Meine Prachtfinkenvitrinen

Diskutiere Meine Prachtfinkenvitrinen im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; Hi, nachdem ich hier in der Vergangenheit verschiedene Unterkünfte für unsere gefiederten Freunde bewundern durfte, möchte ich euch nun meine...

  1. #1 Lago, 07.01.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.01.2006
    Lago

    Lago Guest

    Hi,

    nachdem ich hier in der Vergangenheit verschiedene Unterkünfte für unsere gefiederten Freunde bewundern durfte, möchte ich euch nun meine Vitrinen zeigen (Ich habe mir einige Dias einscannen und auf CD brennen lassen.)

    Die Vitrinen habe ich gebaut, nachdem ich mein Vogelzimmer aufgrund wiederholten eigenen Nachwuchses aufgeben musste und nur noch das Wohnzimmer zur Verfügung stand.

    Sie stehen auf Stelzen und basieren auf dem Kistenkäfigsystem.
    Die Außenmaße belaufen sich auf 185 cm (B), 90 cm (H) und 65 cm (T).

    Verwendet habe ich für Boden, Seiten, Rückwand und Decke Multiplex-Birke-Platten (12+15mm stark).

    Auf der Frontseite seht ihr zunächst einen Außenrahmen aus Multiplex-Birke.

    Die Multiplex-Teile habe ich mir in einem Baumarkt bzw. einem Holzhandel zusägen lassen und zusammengeschraubt.

    Der Rest der Frontseite besteht weitgehend aus zwei Klappen und zwei Türen. Verwendet habe ich Leisten aus Kiefernholz, die ich zugesägt und miteinander verschraubt habe. In die Klappen und die rechten Türen habe ich Fensterglas (4 mm stark) eingesetzt.
    Die linke Türen sind mit schwarzer Fliegengaze bespannt.
    Zwischen den Klappen und Türen befinden sich zusätzliche Leisten. Sie dienen der Stabilität und als Gegenstück zur Verriegelung.
    In der Mitte gehen zwei Leisten parallel von unten nach oben mit einem Abstand von ca. 6 mm. Zwischen ihnen lässt sich der Trennschieber einschieben.

    Gestrichen habe ich die Frontseite und die Außenseiten mit farblosem Holzlack.
    Innen habe ich ebenfalls Holzlack verwendet: Oben hellblau, hinten hellgrün, links gelb, rechts lachsfarben.

    Jede Vitrine verfügt über eine Lichtleiste (36 Watt) mit elektronischem Vorschaltgerät.Ich verwende Leuchtstoffröhren des Fabrikates Arcadia Bird Lamp.
    Die Hauptbeleuchtungszeit erstreckt sich von 7.00 Uhr bis 21.00 Uhr.
    Von 6.40 Uhr bis 7.00 Uhr und von 21.00 Uhr bis 21.20 Uhr leuchtet in jeder Vitrine eine kleine Glühlampe, die den Wechsel abfängt. Ich warte zur Zeit auf einem Dimmer, der die Sache für die Tiere noch einfacher macht.

    Die Ausstattung des Innenbereichs variiert permanent.
    Die Sitzstangen werden regelmäßig ausgewechselt und sind in Aluhalter eingeschraubt.
    Auch die Kunststoff/Textil -Pflanzen sind in diese Halter eingeschraubt.

    Ansonsten packe ich die Dinge in die Vitrinen hinein, die ich so in der Landschaft finde (Steine, Wurzeln, Rinde, Getreide, Gräser usw.).

    Als Bodenbelag verwende ich gegenwärtig groben Vogelsand.

    Vielleicht habe ich euch ein wenig inspirieren können, denn es gibt noch eine Welt jenseits der Aluminium-Modulbauweise bzw. der Kunststoffbox.

    Ade

    Lago
     

    Anhänge:

  2. #2 FliegendeHollaender, 08.01.2006
    FliegendeHollaender

    FliegendeHollaender Guest

    Sehr schoen das muss ich ehrlich sagen, aber fuer mich als mehrere hundertfache Voegelbesitzer nicht machbar.
     
  3. #3 Lago, 08.01.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.01.2006
    Lago

    Lago Guest

    Hi,

    der Pflege-/Reinigungsaufwand ist tatsächlich nicht unerheblich, so dass die ganze Geschichte nur mit einem kleinen Bestand bzw. wenigen Vitrinen Sinn macht.
    In jeder der gezeigten Vitrinen werden grds. zwei Paare PF gehalten. Der Bestand erhöht sich zeitweise durch Nachzuchten.

    Abschließend noch ein Nachtrag zur Beleuchtung: Außerhalb der Zuchtsaison wird sie auf 12,5 Stunden verkürzt, neben einem reduzierten Futterangebot.


    Ade

    Lago
     
  4. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    welche arten pflegst du in oben beschriebenen vitrinen denn genau?
     
  5. #5 mario aus kiel, 08.01.2006
    mario aus kiel

    mario aus kiel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    1.153
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    24247 Rodenbek
    hallo lago, ich bin schwer begeistert.:beifall: wenn ich das richtig sehe, sind kunstpflanzen und auch echte drin. stimmt das? gruss mario
     
  6. Lago

    Lago Guest

    Hi,

    Tim: Zur Zeit habe ich in den beiden Vitrinen zwei Paare Gemalte A. (Ein Paar hat gerade drei Junge, die Montag bzw. Dienstag ausgeflogen sind.), ein Paar Rotmasken, einen "lopezi" (1,0) und einen Senegalamaranten (Nominatform 1,0).

    Mario: 90 % sind Kunststoff-/Textilpflanzen. "Echt" sind auf den Fotos nur die zusammgebundenen Getreidehalme, ein Kiefernast und ein Ast von unserem Weihnachtsbaum (Normanntanne).
    Ich habe noch zwei Bilder angefügt.

    Ade

    Lago
     

    Anhänge:

    • 009_0.jpg
      Dateigröße:
      27,5 KB
      Aufrufe:
      363
    • 012_0.jpg
      Dateigröße:
      16,9 KB
      Aufrufe:
      349
  7. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    danke interessante zusammenstellung!^^

    wie siehts mit der luftfeuchte aus und temperatur?
    nachtabsenkung findet im wohnzimmer wohl eher nicht statt oder?
     
  8. #8 Evi1950, 08.01.2006
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Danke für die super Anregungen

    Hi Lago, bin schwer begeistert, da ich eine Vitrine mit fast den gleichen Maßen habe. Habe an der Rückwand ebenfalls eine Kunststoff-Efeu-Ranke angebracht, aber jetzt bin ich so angeregt, dass daraus eher ein Urwald wird. Mal sehen, ob mir das gelingt. In die Ranke gehen meine Tiere bereits sehr rege. Am Boden liegt bislang ein einziger großer Stein, das soll jetzt auch anders werden. Prima, danke schön. Muss immer einer vorleben....

    Werd berichten, wie meine Tiere darauf reagieren.

    Schönen Abend und lieben Gruß, Evi
     
  9. #9 Amarant, 09.01.2006
    Amarant

    Amarant Guest

    Hallo Lago

    Gratulation. Tolle Bilder von Deiner Anlage. Schön dass es nun mit dem Veröffentlichen geklappt hat. In dieser Biotopvoliere würden sich die Lagonosticta vinacea vinacea sicher sehr, sehr wohl fühlen!!!

    Gruss Amarant
     
  10. Lago

    Lago Guest

    Hi,

    Tim: Was die Temperatur angeht, so ist die Nachtabsenkung recht gering. Sie beläuft sich aktuell auf zwei, allenfalls drei Grad.
    Die Luftfeuchtigkeit ist erfreulich angenehm; im Schnitt 55-60%.

    Evi: Es gibt sehr viele Möglichkeiten für die Innenausstattung.

    Optimal finde ich die Kunststoff-/Textilpflanzen, die es schon für wenig Geld z.B. im Baumarkt in vielen Variationen zu kaufen gibt. Sie werden - zumindest von meinen Vögeln - nicht angeknabbert. Sie sind dekorativ, werden gern als Schlafplatz genutzt und sie lassen sich gut mit Nisthilfen verbinden.

    Insbesondere im Sommer und Herbst bin ich oft draußen und schleppe im wieder Zeug heran, das ich in die Vitrinen einbringe.

    Gräser oder Getreide können gut zusammen mit Erde eingesetzt werden. Ansonsten werden sie abgeschnitten und zu einem Strauß gebunden. Wenn man es möchte, kann der Strauß nachträglich mit einem stabilen Fuß versehen werden.
    Im Baumarkt gibt es besondere schwarze flexible Schalen, in denen Gips angerührt wird. Ich stelle eine dünnflüssige Mischung her, dann kommt der Strauß in die Schale und anschließend gieße ich den angerührten Gips einige Zentimeter hoch hinein.
    Nachdem alles abgetrocknet bzw. ausgehärtet ist, löse ich den Strauß mit dem Gipsfuß aus der Schale. In der Vitrine wird der Fuß dann mit Sand und/oder Steinen kaschiert.

    Man kann auch z.B. in einer Gärtnerei Grasstauden kaufen (z.B. Zebragras), die Pflanzen anschließend vertrocknen lassen, aus ihren Töpfen lösen, die Wurzelballen kürzen und dann mit dem Erde-/Wurzelfuß in die Vitrine einsetzen, wo sie ebenfalls kaschiert werden.
    Ich habe dazu ein Foto einer etwas freigelegten Pflanze angefügt.

    Es lohnt sich weiterhin auch der Blick in Richtung der Reptilien. Dort gibt es Futter- und Wasserschalen aus Kunststoff in Felsenoptik oder auch Felsen aus Kunststoff, die sich sehen lassen können. Auf dem letzten Foto - von Sonntag - ist ein solcher Felsen zu sehen.

    Es gibt so viele Möglichkeiten ...

    Amarant: Auch dir meinen Dank für das Kompliment. Nach ein wenig Fummelei hat das mit den Fotos tatsächlich geklappt. Erschreckend ist nur der Qualitätsverlust, wenn ich mir das Ausgangsdia so anschaue und dann das Ergebnis hier sehe.
    Ja, ja, die Sache mit den Weinroten....

    Ade

    Lago
     

    Anhänge:

    • 014_0.jpg
      Dateigröße:
      18,8 KB
      Aufrufe:
      327
  11. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    ich fragte wegen den gemalten...auf der letzenm estridla-tagung wurde über eine nachtabsenkung wie in der natur diskutiert usw..
    aber es scheint ja auch ohne zu gehen! :)

    bin auch am überlegen bezügl. gemalte...sind nur halt nicht ganz billig und da will man nix falsch machen! :~

    luftfeuchte würde paßen..absenkung auch...temperatur und ungefähr 18-20°C...je nach tageszeit und jahreszeit zwischen mindestens 15°C und über 20...

    aber das ist wohl alles OT sorry..:o
    vl eröffne ich mal nen anderen thread! *g*
     
  12. #12 Evi1950, 10.01.2006
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Alles neu macht der Januar...

    Hi Lago,

    angeregt durch Deine wirklich tollen Bilder habe ich heute einen Umbau in Grün in meiner Zimmer-Voli vorgenommen.

    Die Rückwand ist jetzt auch komplett begrünt mit integriertem eingegrüntem Sitzblock. Noch schauen meine Tiere nur dort hin, aber schätze morgen wird das Grün rege besucht.

    Lieben Dank für die tolle Anregung. Demnächst arbeite ich mich an Steinen etc. für den Boden durch.

    Schönen Abend und LG, Evi
     
  13. #13 Evi1950, 11.01.2006
    Evi1950

    Evi1950 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.04.2004
    Beiträge:
    1.130
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    21423 in Deutschland
    Muss ich mal kurz erzählen...

    Also Lago, das mit dem Begrünen der Voli stößt hier auf unglaubliche Freude bei den Piepmätzen. Heute morgen sitzen die beiden Silberschnäbelchen im Grünen und tschilpen wie die Spatzen (bisher habe ich die Zwei kaum gehört. Immerhin hab ich sie bereits drei Monate). Ist das schön!!!! Auch die anderen PF-Arten tummeln sich bereits neugierig darin, außer meine Zebrafinken. Die stehen mehr auf Herumsauses auf den Freiflächen in der Voli.

    LG, die glückliche Evi mit glücklichen Geiern
     
  14. birder

    birder Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2004
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Dresden
    wirklich toll...

    hallo lago,
    sehr schöne vitrinen - du zeigst, daß man mit etwas geschick und sicher nicht all zu viel geld sehr schöne und tiergerechte unterkünfte meistern kann -
    wie kommst du in einem wohnraum auf eine so hohe luftfeuchte ? - sicher mit einem luftbefeuchter....- ich schaffe es leider nicht - habe einen nebler laufen, besprühe die boxen und habe trotzdem nur max. 36% bei meinen vögeln - das zimmer ist unter dem dach, vielleicht liegt es daran.... noch einen schönen abend...
     
  15. Lago

    Lago Guest

    Hi, Frank,

    wir haben in unserer Parterrewohnung eher ein Problem mit zuviel, denn mit zuwenig Luftfeuchtigkeit.
    In der Wohnung davor war das anders. Hier musste gerade im Winter die Luftfeuchtigkeit erhöht werden durch Verdunster etc..

    Ansonsten waren die Vitrinen nicht ganz billig, wenn man die Kosten für die Farben, das Holz, die Leisten, die Scharniere, die Winkel, das Glas usw. hochrechnet.

    Gebraucht habe ich für den Bau eine Gehrungssäge, einen Bohrschrauber, etwas Geschick, einen Plan und insbesondere Erfahrung.
    Dies war nicht die erste Generation von selbstgebauten Unterkünften für meine gefiederten Freunde.

    Ade

    Lago
     
  16. birder

    birder Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2004
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Dresden
    danke lago...

    ja, da werde ich verdunsten müssen - (ein herrlicher satz) - mal sehen, wie das so ist wenn man verdunstet - aber spaß beiseite, auf der heizung steht schon ein wassergefäß für obigen vorgang und der nebler bringt, wenn ich ihn länger laufen lasse, die restlichen prozente, hoffe ich...-
    ich habe mir übrigens einen vierteiler nach albrechts "käfig- und volierenbau" gebaut - sehr praktisch das ding, da vertikal und horizontal abtrennbar und somit mehrere möglichkeiten der größe + das separieren beim reinigen möglich sind - außerdem gutes fütterhandling durch verschiebbare plexiglasscheiben -
    einen schönen abend...
     
  17. Ele1

    Ele1 Guest

    Hallo Lago!
    Deine Vitrine gefällt mir sehr gut! Eine Menge tolle Ideen (den Gipsfuß finde ich genial!). Sind die Gräser aus dem Gartenmarkt unbedenklich (gespritzt?) und reicht es, sie gründlich zu waschen, bevor sie in den Käfig kommen?
    Liebe Grüße,
    Ele
     
  18. Lago

    Lago Guest

    Hi, Ele,

    über die Unbedenklichkeit der Gräser habe ich bisher noch nicht nachgedacht.

    Auf jeden Fall habe ich während der vielen Jahre ihrer Verwendung keine negativen Erfahrungen (Erkrankungen oder Todesfälle) gemacht.

    Ade

    Lago
     
Thema:

Meine Prachtfinkenvitrinen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden