Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili

Diskutiere Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich muss jetzt einfach mal ein bisschen was loswerden... weil ich einfach nur arg traurig bin, es mich sehr beschäftigt und weil einige...

  1. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo,

    ich muss jetzt einfach mal ein bisschen was loswerden... weil ich einfach nur arg traurig bin, es mich sehr beschäftigt und weil einige hier die Tierheimvoliere in Herne und ihre Nymphen und somit Humpi kennen und sie es vielleicht interessiert.
    Gestern habe ich 13 kranke Vögel mitgenommen, u.a. habe ich Humpi, ein wf Nymphenhahn mit nur einem Füßchen und eine Lili eine Nymphenhenne mit einem großen "Ei" am Bauch zuhause. (Was es genau ist, werde ich morgen erfahren.) Die beiden suchen übrigens auch dringend ein neues zuhause, da ich sie nicht behalten kann. :traurig:

    Heute waren beide beim Arzt. Wir waren extra in Düsseldorf, da ich hoffe, dass man ihnen dort am besten helfen kann.
    Humpi ist soweit gesund, aber sein Allgemeinzustand ist sehr schlecht. Er ist ausgehungert, vermutlich wegen dem Stress, sein Stumpf ist leicht entzündet, da er sich in der Voliere niergends hinlegen konnte. Der Arzt sagte, die Haltung eines solchen Vogels in einer solchen Voliere wäre für ihn der reinste Horror. :(
    Er braucht dringend Ruhe, sollte nur mit einer Partnerin gehalten werden, am besten mit der, die ich mit aus der Voliere geholt habe, da ich vermute sie sind ein Paar. Humpi braucht dringend Sitzbretter, gepolsterte Stangen und eine saubere Umgebung. All dies hatte er wohl über Jahre? nicht. Er tut mir so leid.

    Lili musste ich heute beim Arzt lassen, der Arzt wird das Ei an ihrem Bauch aufschneiden müssen um zu sehen was und wie tief es ist. Eventuell wird sie es nicht überleben, d.h., wenn es zu tief in den Organen steckt, wird er sie nicht mehr aus der Narkose aufwecken. Ich habe solche Angst das sie es nicht schafft. :traurig: Bitte drückt ihr ganz doll die Daumen. Es werden für mich schwere Stunden der ungewissheit.

    Morgen weiß ich mehr....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Ich drücke Dir die Daumen und wünsche den beiden viel Glück und vor allem das sie zusammen in ein neues Zuhause umziehen können.:trost:
     
  4. #3 dunnawetta, 16. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Finni,
    Daumen sind gedrückt, ganz feste. Zur Zeit bin ich einfach platzmäßig nicht soweit, weitere Nymphen aufnehmen zu können. Ich hoffe sehr für Lili und Humpi, und natürlich auch Dich, daß sie OP übersteht und wieder wird. Ich mach an allen Ecken und Enden Reklame, daß sich noch Leute wegen der Nymphen melden. Wegen der Entzündung an Humpis Stumpf kannst Du ihn ergänzend zu dem was der TA macht, Ringelblumen zu fressen geben und Arnika Globuli ins Trinkwasser. Das sollte helfen.
    Liebe Grüße und Good Luck on your Mission
    Anne
     
  5. #4 Tina Einbrodt, 16. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hier werden auch all Krallen und Daumen gedrückt.
    Finni/ Yvonne, ich möchte Dir mal ein riesen großes Lob aussprechen, was Du da für die Geierchen tust, das muß man erst mal alles bringen, Du machst das Spitze :zustimm: :zustimm:
     
  6. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    hallo Finni,

    auch hier werden alle Krallen und Daumen gedrückt

    du machst das echt klasse, dich so für die Geierchen einzusetzen:beifall:
     
  7. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Yvonne,

    ich drück Euch auch ganz fest die Daumen.
    Schön, dass Du die armen Mäuse da rausgeholt hast :zustimm:
     
  8. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Finni,

    wir drücken auch alle Daumen und Krallen... und ich habe dir ein PN geschickt;)
     
  9. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Danke für die ganzen gedrückten Daumen. Ich könnte heut schon den ganzen Tag heulen, mache mir solche Sorgen und Humpi schreit die ganze Zeit, ist ja jetzt ganz allein der kleine. :traurig:

    Werde nach der Arbeit mal anrufen bevor ich zur Klinik fahre, will es einfach vorher schon wissen, dann weiß ich was mich erwartet.
     
  10. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Finni.....

    ich habe sehr interessiert diesen beitrag mitgelesen und muß dir sagen, das du verdammt angagiert bist, diesen armen wesen zu helfen.....hut ab ....echt...:beifall:
    mach weiter so, damit noch viele arme häubchen ein neues zuhause finden und aus den schlechten verhältnissen endlich raus kommen....

    von mir auch alles gedrückt was zu drücken geht damit die beiden wieder gesund werden und ein schönes zuhause finden.....
     
  11. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Lili lebt!!!!

    Sie hat es überlebt!!! Zumindest ein Teil ist geschafft. :)
    Es war wahrhaftig ein EI was in ihrem Körper war. Sie hatte es irgendwann, der Arzt konnte es nicht mehr sagen, nicht legen können, lag wohl an dem Stress in der Voliere und fehlenden Mineralien..., ähnlich einer Eileiterschwangerschaft. Also blieb es im Körper wo es als Fremdkörper angesehen wurde und sich eine Blase gebildet hatte, die von innen entzündet war. Wäre das Teil geplatzt, wäre sie sofort tot. :(
    Da die Blase sehr groß war, etwa wie eine Pflaume, drückte es bereits auf den Darm. Diesen musste der Arzt bei der op also vorsichtig beiseite schieben. Nun geht es darum, ob der Darm trotz der verschiebung noch arbeitet. Wenn ja, ist alles soweit ganz gut, dann muss nur noch die Narbe verheilen ohne sich zu entzünden, sollte der Darm nicht mehr arbeiten, wird sie den morgigen Tag vielleicht nicht mehr überleben. Ich hoffe einfach es ist alles gut... :(


    Sie durfte auch schon wieder bei Humpi in den Käfig und sie schlafen ganz dicht beieinder.
    Lili muss nun 1 Woche zweimal täglich zwei verschiedene Antibiotika in den Schnabel bekommen. Danach sollte alles verheilt sein.
    Halte euch natürlich auf dem laufenden.

    Hier ist jetzt noch ein Foto von Humpi von heute morgen:
     

    Anhänge:

    • Humpi.jpg
      Dateigröße:
      27,7 KB
      Aufrufe:
      237
  12. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Finni,
    ich jubele jetzt mal noch nicht und drück Euch lieber weiter die Daumen, daß alles gut geht mit der kleinen Maus. Ich würde es Euch so wünschen. Arnika Globuli im Trinkwasser sind für Lili jetzt bestimmt auch nicht verkehrt. Weiterhin toi,toi,toi und Hut ab vor Deinem Engagement.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  13. #12 Tina Einbrodt, 16. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    och mensch, die kleine Maus. Aber was es nicht alles gibt und auch behandelt werden kann, alle Achtung. Yvonne Du machst das großartig :zustimm:
    Schön, das sie die OP geschafft hat. Jetzt jeden Tag ein Stückchen weiter
     
  14. #13 Sittichmama, 17. August 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Alle Kraft der Welt für Lilli.
     
  15. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Huhu Yvonne,

    lieber nicht zu früh jubeln, aber ich bin so froh, dass sie es überstanden hat. Und schön, dass die beiden jetzt wieder zusammensitzen und Lilli schafft das bestimmt!!!

    Übrigens: Humpi ist so ein hübscher Nymphie...

    Ich denk ganz viel an euch und vielen Dank für deinen Einsatz! Das machst du einfach spitze, Yvonne:zustimm:

    PS.: Habe dir wieder ne PN geschickt;)
     
  16. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    Hallo Yvonne,

    wie geht es denn der armen Maus heute? Ich hoffe für beide, dass sie wieder ganz gesund wird und drücke natürlich weiter fleissig die Daumen :prima:
     
  17. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Wie gut, dass Du sie mit nach Hause genommen hast ...


    Weiterhin viel Glück !
     
  18. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Yvonne,

    habs gerade erst gelesen, von mir auch ein ganz dickes Lob, die Vögel aus dem Tierheim Herne können sich soooo glücklich schätzen, dass sie Dich endlich haben !!! Du machst das total super ! :beifall: :zustimm: :beifall:

    Daumen sind natürlich gedrückt und auch alle Krällchen, dass Lilli bald wieder fit ist. :prima:
    In guter Pflege ist sie ja jetzt, drücke den Beiden und auch all den anderen auch weiter die Daumen dass sich gute Plätze finden wo sie ein dauerhaftes Zuhause finden.
     
  19. Finni

    Finni Vogelvermittlung-Herne

    Dabei seit:
    28. Januar 2004
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Lilli hat heute gegessen und Kot abgesetzt!!! :freude: Das ist super! Hatte schon Papageien Aufzuchtfutter gekauft, falls sie bis heute Abend nicht ißt (dann hätte ich sie Zwangsernähren müssen). Sie war ganz zögerlich am Napf, aber sie war da. Die Narbe ist trocken, aber man kann sie auch nichtallzugut sehen, wegen den Federn. Sie bewegt sich auch schon etwas, aber sie hat wohl noch schmerzen, ist ja auch kein Wunder.
    Heute morgen gab es die erst Medi, sie bekommt zweimal täglich zwei Medis und hochdosiertes Multivitamin ins Trinkwasser. Bin extra ganz früh aufgestanden, damit ich sie noch im dunkeln einfangen konnte, wollte sie nicht zu sehr stressen. Humpi macht das ganze einfangen von Lilli mehr Angst als ihr. Er ist eh sehr schreckhaft, wer weiß was man ihm schon angetan hat, vielleicht hat es auch was mit seinem fehlenden Fuß zu tun. :( Er drückt sich aber immer ganz nah an Lilli, das macht ihm etwas Mut.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Andromeda4756, 17. August 2006
    Andromeda4756

    Andromeda4756 Mitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich bin schon eine ganze Zeit ein stiller Mitleser, aber heute muß ich unbedingt auch mal mein Lob los werden.
    Ich finde es bewundernswert was Du für die kleinen LIeblingen alles tust.
    Hut ab!
    Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es mit Lili weiter bergauf geht.Drücke weiter die Daumen.

    Liebe Grüße
    ILona
     
  22. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe es findet sich ein schönes, ruhiges Zuhause für die Beiden.
     
Thema: Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tierheim herne nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Meine zwei Pflegenymphen aus dem Tierheim Herne, Humpi und Lili - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn

    Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn: Hallo Ihr Lieben ! Ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe 4 Kanarienvögel , 2 Käfige 78 / 76 / 40. In jedem Käfig sitzt ein Pärchen....
  4. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  5. Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim

    Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim: Bei facebook gefunden: Tierheim Bonn Mehr Informationen über die Vögel auf der homepage: Vögel Archive - Tierheim Albert Schweitzer Bonn