Meinst Du das Naturbruten anders auf gleiche Situationen als Handaufzuchten reagieren

Diskutiere Meinst Du das Naturbruten anders auf gleiche Situationen als Handaufzuchten reagieren im Aras Forum im Bereich Papageien; Susanne meint wohl das allgemeine Vogelforum Ich hab zwar "nur" Graupis aber lese trotzdem gerne hier mit, kann man viel lernen finde ich. Und...

  1. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Susanne meint wohl das allgemeine Vogelforum

    Ich hab zwar "nur" Graupis aber lese trotzdem gerne hier mit, kann man viel lernen finde ich. Und die meisten Diskussionen kann man doch eigentlich für alle Papageien umlegen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Koppi,
    muss gerade mal wieder herzhaft lachen ......:bier:

    So liest es sich, wenn man nur "Teile" zitiert... Würde so in das Thema von Rosita über Gefangenschaftshaltung von Exoten gehören....... :+schimpf:+schimpf
    LG
    Susanne
     
  4. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Nanuk,
    hier!
    LG
    Susanne
     
  5. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Korrekt Verhalten ist Verhalten egal welche Tier art (Menschen mit eingeschlossen) ok habe nun dank UHU den allgemeinen Teil gefunden! :dance:

    so welches Thema soll ich denn nun aufmachen?

    Vorschlaege?

    M
     
  6. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Nanuk,
    Im Prinzip geht es doch hier im Thema um HZ und NB - um unterschiedliche Verhaltensweisen.
    Die gibt es aber nicht nur bei Aras ....
    So wie du schreibst - nachvollziehbar - um offene und verdeckte Verhaltensweisen - im Prinzip ja bei allen Arten!
    Um Verhaltensweisen, die Haltern aller Arten Probleme machen: Geschlechtsreife, schreien bei Einzelhaltung, beißen, rupfen, .....
    Alle suchen nach Abhilfe (wer keine Probleme hat, sucht hier nicht unbedingt Hilfe - ist ähnlich wie bei den "Nachrichten im Fernsehen - oder Monitor - oder Panorama ..... nachgefragt wird nur bei "Katastrophen")
    Es geht aus meiner Sicht allgemein um das Verhalten von Papageien - um das, was man "sehen" kann (beißen, rupfen, Automutilation (bei uns aktuell),... und das, wofür das Auge "geschult" werden muss - die verdeckten Verhaltensweisen...
    LG
    Susanne
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Aber bitte das ganze auch für "Otto normal".:D
    Nicht so wissenschaftlich,dass man nicht mehr mitkommt.:+pfeif:
    Liebe Grüße,BEA
     
  8. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    @Uhu :bier: so wie sich das liest musste ich jetzt auch lachen

    @nanuk Durch Beobachtung meiner Graupapageien habe ich schon ein paar Dinge gelernt. Zum Beispiel ihr forderndes Verhalten. Also ich kann sie kraulen, den Finger zum Halt anbieten selbst den Kopf hinhalten und sie werden sehr zärtlich sein. Bin ich aber abgelenkt zum Beispiel durch ein telefonat werde ich aufmerksam gemacht das ich mich gefälligst um das Tier zu kümmern habe. Zur Not werde ich da auch mal in den Finger gezwickt.

    Wenn also einer etwas aggressiver wird dann beginne ich zu knurren machen die selber auch wenn sie mal Ruhe haben wollen und das schöne daran es wirkt. Ich würde daher sehr gerne viel mehr über Körpersprache und Training lernen. Daher mein Vorschlag für einen Thread "Sprache der Papageien verstehen lernen"
     
  9. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    thread ist nun im allgemeinen forum unter "problem Verhalten bei HZ?.

    @ Koppi ich denke das dort auch Deine Frage sehr gut reinpasst:zwinker:

    @Bea, ich werde mich bemuehen es sehr einfach auszudruecken.:zwinker:


    wenn nicht gibt es ja workshops :+schimpf:zwinker:

    M.
     
  10. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Workshop,gute Idee.......aber bitte nicht in Frankreich.:D
    Ein bischen näher wäre schon schön.
    Liebe Grüße,BEA
     
  11. #50 nanuk, 25. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2008
    nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    ok Cornwall?

    :+schimpf

    Schweiz?

    :+schimpf

    Deutschland?


    da es dort auch einen geben wird:zwinker:

    M.
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Nach Cornwall wollte ich immer schon einmal.Leider ist mein Urlaub für dieses Jahr aber schon verplant.
    Deutschland wäre prima und ich hoffe,ich kann an dem Termin.:D
    Aber wieso willst du mich denn beißen?8o
    Liebe Grüße,BEA
     
  13. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber Jens,

    erst einmal Danke fuer die PN und die mail.....


    hatte den/die Artikel bereits, aber werde mir nochmal alles durchlesen und dann in ruhe antworten.

    Ich Danke Dir wirklich fuer Deine offenheit!!! :zustimm:

    Hier nun fuer Dich ein link zu einem kleinem video das ich heute nachmittag gemacht habe.....ist nur kurz...

    es zeigt Toby ( Goldbug Papagei) er ist eine HZ die hier vor einigen Jahren abgeben wurde weil er seinem damaligen Besitzer zu """"Laut war""" LOL never mind.....

    egal er ist jetzt hier und bleibt auch hier.


    nur um Dir zu zeigen das auch HZ sehr wohl lernen koennen.......:zwinker:

    er ist im uebrigen mehrfacher Vater und zieht seine sproesslinge zusammen mit seiner Partnerin ( auch HZ auch hier abgegeben da sie gebissen hatte LOL ...) erfolgreich auf.

    OH bevor Du nun postest HA wusste ich es doch diese HZ..... LOL........:zwinker:

    Vorsichtig lieber Jens....da beide """"Problem verhalten von den damaligen Besitzern etabliert worden sind!!!! hier ist weder der Toby """Laut""" noch """beisst"""" sein weibchen... :zwinker:

    ok genug gequasselt hier ist der Link zum video:

    http://www.youtube.com/watch?v=fIvtzRGq0wo

    alle gute und wie gesagt ich werde mich so wie ich Zeit habe wieder melden!

    M.
     
  14. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0

    UPs a la....

    neeeeeeeeeeeeee BEA,

    ich wollte Dich nicht beissen LOL :trost:

    dachte nur die smilies waeren """"witzig""" sorry!!!!!:traurig:

    Gut...., da Du nun den Deutschen Termin hast ( hoffe ich?) werde ich Dich dann treffen .:)

    und dann kannst Du mich zureuck :+schimpf

    LOL

    alles liebe M.
     
  15. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Jens,

    hast Du das Buch:

    "Kunstbrut und Handaufzucht von Papageien und Sittichen"

    erschienen im Arndt Verlag Bretten?

    M.
     
  16. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens,

    ich kann dazu nichts sagen, da ich nicht weis wie all diese genannten HZ in dem Buch (das ich nicht vor mir liegen habe), aufgezogen worden sind.

    In dem Buch "Kunstbrut und Handaufzucht von Papageien und Sittichen""" von . M. Reinschmidt erschienen im Arndt Verlag.

    steht auf Seite 72 Zitat:

    Es gibt viele Aesserungen und Diskussionen ueber die Zuchtfahigkeit handaufgezogener Papageien. Dazu muss man eindeutig feststellen, das andere in einer Gruppe handaufgezogene Papageien durchaus faehig sind , selbst dem normalen Brutgeschaeft nachzugehen und auch Jungtiere erfolgreich aufziehen. Dies wurde mittlerweile in vielen hunderten Beispielen bei Privat - zuechtern, aber auch in Zoos und Vogelparks wie zum Beispiel dem Loro Parque auf Teneriffa, der die artenreichste Papageienkollektion der Welt besitzt, bewiesen.

    Papageien, die einzeln und isoliert, ohne jeglichen Kontakt zu Artgenossen aufgezogen wurden, erwiesen sich oftmals als nicht zuchttauglich, da die Praegung auf den Menschen einfach zu stark war und Artgenossen nicht als solche erkannt wurden. Bei einer Isolierten Handaufzucht eines Papageien sollte man deshalb diesen so bald wie moeglich zu Artgenossen bringen damit er ihr Verhaltensrepertoire erlernen kann und sich spaeter nicht als "Mensch" fuehlt sondern als Vogel.

    Besonders Kakadus und Grau Papageien neigen bei der Einzelaufzucht durch den Menschen zo oben beschriebenen "Vermenschlichung" und sind dann nur noch in den seltensten Faellen uneingeschraenkt zuchttauglich.

    ZITAT Ende.


    Ich kann hier lediglich darueber berichten, was meine eigene Erfahrung mit Papageien betrifft. Und darauf beziehen sich meine Aussagen. Ob diese nun """Populaer""" sind, oder nachvollziehbar bleibt jedem hier selber ueberlassen. Ich denke, oder besser gesagt ich hoffe, ich habe hier meinen Standpunkt erklaert der sich wie gesagt auf meinen Erfahrungen Aufbaut.
    Ich versuche es im uebrigen immer so zu halten, wenn moeglich, mir dann ein Urteil zu erlauben, wenn ich beide Seiten, oder alle """Grautoene""" kenne.


    Jeder Voegl ist lernfahig egal ob HZ NB WF es haengt wie gesagt von der Umwelt ab wie ein Vogel lernen kann, was der Halter, Zuechter etc....ermoeglicht. einige Verhalten werden schneller erlernt wenn ein Vogel jung ist 9wobei auch hier was ist jung?????) nur kann ein Vogel sehr wohl auch lernen wenn er """Alt""" ist inwieweit denke ich haengt vom individuellen Vogel ab. Auch wir als Menschen haben unterschiede in unserer Fahigkeit zu lernen egal wie alt...


    Mal von den """"egoistischen""" Gruenden (wir alle sind egoisten auch unsere Papageien) abgesehen, es gibt auch durchaus vorteile der Handaufzucht (haengt wie gesagt vom """wie""" ab, das Voegel zum beispiel besser mit der Haltung klar kommen. Ausserdem leben die meisten Papageien nun einmal in Menschenhaltung in Wohnungen und ich sehe darin kein problem. Was der Mensch basierend auf seinem eigenen Verhalten dann wie und was mit den HZ macht bleibt jedem selbst ueberlassen und die sogenannten """Problem""" Verhalten haben nichts damit zu tun das ein Vogel von HZ wurde sondern mit seiner lern - Verstaerker geschichte- die unter anderem vom Halter - der Umwelt abhaengt......


    siehe oben.....und wessen """Schuld""" ist es? Des Zuechters der einen Vogel von HZ oder ist es nicht eher so das der Halter (sein Verhalten) das Verhalten des Vogels zu grossen Teilen bestimmt? Ich habe hier HZ Jens und habe damit kein problem die leben hier mit Ihresgleichen und die die derzeit noch leinen Partner haben leben in einer Gruppe zusammen und kommen prima miteinander aus und klar wenn ich in die Voliere komme fliegen sie zu mir so what? wo ist das Problem? Sie sind meine """Haustiere""" die leben hier.

    Darf ich nur weil Sie Voegel sind keinen Kontakt mit ihnen haben? Sorry Verstehe ich wirklich nicht was daran so schlimm ist?



    Du hoerst Dich sehr verbittert an Jens.
    Nochmal es ist der Halter der einfluss hat wie sich ein Vogel entwickelt und es ist der Vogel der entscheidet was fuer ihn verstaerkend ist nicht der Mensch!
    Auch meine Vogel liegen auf dem Ruecken in meiner Hand (welches ein grosser Vertrauensbeweis ist vom Vogel an den Menschen) Auch meine Voegel lassen sich ueberall anfassen, Hast DU mal darueber nachgedacht das all diese Verhalten sehr nuetzlich sein koennen wenn es unter anderem zum Tierarzt geht? bei mir brauch der Tierarzt nicht mal an ein Handtuch denken.
    Percy GBA, hatte ein Geschwuer am unterbauch sie wurde untersucht etc....OHNE auch nur daran zu denken zu beissen etc....so gross war ihr vertrauen in mich das ihr nichts schlechtes passiert.


    wer sagt denn das eine HZ alleine gehalten werden soll? Mal abgesehen davon, jedes Verhalten erfuellt eine Funktion ob wir uns dessen bewusst sind oder aber nicht speilt keine Rolle, Es spielt allerdings eine sehr grosse Rolle....wenn man sich mit dem Verhalten auseindersetzt, welche Funktion das Verhalten fuer das Tier hat........will hier kein Buch schreiben......




    weist Du was der Vogel denkt? oder ist es eher so das Du Deine Gefuehle, Meinung, in dieses Bild hinein projezierst?

    wenn es an der Aufzucht art liegt warum der Vogel seine Federn zerbeisst,
    waeren dann nicht alle HZ in diesem Zustand?

    Waere es dann nicht auch so das alle NB und WF keinerlei Verhaltens probleme zeigen wuerden? Und dies ist ja wohl nicht der Fall.




    MFG Jens[/QUOTE]
     
  17. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Marcus,
    Widersprichst du dir da nicht selbst? Die NB kann ebenso lernen, mit dem Menschen auszukommen. Es gibt doch auch ganz zahme NB, oder?
    Du forderst, dass das, was der Vogel auf Grund der HZ nicht ganz natürlich erwerben konnte, nachträglich korrigiert wird. Dies muss in der Regel beim Halter passieren, bei einem Halter, der womöglich zum ersten Mal in seinem Leben einen Vogel hält. Der sich vielleicht niemals einen Vogel gekauft hätte, wenn man ihm nicht einen "zahmen, kuscheligen, problemlosen, jungen Papagei aus HZ" angeboten hätte! Ein solcher Halter ist meiner Meinung nach absolut damit überfordert, das Verhalten seines Vogels in die richtige Bahn zu lenken.
    Selbst wenn er ganz vorbildlich gleich zwei Vögel der gleichen Art angeschafft hat, hat er zwei "kleine Dummerchen", die beide kein Papageienverhalten lernen konnten und er als Mensch kann es ihnen sicherlich nicht beibringen.

    Marcus, du darfst nicht von deinen Voraussetzungen ausgehen, die sind ideal, du hast viele Vögel, du selbst hast das erforderliche Wissen und die Fähigkeit, deine Tiere genau zu beobachten und ihr Verhalten zu beurteilen. All das ist beim durchschnittlichen Halter (Anfänger) zunächst nicht vorhanden!

    Meiner Meinung nach ist es sinnvoller, mit Naturbruten anzufangen. Diese sind sicherlich zunächst scheu gegenüber dem Menschen, aber sie können untereinander einwandfrei kommunizieren. Für den neuen Halter erscheint es schwieriger, er braucht Geduld und Zeit, um sie so weit zu zähmen, wie er es möchte. Ist das zuviel verlangt? Und ist das Zähmen nicht evtl. sogar einfacher, als zu vermeiden, dass der Vogel zu stark auf den Menschen fixiert wird, und einfacher, als ihm die Möglichkeit zu verschaffen, Vogelverhalten zu erlernen?
     
  18. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Falls ich das thema hier richtig verstanden habe,

    "Meinst Du das Naturbruten anders auf gleiche Situationen als Handaufzuchten reagieren"


    denke ich nicht das ich mir wiederspreche.

    ob NB oder WF klar koennen die lernen habe nicht das gegenteil gesagt.
    nur ist es nicht so, das je nach Vogel und wie der Kontakt zum menschen war, wo er gelebt hat z.B> aussenvoliere solche NB wenn sie dann als Haustier fuer die Wohnungshaltung verkauft werden. probleme haben die neahe des menschen als etwas positives erlernen als z.B> HZ?

    nur ne Frage keine Feststellung......

    im uebrigen denke ich habe ich mich objektiv zu diesem Thema geaussert.
    mehr kann ich nicht tun.

    Bzgl der verhaltens unterschiede und Vogel denkt er waere mensch etc....

    auch hier habe ich mich objektiv geaeussert.

    ich arbeite mit haltern und deren Voegeln und habe die Feststellung gemacht,
    das die meisten Leute mit einiger hilfe am Anfang, sehr schnell lernen sich und ihren Voegeln selbst zu helfen, so das """"Problem""" Verhalten (welche auch immer das sind) erst gar nicht auftreten bzw. geandert werden durch training.

    Und da ist es egal ob HZ NB oder WF.

    Denke ich bin durchmit dem Thema
     
  19. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0



    Manual Of Parrot Behavior

    google nach dem Buch da ist einiges aus dem Buch ueber internet erhaeltlich.

    warte bis es hochgeladen ist...dann gehe auf seite 149 bis 160.

    Ist ein guter Einstieg......
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Jens,
    Müsste meiner Meinung nach heißen:
    Verhaltensauffäligkeiten können auch daraus resultieren, dass der Mensch als Partner nicht gerecht werden kann!
    Denn es gibt auch bei NB oder WF Verhaltensauffälligkeiten!
    Es gibt halt noch viele andere Ursachen, z. B. nicht tiergerechte Haltung, falscher Partner (z. B. Punch), falsche Ernährung - das sicher alles letztendlich vom Menschen verursacht, aber nicht nur deswegen, weil er als Partner nicht gerecht werden kann...
    LG
    Susanne
     
  22. Rosita

    Rosita Guest

    Für mich bedeutet das was ganz Simples:

    Papageien gehören nicht in Menschenhand, nicht in Gefangenschaft, sie können sehr gut ohne Menschen leben, die Menschen haben sie zu ihrem Hobby gemac ht, würde der Mensch sich nicht reinmischen, ich denke, da erübrigt sich automatisch das Problem der Verhaltensauffälligkeiten?


    Wer schafft sie denn hier?

    Der Mensch, oder?
     
Thema:

Meinst Du das Naturbruten anders auf gleiche Situationen als Handaufzuchten reagieren