Meldepflicht und Beringung verschiedener Vogelarten

Diskutiere Meldepflicht und Beringung verschiedener Vogelarten im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, Ich bräuchte mal einige Informationen zum Thema Beringung und Meldeflicht einiger Vogelarten. Und zwar habe ich Probleme bei...

  1. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Hallo zusammen,

    Ich bräuchte mal einige Informationen zum Thema Beringung und Meldeflicht einiger Vogelarten.
    Und zwar habe ich Probleme bei einigen Vogelarten die zwar bei der WISIA aufgeführt wurden, aber nicht in der Anlage 6 des ZFFHier

    Es dreht sich um diverse Loriarten. Mir geht es in erster Linie um die Arten der Gattung Trichoglossus (Keilschwanzlori). Der Allfarblori ist als einzige Art bei der WISIA und der Anlage 6 geführt. Es herscht eine Beringungspflicht und auch eine Anmeldepflicht. Alle Keilschwanzloriarten fallen unter Anlage 2 des Washingtoner Artenschutzabkommens, EG B und BG B. Die WISIA unterscheidet als in keiner Weise bei den Arten. Wie kommt es nun das nur der Allfarblori in der Anlage 6 zur Kennzeichung aufgeführt ist ?

    Ähnliches habe ich übrigensfestgestllt bei der Gattung Chalcopsitta (Glanzloris) wo nur de Kardinallori (Chalcopsitta cardinalis) in Anlage 6 aufgeführt wird.

    Bzw. bedeutet es im Umkehrschluss das ich alle anderen Arten zwar melden aber nicht beringen muss ? Was weiderum Schwachsinnig ist denn dann könnte man ja die "Identität" nicht nachweisen...

    Achja keine Loriart ist in der Anlage 5 aufgeführt und damit offiziel von der Anzeigepflicht aufgehoben.
    Warum sind bestimmte Arten dort aufgeführt andere nicht ?

    Bei anderen Arten ist es einfach, z.B. bei den Arten der Gattung Vini (Maidloris) oder Eos (rotloris) die in beiden Anlagen geführt sind...

    Kann mir jemand erklären warum das so ist und wie es sich nun für die betreffenden Arten verhält? Gern auch mit Quellen zum nachlesen dazu, denn ich würde mir gern Arten wie den Schuppenlori (Trichoglossus chlorolepidotus) oder den Schmucklori (Trichoglossus ornatus) gern in der Zukunft anschaffen da diese auch "regelmäßig" in Deutschland gezüchtet werden.

    Achja und eine weitere Sache machte mich auch stutzig der Blauohrlori (Eos cyanogenia) darf als eine der wenigen Arten in der Liste nicht mit offenen Ringen beringt werden. Ein interessanter Aspekt, wo man nach dem "Warum?" fragen sollte, denn einige Arten der Loris (ich spreche jetzt nur von den Loris da ich es da weiß) nehmen Nistkastenkontrollen übel und töten daraufhin manchmal ihre Jungtiere nach der Beringung. Sicherer ist es in solchen Fällen und bei den betroffenen Arten erst später mit offenen Ringen zu beringen wenn die Jungtiere ausgeflogen sind. Warum sollte es also bei einigen verboten sei bei anderen wiederum erlaubt ?

    Ich hofe hier findet sich jemand der sich besser mit der Tematik auskennt als ich...

    Ansonsten allen einen schönen Abend :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sittichmac, 6. März 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi nils,
    gute frage!
    das thema würde mich auch intressieren.

    ich musste mich auch lange genug mit den ganzen bürokraten der meldestellen rumgeschlagen. heute habe ich diese probleme glücklicherweise nicht mehr.

    und bei solchen vorgaben -
    - habe ich immer das gefühl, das von den paragraphenreitern keiner ahnung von der vogelhaltung hat.
     
  4. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ja ich glaube da hast du recht... Ich hoffe hier findet sich wer der da irgendwie besser durchsteigt...
    Ich hab schon recht wiederspüchliche Angaben von Züchtern der Arten gehört. Einige verfahren bei allen Trichoglossus Arten so wie mit den Allfarbloris (die so ja laut neuer Systematik gar nicht mehr exstieren) also beringen, melden und Buchführung, andere führen nur Buch und sind der Meinung das mehr nicht nötig ist. Ich würde nur gern Gewissheit haben... Aber meine reginale Behörde hat überhaupt keine Ahnung und hat schon Wochen gebraucht bis sie gemerkt haben das der Bauersringsittich als Ausnahme geführt ist... Trotzdem musste ich vorher mit ihnen so verfahren wie mit Vögeln die unter Artenschutz stehen und alle Volieren melden etc.

    Manchmal kann sich echt Fragen wie weit das mit diesem Thema geht...
     
  5. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Die Kompetenz der Zuständigen vom Amt läst zu ..........!
    Als ich meine Sonnenvögel melden wollte, kannte man dort nur die Chin. Nachtigallen. Auf meine Frage, warum sie melderpflichtig seien aber keine Beringungspflicht bestehe, konnte man mir leider keine plausible Erklärung und auch keine Auskunft geben.
    Gesetze gibt's!
     
  6. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Also ist es wirklich so ? Ich muss die Tiere melden aber nicht beringen ?
    Du hast die geleiche Erfahrung gemacht ? :D
    Was für ein Schwachsinn das ganze ist :D :D

    Mein großes Problem damit, ich weiß nicht an wen man sich wenden kann der sich auskennt damit und mir das erklären kann wenn es das Amt nicht kann...
     
  7. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Niemand ne Idee zu dem Thema ? :(
     
  8. #7 Mr.Knister, 10. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2015
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    das selbe gibt es, meines Wissens nach, schon länger mit Reisamadinen und seit wegfall der PV sollte sich die Liste der Arten, welche melde- aber nicht beringungspflichtig sind stark verlängert haben.
     
  9. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo Nils!
    Ja, es ist mir passiert und das gleiche gilt auch für die Reisamadinen. Beide sind meldepflichtig, aber nicht beringungspflichtig. Ich stimme Dir zu. Es ist Schwachsinn. Die Meldepflicht dieser beiden sollte aufgehoben werden. Und wenn die Meldepflicht bestehen bleiben soll, dann auch bitte die Beringungspflicht dieser. Alles andere macht doch überhaupt keinen Sinn.

    Vielleicht sollten die Bürokraten mal eine spezielle Schulung bezüglich der Vögel und auch der Paragraphen absolvieren müssen.
     
  10. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ich habe mich jetzt mit genau diesem Problem noch mal offiziell an die untere Naturschutzbehörde gewandt, die das nun mit der Landsregierung (NLWKNNiedersachen) klären will. Ich hoffe ich bekomme ein paar interessante Ergebnisse, ich halte euch auf dem laufenden ;)
     
  11. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo Nils!

    Hast Du schon Neuigkeiten ? Wenn ja, wie lauten sie?
     
  12. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Leider bisher noch keine Ergebnisse von der Seite...

    Andere Züchter haben mir aber bestätigt das es tatsächliche eine meldepflicht gibt ohne Kennzeichnungspflicht. Normale Verbandsringe sind also volkommen ok obwohl die ja auch eher freiwillig sind. Wie man das sonst macht ohne Ringe konnte mir noch niemand sagen...

    Ih werde mich melden wenn ich die offiziellen Infos haben.

    Das Klischee der eher langsam arbeitenden Behörden erfüllen sie schon mal :D
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo!
    Wochen bzw. Monate später...........
     
  15. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    ist für mich o.k. beringen nein,von mir aus melden jah,das aber bei manchen arten,wie Reisfinken die melderei Schwachsinn ist,ist eigentlich schon klar.inzwischen pfeifen es die spatzen von den Dächern,das durch die beringerei 1 erhebliche Gefahr für die jungvögel besteht,sicher hat der eine oder andere vögel von der selben art da passiert nichts,bei anderen schmeisen die Eltern,der selben art die jungen rigeros ,nach dem beringen aus dem nest,obwohl alle trix angewendet wurden,wie ringe bemahlen u.s.w.
    es liegt in der Natur der Eltern,das sie das nest u. die jungvögel sauber halten,fremdkörper die da nicht hingehören werden entfernt,schei... ist dann immer wenn an so 1 Fremdkörper/Ring dann 1 jungvogel drann häng.
    sicher wird die beringungspflich in den nächste jahren kompl. abgeschafft,ich weis aus sicherer quelle das daran gearbeitet wird,warscheinlich fällt dann auch der größte teil der Meldepflicht unter den tisch.
    mfg willi
     
Thema: Meldepflicht und Beringung verschiedener Vogelarten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. liste für beringungspflicht

    ,
  2. welche vögel sind meldepflichtig

    ,
  3. welche vogelarten sind meldepflichtig

    ,
  4. liste meldepflchtiger vogelarten,
  5. meldepflichtige vogelarten,
  6. beringungspflicht sperlingspapageien,
  7. beringungspflicht liste,
  8. listeberingungspflichtige vögel,
  9. gibt es noch meldepflicht von jungvögeln,
  10. welche vogelarten sind von der aufhebung der meldepflicht ausgeschlossen
Die Seite wird geladen...

Meldepflicht und Beringung verschiedener Vogelarten - Ähnliche Themen

  1. Welche Vogelart wäre geeignet?

    Welche Vogelart wäre geeignet?: Hi, ich halte momentan noch Ratten, mich reizt es aber doch nach deren Tod auf Vögel umzusteigen. (Weniger Geruch, Lärm, Tierarztkosten,...
  2. Raubvogel im Flug von unten - welche Art?

    Raubvogel im Flug von unten - welche Art?: Hallo zusammen, ich kenne mich überhaupt nicht aus, daher frage ich hier nach. Welcher Raubvogel ist hier zu sehen? [ATTACH] (Fotografiert vor...
  3. Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim

    Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim: Bei facebook gefunden: Tierheim Bonn Mehr Informationen über die Vögel auf der homepage: Vögel Archive - Tierheim Albert Schweitzer Bonn
  4. Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?

    Verschiedene Pyrrhura-Arten zusammen?: Hallo liebes Forum! erstmal eine kleine Vorgeschichte: Ich hatte zwei Gelbseitensittichhennen (der Züchter meinte, es sei egal ob gleich- oder...
  5. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...