mietrecht für yorkshireterrier

Diskutiere mietrecht für yorkshireterrier im Hunde Forum im Bereich Tierforen; hallo ich möchte mir gerne einen yorkshireterrier zulegen. I minternet habe ich erfahren, dass yorkshireterrier durch ihrer geringen größe im...

  1. nik

    nik Guest

    hallo
    ich möchte mir gerne einen yorkshireterrier zulegen. I minternet habe ich erfahren, dass yorkshireterrier durch ihrer geringen größe im mietrecht unter Kleintiere stehen, d.h. ich könnte mir einen yorkie zulegen, sobald im mietvertrag kleintiere erlaubt sind. ich habe zwar sicherheitshalber meine wohngesellschaft angeschrieben und auch den eigentümer der wohnung, aber ihr kennt ja die beurokratie... die ersten beiden emails (die anfragen) sind angeblich gar nicht erst eingegangen und bis ich jetzt eine antwort bekomme können noch wochen vergehen. ich habe schon mit den zuständigen der wohngesellschaft geredet und er meinte, dass er nicht glaubt, dass die eigentümer nein zu einen yorkie sagen, aber garantieren konnte er es mir auch nicht. das alles wäre nicht so tragisch, wenn ich nicht spätestens bis mitte nächster woche den züchter des yorkie bescheid geben müsste, da sie mir den kleinen ja auch nicht ewig reservieren können.
    könnt ihr mir helfen, was ich jetzt tun soll. laut der wohngesellschaft ist das risiko sehr gering eine absage zu bekommen. ich wohne seit 1 1/2 jahren in meiner wohnung und die nachbarwohnung steht seitdem immer leer (es könnten sich also auch nicht mitbewohner des hauses beschweren). ausserdem habe ichschon zwei agarponiden und eine katze die um einiges lauter sind, als so ein kleiner hund je sein könnte.
    sind diese gerichtsurteile aus kassel und düsseldorf in so weit richtig, als dass es für mich bedeutet, dass der vermieter/eigentümer eigentlich gar nichts gegen mich sagen könnte?
    danke für eure hilfe

    Nik
     
  2. #2 Steffi1982, 29.05.2007
    Steffi1982

    Steffi1982 Guest

    Hi!

    Ja Yorkis gelten vor gericht als Meerschweinchen! Wegen ihrer größe!:+klugsche

    Somit würde ich auch sagen dürfte kein Problem sein!;)

    Liebe grüße Steffi
     
  3. nik

    nik Guest

    hi
    also kann ich damit argumentiere, dass das ein gesetz ist? oder ist das nur ein einzelfall gewesen, und der vermieter könnte micht theoretisch rausschmeissen?
     
  4. #4 ConnyRudi, 29.05.2007
    ConnyRudi

    ConnyRudi Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann man den Eigentümer denn nicht anrufen? Dann gehts schneller. Argumentieren, dass es Gesetz ist, kannst du jedenfalls nicht. Du kannst aber sagen, dass zwei unterschiedliche Gerichte ähnlich entschieden haben. Würde ich aber persönlich nur sagen, falls der Eigentümer uneinsichtig ist.
     
  5. #5 Munia maja, 29.05.2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.322
    Zustimmungen:
    361
    Ort:
    Bayern
    Hallo Nik,

    ein Yorkshire-Terrier ist in erster Linie ein Hund! Und wenn Hunde laut Mietvertrag oder Hausordnung nicht erlaubt sind, kannst Du ihn nicht als Meerschweinchen "verkaufen".
    Hast Du schon mal so einen kleinen "Kläffer" besessen - ich glaube kaum, dass eine Katze so entnervend laut sein kann, wie ein einsamer Kleinsthund, der stundenlang kläfft, weil Frauchen/Herrchen nicht da ist...

    Die beste Lösung ist, vor der Anschaffung mit dem Vermieter und den entsprechenden Nachbarn zu sprechen. Wenn mal der Hausfrieden gestört ist, weil Du einfach so einen Hund angeschafft hast, wird´s schwierig für alle Seiten. Und dem Hundezwerg tust Du damit auch nichts gutes...

    MfG,
    Steffi
     
  6. #6 Chimera, 29.05.2007
    Chimera

    Chimera Guest

    Kleintiere darf dir keiner verbieten, Hunde und Katzen schon. Und ein Yorkie ist auch ein Hund der (theoretisch) bellt, pinkelt und die Einrichtung zerbeisst.
    Also Erlaubnis einholen (schriftlich!), und selbst die hilft nix, wenn das Tier die Ohren des Nachbarn überstrapaziert.
     
  7. #7 Reginsche † 2010, 30.05.2007
    Reginsche † 2010

    Reginsche † 2010 verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    ein Yorkie ist doch kein Meerschwein.
    Obwohl, wenn ich darüber nachdenke. Unsere Yorkiedame hatte 900g auf die Waage gebracht.
    Unsere Meerschweinchen wiegen jeweils 1200g.

    Aber trotzdem Yorkie ist und bleibt ein Hund.
    Wenn im Mietvertrag die Hundehaltung untersagt ist, darfst du auch keinen halten.
    Am besten gehst du persönlich zum Wohnungsverwalter und fragst nach.

    Aber wie gesagt es müßte auch in deinem Mietvertrag stehen.
     
  8. #8 griechenlandfan, 30.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2007
    griechenlandfan

    griechenlandfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    - ich würde auch persönlich mit dem Vermieter telefonieren und auch schildern warum die Entscheidung so eilig ist.

    - Vor Gericht will man ja wohl eher nicht gehen, wenn du aber googelst findest du Rechtsprechungen zur Hundehaltung und deine Rechte/Pflichten/Kündigungsgründe bzw. Gründe warum man Hunde abschaffen bzw. die Wohnung wechseln müsste und dort findest du auch die oben genannten Veröffentlichungen, wo Yorshire T. den Kleintieren zugeordnet werden und damit das Halteverbot für Hunde nicht gilt.
    Wobei in den Begründungen zu finden ist, dass das Bellen eines Y.T. ja eher leise sei und nicht mit einem normalen Hundebellen zu vergleichen sei. (Ob die Richter die Bell-Geräusche von Y.T. kennen:-) ). Problematisch ist aber, dass Urteile ja nicht allgemeingültig sind und man von den speziellen Verfahren/Richtern abhängig ist.

    Viel Erfolg
    Stella
     
  9. nik

    nik Guest

    hi

    wir haben den eigentümer erreicht bekommen! und er erlaubt uns einen kleinen hund *juuhu*
    ich freue mich riesig!!
    das schriftliche wird auch in den nächsten tagen/wochen geklärt.
    vielen dank für eure Hilfe.

    Nik
     
  10. #10 Reginsche † 2010, 30.05.2007
    Reginsche † 2010

    Reginsche † 2010 verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Aber kaufe keinen Hund ohne es wirklich vorher schriftlich in der Hand zu haben.
     
  11. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :zustimm: :zustimm:



    LG,
    Liesl
     
Thema: mietrecht für yorkshireterrier
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. yorkshire mietrecht

Die Seite wird geladen...

mietrecht für yorkshireterrier - Ähnliche Themen

  1. Mietrecht

    Mietrecht: Hallo, hab heute in der Zeitung gelesen, dass das halten von Yorkshire-Terriern in Mietwohnungen immer erlaubt ist, da sie andere Hausbewohner...
  2. Käfig und Auslauf für Nymphensittiche/Halsbandsittiche Planung

    Käfig und Auslauf für Nymphensittiche/Halsbandsittiche Planung: Hallo, ich plane mir Nymphensittiche oder Halsbandsittiche zu kaufen. Ich habe mir dafür so einen Käfig gekauft . Ich bin mir bewusst dass der...
  3. Was für ein Vogel (Bussard?) ist das?

    Was für ein Vogel (Bussard?) ist das?: Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und habe gleich zu Anfang eine Frage: Heute ist dieser (riesige) Vogel bei uns vor dem Haus im Baum...
  4. Springsittich Henne für single Hahn gesucht

    Springsittich Henne für single Hahn gesucht: Hallo zusammen, leider ist Piko meine junge Henne nach einem Unfall am Montag, trotz stationärer Behandlung in unserer tollen Taubenklinik hier...
  5. Futter für 3 verschiedene Vogelarten....

    Futter für 3 verschiedene Vogelarten....: Ich halte Wellensittiche ,Zebrafinken und ein Pärchen Kanaries zusammen in meinem Vogelzimmer. Das Füttern der Wellis und Zebras war bis jetzt...