Meisen

Diskutiere Meisen im Beobachtungen Forum im Bereich Wildvögel; hallo zusammen! bin neu hier und habe noch nicht so wirklich den überblick. *sry also, wenn ich hier etwas doppel-moppel. bevor ich das...

  1. #1 Krabatz, 21.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen!

    bin neu hier und habe noch nicht so wirklich den überblick. *sry also, wenn ich hier etwas doppel-moppel.

    bevor ich das thema hier erstellt habe, habe ich natürlich im suchfeld den begriff meisen eingegeben. aber da ist mir nicht offensichtlich etwas dazu erschienen. wenn ich also jetzt hier nun einen unnötigen neuen thread erstellt haben sollte, dann kann man ihn natürlich gerne verschieben. :)

    ich habe da mal eine frage. ich wohne dachgeschoss und habe den letzten winter (weil er so lange war) erstmals angefangen die wildvögel zu füttern. ich habe damit angefangen, dass ich das futter (aus dem fachhandel) auf dem dach versträut habe.

    als die wildtauben-ringeltauben dann immer mehr wurden (die das ganze futter für die kleinen wenggefressen haben)... habe ich mir etwas anderes überlegt.

    ich habe an meinem fensterbrett - mittig (habe leider keinen balkon) eine futterstelle gebaut. schrägdach aus holz mit dachpappe. futternapf etc. die meisen fühlen sich da anscheinend ziemlich wohl. reges treiben...eltern kommen mit jungvögeln...etc. die meisen essen sogar die nüsse an dieser stelle oder verweilen bis zu 10 min. an dieser stelle. sie kommen auch, wenn ich das fenster offen habe.

    vor ein paar tagen ist etwas seltsames passiert. ich saß kaum 2 meter vom dem geöffneten fenster weg. eine blaumeise steuerte die futterstelle an und setzte sich da nieder. sie schaute ins zimmer und ich saß ja da. plötzlich fliegt sie ins zimmer dreht eine runde und fliegt wieder raus.

    ööööhm...ich war echt erstaunt! was hat das zu bedeuten?
     
  2. #2 Krabatz, 21.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    öhm...ich muss diesbezüglich etwas ergänzen. :achja:

    mit fensterbrett mittig meinte ich natürlich nicht unten am fensterbrett, sondern rechts am rahmen. :grin2:
     
  3. #3 Karin G., 21.07.2013
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.345
    Zustimmungen:
    565
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Krabatz

    habe dein Thema vom "Allgemeinen" zu "Beobachtungen" verschoben.

    die Meise hat sich verflogen und ihren Irrtum gleich festgestellt :D
     
  4. #4 OR-Michi, 21.07.2013
    OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    5.387
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Krabatz
    ein Futterhaus sollte so konstruiert sein, das die Vögel mit ihrem Kot das Futter nicht verunreinigen können!
    Sonst stellen sich schnell Krankheiten ein,an denen die Vögel versterben könnten!

    Die Vögel sitzen zum Fressen auf dem Rand des Futternapfes, oder auch mittendrin, beim Abfliegen dreht sich der Vogel um,
    und schwupps könnte schon Kot im Futter sein!

    Ob man nur ganzjährig füttern sollte, da scheiden sich die Geister,
    auf jeden Fall benötigen sie im Frühling +Sommer kein Fettfutter(Erdnüsse) würden sie in der Natur auch nicht finden!
    Lieben Gruß
    Michael
     
  5. #5 Krabatz, 21.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Karin


    öhm...die meise saß ja am futternapf und schaute ins zimmer.
    bevor sie reinflog und ihre runde drehte, schaute sie mich vorher länger an. ich kann mir garnicht vorstellen, dass sie sich nur verflogen haben soll. vielleicht war sie ja nur neugierig und wollte sich das ganze mal näher ansehen.

    im ganzen denke ich, dass sie sich dort sehr sicher und wohl fühlen. ich habe öfter beobachtet, dass manche eine ganze zeit lang auf den (angebrachten) sitzstangen sitzen und nach unten gucken. eine hat sogar mal fast 10 min. da gesessen. eine andere wäre da fast eingeschlafen...es sah zumindest so aus, als würde sie dösen. augen zu, aufgeplustert...etc.



    @Michael


    ja das mit dem kot und den krankheiten ist mir bekannt. ich habe mir da etwas ganz eigenes gebaut.
    ich habe es so gebaut, dass sie eigentlich nur nach unten koten können. um den kleinen futternapf sind sitzstangen aus rundem holz angebracht. die habe ich extra aus dem baumarkt geholt und zurecht geschnitten. die sind auch ganz dünn und reichen für ihre minifüßchen.

    sie fliegen fast ausschließlich die sitzstangen an und nehmen sich das futter raus ohne auf dem napf rum zu turnen. meistens sitzen sie dann auch auf den stangen, fressen und hacken die nüsse. sieht voll süß aus.

    ok, manche turnen auch kurz auf dem napf rum (wie du schon sagtest) das ist aber eher selten. hier ist reges treiben angesagt und der napf ist immer schnell wieder leer. ich weiß also nicht, ob das nicht doch mal passieren kann. lässt sich evtl. nicht immer vermeiden, oder doch? ich stehe ja nicht den ganzen tag daneben und passe auf.

    und was das füttern betrifft. hmm...im i-net bekommt man unterschiedliche antw. dazu. die einen sagen es ist gut und andere sagen gegenteiliges. ja was denn nun!? *grübel

    ich habe gelesen, dass man aufjedenfall bis ende juli weiter füttern soll. die meisten vögel (bei entsprechend guten nahrungsbedinngungen) machen sogar ein zweites gelege. außerdem füttert das männchen das weibchen während des brütens mit. weiter habe ich gelesen, dass die vögel im winter fetthaltige nahrung brauchen und ab dem frühling...fett und eiweißreiche nahrung...etc.

    ich habe ja noch einen kleinen futternapf am rahmen angebracht, in dem getrocknete mehlwürmer sind. aber komischerweise gehen die da nicht dran. wieso nicht? die sind ganz wild auf die erdnüsse und sonnenblumenkerne. aber mal so was von! :jaaa:

    ich glaube gerade weil sie die in der natur auch nicht finden würden, sind sie da so wild drauf. die sind ganz klar erdnusssüchtig! :grin2:



    lg, Krabatz
     
  6. #6 El Hadji, 21.07.2013
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8680
    das mit dem Kot ist ein Problem was du aber mit deiner Konstruktion ziemlich gut hinbekommen hast. Am Boden streuen solltest du sowieso nicht weil da das Futter nass wird und verfaulen könnte. Ansonsten gibt ers noch Futtersäulen die mit einem Gitter umhüllt sind um größe Vögel in deinem Fall Tauben fern zu halten.
    Ich selbst beobachte im Winter auch selbst dass sie aus meiner Futtermischung immer nur Sonnenblumenkerne und auch Erdnüsse rauspicken die anderen Körnern bleiben übrig. Keine AHnung warum aber es wird ihnen einfach viel besser schmecken.

    Blaumeisen sind sehr neugierig und ich habe hier im Forum schon oft gelesen dass sie in der Brutzeit überhaupt nicht scheu sind, die bauen ihr Nest auch schon mal an gut besuchten Balkonen auch in verkehrten Blumentöpfen.

    Bei der Fütterung scheiden sich wirklich die Geister, aber ich denke mir immer man könnte das Geld im Sommer doch sinnvoller einsetzen als für teilweise Unnützes Futter. Eine Vogeltränke und oder ein Sandbad hilft den Vögeln sicher mehr und da kann man sie immer gut beobachten.


    Achja und bitte die Futterhäuschen nicht zu Nahe am Fenster aufhängen und Vorhänge sind da ein MUSS.

    mfg El Hadji
     
  7. #7 Krabatz, 21.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @El Hadji


    mein äußerer fensterrahmen ist aus holz. da kann man dann gut sachen anbringen. :jaaa:
    ich hatte im winter auch mit meisenknödeln angefangen und beobachtet, dass die meisen sich aus den knödeln immer nur bestimmte dinge raus suchten. die anderen sachen, haben sie einfach aus dem schnabel auf das dach fallen lassen.

    im übrigen habe ich auch eine tränke dort angebracht, die groß genug ist um auch darin zu baden.

    die tauben haben durch den höhenunterschied der fensterbank zu den futternäpfen und dem schrägen dach darüber, keine chance mehr da dran zu kommen. einige tauben kommen ab und an mal gucken, ob die kleinen was aufs dach haben fallen lassen. was zwischendurch durchaus passiert. gerade bei den jungvögeln, wenn sie die nüsse auf den stangen fressen.
    die müssen noch üben! :grin2:


    lg, Krabatz
     
  8. #8 Le Perruche, 21.07.2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    1
    Bei einem Onkel von mir, ist eine Meise mehrmals hintereinander in das Wohnzimmer geflogen. Sie hat sich jedesmal aus dem Teppich Fasern mitgenommen. :)
     
  9. #9 Krabatz, 21.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @Le Perruche


    loooooool...

    na dann bin ich mal auf das nächste frühjahr gespannt! :grin2:

    das bringt mich doch glatt auf eine idee.

    da ich an meinem futterplatz ja mehrere behälter zur verfügung habe, könnte ich im nächsten jahr auch einen dafür nutzen und wärmedämmende materalien wie zB. watte, hundehaare etc reinlegen. :)



    lg, Krabatz
     
  10. #10 Krabatz, 24.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich glaube, heute war die zweite brut das erste mal bei mir.

    es kamen mehrere ältere meisen gleichzeitig mit mini-meisen an die futterstelle. danach kamen die kleineren öfter wieder. manche auch immer zu zweit. sie sind noch etwas unbeholfen und können die futterstelle noch nicht so gezielt anfliegen wie die größeren. süß, wie sie so auf dem dach rum hüpfen und gucken, wie sie da am besten dran kommen. mein fenster stand die ganze zeit offen. ich konnte das also sehr gut beobachten.

    bei einigen klappte das nach einer zeit schon besser. andere sind etwas unbeholfener. aber hey...es ist ja noch kein meister vom himmel gefallen. übung macht den meister! :jaaa:

    was ich schon öfter beobachtet habe ist, dass manche ältere meisen etwas futter aus dem behälter auf das dach werfen. anschließend nehmen sie sich was in den schnabel und fliegen weg. warum machen die das? um anderen zu zeigen "hey hier ist was", für andere, für sich selbst, weil sie es nicht mögen oder weil zB. das futter (die nuss...etc.) qualitativ nicht mehr so gut ist? :+keinplan
     
  11. #11 Krabatz, 24.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    die kleinen kommen jetzt alle 1-2 std. regelmäßig vorbei um sich etwas zu holen.

    da ich gerade urlaub habe, kann ich das gut beobachten (sofern ich zu hause bin). das fenster steht nach wie vor offen. landeanflüge werden immer sicherer. die sind im gegensatz zu den anderen so mini. richtig süß! :jaaa:

    vielleicht kann ich die tage mal ein bild oder video machen und hier einstellen. sie kommen meistens fast zu den selben uhrzeiten. ganz früh morgens (zwischen 5.30 und 7 uhr) nachmittags und am frühen abend. die zeiten kann ich zumindest bestätigen. was während meiner arbeitszeit passiert, weiß ich natürlich nicht!
     
  12. #12 Krabatz, 24.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    aha...gerade sind die zwei mini-meisen angeflogen gekommen. die eine konnte direkt landen, die andere hat es nicht geschafft und ist auf dem dach gelandet. da hat die eine mini-meise der anderen gleich was aufs dach geworfen, sich selbst etwas aus dem napf geschnappt uns ist weg geflogen.

    so langsam schnaggel ich die situation! :grin2: glaube ich zumindest!? das war gerade für mich irgendwie sehr offensichtlich, weil die zweite mini-meise keinen zweiten versuch mehr gestartet hat.

    und mal vorweg. nein, ich stehe nicht die ganze zeit vor dem fenster. ich sitze auf dem sofa und weil das fenster auf ist, bekomme ich auch jede bewegung diesbezüglich mit. :zwinker:
     
  13. #13 El Hadji, 24.07.2013
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    8680
    Schön dass du so Nahe am Geschehen teil haben kannst. Soetwas vergisst man sicher sein lebenlang nicht mehr. An deiner Stelle würde ich auch eine Nistmöglichkeit bei dir aufstellen wenn sie sich in deiner Gegenwart so wohl fühlen.
     
  14. #14 Krabatz, 24.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    @El HDJI

    ja, ich bekomme definitiv sehr viel mit. wundert mich auch, dass es so ist! muss an den altvögeln liegen, die seid dem letzten winter bei mir futtern kommen. ich denke sie zeigen ihnen meine futterstelle. auch bei geöffnetem fenster.

    manche mini-meisen fliegen erst an die stangen. hängen eher daran, anstatt darauf zu sitzen. sie gucken erst eine zeit lang alles an. in mein wohnzimmer, dann die futterstation...etc. dann wippen sie sich hoch (keine ahnung wie ich es sonst nennen soll) und sitzen auf der stange, bis sie sich anschließend was aus dem napf holen und weg fliegen.

    gerade hat es bei uns gewittert. es donnerte und leichter regen war auch da. kein altvogel kommt dann. aber die zwei mini-meisen sind trotzdem gekommen und haben sich was geholt. naja, ihnen fehlt ja noch viel an erfahrung und kohldampf haben sie sicher auch.
     
  15. Walter

    Walter Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84326 Falkenberg
    Hallo Krabatz!

    Was ich von den Meisen kenne ist dass sie sich einen Sonnenblumenkern schnappen, damit in die Büsche fliegen und ihn dort an passender Stelle aufhacken.

    Übrigens finden sie im Sommer durchaus auch Fettfutter, du brauchst nur mal einen Blick in ein Rapsfeld werfen und dann im Spätsommer natürlich Sonnenblumenkerne.

    Ich halte es im Grunde für weitgehend bedeutungslos ob man nun ganzjährig füttert oder nicht. Denn das im Futterhaus angebotene Futter ist ja nur ein Zusatzangebot zu dem in der Regel sowieso sehr reichen Angebot das die Natur im Sommer bietet. Man merkt das daran dass im Sommer der Futterverbrauch allenfalls 5% vom Winterverbrauch ist.

    Genutzt wird das zusätzliche Angebot vor allem bei schlechtem Wetter und zur Aufzucht der Jungvögel wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben. Vogeleltern wissen sehr genau was ihr Nachwuchs je nach Alter gerade benötigt, dass sie mit dem was im Futterhaus angeboten wird ihren Nachwuchs zu Tode füttern ist totaler Unsinn. Nach meinen Beobachtungen werden z.B. Amseln ab der 2 Lebenswoche auch mit Haferflocken (mit Rapsöl getränkt) gefüttert, die Jungvögel vertragen das völlig problemlos. Diese Haferflocken sind neben Sonnenblumenkernen mein Sommerfutter.

    Dass allerdings die Feldsperlinge hier an etwa 8 Brutplätzen problemlos 3 Jahresbruten aufziehen ist sicher nur der Ganzjahresfütterung zu verdanken. Ich finde es jedenfalls schön so einen großen Spatzenschwarm im Garten zu haben, in den Feldern der Umgebung gibt es nämlich überhaupt keine. Der Erfolg der Sperlinge beruht ja gerade auf den engen Anschluß an Menschen und die damit verbundene, natürlich unbeabsichtigte, Ganzjahresfütterung. Hier in Niederbayern hat eigentlich jeder Bauernhof seien Spatzenschwarm, in der Regel sind das Feldsperlinge. Ist das nicht komisch dass eine unbeabsichtigte Ganzjahresfütterung eigentlich von jedem akzeptiert wird, während genau das gleiche, ganz gezielt gemacht, dann schlechtgeredet wird.

    Ein weiteres Argument für die Ganzjahresfütterung ist für mich die Tatsache dass mit Ausnahme der reinen Insektenfresser alle Vogeleltern mit ihren flüggen Jungvögeln zum Futterhaus kommen. Bei mir sind das beispielsweise Stare, Amseln, Feldsperlinge, Kohl- und Blaumeisen, Buntspechte, Grünfinken, Buchfinken und Rotkehlchen. Ohne viel Beobachtungsaufwand hat man so immer einen perfekten Überblick über den Vogelbestand im Garten bzw. der näheren Umgebung und über den Bruterfolg. Auch lernen die Jungvögel bei der Gelegenheit auch wo sie im Winter in Notzeiten Futter finden. Und ganz nebenbei entsteht ein Vertrauensverhältnis zwischen Vogel und Mensch, was dann auch dazu führt dass die Vögel sogar ins Haus kommen, ich bin überzeugt, dass das nur in Ausnahmefällen ein Versehen ist. Die Bilder zeigen die Fütterung von jungen Feldsperlingen und Staren am Futterhaus.

    Den Anhang FeldspFüttern.jpg betrachten


    Den Anhang StareFüttern.jpg betrachten

    Schöne Grüße
    Walter
     
  16. #16 Krabatz, 25.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    heute morgen ab. 5.30 uhr ging es los...bis ca. 7.00 uhr. reges treiben. unmengen von meisen an der futterstelle. große und kleine. wieder alles bei offenen fenster und in meiner unmittelbaren nähe/anwesenheit. :)

    und wieder habe ich von meinem sofa aus (mit nem lecker kaffee in der hand) beobachtet, dass meisen die am futternapf saßen den anderen (die an den stangen hängend oder vom dach aus guckend warteten) etwas auf das dach geworfen haben. die sind dann auch gleich geflogen und haben sich das geholt.


    @Walter

    ich bin auch der meinung, dass man den vögeln mit einer futterstelle nur eine weitere unterstützung anbietet. ich wüßte nicht, was daran verkehrt sein sollte. außerdem animiert man die vögel (aufgrund des nahrungsangebotes) ja weitere gelege zu machen und fördert so den bestand.

    im winter habe ich mehrere verschiedene arten von meisen bei mir auf dem dach gehabt. einige buchfinken und amseln aber lediglich nur 2 grünfinken und einen stiglitz. das soll doch schon etwas heißen, oder?

    ich lege auch nur noch nüsse und sonnenblumenkerne (mit und ohne schale) in die futterschüssel. alles andere lassen sie eh liegen. sie holen sich die aber nicht nur da raus. viele fressen sie sogar direkt vor ort. lustig finde ich ja, wenn sie auf den nüssen wie kleine presslufthammer rum hacken. für diejenigen die so etwas noch nie gesehen haben...stellt euch einfach einen specht vor, der in die rinde eines baumes hackt. so hacken die meisen manchmal auf den nüssen rum. :grin2:



    lg, Krabatz
     
  17. #17 Krabatz, 25.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ach, ich wollte noch etwas ergänzen.

    natürlich trommeln die meisen nicht ganz so schnell auf der nuss rum wie ein specht. aber so ungefähr kann man sich das vorstellen. und was ich auch noch lustig finde ist, dass sie das köpfchen manchmal richtig anheben und ausholen wie bei einer kopfnuss. lol
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    06.05.2000
    Beiträge:
    8.629
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Im Winter, und dieses Jahr auch bis in den Juni hinein habe ich Fettfutter mit Insekten oder Mehlwürmern angeboten, das haben alle, Insekten wie Körnerfresser, dankbar angenommen und damit die Nestlinge zugefüttert (es war ja sehr lange kalt in diesem Jahr und Insekten waren deshalb nicht gerade zahlreich).
    Die drei Starenpaare, die hier auch überwintern, haben dann ihre Jungen auch gleich zum Futterplatz mitgebracht. Meisen und Sperlinge natürlich auch :-)

    @Walter
    Bei mir tummeln sich die gleichen Vogelarten wie bei dir, wobei die Feldsperlinge den größten Teil ausmachen. Sie werden von mir mit Wellensittichfutter plus etwas Hanf ganzjährig gefüttert, das wird von ihnen super gefressen.
     

    Anhänge:

  19. #19 Krabatz, 25.07.2013
    Krabatz

    Krabatz Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.07.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    die meisis kamen heute auch alle den halben tag. ich sage bewußt den halben tag, weil ich heute ein wenig an der futterstelle gearbeitet habe. ich habe ein eckiges holzstück durch ein rundes ausgewechselt und noch eine sitzstange mehr angebracht, weil es mittlerweile so viele sind.

    ständig habe ich meine arbeit unterbrochen wenn sie kamen. einmal ging ich ins bad um mir die hände zu waschen, da saß eine mini meise auf der fensterbank. hehe...ich glaube wir haben uns beide gleichzeitig erschrocken. :grin2:

    später habe ich einfach weiter gearbeitet, weil ich fertig werden wollte. die meisen sind dann heute nicht mehr wieder gekommen. aber das war beim letzten mal auch so, als ich daran gearbeitet habe. ich glaube das ist denen dann zu viel unruhe. aber am nächsten tag waren sie wieder da.

    ich denke mal, dass sie morgen früh wieder kommen. dafür gefällt es ihnen dort zu gut! :jaaa:



    @Raven

    das ist aber ein gelungenes foto. :zustimm: hast du das selber gemacht?
     
  20. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    06.05.2000
    Beiträge:
    8.629
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Krabatz,

    deine Meisen kommen morgen garantiert wieder, sind doch an Futter gewöhnt :jaaa:

    Danke :)
    Wer sonst?
     
Thema: Meisen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlafende meise

    ,
  2. sandbad kohlmeißen

    ,
  3. meisen haselnüsse

    ,
  4. meisen sandbad,
  5. meisen füttern im sommer,
  6. wenn brütende meisen erschreckt wegfliegen kommen sie wieder`?,
  7. getrocknete mehlwürmer meisen,
  8. wie fühlen meisen sich wohl,
  9. warum werfen meisen nuesse sus dem futterhaus auf den boden,
  10. meisen beim füttern gestört,
  11. schlafende meisen,
  12. wenn meisen gestört werden,
  13. meisen schlafen fensterbank,
  14. brütende meise in nistkasten gestört,
  15. meise ist nicht mehr auf dem nest . 5 eier liegen drin,
  16. wenn meisen beim füttern gestört werden,
  17. brut aufgegeben meisen,
  18. meise hat eier gelegt brüten aber nicht,
  19. kälteeinbruch meise brütet was tun,
  20. blaumeise flugel ausbreiten
Die Seite wird geladen...

Meisen - Ähnliche Themen

  1. Meisen nach Nestbau nicht mehr gesehen

    Meisen nach Nestbau nicht mehr gesehen: Meisen haben das Nest gebaut , danach habe ich sie nicht mehr gesehen , Kasten hängt hoch an einer Eisenstange , Katzen können nicht dran
  2. Meisen am Haus im Winter

    Meisen am Haus im Winter: Hallo Zusammen Ich bin neu hier und habe eine Frage zu den gefiederten Gästen in unserem Garten. :-) Ich beobachte immer wieder, dass zu dieser...
  3. Wie hoch können Spatzen, Meisen und Co. fliegen?

    Wie hoch können Spatzen, Meisen und Co. fliegen?: Liebe Vogelexperten, ich habe bislang im 6. Stockwerk gewohnt und hatte ein All-you-can-eat-Büfett mit Vogeltränke und Nistmaterial-Spender auf...
  4. Vogelruf: Ist das eine Meise?

    Vogelruf: Ist das eine Meise?: Hallo zusammen, ist der Ruf, den man gleich am Anfang hört eine Kohl-/ oder Blaumeise? https___://soundcloud.com/user-305535287/vogel-1 Danke im...
  5. Meise und kleiner Vogel aus Holland

    Meise und kleiner Vogel aus Holland: Hallo, habe kürzlich auch diese beiden erwischt. Wisst ihr um was es sich handelt? Dank und Grüße, h8cru 1. [IMG] 2. [IMG] [IMG]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden