Merkwürdiges Triebverhalten..

Diskutiere Merkwürdiges Triebverhalten.. im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, seit Wochen sind meine Nymphen in Brutstimmung. Ich habe ein echtes Pärchen, zwei Hennen ohne Partner und einen Junghahn (8 Monate alt)....

  1. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit Wochen sind meine Nymphen in Brutstimmung. Ich habe ein echtes Pärchen, zwei Hennen ohne Partner und einen Junghahn (8 Monate alt).

    Nun mein Problem: der verpaarte Hahn hat den jungen Hahn von Beginn an (habe ich ihm 2 Monaten aufgenommen) gejagt oder in seltenen Fällen auch mal angesungen. Mit Beginn der Brutzeit wurde er immer friedlicher. Seit einigen Tagen besteigt der ansonsten extrem treue Hahn ausgerechnet mein kleines Hähnchen. 8o Wieso macht der das, er konnte ihn wirklich monatelang nicht in der Nähe dulden und hat weibliche Auswahl?? Und der junge Hahn, den ich erst einige Tage vorher beim Besteigen einer Henne gesehen hatte (!!!) bietet sich regelrecht an. Kann der sich nicht entscheiden oder ist das unterwürfiges Verhalten??

    Weiter gehts. Die Hennen haben beschlossen zu brüten, koste was was es wolle. Aber nicht im Nistkasten. Egal welchen ich angeboten habe, wo ich ihn angeboten habe, es muss hinter der Voliere oder unterm Sofa sein (leider hat das Sofa nur noch ins Vogelzimmer gepasst). Ein Umlegen der Eier hat nie funktioniert. Da die Hennen keinen Partner haben besteigen sie sich seit einigen Wochen halt selbst. Trotzdem waren die Eier offenbar befruchtet (ganz am Anfang, noch keine Adern usw., konnte sie glücklicherweise noch entsorgen). Heisst das jetzt der 8 Monate alte Hahn, keine Ahnung wie oft der auch drauf war, ist bereits fruchtbar???

    Ich finde das alles nicht normal. Der verpaarte Hahn ist eigentlich mit seiner Henne am Brüten und die einzig normale scheint eben diese zu sein. Habt Ihr auch mal so ein Brut-Chaos erlebt? Wie kann es zu so einer "Verwirrung" kommen? Ich unterstütze das alles auch nicht, es gibt etwas Eifutter, etwas zusätzliches Calcium, das wars.. Ich bin so froh, wenn das vorbei sein wird..

    LG
    Meike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 12. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Meike :0-

    unsere brutwütigen Nymphen :disgust:


    So ein Durcheinander hatte ich letztes Jahr zum Glück nicht. Es gab ärger weil alle 1 und den selben Brutkasten wollten :honks: . Als ich dann 3 Käfige im wohnzimmer aufstellte, sie Paarweise trennte, jeder einen Kasten bezog war wieder friedliches Miteinander möglich. Dann drehte Mucki durch und griff alles an was er sah. Das legte sich wieder als seine Nicki begriff dass das Häuschen nicht nur zum Eierlegen sondern auch zum brüten da ist.

    Schlimm wurde es noch mal als ich nach dem 3. Gelege knall auf Fall alles entfernte. Da wurde ein paar Tage nur geschrieen und gesucht und .... :k . Seit dem ist es nur noch Lisa die ab und zu ein Gelege hat :gott: .


    Das ist durchaus möglich, aber Du weißt ja selbst das er so jung noch nicht ziehen soll.

    Damit förderst es Du aber schon. Auch mit Keimfutter, Obst, Gemüse, fettreiche Saaten, ...... das alles ist brutfördernd. Ebenso wie die Höhlen die zur Verfügung stehen.
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Heidi,

    nach der ersten Brut meines Pärchens hatte ich die Nistkästen ja alle weggenommen, war aber genau das gleiche wie bei Dir. Ich hatte den Kasten erstmal da gelassen, weil ich das Küken ab und zu reingesetzt habe damit die Eltern den Bezug nicht verlieren. Hat aber auf Dauer nicht geklappt und dann habe ich die Kästen entfernt. Das Eifutter und Calcium gibts ja nur wenn sie wirklich aktuell legen, zur Stärkung. Es gibt auch keine Kräcker, kein Hanf, kein Keimfutter mehr etc... normal Körner, Obst, Gemüse, Grünfutter. Das Entfernen der Kästen hat nichts gebracht, v.a. weil die Hennen ja eh nicht daran interessiert sind. Und das Pärchen hat ein Nachgelege begonnen.

    Ne, der Hahn darf noch keinen Nachwuchs bekommen. Ich bin jetzt erstmal bedient. Ist auch kein Platz mehr, ich würde Nachwuchs ja nicht abgeben und sowieso nur selten zulassen. Ich glaube die Hennies, die ja zusammen brüten, würden ihn da auch gar nicht ranlassen. ;)

    LG
    Meike
     
  5. #4 Federmaus, 12. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Wenn ich das so lese wird Dir auch nichts anderes übrigleiben als irgendwann alles dicht machen, Futter auf Wellifutter umstellen, Tageszeit verkürzen und Dir Ohropax für ein paar Tage besorgen.

    Mein TA hat mir vor ein paar Wochen gesagt er hat bei Daurlegerinnen sehr gute Erfolge mit Tag-Nachtumkehr erziehlt. Ist mir aber ein Rätsel wie ich das umsetzen soll wenn ich noch länger hier wohnen bleiben will :honks: .
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Merkwürdiges Triebverhalten..

Die Seite wird geladen...

Merkwürdiges Triebverhalten.. - Ähnliche Themen

  1. Meine Henne hat ein merkwürdiges Ei gelegt

    Meine Henne hat ein merkwürdiges Ei gelegt: Meine legefreudige Henne hat jetzt ein merkwürdiges Ei gelegt. Es ist nicht rund sondern Länglich. Die Eier sind nicht befruchtet,ich finde es...
  2. Rotschwänzchen zufüttern

    Rotschwänzchen zufüttern: Hallo, unsere 5 Rotschwänzchen sind bereits alle ausgeflogen aber eines verhält sich sehr merkwürdig. Es kippt die ganze Zeit nach rechts oder...
  3. habe eine merkwürdige Raupe gesehen

    habe eine merkwürdige Raupe gesehen: Hallo, könnt Ihr mir vielleicht auch sagen was ich letztens für eine Raupe gesehen habe? Sie war recht dick und groß und ganz schwarz mit vorne...
  4. Mein männliche 6 Monate junge Amazone macht manchmal ein merkwürdiges Verhalten

    Mein männliche 6 Monate junge Amazone macht manchmal ein merkwürdiges Verhalten: Habe vor etwa 3 Wochen einen jungen Amazonenmännchen dazu geholt natürlich mit den Vorhaben ihn später zu verparren. Aber mir fällt ab und zu auf...
  5. Merkwürdiges Verhalten einer Schwalbe?

    Merkwürdiges Verhalten einer Schwalbe?: Hallo! Heute, als ich mit meinem Hund spazieren war passierte etwas sehr Ungewöhnliches: Als wir gerade am Flussufer den Weg entlang liefen,...