Meine Personata sind umgezogen!

Diskutiere Meine Personata sind umgezogen! im Agapornidenfotos Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Seit letztem Jahr Oktober bin ich wieder im Besitz von zwei Agaporniden...nachdem ich 2003 meine Gesamte Zucht von etlichen Roseicolli´s,...

  1. BennySp

    BennySp Guest

    Hallo
    Seit letztem Jahr Oktober bin ich wieder im Besitz von zwei Agaporniden...nachdem ich 2003 meine Gesamte Zucht von etlichen Roseicolli´s, Fischeri´s sowie Personata´s aus beruflichen Gründen aufgelöst habe.
    Jedenfalls bewohnten meine beiden die letzten Monate einen Käfig von 70x40x50 (lxbxh) auf unserem Balkon.
    Vor ca. drei Wochen überkam es mich dann: ich fuhr zum Baumarkt, kaufte 25 Meter Kantholz 3,5 x 3,5 cm, sowie Nut und Feder Schalbretter von 21mm stärke und 12cm breit... ein paar Scharniere, Winkel und eine Siebdruckplatte wie sie im Fahrzeugbau verwendet wird.
    Die Bretter habe ich bei Sonnenschein die Woche darauf gestrichen sowie auch die Kanthölzer.
    Und seit letztem Samstag bin ich fleissig am bauen gewesen.
    Das Konzept stand - fehlte nur noch die Ausführung....war ja nicht die erste Voliere die ich baute, da dachte ich innerhalb drei Tagen ist sie fertig...leider falsch gedacht. Jeden Tag immer ein bisschen und immer warfen mich kleinigkeiten zurück. :traurig:
    Meine Freundin war schon recht genervt, da ich jeden Tag an der Voliere rumpiepelte - muss dazu sagen, dass ohne Ihre Hilfe die Voliere noch nicht fertig wär! Daher gleich nochmal vielen Dank an mein Püppi :gimmefive
    Gestern Abend um 22 Uhr waren die letzten Kleinigkeiten erledigt und die beiden Pinguine (wie sie meine Freundin so lieb nennt) konnten einziehen.
    Maße der kleinen Voliere, welche jetzt unseren Balkon schmückt:
    Gesamthöhe: 130 cm Gesamtbreite: 100 cm Tiefe: 50 cm
    Die eigentliche Raum für die beiden ist 100x100x50 cm
    Ich habe unten 30 cm Luft gelassen, wo ich dann mein Futter und mein Buchenholzgranulat im Eimer drunter stelle.
    Ich habe an den Seiten rechts und links jeweils eine klappe als Kontrollöffnung für die Nistkästen gemacht, eine Tür unten zum Füttern und eine Tür an der Front links für die Naturstamm Nisthöhle, welche ich bestellt aber leider noch nicht bekommen habe.
    Das Brett unten ist zum Renigen...ganz einfach durch Schraniere zum hochklappen
    So, jetzt versuche ich noch einmal ein paar Bilder anzuhängen und dann wars das erstmal meinerseits.
    ...achja, leider sind die beiden violetten Personata vermutlich zwei Hähne - die Beckenknochen liegen recht eng beisammen....trotzdem schmusen die beiden und Füttern sich...
    Bin also auf der suche nach zwei violetten Hennen (Voliere/Käfig ist ja gross genug) oder im Tausch 1,0 gegen 0,1

    MfG Benny
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BennySp

    BennySp Guest

    Hier noch ein paar Bilder der Voliere
    Leider sieht man die beiden schlecht - oben auf dem Nistkasten - welchen ich auch noch geflickt habe! Deckel und Front waren völlig zernagt! aber wenn die beiden meinen mich ärgern zu müssen, dann ärger ich die beiden halt auch mal! Hat mich ca. 10 Min. gekostet die beiden zu ärgern!!! :zwinker:

    Gruss Benny
     

    Anhänge:

  4. #3 watzmann279, 24. Juni 2006
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :D Hallo, Voli ist gut gelungen fehlen nur noch die Bewohner, viel Glück:)
    Beste Grüße Watzmann
     
  5. #4 Silke_Julia, 24. Juni 2006
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi Benny,

    na, die Voli habt ihr sehr gut hinbekommen:beifall: Sieht klasse aus.

    LG von Silke
     
  6. BennySp

    BennySp Guest

    Danke Danke für die Komplimente - ich muss sagen, wir sind auch richtig Stolz auf die kleine Voliere.....leider noch etwas trostlos. Unsere beiden "Pinguine" sitzen zwar schon seit gestern drin, verkriechen sich aber dennoch immer wieder ganz schnell im Nistkasten.
    Am kommenden Samstag ist wieder Vogelbörse in Salzdahlum (recht bekannt) , da werde ich mal nach einem violetten Weibchen schauen und sehen, ob ich vielleicht ein Wildfarbenes Pärchen bekomme. In der Hoffnung, dass sich zwei Paare bilden, einer muss dann leider abgegeben werden. :traurig:
    Die Voliere ist gross genug für vier Tiere und meine Vermieterin hat absolut nichts dagegen und sie stört das gezwitscher der beiden auch nicht.
    Werde wohl in meinem Urlaub in fünf Wochen noch eine oder vielleicht gar gleich zwei der gleichen Grösse bauen und mir dann noch ein paar Erdbeerköpfchen und/oder Katharinasittiche anschaffen. Aber erstmal abwarten.... nach dieser bin ich erstmal froh fertig zu sein und Geld hat sie auch ganz gut verschlungen - dafür hätte man sich eine aus Alu kaufen können! Aber ich hab sie allein geplant und gebaut und die beiden sind glaub ich recht dankbar.....auch wenn sie imer abhauen :zwinker:
     

    Anhänge:

  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Benny,

    mit was hast Du denn die Bretter gestrichen? Hab gerade so überlegt....die Voliere so sieht gut aus, nur die braunen Bretter finde ich nicht so toll. Das würde ein bisschen farbenfroher (grün, gelb, hellblau) bestimmt noch viel toller aussehen. :zwinker:

    Willst Du mit den Agas züchten oder bist Du "nur" ein Hobbyhalter? Ich frage deshalb, weil die Einrichtung so ohne Seile, Schaukeln ein bisschen wenig aussieht und gerade das lieben sie doch.

    Aus diesem Grund auch die 2. Frage; stehen die Agas immer auf dem Balkon und bekommen keinen Freiflug? Dann fände ich eine 1 m-Voliere nämlich nicht groß genug, erst recht nicht für 2 Paare (siehe die Mindestanforderungen unter Punkt 2).

    Ich hoffe, Du nimmst mir meine Kritik nicht übel, ist auch nicht bös gemeint, sondern einfach nur mein damit Auseinandersetzen. :trost:
     
  8. BennySp

    BennySp Guest

    So, hier vorerst die letzten Bilder meiner zwei.....
     

    Anhänge:

  9. BennySp

    BennySp Guest


    Hallo Gabi

    Die Bretter sind mit BIOlineum gestrichen, also nichts schädliches und ungesundes für die Tiere. Alle meine Volieren und auch die meines Vaters sind damit gestrichen und getränkt und es hat noch keinem Vogel geschadet.
    Und blau, rot, grün, gelb ... das ist ja doch nicht dein ernst - wir sind doch nicht bei Pipi Langstrumpf und der Villa Kunterbunt, genauso wie ich nichts von Schaukeln und Seilen halte, da diese in der Natur auch nicht vorkommen.
    Wie oben schon geschrieben, die Voliere ist Freitag Abend um 22 uhr fertig geworden und die beiden haben sie dann gleich bezogen, damit sie aus Ihrem kleinen Käfig kommen. (habe mir also schonmal Gedanken gemacht!)
    Es werden noch Zweige von meiner Weide direkt vor dem Balkon folgen - mit denen sie sich ausreichend beschäftigen können.
    Meine Zuchtgenehmigung habe ich jetzt seit knapp 10 Jahren und züchten tue ich (wenn auch mal mit unterbrechung) seit knapp 15 Jahren (unter damaliger Obhut und Aufsicht meines Vaters versteht sich, welcher schon seit 1975 züchtet!)
    Ich finde es kitschig, wenn ich manch einen Käfig sehe, wo lauter schaukeln und Plastikvögel, Rasseln und Spielzeug für die Vögel drin sind - mag besser sein als wenn der Vogel allein ist, aber sinn kann das nicht sein.
    Ich halte mich deshalb soweit es geht an das wie die Tiere auch in der Natur leben - ohne Spielzeuge, sondern mit sich selber beschäftigen und ausreichend Zweige zu zernagen.
    Habe übrigens vor mit den Tieren wieder zu Züchten, wenn ich denn dann mal ein richtiges Pärchen habe.
    Ansonsten stehen die beiden den ganzen Tag auf dem Balkon, dafür ist es eine Voliere für den Balkon geworden und nicht für drinnen und mit dem fliegen lassen.....wenn sie anfangen würden zu brüten, würde ich es riskieren. Es heisst ja, dass sie immer wieder an ihre Brutstätte zurück kehren?!
    Davon abgesehen, ich habe die beiden sehr jung bekommen, das heisst, sie waren nur ihre Voliere und sind jetzt meine gewohnt, kennen also keinen Freiflug.
    Hier mögen sich die Meinungen teilen und nicht jeder kann meine Meinung einsehen und verstehen, aber schlechtes tue ich meinen Tieren nicht an und gut gehen tut es ihnen auch.
    Ich bin auch kein Freund von Vogelausstellungen.....wer möchte schon ein Wochenende in solch einer kleinen Box sitzen und sich nicht bewegen können, das ist in meinen Augen Tierquälerei!

    Auch ich hoffe, dass Du mir hier nichts übel nimmst und meine Meinung akzeptierst?! Das hier geschriebene ist auch nicht bös gemeint, aber es ist meine persönliche Ansicht.
    Ich denke, da gibt es noch überall ganz andere schwarze Schafe, bei denen man anfangen muss sie dazu zu bewegen sich Gedanken über ihre Haltung der Tiere zu machen.

    Grüsse Benny
     
  10. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Benny,

    ich finde, deine Voliere sieht sehr edel aus - ich mag den dunklen Anstrich! Muss nicht immer bunt sein ;)

    Zum Spielzeug moechte ich dir aber widersprechen, denn: Nein, sie haben das in der Natur nicht, doch da haben sie unendliche Moeglichkeiten sich zu beschaeftigen, fliegen weiter Strecken fuer Futter und Wasser. In Gefangenschaft koennen sie es nicht und haben nicht soviele Moeglichkeiten sich "natuerlich" zu beschaeftigen, daher finde ich Spielzeug schon gut. Es muss nicht das bunte Zeug sein - wenn es dir persoenlich nicht gefaellt - und kaufen musst du auch nichts. Man kann doch aus Aesten, Korkrinde tolles Spielzeug machen, Bruecken bauen, Schaukel etc. Meine Agas haben das geliebt. Und weisst du was ihr Lieblingsplatz war? Ein doppelter Baumwollring - naturfarben *zwinker* Ueber den Plastikvogel brauchen wir natuerlich nicht reden - der gehoert zu keinem Vogel.

    Meine Voliere damals war auch 1m breit, aber sie bekamen taeglich Freiflug und ich bin der festen Ueberzeugung, dass sie das gebraucht haben - nicht nur gesundheitstechnisch, um ihre Muskulatur und Kreislauf zu staerken, sie hatten tierischen Spass ihre Runden zu drehen! Einerseits sagst du, Spielzeug haben sie in der Natur nicht, aber den "Freiflug", den sie in der Natur ausreichend haben, verwehrst du ihnen...
     
  11. BennySp

    BennySp Guest

    Hallo Nathalie

    ...ich sehe schon hier hagelt es doch mächtig Kritik was Spielzeuge etc. angeht.
    Meine damaligen Agaporniden habe ich in einer kleinen Voliere von 2x2x2 Meter gehalten. Dort lebten drei Paare, ebenfalls ohne Spielzeug, nur mit Natursitzstangen und jeden zweiten Tag frisch gereichter Weide.
    Diese Tiere haben damals auch keinen Freiflug gehabt und waren topfit sowie quietschfideel!
    Jedes Jahr zwei Bruten, da kann ich nicht sagen, dass ihnen was gefehlt hat oder sie sich vielleicht unwohl fühlten.
    Davon mal abgesehen, ich halte und züchte noch Baumwachteln, Strohsittiche, Wellensittiche, Princess of Wales... (Volieren von 4x2x2 Meter)
    Soll ich die alle fliegen lassen? Nur weil Ihr alle hier der Meinung seid, weil Ihr eure Tiere fliegen lasst um die Muskulatur zu stärken, sollen andere das auch machen!?
    was mache ich denn, wenn ich die beiden jetzt raus lasse und sie machen die Flatter - ihr würdet das alle ganz toll finden weil sie sich in der Natur austoben würden - aber Überlebenschance ?! Zum anderen wohne ich hier am Feld/Waldrand - hier ist alles voll mit Krähen, Raben und Falken.
    Bei meinen anderen Sittichen weiss ich ganz genau, wenn ich da einmal die Tür offen lasse sind sie weg.
    Ich habe im WP Magazin letztes Jahr einen Bericht von jemandem gelesen, der seine auch in der Natur hat fliegen lassen, allerdings waren es bei Ihm Tiere, die schon mehrfach bei ihm gerbütet haben....und erst nach drei Tagen zurück gekommen sind - nicht vollzählig!
    Wer oben liest.... ich bin nicht abgeneigt davon sie mal raus zu lassen, aber solange sie ihren Brutplatz nicht kennen (zwei Hähne brüten nicht!), an den sie ständig wieder zurück kehren da bleiben sie drin.
    Und wen das hier stört, da kann ich leider auch nichts zu.
    Und zu dem Thema, dass sie in der Natur weitere Strecken fliegen um Futter und Wasser aufzusuchen, das stimmt schon - vergesst aber bitte nicht, dass sie das in Gefangenschaft nie kennengelernt haben!
    Ich finde es schade, da dachte ich, ich stelle hier mal meine kleine Voliere ein - zum begutachten - und dann muss ich mich damit rumärgern warum die beiden nicht in der Natur fliegen gelassen werden. Wer von Euch garantiert mir, dass die beiden wiederkommen?

    Ich denke, ich werde mich hier nicht mehr äussern, finde es schade, aber es ärgert mich und ich habe da einfach keine Lust mehr drauf. :traurig:

    Gruss Benny
     
  12. #11 Mr.Knister, 25. Juni 2006
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin moin,

    glatte eins! :zustimm:

    wenn man so manche "Villa Kunterbunt" sieht, frage ich mich manchmal auch, was es den Vögeln bringt, wenn ihnen jeglicher raum zu fliegen durch irgendwelchen klöterkram genommen wird.....

    Wir nutzen auch nichts ausser Naturästen in verschiedenen stärken und verschiedenenr Rindenstrucktur, denken nicht, dass ihnen durch fehlendes buntes gebamsel aus Acryl an irgendetwas fehlt.

    Wobei ein Seile bei uns doch zum einsatz kommen, imitieren sie doch recht gut einen freischwingenden dünnen zweig....welche, werden sie in der voliere angebracht ja doch eher weniger lange als sitzgelegenheit dienen, sondern eher als schreddergut auf dem Volierenboden!

    grüsse,

    knister
     
  13. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne

    Hallo Benny,

    es hagelte keineswegs Kritik - du hast deine, ich meine Meinung. Deine Voliere habe ich begutachtet und ich finde sie edel! Ich halte sie zwar fuer etwas zu klein, aber die Ausfuehrung deiner Arbeit ist spitzenklasse :) Draussen fliegen lassen, sollst du deine Voegel natuerlich nicht! Deine andere Voegel haben eine laengere Voliere zur Verfuegung und die vorherigen Agas ebenfalls eine laengere Strecke zum Fliegen. Gabi und ich sind halt der Meinung, dass eine 1m Voliere fuer Agas ohne Freiflug etwas zu klein ist. Desweiteren meinte ich eher als Tipp, dass man auch aus Aesten "Spielzeug" machen kann - eine Anregung, keine Kritik. Es ist nichts buntes, unnatuerliches, nichts aus Plastik, hat kein Spiegel.

    Seh doch unsere Aussagen nicht als "boesartige" Kritik, sondern als Gedankenaustausch, Anregung, sachliche Diskussion. Ich will dir doch nichts boeses und ich bin mir sicher, Gaby auch nicht.
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Benny,

    ich nochmal. ;)

    Da hast Du etwas völlig mißverstanden. Mit Freiflug meinte ich (und sicher auch Nathalie) nicht einen Flug in der Natur, denn einen solchen würde ich bei meinen Agas auch nicht wagen, so sehr ich es ihnen auch wünschen würde.
    Freiflug ist halt bei uns Hobbyhaltern in der Wohnung/Haus gedacht, daß sie sich eben einfach ein bissel mehr bewegen können, als in ihrem Käfig/Voliere. Ist dann vielleicht auch nicht gerade das richtige Wort dafür, denn frei sind sie deshalb ja noch lange nicht.8o

    Nochmal dazu; Es war in keinster Weise als böse Kritik gemeint! Es ist nur so, oft sind hier auch ganz neue User, die mit der Vogelhaltung erst beginnen und dann vielleicht dankbar für Anregungen sind. Wir haben Dich hier ja noch nicht weiter "gelesen" und kannten Dich nicht, deshalb fielen meine Fragen auch so aus. Und wenn man etwas einstellt, dann sollte man auch damit rechnen, daß andere User ihre Meinung dazu sagen und nicht nur alles prima finden......dazu ist ein Forum u.a. eben auch da. Ich jedenfalls bin immer über Anstöße dankbar und weiß, daß ich noch längst nicht alles perfekt mache. ;)
     
  15. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Nathalie,

    :zustimm: So meine ich es auch......Du warst etwas schneller. :zwinker:
     
  16. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo Benny,

    ich finde deine voliere eigentlich ganz gut gelungen.auch ich züchte schon eine ganze weile agas (bestimmt 15 jahre) ich glaube du hast das mit dem freiflug etwas falsch verstanden .ich habe es so verstanden ,dass die maße 1.00mx0.50x1.00m den mindestanforderungen für ein paar entsprechen und die voliere einfach für ein zweites paar zu klein ist ,wenn sie keine gelegenheit haben zeitweise freiflug (im wohnraum) zu genießen. bei den spielsachen kann man geteilter meinung sein.wenn meine pärchen im sommer in der außenvoliere sind ,bekommen sie regelmäßig frische weide ,verschiedene gräser,und obst und gemüse so angeboten,dass sie sich damit auf natürliche weise beschäftigen können.aber agaporniden sind andererseitz so verspielt und neugierig,dass sie sich gerne mit bunten seilen schaukeln oder ähnlichem beschäftigen.deshalb biete ich meinen vögeln im winter in ihrem quartier immer solche sachen an (ohne die voli damit zu zustopfen).plastikvögel ,und spiegel und anderer kitsch natürlich nicht.werde bei gelegenheit mal bilder reinstellen.

    viele grüße gertrud
     
  17. BennySp

    BennySp Guest

    ....ok, muss ganz ehrlich zugeben, ich habe mich doch auf die Füsse getreten gefühlt!

    Ich denke Mr. Knister versteht mich ganz genau!

    Aber nochmal kurz zu mir...da Ihr mich hier kaum kennt möchte ich kurz etwas über mich loswerden:
    Mein Dad hat mich schon als kleiner Steppke immer mit zum Fütttern der Vögel genommen, auch mein Grossvater hat mich durch seine Gehege mit hühnern, Enten, Gänsen, Fasanen und Tauben geführt...wo ich schnell spass daran hatte bei den Tieren zu sein und mich auch um sie zu kümmern.Es war nicht selten das ich mit Opa den Taubenschlag säuberte oder die Karnickelstelle mistete.
    Mit 8 jahren habe ich meine ersten Vögel gehabt - Zebrafinken! War nicht der hit, aber Kanarien und Diamanttauben folgten... Mit 10 bin ich dann umgestiegen und habe mit Papa´s erlaubnis ein Pärchen Welli´s aus seinen reihen bekommen, welche dann schon bald fleissig brüteten.
    Mit 13 bin ich voll eingestiegen - Neophemen...Schönsittiche,Glanzsittiche, Bourkesittiche und Chin. Zwergwachteln
    Mit 16 habe ich die Agaporniden entdeckt....Vattern war immer dagegen, da er früher schon Liliane hatte und kein Glück mit hatte. Ein Roseicolli ist uns zugeflogen und dann haben wir einen Schwung Welli´s gegen noch drei Roseicolli´s getauscht. Nach und nach folgten dann Personata, Fischeri und zwischendurch sogar Nigrigenis.....ich hatte ein Händchen dafür!
    Kaum 16 Jahre alt geworden legte ich meinen Sachkundenachweis beim zuständigen Veterinäramt in Helmstedt ab und lies mich als Züchter eintragen.
    Mitlerweile bin ich 25 ( junger Spund :zwinker: ) - habe viel Erfahrungen gesammelt, auch viele Verluste eingefahren aber immer noch Spass am ganzen.
    Ich habe ja auch erwähnt, dass die Voliere auf dem Balkon steht und nicht in der Wohnung - daher kommt Freiflug nicht in Frage. Ihr haltet als Hobbyhalter/Hobbyzüchter eure Tiere in einer Voliere im Haus/Vogelzimmer, was bei mir nicht der Fall ist.Daher ist bei euch auch Freiflug möglich!
    Aber ich werde auch nicht drum herum kommen mir noch zwei Tiere anzuschaffen, damit sich ein Pärchen findet - und wenn diese dann wirklich tatsächlich wieder mal brüten sollten, dann werde ich auch mal die Tür offen lassen und schauen, ob sie sich in die direkt vor dem Balkon stehende Haselnuss oder auch Korkenzieherweide genannt wagen. Die steht von der knappe drei Meter entfernt - also wirklich direkt davor.


    Ok... hoffe auch ich konnte hier noch etwas klar stellen und bereinigen
    Ich hoffe auch, dass mir meine persönlichen Meinungen hier niemand übel nimmt - ebnefalls nicht bös gemeint gewesen.

    Gruss Benny
     
  18. BennySp

    BennySp Guest

    Hier doch noch einmal ein paar Bilder von den beiden Schweinebeistern...da haben die zwei trotz Weide doch schon angefangen die Voliere anzunagen...bleibt logischerweise nicht aus, hätten sich aber ruhig noch etwas Zeit lassen können :zwinker:
     

    Anhänge:

  19. BennySp

    BennySp Guest

    Auf dem letzten Bild ist die Weide vor unserem Balkon zu sehen, welche wirklich nur knapp drei Meter entfernt steht....und welche immer fleissig abschneide!
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Mensch, da haetten sich deine beiden Huebschen wirklich noch etwas Zeit lassen koennen:+schimpf Da gibst du dir soviel Muehe... :zwinker:

    Ist ja praktisch, die Weide so in Greifweite!
     
  22. #20 Homer2266, 26. Juni 2006
    Homer2266

    Homer2266 Guest

    Hallo Benny ! Ersteinmal Danke,das du mir auf meine PN geantwortet hast. Ich habe mir ersteinmal eine Voliere gekauft,und sie ist nicht aus Holz.Möchte mir aber in naher Zukunft noch selbst eine Voliere aus Holz bauen,weiß nur noch nicht in welcher größe.Für die Vögel wäre es ja besser,je größer,des so besser.Was die innen Ausstattung betrifft,so denke ich sollte nicht so viel Klimbim hinein.Aber dafür regelmäßig frische Äste und Zweige.Nur mal eine Frage;Duscht ihr die Äste vorher ab? Ich hatte meinen Vögeln mal ein paar Fliederzweige aus unseren Garten abgeschnitten,aber die waren so schmutzig das ich erst mit´ner Wurzelbürste sie reinigen musste damit sie wieder grün waren.Ist das bei allen Ästen u. Zweigen so.Oder gibt es auch welche die man so ohne bedenken reinhängen kann.Der Fliederbaum steht übrigens nicht an einer Straße. LG,Michael:)
     
Thema:

Meine Personata sind umgezogen!

Die Seite wird geladen...

Meine Personata sind umgezogen! - Ähnliche Themen

  1. Agapornide personata Hahn gesucht, Rhein/Ruhr oder Raum KA

    Agapornide personata Hahn gesucht, Rhein/Ruhr oder Raum KA: Hallo Zusammen, suche für meine verbliebene ältere SK-Henne (blau) einen passenden älteren Partner. Es können sich selbstverständlich gerne...
  2. Pünktchen und Anton sind umgezogen!

    Pünktchen und Anton sind umgezogen!: Hallo, meine Springsittiche sind in die Gemeinschaftsvoliere umgezogen und fühlen sich dort pudelwohl! Sie bringen einen ganz neues Leben dort...
  3. Der Greif ist umgezogen

    Der Greif ist umgezogen: Hallo, eine Frage an die Experten. Ich gehe jeden Morgen mit meinem Hund in den angrenzenden Wald. Jahrelang befand sich auf einer sehr hohen...
  4. Linus und Lucy sind umgezogen

    Linus und Lucy sind umgezogen: Hallo ihr lieben Sperli-Fans ! Meine beiden blauen, frechen Knutschkugeln hatten vor ein paar Tagen ihren großen Umzug von einer Madeira III,...
  5. meine 4 sind umgezogen in grössere voli

    meine 4 sind umgezogen in grössere voli: hallo, da meine papageien nun ein eigenes vogelzimmer bekommen haben, so sind meine 4 wellis nun in deren grössere voliere gezogen. und sie...