meld mich wiedermal.

Diskutiere meld mich wiedermal. im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; hi vogelfreunde!! unsre beiden halsi-geier sind nun schon ein weilchen weg und das gekreisch geht mir doch sehr ab. gottseidank gehts ihnen...

  1. murli

    murli Guest

    hi vogelfreunde!!

    unsre beiden halsi-geier sind nun schon ein weilchen weg und das gekreisch geht mir doch sehr ab.

    gottseidank gehts ihnen gut, wo sie jetzt sind - wir können sie jederzeit besuchen. der neue besitzer ist ein liebhaber und hat den beiden auch einen hahn dazugekauft. *freu* vorerst mal nur einen. mal sehen. sie sind jetzt in gesellschaft anderer vögel, und zu meiner verwunderung funktioniert das prächtig!!!

    der zustand meiner mutter hat sich noch nciht wirklich merklich gebessert, aber bei ihr war die vogelhalterlunge, also die allergie auf den vogelkot und den federstaub nur der auslöser für ihre krankheit. die lunge muss sich erst wieder erholen und das dauert mindestens ein jahr. immerhin gings ihr schon sehr sehr schlecht, es war an der kippe.

    *seufz* nun ja, es gab keine andere lösung für alle beteiligten und ich bin heilfroh, dass die geier einen guten platz haben.

    liebe grüsse euch allen!

    murli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Gruß Murli....

    Hallo Murli

    Schön das es euch allen gut geht, und das Deine Mutter auf dem Weg der Besserung ist.
    Sind eure beiden jetzt klare Hennen, oder wurde der Hahn erst mal auf verdacht dazu gesetzt??

    PS. in einen anderen Beitrag wo Du schriebst das Deine Mutter erkrankt war ,wurde gefragt was das für eine Krankheit wäre. Habe versucht darauf zu antworten, wäre schön wenn Du über den verlauf der selben uns was schildern würdes??

    Vielen Dank mal schon im voraus!!:~
     
  4. murli

    murli Guest

    hi torben!

    ja, ich bin auch sehr froh, dass es den beiden gut geht. der neue besitzer sagt, es sind sicher 2 hennen, weil die zeit des umfärbens einfach schon vorüber ist. sie werden ja schon bald 3 jahre alt....

    tja, die krankheit meiner mum ist schwer zu erklären....
    die vogelhalterlunge wurde danach, also nach der schweren krankheit erst diagnostiziert und es ist zu 99 % sicher, dass es unmittelbar damit zusammenhängt.

    wir hatten die vögel seit märz letzten jahres, bis juli in der wohnung, dann draussen. meine mama hatte oft eine verstopfte nase - sonst nix.

    mitte dezember wurde sie krank. so grippemässig halt. der arzt meinte, es könnte eine lungenentzündung draus werden. nach einer woche intensiver krankheit und sehr hohem fieber (es war der 24 dezember), gab es tagsüber besserung, nach der weihnachtsbescherung kam das fieber auf einmal wieder und sie begann zu fantasieren. wieder arzt her - anderes antibiotikum.....
    am 26. dezember fuhr mein paps dann ins KH weil meine mama komisch atmete. dort wurden alle dann auf einmal nach dem röntgen panisch, weil die lunge schon sehr geschrumpft war und kaum noch sauerstoff drin war, gleichzeitig lief meine mum blau an....

    naja, lange rede kurzer sinn. im endeffekt war sie 2 wochen im künstlichen tiefschlaf beatmet, keiner wusste ob sies schafft. nach dem aufwachen noch 4 wochen KH, dann 4 wochen reha. heute gehts so halbwegs mit tabletten.
    keiner wusste woher diese schwere lungenembolie/entzündung kam.....sämtliche tests wurden gemacht und die einzigste allergie waren die vögel, also allergie auf kot, federn, federstaub usw...

    die ärzte meinten dann, dass sich das schleichend entwickeln kann, dass das nicht plötzlich kommen muss, aber man merkts voher einfach nicht....

    naja. ich hoff, es stört niemanden, dass ich das jetzt aufgeschrieben hab.....

    lg, murli
     
  5. murli

    murli Guest

    p.s.:

    WAS genau eine vogelhalterlunge ist, weiss ich nicht. man kann aber im netz sicher was drüber finden!

    lg, murli
     
  6. #5 Rene Scholz, 23. Mai 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    also zur vogelhalterlunge:

    einfach mal eure ärzte fragerbnm, die dürften die kennen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hallo Murli

    Allso das Deine Mutter allergisch gegen Vogelstaub und alles was mit Vögeln zutun hat steht ja fest (durch den Test) aber das nur dadurch die Krankheit gekommen ist, ist mir nicht ganz logisch. denn so wie mir das bis jetzt bekannt war bekommt da Anfälle wie bei Astma, Hauptsächlich durch den Federstaub. Kot usw.

    Viele Züchter( langjährige) haben das und müßen sich mit einer Staubmaske schützen,oder mit der Zucht ganz aufhören, LEIDER!!
    Haben mit einem betroffenen gesprochen, der diese Allergie und Lunge hat seit ca. 20 Jahren, er ist auch unser Meinung das daß zimlich schnell ging , und nicht normaler ablauf ist.
    Ist Deine Mutter eigentlich auch auf PSITTAKOSE getestet worden, meines erachten ( bin zwar kein Arzt ) passt das geschildere dazu eher, hohes Fieber usw. man kann auch noch nachträglich einen Test machen und die Ereger feststellen. wenn man sie hatte , hat man die immer in sich, WILL DAMIT aber keine Angst machen, besteht auch nicht, wenn die Krankheit überstanden ist.
    Frage auch nochmal bei A. Klein nach , was Er meint??

    Nochmals wünsche ich Deiner Mutter die beste,schnellste , schonenste Besserung!
     
  9. murli

    murli Guest

    hi!

    vielen dank torben!!

    die papageienkrankheit ist ausgeschlossen worden! (das ist doch die papageienkrankheit - oder?)

    ich weiss, dass das atypisch ist. drum sind die ärzte ja viel zu lang nicht draufgekommen. tatsache ist, es war weder ein virus, noch ein bakterium, noch chlamydien oder was es da sonst noch gibt - es wurde alles getestet....

    es wird immer ein rätsel bleiben...

    lg, murli
     
Thema:

meld mich wiedermal.

Die Seite wird geladen...

meld mich wiedermal. - Ähnliche Themen

  1. Schwalbensittiche melden?

    Schwalbensittiche melden?: Hallo Ist es richtig das man Schwalbensittiche bei der Naturschutzbehörde melden muss? Gruß Frank
  2. Sonnenvögel (Leiothrix lutea) melde- und geschlossen beringungspflichtig

    Sonnenvögel (Leiothrix lutea) melde- und geschlossen beringungspflichtig: Hallo zusammen! Sonnenvögel müssen in NL geschlossen beringt werden. 3,2 ist die empfohlene Ringgröße. Wie sieht es hier inzwischen aus. Sind...
  3. Wiedermal ein schwieriger Vogel.

    Wiedermal ein schwieriger Vogel.: Hallo Zusammen, ich denke, dass in Georgien einfach nicht so viel Geld da ist, um gutes Equipment zu kaufen, deswegen sind die Vögel auf den...
  4. Hallo Edelfans melde mich zurück

    Hallo Edelfans melde mich zurück: Nach einigen LWS OP´s einschließlich Versteifung und einen Herzschrittmacher, bin ich wieder soweit fit und im Lande. Die Geier fehlen so muss ich...
  5. Wiedermal Möwen Bestimmung

    Wiedermal Möwen Bestimmung: Halo Zusammen, bin schon zweite Woche an der Adria. Ausser Sperlinge und Möwen habe ich nur eine Eisvögel Familie gesehen (fotografieren war...