisst er nicht. gebe ihnen trotzdem immer mal wieder apfel, gurke salat oder ähnliches. meistens fliegt das sofort aus dem napf. was sie gerne mögen ist rispengras, da sind die beiden ganz wild drauf.
    ich denke solange sie gesund und munter sind, muss man sich keine gedanken machen.
    cu shamra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BoeserENGEL, 9. Januar 2003
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Gesund leben

    ich hoffe doch sehr dass meine zwei gesund sind.
    auf jeden fall fliegen sie immer vergnügt herum und pfeifen viel.

    seit ein paar tagen macht einer wieder die Vögel von draußen nach. dabei stellt er etwas die flügel auf und rennt pfeifend auf dem käfig herum. ist das ein anzeichen dafür, dass er balzt?
    ich hab echt keine ahnung, wie es ausschaut, wenn ein vogel balzt. deswegen frag ich auch.

    grüßle be
     
  22. #20 Regina1983, 9. Januar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Der Nymph mit den abgestellten Flügeln ist ein Männchen, die balzen nämlich so, sieht lustig aus :) Wenn ich in einer bestimmten Tonlage pfeife stellt meiner gleich seine Flügeln und läuft hin und her :) Dabei macht er nicht die Vögel von draußen nach, wie du gemeint hast.

    Meine haben von Anfang an alles gefressen. Ich hab ja noch 4 Wellis und weil die auch das Obst gegessen haben, dachten die Nymphis dass das wohl nicht so schlecht sein kann und haben auch probiert *g*.

    Wie wärs wenn du dir noch 2 Wellis dazuholst, die können das deinen dann vormachen wie gut das schmeckt ;)

    LG

    Regina
     
Thema:

Meine Nymphen essen kein Obst