Mesenchymale Neoplasie (Tumor) bei Amazone

Diskutiere Mesenchymale Neoplasie (Tumor) bei Amazone im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Bei meiner 35 Jahre alten Blaustirnamazone wurde ein Tumor operativ entfernt. Die Gewebeprobe ergab einen aggressiven Krebstumor (unbehandelbar...

  1. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Bei meiner 35 Jahre alten Blaustirnamazone wurde ein Tumor operativ entfernt. Die Gewebeprobe ergab einen aggressiven Krebstumor (unbehandelbar bzw. unheilbar).
    Die TÄ meinte, ich solle dem Vogel noch eine schöne Zeit machen solange das Leben für ihn noch lebenswert ist.
    Bloß, wie sieht es ein nicht mehr lebenswertes Leben bei einem Vogel aus? Wie merke ich, dass er es ihm schlecht geht oder er Schmerzen hat?
    Ich will mein geliebtes Tier natürlich so lange wie möglich bei mir haben, aber ab wann wird es eine Qual für den Vogel?
     
  2. #2 charly18blue, 20. Mai 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Hessen
    Hallo Wanda,

    es tut mir sehr leid, dass so eine böse Diagnose gestellt wurde. Wo genau saß der entfernte Tumor?

    Das wirst Du an seinem Verhalten merken, wenn er nicht mehr aktiv am Leben teilnimmt, sondern nur noch dasitzt, aufgeplustert, nicht mehr genug oder gar nicht mehr frißt - dann geh davon aus, dass er dann Schmerzen hat. Ich würde da auch eng mit dem TA zusammenarbeiten, der dann entscheiden sollte, ob es Sinn macht eine Zeitlang noch mit Schmerzmittel dagegen anzugehen. Darf ich fragen bei welchem Du bist?
     
  3. #3 Tussicat, 20. Mai 2015
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    63xxx
    Hallo Wanda,
    ich denke auch, dass Du mit etwas Feingefühl merken kannst, wie sich Deine Amazone fühlt. Wenn sie keinen Spass mehr am Leben hat, kann es sein, dass für sie das Leben nicht mehr lebenswert ist. Wird keine leichte Entscheidung werden aber der Vogel braucht Deine Entscheidung wahrscheinlich irgendwann. Nur Du wirst es wissen, wann es so weit ist. Dafür hattet ihr genug Jahre enger Verbindung.

    Ich wünsche Euch eine liebevolle Zeit und viel Kraft!
     
  4. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Danke für Eure schnellen Antworten.

    Der Tumor saß unterhalb der Brust in der Magengegend und war 2 x 1 cm groß. Er muss innerhalb von 1 1/2 Jahren entstanden sein, da ich davor mit Nora bei der Untersuchung war.
    Wir sind bei Dr. Reball, Unterhaching. Meiner Meinung nach einer fachlich sehr kompetenten vogelkundigen Tierärztin.
    Ich habe heute dort Metacam geholt. Das soll ich Nora täglich übers Futter geben, damit sich das tumoröse Gewebe nicht wieder zu schnell entwickelt.
    Zudem werde ich morgen zu meiner alten Haustierärztin gehen, die viel Erfolg mit Homöopathie hat. Vor allen Dingen bei Tieren, die eben schon mit Tumoren oder anderen schweren Krankheiten dem Ende zu gehen.
    Ich möchte Nora eben nur nicht leiden lassen auch wenn es mir unendlich schwer fällt sie zu verlieren.
     
  5. #5 charly18blue, 20. Mai 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Hessen
    Da bist Du in guten Händen!!! Ich bin sicher Du wirst das richtige machen und ich wünsche Dir und Deiner Nora noch eine recht lange und beschwerdefreie Zeit.
     
  6. #6 watzmann279, 20. Mai 2015
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Ich denke auch, das du es merken wirst, wenn du nochmal den Tierazrzt aufsuchen mußt
    das mit der Alternativen Medizin finde ich auch gut,
    dann hast du alles gemacht was in deinen Möglichkeiten steht
    u. alles weitere wird sich schon zeigen
    ich wünsche Dir und Deiner Nora auch noch eine schöne beschwerde freie Zeit miteinander;)
     
  7. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nora gibt es immer noch. Wir waren beim Jahres-Gesundheitscheck. Der Tumor hat sich nicht wieder entwickelt bzw. hatte wohl nicht gestreut. Dies ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist die, Nora nimmt seit drei Jahren kontinuierlich ab, d.h. von etwa 397 g auf 346 g. Dabei ist sie sowieso eine eher zierlich Amazone. Sie frisst extrem wenig gegen früher.
    Ich biete ihr täglich frisches Körnerfutter mit Extragaben an geschälten Sonnenblumenkernen, Pinolis und Hanf darüber, Walnüsse, Erdnüsse mit einem Obst- und Gemüseteller an, der ca. 10 verschiedene Sorten enthält sowie Salat. Sie bekommt auch mal ein Stück Butterbrot, Nudeln, Kartoffeln, hartgekochtes Ei, Kloß, Fleisch usw. und natürlich einen Teelöffel voll Joghurt mit ihrem Betablocker drin. Den Joghurt frisst sie morgens als Erstes und da besteht sie auch drauf.
    Da sie besonders wenig Körnerfutter zu sich nimmt habe ich außer in ihrer Voliere weitere drei Käfige in der Wohnung aufgebaut und mit unterschiedlichen Körnerfuttern bestückt.
    Da tippelt sie zwar von einem Raum zum anderen und setzt sich überall hinein, aber groß fressen tut sie leider nicht.
    Wie kriege ich Nora dazu mehr zu fressen?
     
  8. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    63xxx
    Hallo Wanda,
    Beo ist auch sehr zierlich und ich mache mir immer auch Sorgen wegen des Gewichtes. Mal hat er guten Appetit und mal weniger. Wenn er weniger Appetit hat, dann versuche ich, dass er gehaltvoll, also auch mit genug Fett und nach seinen Wünschen ernährt wird. So mache ich morgens die gekochte Kartoffel mit Öl oder Butter fertig. Manchmal holt er sich auch Butter pur am Frühstückstisch ab.
    Man kann auch mit mehr Leckerli verwöhnen. Ich denke, dass es immer ein Kompromiss sein wird zwischen gesunder Ernährung und dem was der Vogel am meisten mag.
    Vor allem wenn ein Tier schon älter oder krank ist, sollte man ihm ein wenig Freude beim Essen gönnen. Wie bei uns Menschen auch. Ein bisschen über die Stränge schlagen darf man (Vogel) auch mal. Ist meine Philosophie ...

    Ein Tumor ist immer eine zehrende Krankheit und die Behandlung auch. Ich würde auch Vitamine, Korvimin o.ä., geben, um etwas gegen zu steuern. Falls der TA das nicht automatisch macht, frag ihn danach. Sunspot für Vitamin D (schützt auch ein bisschen vor neuen Tumoren) habt ihr sicher.

    Letztlich sind uns in Sachen Schicksal manchmal auch einfach die Hände gebunden. Es geht im Leben leider (oder Gott sei Dank) nicht immer alles nach unseren Wünschen. Das müssen wir einfach auch akzeptieren und das Beste draus machen. Also wahrscheinlich kannst Du nicht viel mehr machen, als Du ohnehin tust. Sorge dafür, dass Nora Spaß am Leben hat und genießt die Zeit.

    Ich drücke weiter die Daumen für Euch.
     
  9. harpyja

    harpyja Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Norddeutschland
    Metacam ist ein Handelsname für Meloxiam, das auch für menschliche Krebs- und Rheumapatienten eingesetzt wird. Nebenwirkungen sind da z.B. Veränderungen des Verdauungstraktes, aber auch einfach (oder damit einhergehend) Appetitlosigkeit und Abnahme. Da es bei Vögeln genau so wirken soll wie bei Menschen (sonst würde es bei deinem Vogel ja nicht verwendet werden), denke ich, dass auch die Nebenwirkungen ähnlich sein können.

    Vielleicht einfach mit dem Tierarzt drüber reden, eventuell gibt es andere Medikamente, auf die man ausweichen kann. Wobei Metacam schon sehr gut verträglich sein soll. Vielleicht liegt der Auslöser aber auch an ganz anderer Stelle.
     
  10. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Oh, meine Antwort von heute Morgen ist verschwunden.

    Nora bekommt nun seit zwei Tagen kein Metacam mehr. Schlecht gefressen hat sie allerdings schon einige Zeit vor den Medikamentengaben, aber wir führten das auf den Tumor zurück..
    Vitaminbeigaben bekommt sie schon seit 30 Jahren täglich. Laut dem Blutbild fehlt es ihr auch an nichts.
    Mein Geierlein bereitet mir echt Sorgen.
     
Thema: Mesenchymale Neoplasie (Tumor) bei Amazone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mesenchymale tumore

    ,
  2. mesanchymale Neoplasie

    ,
  3. blaustirnamazone bauch beule

    ,
  4. mesenchymale neoplasie
Die Seite wird geladen...

Mesenchymale Neoplasie (Tumor) bei Amazone - Ähnliche Themen

  1. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  2. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  3. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  4. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...
  5. Vogelbetreuung 96215 +/- 100 km

    Vogelbetreuung 96215 +/- 100 km: Hallo, wir suchen für unsere beiden Venezuelaamazonen Urlaubsbetreuung. Endweder bei uns zu Hause oder bei jemanden, der den beiden auch Freiflug...