Meine Nymphensittiche Kasi & Lulu

Diskutiere Meine Nymphensittiche Kasi & Lulu im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle, hab mich grad hier angemeldet (bin also relativ neu hier ;) ) und wollte mich mal kurz vorstellen und euch um Rat bitten. Ich...

  1. Pip-Pip

    Pip-Pip Guest

    Hallo an alle,

    hab mich grad hier angemeldet (bin also relativ neu hier ;) ) und wollte mich mal kurz vorstellen und euch um Rat bitten.
    Ich hatte 19 Jahre lang einen Hahn (Coco) gehabt, der vor kurzem gestorben ist . Da ich ihn von Anfang an hatte und mich immer sehr intensiv mit ihm beschäftigt hatte, akzeptierte er keinen anderen Vogel mehr. Alle Versuche waren erfolglos. Aber er war glücklich.
    Nun nach der Trauer wollte ich wieder einen Nymphensittich haben und dieses mal wollte ich es richtig machen. So baute ich selber eine schöne große Zimmervoliere und kaufte mir beim Händler (so blöd wie ich war, ich hätte lieber zum Züchter gehen sollen, aber die beiden waren sooooo süß, die konnte ich nicht da lassen) ein Pärchen. Im Handel sahen die Beiden auch wie ein Pärchen aus und der Händler versicherte mir ihre Liebe untereinander (dabei wollte er nur Kohle verdienen, alles andere war dem egal). Zu Hause angekommen verhielt sich der Hahn (Kasi) merkwürdig. Immer wenn Lulu schmusen will hackt er ihr auf dem Kopf, faucht sie grundlos an und nutzt jede Gelegenheit um sich mit ihr zu kloppen. Er balst von Morgens bis Abends nur ´rum und ist völlig überdreht. Lulu dagegen ist total lieb und gesellig (halt normal), frist einem aus der Hand und manchmal darf man ihr auch das Köpfchen streicheln. Da ich nun aber ein Pärchen gekauft habe, um nicht denn fehlenden Partner zu spielen, stell ich mir nun die Frage was ich tun soll. Der Händler nimmt Kasi nicht zurück (und eigentlich will ich das auch gar nicht, ich möchte das er in liebe Hände kommt), würde ein weiterer Nymphensittich (Henne ?) das Problem lösen oder sogar ein weiteres Pärchen ? (Meine Voliere ist groß genug dafür).

    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Christian :0-


    Und willkommen bei uns im Nympherlforum :beifall: :beifall: .

    Nymphen brauchen oft Zeit damit sie sich verstehen und verpaaren, darum gib ihnen Zeit. Wenn Du Platz hast (was Du ja geschrieben hast) ist ein Minischwarm immer besser als ein Pärchen. Das Geschlechterverhältnis sollte allerdings ausgeglichen sein. Denn Nymphen leben am liebsten in gegengeschlechtlicher Verpaarung. Anderes kann es z.B. zu kämpfen um eine Henne kommen.
    Eine weitere Henne würde nur bringen das sich ein Pärchen bildet und der übrig gebliebene "das 5. Rad am Wagen" ist.


    Ach ja, bist Du sicher das es Hahn und Henne ist :? Wenn nein kannst Du aus Federchen eine DNA-Analyse machen lassen (Adressen findest Du in den Vogel-FAQ's).
     
  4. Lobelia

    Lobelia Guest

    Zitat:
    Wenn Du Platz hast (was Du ja geschrieben hast) ist ein Minischwarm immer besser als ein Pärchen. Das Geschlechterverhältnis sollte allerdings ausgeglichen sein. Denn Nymphen leben am liebsten in gegengeschlechtlicher Verpaarung. Anderes kann es z.B. zu kämpfen um eine Henne kommen.



    Ich bin ja der gleichen Meinung, aber ich habe eine Frage dazu. Man kann doch das Geschlecht gar nicht so ohne weiteres erkennen und bei Jungvögeln vom Züchter noch nicht mal am Verhalten abschätzen. :?

    Wenn ich also einen Jungvogel haben möchte, der ein bestimmtes Geschlecht hat, wie stelle ich das an? Meine letzten beiden Vögel habe ich mir beispielsweise aus einiger Entfernung mit dem Zug abgeholt. Da ist es dann doch schwierig vorher genau das Geschlecht zu bestimmen. Wie löst Ihr dieses Problem?
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Bei manchen Jungtieren kann man das Geschlecht anhand der Vererbung feststellen. Erfahrene Züchter können mit 80-90% das Geschlecht auch am Verhalten bei Jungtieren feststellen. Eine andere Möglichkeit ist eine DNA-Analyse von Federchen. Dies ist halt eine Geldfrage (16-20€ je nach Labor).
     
  6. Pip-Pip

    Pip-Pip Guest

    Ich glaube wenn man sich nicht ganz sicher ist, hilft nur ein längere Besuch beim Züchter oder Händler um dann die Tiere lange genug zu beobachten. Die ein oder andere Verhaltensweise ist auch schon bei Jungvögeln zu erkennen, z.B. das Balzen (davon kann ich bzw. Kasi ein Lied von singen ). Meist sind die Hennen ruhiger.
     
  7. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Christian,

    ich schließe mich Heidi´s Meinung an.Hol dir wirklich noch zwei bis vier Nymphis dazu. Im Schwarm fühlen sie sich am wohlsten. :dafuer:
    Außerdem kann es, wie Heidi sagte lange dauern bis sie sich an alles gewöhnt haben. Hab´einfach Geduld.





    Grüße, Frank :0-
     
  8. Pip-Pip

    Pip-Pip Guest

    Hallo Frank,

    ich glaub ihr habt Recht. Ich werde mir noch ein Pärchen kaufen.
    ...und grad eben hab ich beobachtet wie meine beiden so ein bischen geschmust haben... merkwürdig...erst schmusen sie ein bischen, dann hacken sie sich...aber keiner von beiden rührt sich von der Stelle.. dann schmusen sie wieder..dann Kloppe...
    Wo kann ich denn nun erfahren wo ein gescheiter Züchter in meiner Nähe ist, bei dem ich zwei neue Nymphensittiche bekomme???
    Worauf sollte ich beim Kauf besonderes achten?

    Gruß Christian
     
  9. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo Christian,

    das Hacken von dem Hahn kann auch ein Eifersuchtsverhalten sein, da Du geschrieben hast, die Henne sich manchmal von Dir kraulen lässt, dadurch wäre es möglich, dass der Hahn in Dir einen Rivalen sieht.
     
  10. Pip-Pip

    Pip-Pip Guest

    Da könntest Du recht haben. Manchmal glaube ich das er um meine Gunst balst und nicht um die Gunst der Henne. Er will einfach nur gefallen. Aber anders herum lässt er sich auch nicht zu Nahe kommen. Vielleicht hat er einfach schlechte Erfahrungen gemacht. Der Tierhändler ist ja auch beim einfangen nicht grad nett mit dem Vogel umgegangen. Vielleicht hat das noch Spuren hinterlassen. Jetzt muß ich erst einmal überprüfen ob die Vögel tatsächlich von diesem Jahr sind. Ich glaube schon allein an der Farbe der Ringe kann man das erkennen.
     
  11. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Wenn die Nymphies geschlossene Ringe haben, kann man das Schlupfjahr ablesen, bei den offenen Ringe steht leider kein Datum drauf.

    Eine Frage noch: Woher kommst Du?
     
  12. Pip-Pip

    Pip-Pip Guest

    Ich komme aus Recklinghausen. Das ist in NRW.
     
  13. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Da hast Du Glück, in NRW gibt es einige gute Züchter.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Pip-Pip

    Pip-Pip Guest

    Oh prima, welchen oder welche kannst Du mir empfehlen? und mit welchem Preisen darf ich rechnen?
     
  16. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich persönlich habe gute Erfahrung mit einem Züchter aus Mülheim und einem aus Krefeld gemacht.
    Preislich liegen sie so zwischen 15-35 €. Dafür bekommst Du aber schöne und gesunde Flattermänner, meistens sogar schon handzahm, da sie aus einer liebevollen Zucht stammen.
     
Thema:

Meine Nymphensittiche Kasi & Lulu