Milben übergriff vermeiden ....

Diskutiere Milben übergriff vermeiden .... im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ! Ich habe ein Problem. Heute habe ich Milben im Mäuse Terrarium entdeckt. Ich weiß auch wo sie herkommen, meine Nichte Hat mir vor...

  1. #1 Senor Coconut, 17. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hallo !

    Ich habe ein Problem.
    Heute habe ich Milben im Mäuse Terrarium entdeckt.
    Ich weiß auch wo sie herkommen, meine Nichte
    Hat mir vor ca. 2 Wochen einen Sack abgebaktes
    Heu mitgebracht, das ich natürlich hinein geben musste.
    Habe Heute auch den Sack angeschaut der zum Glück gut
    verschlossen ist, da sind auch so Viecher drin.

    Mein Problem ist dass, das Mäuseterrarium im gleichen Raum
    steht wie die Vogelvoliere. Steht zwar einige Meter entfernt
    aber habe Angst das die Probleme bekommen.
    Da ich die Tiere als erstes auf dem Tisch entdeckt habe
    (da steht das Terrarium drauf).

    Das Terrarium und sämtliche Einrichtungsgegenstände
    habe ich mit Biologischem Milbenspray behandelt.

    In der Gegend der Voliere hab ich keine entdeckt
    aber die sind winzig.

    Kann mir jemand sagen was ich machen soll.
    Muss die Viecher so schnell wie möglich loswerden.
    Was soll ich vorbeugend oder vielleicht ist es eh schon
    keine Vorbeugung mehr machen.
    Bei jeder Käfigreinigung verwende ich den Milbenspray
    ich hoffe der nützt.

    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Guer@y

    Guer@y offline

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Coconut

    Erst einmal wäre es wichtig, heraus zu finden, was für "Viecher" du dir eingeschleppt hast.

    Du könntest Klebefallen am Käfig einsetzen, also einfach Klebebänder am Rand des Kafiges so anbringen, das wenn die Viecher drüberlaufen, daran kleben bleiben.

    Ich würde noch ein geignetes Milbenspray besorgen (wenn es denn welche sind) und die Umgebung (nicht die Vögel) der Voliere besprühen.Wichtig ist hierbei natürlich, das gut gelüftet wird, hier steht etwas über den Einsatz von Insektiziden.

    Am besten du reinigst das Mäuseterrarium komplett, incl. das Inventar.Alles was ausgetauscht werden kann, austauschen und den Rest heiß abwaschen.Das selbe mit dem Vogelkäfig.

    Wenn du herausgefunden hast, welche "Viecher" das sind, reden wir über Bekämpfung (bzw. Escarabajo ;)

    Ich hoffe du hast das Problem bald los, viel Glück.
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    erst mal nicht verrückt machen und wie Alien schon schrieb, das Wichtigste: Herausfinden, worum es sich überhaupt handelt.
    Im Heu hat man gelegentlich auch Staubläuse -> klick. Da hilft trockene Umgebung, viel lüften und das Problem erledigt sich von allein.
    Nicht jedes Krabbeltierchen ist gleich eine Milbe und auch bei Milben braucht man nicht gleich in Panik ausbrechen, denn es sind ja nicht alle so problematisch wie z.B. die rote Vogelmilbe.
    Was für ein biolog. Milbenspray ist das?
     
  5. #4 Senor Coconut, 18. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Danke für die antworten.

    Tja das würde ich auch gerne wissen :)
    Klebefallen hab ich heute noch keine bekommen, habe aber Morgen frei dann kann ich ein paar Geschäfte abklappern.

    Das Terrarium hab ich gestern gründlich gereinigt.
    Habe aber heute schon wieder einen herumspazieren gesehen.
    So schnell geht das nicht, da muss ich auch nochmal rann.
    Mit den Rennmäusen muss ich zum Tierarzt, aber das ist ein anderes Thema.

    Raumklima ist etwas schwierig in griff zubekommen.
    Es steht auch noch ein 400 Liter Aquarium im Raum :~
    Da verdunstet natürlich laufend Wasser.
    Darum habe ich auch immer das Fenster mindestens gekippt.
    Das ist auch nicht ideal bei den Temperaturen

    Es schaut schon viel besser aus als gestern.
    Morgen mach ich eine Komplettreinigung der Vogelvoliere.
    Mal das ganze genauer anschauen.
    Aber da konnte ich bis jetzt noch nichts entdecken.

    @ Andrea

    Ich verwende „BIO SCHUTZ für Vögel“ wirkt auf Basis reiner Naturöle
    gegen Parasitten wie Milben, Läuse und Federlinge. Das steht auf der Flasche
    konnte aber keinen Hersteller finden.
    Inhaltsstoffe : Kokosöl, Sonnenblumenöl – wässrige Lösung
    Wirkstoff : 1Gewichts% Rapsöl
    Dass es für richtige Bekämpfung nicht das richtige ist, ist mir klar.
    Ich denke nur besser als nichts, vorbeugend ….
    Den ganzen Käfig sprüh ich schon nicht ein
    eigentlich nur die Wanne nach der Reinigung, eintrocknen
    lassen und dann die einstreu drauf.
     
  6. #5 Senor Coconut, 18. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Danke für den Link
    Staubläuse könnten es auch sein.
    Meine Wohnung ist eigentlich trocken hatte zumindest noch nie Probleme und wohne schon lange hier.
    Gestern beim reinigen hat es mich auch ab und zu gejuckt , dann waren so punktgroße Viecher interwegs.
    Die Tiere waren alle nicht viel grösser als ein Punkt, ich vermute mal alle ganz jung.
    Beißen Milben oder Staubläuse auch Menschen ???
    Bin laufend am schauen zurzeit sind keine unterwegs ….
     
  7. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    "Punktförmig" deutet eher auf Milbe hin, die Staubläuse sind länglich. Wenn Du wieder eins findest, dann einfach auf einen Tesastreifen aufkleben und mal mit einer Lupe anschauen. Mal zum Vergleichen: Staublaus, (Vogel)Milbe, (Gras)Milbe.
    Staubläuse gehen nicht auf Menschen, bei Milben kommt es auf die Sorte an.
    Falls es Staubläuse sind, dann können die durchaus mit dem Heu gekommen sein, hatte ich letztens auch ein paar wenige. Sind aber durch trockene Lagerung völlig verschwunden.
    Escarabajo kann Dir sicher weiterhelfen ...
     
  8. #7 Senor Coconut, 18. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Das mit dem Tesastreifen mach ich guter tip.
    Ob sie mich gebissen haben keine Ahnung zumindest gejuckt hat es ab und zu.
    Bin aber gegen so manche Sachen Allergisch :)
    In dem Link steht das Staubläuse einen feinen Papierstaub hinterlassen der ist mir aufgefallen.
     
  9. #8 Senor Coconut, 18. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    [​IMG][​IMG]


    Habe einen erwischt. Viel erkennen kann man nicht.
    Mit freiem Auge kann ich gar keine Form erkennen.
    Vielleicht könnt ihr mit den Fotos was anfangen.
    Einmal von Oben und einmal von unten denke ich zumindest.
     
  10. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich empfehle Dir die Silberfischchen Klebefallen von Bayer.
    Die kann man einerseits wie ein Häuschen falten oder, einfach als länglichen Streifen einfach rund um den Käfig legen. Das spart den Tesafilm weil die Tiere erhalten bleiben. Das kann für eine Identifizierung sehr wichtig sein. Beim Tesafilm ist das Risiko der Zerquetschung höher. Bedauerlicherweise ist das Foto zu unscharf. Von den Konturen her könnte es tatsächlich eine Staublaus sein. Die Staublaus ist lediglich lästig aber nicht gefährlich. Staublaus ist lediglich ein Sammelbegriff für die vielen Unterarten, in der Regel hat man es mit der Bücherlaus (ebenso ungefährlich) zu tun. Ein Massenauftreten deutet immer auf irgendwelche Feuchteprobleme hin. Eine Staublaus "trinkt" sozusagen aus der Luft.

    Du lüftest falsch. Den ganzen Tag die Fenster auf "Kipp" erzeugt genau den gegenteiligen Effekt. Man fördert die Luftfeuchte anstatt sie zu senken. Steht auch in einem der Links (Wie setzt man Sprays richtig ein).

    Stelle fest um welches Tier es sich handelt und ich werde Dir helfen. Ein scharfes Foto mit einem neben das Tier gelegten Lineal könnte u.U. schon reichen.

    MfG
     
  11. #10 Senor Coconut, 18. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    [​IMG]

    Hab es noch einmal versucht.

    Danke für eure Hilfe Gruß Gerald
     
  12. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Schade, reicht nur um zu sagen das es keine Staublaus ist. Solltest doch entweder den Tierarzt bestimmen lassen, oder vom Hygieneinstitut. Fange ein paar mit Klebestreifen, tus in eine Filmdose und sende es ab. Vielleicht gibt in der Nähe einen Schädlingsbekämpfer. Die machen es oft umsonst oder zum kleinen Preis. Notfalls kenne ich die Adresse einer sehr guten Biologin..Die nimmt 18,- Euro und antwortet per Fax mit Bekämpfungshinweisen.

    MfG
     
  13. #12 Senor Coconut, 20. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hmmm habe jetzt schon fast 2 Tage keinen mehr gesehen.
    Der Käfer auf dem Foto war der letzte den ich gesehen habe.
    Irgendwie trau ich der Sache noch nicht :)
    Wäre ja zu schön um wahr zu sein.
    Habe heute mal die Verstecke von den Mäusen inspiziert,
    da war auch keiner zusehen.
    Klebefalle für Silberfische habe heute eine aufgestellt.
    Mal schauen was die sagen.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Senor Coconut, 31. August 2009
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hallo !

    Ich denke ich bin die Viecher losgeworden.
    Hab zumindest schon fast 2 Wochen keine mehr gesehen.
    Danke für eure Hilfe.

    Gruß Gerald
     
  16. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Super.....und....gern geschehen.:)

    MfG
     
Thema: Milben übergriff vermeiden ....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. staubläuse heu

    ,
  2. können staubläuse beißen

    ,
  3. kokosöl staublaus

    ,
  4. bücherlaus Wellensittich,
  5. milben vermeiden,
  6. koennen staublaeuse beißen,
  7. sind staubläuse schädlich für den Menschen,
  8. punktgrosse tierchen am fensterbrett,
  9. staubläuse heu ungefährlich
Die Seite wird geladen...

Milben übergriff vermeiden .... - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper

    Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper: Hallo liebe Vogelfreunde, ich nehe ja an, dass es aussichtslos ist, frage hier aber trotzdem mal bei Euch, ob man dem armen Ding helfen kann. Ich...