Meine Ziegen und Nymphen wollen das nicht...:(

Diskutiere Meine Ziegen und Nymphen wollen das nicht...:( im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Seit ca 2 Wochen versuche ich mit meinen Ziegensittichen (2 Monate alt)und meinen Nymphensittichen (1 und 2Jahre alt) clickertraining zu machen....

  1. #1 Coco&Romi, 9. August 2009
    Coco&Romi

    Coco&Romi uiii ziegen sind so süüüß

    Dabei seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölle
    Seit ca 2 Wochen versuche ich mit meinen Ziegensittichen (2 Monate alt)und meinen Nymphensittichen (1 und 2Jahre alt) clickertraining zu machen.
    Aber sie interessieren sich nciht für das futter was ich ihnen hin halte...einmal ein kliener stups und das wars....ich verzweifle schon :(

    was kann man noch tun?

    Danke schon mal

    Coco&Romi (meine Ziegen) sowie Nicky&Lumpi (meine Nymphies)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Lieblingsfuter finden!

    Das Futter erst mal austesten.

    Bei Nymphen würde ich unbesehen erst mal rote KoHi ausprobieren.

    Den Ziegen mal eine Auswahl an Futter hinstellen, und sehen, wo sie zuerst drangehen und was am schnellsten weg ist.

    Erst dann soll mit diesem Futter konditioniert werden.

    Was fressen denn Ziegen?

    Am besten eignen sich trockene Zutaten, bei Wellis und Nymphen eben rote Hirse und bei Graupapageien z. B. diverse Nusssorten.

    Vielleicht kannst Du in der Richtung mal was ausprobieren?

    Das Futter muss, gerade am Anfang, schon sehr motivierend wirken!
     
  4. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo und willkommen bei uns Clickerverrückten!

    Hast Du darauf geachtet, dass sie das Oberleckerli wirklich nur zum Training bekommen?

    Wenn nein, kann das auch noch ein Grund sein, weshalb sie nicht richtig mitmachen.
    Oder es ist nicht wirklich das Oberleckerli.
    Vielleicht hilft der an uns Menschen angepasste Vergleich ja weiter:
    Wenn jemand lieber Vanilleeis, als Schokoladeneis isst, dann hat Schokoladeneis eben auch nicht den Anreiz, den Vanilleeis hat und wenn man dann evtl. noch einfach so ans Vanilleeis ran kommt, man aber fürs weniger beliebte Schokoladeneis auch noch was tun soll - nö, da hätte ich auch keinen Anreiz aktiv zu werden. ;)
     
  5. Coco&Romi

    Coco&Romi uiii ziegen sind so süüüß

    Dabei seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölle
    ....ich bin mir sooo unsicher :(

    Erstmal VIELEN Dank für eure Antworten :D:D:D

    Ich bin wir wirklich nicht sicher was die vier gerne essen. Aber auf jeden fall sind meine Ziegen viiiiel neugieriger als die Nymphen. Ich kann zwar futter und wasser wechseln, denn da bleiben sie ruhig sitzen und lassen sich nicht stören. Sobald ich aber näher komme, fliegen sie wie verrückte in der Voliere herum. Das clickertraining hat heute mal ein wenig besser funktioniert...mit Äpfelchen :) aber coco hat auch nur 3 mal angebissen...dann hatte er keine lust mehr...ich verzweifle. Romi interessiert sich für nichts..leider!!! Nicki kommt zwischendurch auch einmal und guckt aber dran gehen tut sie nicht...habe heute mal die ziegen fliegen lassen...sie sind wirklcihe flugweltmeister :D Meine nymphen sind garnicht hinterher gekommen...aber das ist ja wieder eine andere Geschichte :)

    alles liebe
    Renate
    (Coco, Romi, Nicki und Lumpi)
     
  6. Rena

    Rena Guest

    sagts mal wollt ihr mit clickern zur optimalen fütterung bringen......biete jeden tag das optimale futter an....du wirst sehen irgendwann gehen sie selbst hin...das braucht kein clickern.....oder wurdest du beklickert von deinen eltern...(spässchen):trost:
     
  7. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Renate,

    schau bitte, dass Du zuerst das Oberleckerli Deiner Pieper rausfindest (evtl. auch für die Ziegen und die Nymphen unterschiedliche Oberleckerli) und streiche dann das Oberleckerli vom täglichen Speiseplan.
    Es macht keinen Sinn, wenn Du jetzt Deinen Piepern den Spaß am Clickertraining dadurch verdirbst, weil Du ihr Oberleckerli nicht kennst und deshalb mit "irgendwas" trainierst und dadurch der Ansporn zum Training noch fehlt.
    Nimm Dir lieber erst die Zeit das Oberleckerli herauszufinden, streiche es 1-2 Tage vom Futterplan und beginne dann erneut mit dem Konditionieren fürs Clickertraining.
     
  8. Coco&Romi

    Coco&Romi uiii ziegen sind so süüüß

    Dabei seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölle
    Dankeee :d

    Danke liebe Vogelfreunde :D
    Bin echt über jeden Ratschlag von euch Dankbar....ich werde es weiter versuchen....schreibe euch, wie es im weiteren Verlauf ist ;)

    lg

    Renate:prima:
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hi Coco&Romi

    Verstehe in diesem thread nicht ganz, ob du deine Vögel clickern möchtest damit sie an die Leckerlis ran gehen ?

    Stimmt ! Rote KoHi kommt immer gut. Ich kann natürlich nur von meinen Nymphen schreiben, aber was bei ihnen zumindest genauso gut wie rote KoHi ankommt: das sind halbreifer Weizen, und die Blütenstängel vom Löwenzahn. Beides zur Zeit nicht einfach zu finden.... aber ich geb mir Mühe, und komm dabei weit inner Gegend rum ----> während dessen üben sich meine unbeclickerten Geier mit der Wohnungsumgestaltung :D

    meine Vögel gehen um alles in der Welt nicht an Möhren, liebe Rena. Und ich probiers schon sooo lange, biete immer wieder Bio-Möhren an. Nicht dass sie Angst hätten, sie würden von der Möhre gebissen.... nein, sie verachten sie einfach 8)

    ABER -> meinen Geiern ihr Lieblingsleckerli vorzuenthalten, weil sie keine Lust zum Clickern haben, das käme gar nie nicht in Frage.
    Abgesehen davon gibt's bei uns gar keinen Clicker.... sondern nur Leckerlis pur ;)
     
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Renate, ich kann jetzt nur von meinen Erfahrungen mit Nymphen (nicht mit Ziegen) schreiben. Und die sind dahingehend, dass "ausserhalb" der Voli (z.B. am Kletterbaum oder an einer Schaukel welche von der Decke hängt) angebrachte Leckerlis, mehr Interesse erwecken. Ok, die Sauerei ist natürlich grösser :D
    Dennoch, so würde ich das mal ausprobieren: Leckerli am Lieblingsspielplatz anbringen. Und das muss ja nicht "nur" rote KoHi sein, biete nebendran noch ein Bündel Vogelmiere , Löwenzahn oder Apfel an. Mach aus deinem Kletterbaum einen Gourmettempel für deine Vögel, und finde dabei heraus, was sie am liebsten mögen ;)
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Coco&Romi

    Coco&Romi uiii ziegen sind so süüüß

    Dabei seit:
    9. August 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölle
    Ich möchte nicht das Lieblingsleckerli....

    Das Lieblingsleckerli möchte ich garnicht wirklich. Wollte versuchen ihnen durch das Clickertraining die Scheu am Menschen zu nehmen. Nicky und Lumpi (Nymphen) kommen aus dem Tierheim und hatten schlechte Vorbesitzer somit auch Angst vor dem Menschen...und mitlerweile bin ich so weit das sie nicht herumfliegen wie verrückte wenn ich futter o wasser wechsele. Deshalb wollte ich es mit Clickern versuchen. Meine Ziegensittiche machen da Super mit....sie kann ich langsam in den nächsten Tagen mit dem Targetstick beglücken :D
    Dachte meine Nymphen schauen das ab und kommen eventuell auch mal auf die Hand...bzw verlieren endlich mal die Scheu an Mensch und Hand...:?

    Naja...ich weiß nciht wie ich ihnen sonst die SCheu nehmen soll....
    Wenn du noch nen tipp hast..oder nen Rat..ich nehme ihn gerne an.

    lg
    Rena und der Anhang :D:p
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Renate

    Erst einmal möchte ich dir schreiben, wie toll ich finde, dass du die beiden armen Nymphen aus dem Tierheim geholt, und ihnen ein schönes Zuhause gegeben hast. Sehr gut :beifall:

    Scheu vor ihren Menschen: das können viele Vögel haben, je nach Charakter. Sie müssen nicht mal schlechte Erfahrung gemacht haben. Das behaupte ich einfach mal so.

    Mein Nymph Rudi z.B...... er ist mir vor fast 10 Jahren zugeflogen. Da ich die rechtmässigen Halter nicht ermitteln konnte, blieb Rudi nach Absprache mit dem Tierheim bei mir. Als dann seine erste Partnerin eingezogen ist, kam das Weibchen (sie hiess Hildegard) vom ersten Tag auf unsere Hand. „Das MUSS unserem Rudi doch die Augen öffnen, so dass er auch auf unsere Hand kommen wird" - dachten wir. Falsch gedacht. Rudi lässt sich bis heute weder anfassen, noch kommt er auf unsere Hand. Leider ist Hildegard im Februar 05 auf der Fahrt zum TA kollabiert und noch im Auto verstorben.
    Jetzt wohnt unsere Rosi bei uns, und bei Rudi natürlich auch. Auf unsere Hand kommt Rosi zwar nicht, aber sie ist trotzdem nicht ganz so _komisch_ wie Rudi. Ihn lache ich manchmal aus, und er muss sich mit einem alten Jungfräulein vergleichen lassen. Statt dessen kann Rosi nicht so gut mit unseren Wellis.

    Liebe Renate, du siehst vielleicht anhand meines Beispiels, dass jeder Vogel seine ureigenen Vorlieben und Abneigungen hat. Natürlich gehen schlechte Erfahrungen mit Menschen nicht spurlos an einem Vogel vorbei. Sie können sogar prägend fürs ganze Leben sein.

    Insofern denke ich:
    das ist doch ein sehr schöner Erfolg und ein guter Anfang. Dein Ziel wirst du vielleicht durch viele solcher kleinen Erfolge erreichen. Versprechen kann das wahrscheinlich keiner.
    Es liegt mir fern, dir zu schreiben du sollst es so oder anders machen. Ich schreib jetzt nur, wie ich weiter verfahren würde: Oberstes Gebot (und ich denke das würden viele hier unterschreiben ;) heisst Geduld, Geduld und noch mehr Geduld
    Wichtig auch: niemals hastig in ihrer Umgebung rumfuchteln. Genau so wenig, laut werden. Zeige deinen Vögeln, dass sie sich auf dich verlassen können (evtl. Stimmungstiefs vor den Geiern verbergen), dass sie dir vertrauen können...... und, vor allem, dass sie nichts tun müssen, was sie nicht tun wollen.
    Als hilfreich haben sich aber auch so genannte Rituale erwiesen. Täglich dasselbe Rituälchen, sei es zum Füttern, zum sauber machen, oder ein Guten-Morgen-Ritual, kann dem Vertrauen/Zutrauen mancher Geierchen auf die Sprünge helfen. Und trotzdem nicht die Geduld verlieren, auch wenn es länger dauern sollte
    Abgesehen von der Tatsache, dass ich bekennende Nicht-Clickerin bin, würde ich mit den Ziegen einfach weiter klickern..... du hast dich ja fürs Clickern entschieden. Insofern würde ich clickern, und wer mitmachen will, soll mitmachen, wer keine Lust hat, soll es eben bleiben lassen. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit deinen Nymphen zu zeigen „hey, ich respektiere eure Abneigungen und Vorlieben, und eure Einzigartigkeit"
    s.o. 1. Nymphenweibchen = handzahm - Männchen bis heute „fass mich bloss ned an"

    Liebe Renate, ich denke du wirst es richtig machen. Wenn zum Fachwissen, der Respekt vor den Tieren, so wie auf sein Herz zu hören, nicht auf der Strecke bleiben, kann eigentlich nicht allzu viel _passieren_ sag ich mal.

    Viel Glück :trost:
     
Thema:

Meine Ziegen und Nymphen wollen das nicht...:(