Meine Ziegen brüten - was nun???

Diskutiere Meine Ziegen brüten - was nun??? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe unter anderem ein gelbes und ein grünes Ziegenpäärchen. Ich halte sie im Zimmer. Vor dem Fenster ist eine Voliere. Da sie aus...

  1. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo,

    ich habe unter anderem ein gelbes und ein grünes Ziegenpäärchen. Ich halte sie im Zimmer. Vor dem Fenster ist eine Voliere. Da sie aus ihrem Käfig ständig ausgebrochen sind, sperre ich sie nicht mehr ein - sie haben also ständig Freiflug. Da ich nicht züchten möchte, habe ich auch keinen Kasten aufgestellt. Außerdem sollen die Ziegen auch nicht unter einem Jahr brüten und meine sind ca. 3/4 Jahr alt. Die grünen sind jetzt so in Brutstimmung gekommen, dass sie mir die ganze Wohnung auseinandergenommen haben. Sie haben mir jetzt meinen Einkaufskorb zerfressen und ein Ei hineingelegt. Also haben sie jetzt auch ihren Nistkasten bekommen. Das Ei habe ich hineingelegt und meine Maggy hat bis jetzt noch 3 Eier dazu gelegt. Meine Frage ist jetzt, was muss ich bei der Brut zwecks Futter beachten. Muss ich den werdenden Eltern während der Brutzeit besonderes Futter anbieten. Falls Junge schlüpfen sollten, wie sollte der Speiseplan dann aussehen.
    Da ich noch mehrere Vogelarten halte, suchen sie sich von Kanarienfutter, Hirse, Papageienfutter, Weizen und Haferflocken die besten Happen heraus. Dazu füttere ich noch Muschelgritt.
    Grünfutter und eine Badegelegenheit ist ständig verfügbar.

    Ich bin für jeden Hinweis dankbar, denn vor ca. 4 Wochen ist mir die grüne Henne, nachdem sie 2 Eier gelegt, hat gestorben. Damals hatte ich den Kasten schon aufgestellt, als sie anfingen meine Wohnung zu zerlegen. Jetzt habe ich solange gewartet, weil ich dachte, wenn sie keinen Kasten haben, legen sie auch keine Eier, auch wenn sie in Brutstimmung sind - falsch gedacht.
    Deswegen bin ich sehr besorgt, dass meine Maggy jetzt nicht auch noch stirbt.

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Viele Grüsse

    Sylke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sabine Schulz, 6. November 2001
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallöchen,

    was hällst Du davon Kunsteier ins Nest zu legen, dann bekommst Du 100 % keinen Nachwuchs, Du willst doch keinen haben, oder ?
    Ich hatte auch schon mal gelesen, das man die Eier auch anstechen kann, so das sie innen austrocknen, aber da bin ich mir nicht so sicher, ob das auch gut ist.


    _________________
    **************

    Liebe Grüße

    Sabine ;)
     
  4. #3 Sabine Schulz, 6. November 2001
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Mir ist noch eine Frage eingefallen, ich habe grad eben gelesen, dass Du aus Leipzig kommst. :)
    Ich selber bin aus Halle/Saale und werde demnächst, wahrscheinlich Sonnabend mir auch ein Ziegensittichpärchen anschaffen *freu* , und zwar aus Rückmarsdorf, dass liegt östlich von Leipzig. Hast Du Deine Ziegen vielleicht daher ????
    Das ganze nennt sich Vogelparadies, kennst Du es vielleicht ?
    Es passt zwar nicht hierher zum Thema, währe aber nett wenn Du es mir sagen würdest *neugierigguck*.
    Bis dann........


    _________________
    ***************

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  5. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für den Tip mit den Kunsteiern. Was meinst Du, wenn ich Maggy gleich mehrere unterlege, wenn sie das erste Ei gelegt hat, hört sie da auf selbst weiter zu legen. Ich habe auch schon gehört, dass man die Hälfte der Eier herausnehmen soll um sie nach zwei Tagen mit den anderen auszutauschen.
    Aber diesmal bin ich gespannt ob sie Junge aufziehen, denn die Kleinen würde ich behalten.

    Das Vogelparadies in Rückmarsdorf kenne ich. Der Inhaber ist Sven Franke. Ich hole mir dort immer mein Vogelfutter, da es bei ihm recht günstig ist.
    Meinen Johnny (Hahn) habe ich aus Rückmarsdorf zusammen mit Marry von einem Hobbyzüchter. Er hat aber mit der Ziegenzucht aufgehört, weil sie ihm immer die Nester mit den jungen Kanaren zerstört haben. Aber leider ist mir Marry nachdem sie zwei Eier gelegt hat gestorben. Johnny hat so nach ihr geschrien, dass ich ihm noch am selben Tag ein neues Mädel besorgt habe. Maggy ist genauso olivgrün, wie Marry war. Sie habe ich von Franke gekauft.
    Ich habe im Vogelparadies auch schon ein paar Wellensittiche und 3 Legewachteln gekauft. Zwei der Legewachteln brauchten lange, bis sie etwas zahm wurden und eine ist bis heute noch nicht zahm.
    Außerdem ist mir Franke menschlich nicht so richtig sympathisch. Als mir aber neulich etwas entsetzliches bei ihm passiert ist, werde ich bei ihm keine Tiere mehr kaufen.
    Donnerstag vor der Vogelausstellung in Leipzig war ich bei ihm, weil ich Futter brauchte. Ich hatte bei ihm vor längerer Zeit ein Päärchen schwarz geperlte Nymphen bestellt. Er sagte, dass er sie da hat und zeigte sie mir auch. Allerdings entsprachen sie nicht meiner Bestellung. Die Henne war zimt geperlt und der Hahn Weißkopf gescheckt. Eine zimt geperlte Henne hatte ich schon, also nahm ich nur den Hahn mit. Dieser saß aber etwas aufgepluster auf der Stange. Er fing ihn und beteuerte, dass ihm nichts fehle, er habe "nur etwas Knast". Da er mit den Vorbereitungen für die Ausstellung beschäftigt sei, habe er noch keine Zeit gehabt, die Vögel zu füttern. In der kleinen Futterschale befanden sich wirklich nur Hirseschalen. Der Kleine tat mir so leid, da hab ich ihn mitgenommen. Da ich ohnehin Hirse gekauft habe, bat ich Franke gleich ein paar Körner mit in die Schachtel zu packen. Er sagte zwar, dass er in der Dunkelheit sowieso nichts fressen würde, aber er tat mir den "Gefallen". Während der gesamten Autofahrt hat der Kleine gefressen. Das hielt ich für ein gutes Zeichen. Als ich ihn dann in einen separaten Käfig setzte, bekam ich einen riesen Schreck. Du kannst Dir nicht vorstellen, was für einen riesigen Kropf er hatte. Man konnte fast jedes Körnchen durch die Federn sehen. Der Kleine hatte sich eindeutig überfressen. Ich hatte ihm geglaubt, dass er "nur Knast" hat, hätte aber nicht gedacht, dass er fast verhungert war. Ich habe ihn dann unter Rotlicht gesetzt und Fencheltee mit Traubenzucker angeboten. Der Kleine war aber so fertig, dass er nicht mehr auf der Stange sitzen konnte und auch die Begrüssung meiner anderen Nymphen völlig ignorierte. Leider hat er es nicht geschafft und ist am nächsten Tag gestorben. Ich kann nicht verstehen, wie jemand, der mit den Tieren sein Geld verdient so herzlos sein kann.
    Ich kaufe jetzt meine Tiere in Nienburg/Saale. Der Umgang mit den Tieren ist dort wesentlich besser. Dort haben die Tiere immer gefüllte Futterschalen und sind auch nicht verschüchtert. Wenn ich dort Wachteln gekauft habe sind sie am anderen Tag schon richtig "lästig" und betteln zusammen mit den anderen nach Mehlwürmern. *gg*
    Nienburg/Saale ist ca. 150 km von mir entfernt, aber die Fahrt lohnt sich immer. Leider sind die Tiere dort immer sehr verlockend, so dass bis jetzt jedesmal ein Nymphenpäärchen und andere Tierchen hängengeblieben sind.

    Von Halle dürfte aber Nienburg auch nicht weiter sein als Leipzig, oder? Wenn Du es Dir mal ansehen möchtest, kann ich Dir gern die Telefonnummer geben. Ich habe dort bis jetzt immer nur gesunde und schöne Tiere bekommen.

    Viele Grüsse

    Sylke
     
  6. Shine01

    Shine01 Guest

    Hallöchen zusammen,

    also mit Kunsteiern glaube ich weniger, daß sich die Ziegen davon reinlegen lassen ;) Die sind zu clever. Ich habs auch bei meinen springern mal versucht. Hat nichts genutzt. Die dame hat das Ei aus dem Kasten geworfen sofort wieder angefangen zu legen. Ichhabe die eier immer an den Spitzen angestochen. So hat die Henne immer Ihr Ei unterm Hintern gehabt und gebrütet wie eine Wilde. Es kam so auch kein nachwuchs und meine Dame war zufrieden. Naja mal abgesehen vom fehlenden Nachwuchs.
     
  7. #6 schneckschneck, 19. November 2001
    schneckschneck

    schneckschneck Guest

    hallihallo,

    ich kann dir nicht unbedingt weiter helfen, unsere ziegen haben auch vor einiger zeit eier gelegt. allerdings tat es mir leid, die eier raus zu nehmen oder anzustechen. naja, jedenfalls haben wir jetzt nachwuchs.

    aber zum thema franke.
    wir sind mit ihm echt zufrieden. unser hahn ist auch von ihm.
    er hat uns schon mehrmals gute tipps gegeben und so weiter.
    und auch wenns vielleicht blöd klingt, aber ich hab von züchtern schon viel krassere dinge gehört.
    ich bin nun jemand, der unendlich viel geld dafür ausgeben würde, dass es den tieren gut geht (tierarztkosten etc.). dafür wurde ich schon von einigen ausgelacht, die mir dann klipp und klar gesagt haben, dass sie die vögel in so einem fall halt totschmeißen, weil es sich nicht lohnt!!!
    sowas find ich noch viel heftiger.

    außerdem hat franke eigentlich einen guten ruf. ist halt wirklich blöd, dass sylke so viel pech hatte.
     
  8. #7 Sabine Schulz, 19. November 2001
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hallo Sylke,

    ohhh.....das tut mir aber leid, ich hatte doch voll vergessen, dass ich Dir eine Frage gestellt hatte und eine Mail Erinnerung vom Vogelforum bekam ich auch nicht :( .
    Aber gut, jetzt habe ich es doch noch gelesen. Also das ist ja schlimm was da mit Deinem Nymphen passiert ist. Das ist ja reinste Tierquälerei, die Vögel nicht zu füttern.
    Ich habe mir meine Ziegen (vielleicht hast Du meinen Beitrag gelesen) nun schon angeschafft, und zwar habe ich sie aus Rückmarsdorf. Ich habe mir die beiden auf der Vögelbörse beim Vogelparadies gekauft und hatte keinen Kontakt mit dem genannten Mann. Aber mal ganz ehrlich, sehr gepflegt sah es dort nicht aus, ich bekam zwar nur wenig zu sehen, aber ich fand es nicht gard gepflegt.
    Ich kenne ein Vogelparadies aus Finkenherd das liegt im Land Brandenburg bei Frankfurt/Oder und dort sah es echt spitze aus, schön sauber sie Leute nett und die Vögel gesund und in großen Außenvolieren. Sogar der Zutritt zu den brütenden Vögeln wurde einem nicht erlaubt, damit sie Ihre Ruhe hatten, fande ich klasse.
    Meine beiden Ziegen waren zum Glück nicht verhungert, jedenfalls nicht so sehr wie Dein Nymphe, meine Kessy hatte auch knast, sie fraß innerhalb von 4 Stunden eine ganze Hirse auf.
    Meine beiden sind auch Gesund und Munter, so wie ich mir Ziegen vorgestellt hatte.
    Übrigens ich kaufe mein Vogelfutter per Internet, dass ist auch ganz praktisch ;) .
    Finde ich gut, dass Du den Weg auf Dich nimmst um Deine Vögel von guten Züchtern zu holen.
    Ich werde mir demnächst keine weiteren Vögel anschaffen, auch wenn es schwer fällt, weil ich nicht züchten möchte und alle in der Wohnung halte, dass wär dann doch ein bissel arg eng :~ .
    Trotzdem danke für deinen Tip mit Nienburg/Saale.


    _____________
    ************

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  9. daggi

    daggi Guest

    hallo sylke
    die geschichte des verhungerten vogels ist wirklich so schlimm, daß ich an deiner stelle den verantwortungslosen mann angezeigt hätte. er kann dadurch seine lizens verlieren, lebende tiere zu handeln und außerdem hat er mit einer saftigen geldstrafe zu rechnen!
    vermutlich ist es nun schon zu spät, aber den verstorbenen vogel mitsamt kaufsquittung hättest du als beweis nutzen können. den örtlichen tierschutzverein würde ich auch heute noch informieren, damit man dem herrn auf die finger schaut!
    liebe grüße
    daggi
    ohne laufsittich aber mit vier wellis ;) und nur neugierig hier mitgelesen!
     
  10. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo Schneckschneck,

    mir geht es da so wie Dir, mir tut es auch leid, den Ziegen die Eier zu zerstören, die sie unter grosser Anstrengung (ist ziemlich sendimental) gelegt haben, auch gerad deswegen, weil mir schon eine Ziege an Legenot gestorben ist. Hab nichts davon gemerkt und am anderen Tag war sie tot, mache mir heute noch die bittersten Vorwürfe, dass ich nichts gemerkt habe.
    Allerdings müssten die ersten Jungen schon vor 2 Tagen geschlüpft sein, ich vermute die Eier sind unbefruchtet, aber ich möchte sie nicht rausnehmen und nachsehen. Hatte mich schon irgendwie auf den Familienzuwachs gefreut. Aber es werden wahrscheinlich nicht die letzten Eier gewesen sein.
    Als Deine Ziegen gebrütet haben, hast Du da etwas besonderes zugefüttert?

    Mich haben sie auch schon für verrückt erklärt, als ich meine gelbe Ziege, die sich das Bein gebrochen hatte, in der Tierklinik operieren ließ. Micky kann zwar trotzdem die Zehen nicht bewegen, aber sonst setzt er das Bein uneingeschränkt ein. Er kann laufen und benutzt das Bein sogar zum Scharren. Ich hab nicht den Eindruck, das es für ihn eine Einschränkung ist. Ich finde die Behandlung hat sich gelohnt. Darf gar nicht daran denken, wenn ich ihn auf anraten aller anderen hätte töten sollen.



    Hallo Daggy,

    mit der Polizei und dem Tierschutz habe ich so meine Erfahrungen gemacht. Die Strafen die Du beschreibst sind leider nur graue Theorie. So ist es dem Tierschutz egal, wenn ein 5 Wochen alter Schäferhund (kleiner als eine Katze) Anfang November bei nassem kaltem Wetter in den Zwinger gesperrt wird und tagein tagaus herzzerreißend schreit. Die Antwort war: "Der Zwinger ist gross genug ..." Ich könnte hier noch viele Beispiele nennen, würde aber zu weit führen.
    Wahr ist leider nur, dass bestehende Gesetze individuell ausgelegt werden können und leider meist so ausgelegt werden, dass Arbeit vermieden wird.

    Viele Grüsse

    Sylke
     
  11. #10 Sabine Schulz, 22. November 2001
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    Hi Sylke,

    ich hätte das mit der Bein OP auch machen lassen. Ich hatte mal bei meinem kranken Welli 120 DM an Tierarztkosten innerhalb von 2 Wochen. Alle wollten ihn einschläfern lassen. Aber mit ihm ging es dann wieder begauf, auf meinem Benutzerbild siehst Du ihn. Er ist mit dann leider 2 Jahre später weggeflogen, nur weil ich Dussel vergessen hatte, dass angekippte Fenster zu schließen.


    ___________
    **********

    Liebe Grüße

    Sabine
     
  12. #11 schneckschneck, 23. November 2001
    schneckschneck

    schneckschneck Guest

    Hallo Ypsie,

    wir haben unseren Ziegen Quiko Classic (Eifutter) gegeben.
    Den Tip hatte ich von einem Bekannten bekommen.

    Aber ich bin froh, dass es noch mehr Leute wie mich gibt, die für Ihr Tier alles machen und auch hohe Tierarztkosten in Kauf nehmen, auch wenn die meist höher sind, als ein neues Tier kosten würde.
    Aber wenn man sich erst mal an seinen Liebling gewöhnt hat, will man Ihn ungern wieder weg geben.

    Viele Grüße
     
  13. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo schneckschneck,

    vielen Dank für Deinen Tip. Obwohl die Zeit längst überfällig ist, ist noch nichts aus den Eiern geschlüpft. Ich vermute, dass sie unbefruchtet sind. Es richt ziemlich stark im Brutkasten, wahrscheinlich sind es die Eier. Eigentlich könnte ich froh sein, dass es keinen Nachwuchs gibt, aber ein bißl leid tut es mir trotzdem. Gestern hat meine gelbe Ziege ihr erstes Ei gelegt. Die Nistkästen haben Molly nicht gefallen, so hat sie ihr Ei in das Aquarium mit den Mehlwürmern gelegt. Wenn sie brütet wird es ganz schön am Bauch krabbeln ...:D
    Ich habe natürlich jetzt alles Ziegensicher gemacht und ihr einen Nistkasten auf das Aquarium gestellt, mal sehen was sie machen wird.

    Viele Grüsse

    Sylke
     
  14. #13 Sabine Schulz, 30. November 2001
    Sabine Schulz

    Sabine Schulz Guest

    *grins*, *lach* mensch das ist ja zum schießen lustig. Bei den Mehlwürmern ein Ei zu legen. Das mußte ich jetzt mal loswerden.
    Ist ja echt der Hammer ....... hihihi. Was die Ziegen so alles drauf haben....immer wieder überraschend.

    ____________
    ************

    Liebe lachende Grüße

    von Sabine :D
     
  15. #14 schneckschneck, 7. Dezember 2001
    schneckschneck

    schneckschneck Guest

    Hallihallohallöle,

    also unseren Ziegen hat ihr erster Brutkasten auch nich gefallen.
    Er wurde vom Weibchen als Schlafplatz genutzt, mehr auch nich.
    Dann haben wir nach einem Tip von einem Bekannten einen Neuen gebaut.
    Er ist mehr hoch als breit. Innen haben wir eine kleine Leiter angebracht, damit die Ziegen rein und raus kommen.
    Und dann haben wir ganz dick und fett Sägespäne reingetan.
    Sie hat sich dann selbst ihre Kuhle gebastelt.

    Naja, jedenfalls hats ja nun geklappt, aber stell Dir so ne Nachzucht nich so einfach vor. Wir hatten auch einige Probleme und es wird wohl auch bei dem einen Ausrutscher bleiben. Zumindest für ne Weile.

    Na denne

    Bis bald
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Sandchen

    Sandchen Guest

    guten morgen!
    paßt zwar nicht zum thema, aber naja.
    ihr habt euch ja über züchter bzw. händler unterhalten. ich hab
    noch eine adresse von einem händler für euch, wo ihr mal vorbeischauen solltet.

    Lutz Goldstein
    Dorfstraße 48
    06188 Queis
    tel.:034602-51245

    liegt gleich bei halle und ist gut von leipzig aus zu erreichen, da es auch gleich hinter der autobahnausfahrt liegt.

    vielleicht schaut ihr nächstes mal dort hin, damit sowas wie mit der armen nymphe nicht noch mal passiert.
    er ist wirlich zu empfehlen, da er auch vögel hat die man sonst sehr schwer bekommt (z.b. tukane, barrabands...),eigentlich alles mögliche.
    schauts euch mal an!!!


    viele grüße
    Sandra
     
  18. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo,

    also der Nistkasten auf den Mehlwürmern hat ihr nicht gefallen. Sie ist trotzdem ständig in das Aquarium zu den Mehlwürmern geklettert. Nach zwei Tagen bin ich dann zu dem Schluss gekommen, das es auch ganz interessant wäre, zu beobachten, wie sie im Aquarium brütet. Als ich dann am Abend die Mehlwürmer umquartieren wollte, hatte sie es sich aber überlegt und den Nistkasten angenommen. (War ihr mit der Zeit doch zu kribbelig :D ) Bin mal gespannt, was daraus wird. Mir hat mal ein Züchter gesagt, wenn zwei gelbe Ziegen verpaart werden, sind die ersten Gelege immer unbefruchtet.

    Meinem brütenden grünen Päärchen ist es ganz traurig ergangen. Als ich früh das Zimmer verlassen habe, ging es beiden noch gut, doch als ich dann mittag nach Hause kam, saß Johnny ganz apathisch auf dem Fußboden. Als ich nach ihm fasste kippte er auf die Seite. In meinem Stress setzte ich ihn in den Nistkasten des Weibchens, da er sich auch öfters mit darin aufhielt. Als ich dann wieder nachsah, saß Maggy auf ihrem toten Partner. Sie sass dann noch einen Tag auf den Eiern aber die Wellies haben sie so belagert, dass sie dann die Eier verlassen hat und die Wellies haben sie regelrecht zerstört. Maggy war dann völlig apathisch, was sonst nicht ihre Art. Am Montag gleich nach der Arbeit habe ich ihr dann einen neuen Partner besorgt. Die beiden waren gleich ein Herz und eine Seele und Maggy ist wieder genauso quirlig wie immer. Als das mit Johnny passiert war, hatte sich auch mein Welliweibchen verletzt. Biene hat gerade Junge. Sie brütet in der Türfüllung. Weil ein Junges nach einem Tag gestorben ist und ich es nicht anders rausbekommen konnte, musste ich die Türfüllung aufsägen.
    Also Biene hatte fast die gleichen Symptome wie Johnny. Sie war auch sehr wackelig auf den Beinen und konnte nicht mehr fliegen. Immer wenn sie runtergefallen ist, habe ich sie wieder auf die Tür gesetzt. Ihr Zustand besserte sich aber dann schnell und am abend war sie wieder die alte. Gott sei Dank. Denn das eine Junge ist schon ganz schön gross. Es wäre furchtbar mit ansehen zu müssen, wie es verhungert. Das Schlimme ist, dass ich nicht weiß was vorgefallen ist ...:?


    Schneckschneck,
    welche Probleme sind das, die bei euch beim Brüten vorgefallen sind?:?


    Sandra,
    danke für die Züchteradresse. Es ist immer gut zu wissen, wo man gut gehaltene Tiere bekommt. Leider passieren öfters mal solche Unfälle, wo man nicht weiß wie sie zu vermeiden sind, da man die Ursache nicht kennt. Es ist dann oft schwer für den Partner "Ersatz" zu bekommen.

    Viele Grüsse

    Sylke
     
Thema: Meine Ziegen brüten - was nun???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lutz Goldstein züchter

    ,
  2. vogelzucht sven franke in leipzig-rückmarsdorf

Die Seite wird geladen...

Meine Ziegen brüten - was nun??? - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen

    Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen: Hallo, mich würde es mal interessieren wann genau pfirsichkoepfchen brüten. LG pfirsichkoepfchen:zustimm:
  4. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  5. Wann brüten Pfirsichkoepfchen?

    Wann brüten Pfirsichkoepfchen?: Hallo, ich würde gerne mal wissen, wann pfirsichkoepfchen brüten. Es wäre schön, wenn jemand antwortet. LG pfirsichkoepfchen :zwinker: