Milben

Diskutiere Milben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Zur Info Dichlorvos http://www.gifte.de/Chemikalien/dichlorvos.htm Ich denke die Piktogramme mit den Totenköpfen sagen alles, wer damit nichts...

  1. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Zur Info Dichlorvos

    http://www.gifte.de/Chemikalien/dichlorvos.htm
    Ich denke die Piktogramme mit den Totenköpfen sagen alles, wer damit nichts anfangen kann liest sich den Text darunter durch.
    Also ich würde auch eine geringe DOSIERUNG vermeiden, aber das sollte jeder für sich entscheiden.
    Lieben Gruß Iris

    P.S Ich kann nicht verstehen das im Baumarkt oder Gartengeschäften Insektizide im Giftschrank stehen und nur auf Nachfrage beim Personal heeraus gegeben werden und im Zoohandel die stärksten Gifte frei im Regal stehen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Dichlorvos hat seit diesem Jahr keine zulassung mehr und darf nur noch bis Ende dieses jahres verkauft werden (Kulanzregelung).

    Außerdem ist Dichlorvos leicht flüchtig bei einem Dampfdruck von ca. 2100 mPa. gemessen bei einer Temperatur von 25° und somit eines der Mittel die die Raumluft enorm belasten.
    Dampfdruck und Biozide Wirkung hängen eng voneinander ab.
    Zum Vergleich:
    Imidacloprid wird als extrem niedrig eingestuft mit einem Wert von 9mal10 hoch minus 7
    Das bedeutet: nur sehr schwer flüchtig, daher nur für krabbelndes Ungeziefer geeignet aber extrem niedrige Raumluftbelastung.

    MfG
     
  4. Canira

    Canira Guest

    Wenn man abends ein Taschentuch auf den Käfigboden legt und morgens ist kein Ungeziefer daran, heißt das dann, dass die Vögel auch keine Milben haben? Ab und zu sehe ich nämlich schwarzes und rotes Ungeziefer am Holz. An den Vögeln habe ich nie etwas bemerkt, ich fange sie selten ein.

    Liebe Grüße, Canira
     
  5. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt alles mögliche an Milben und Läusen. Das, was da am Holz unterwegs ist, müssen keine Vogelmilben sein. Fange mal welche mit einem Tesafilm und zeig das einem vogelkundigen Tierarzt. Der kann Dir sagen, welche Milbenart das ist und ob die an Deine Vögel geht. Äste, in denen Viecher rum krabbeln würde ich umgehend aus dem Käfig befördern!
     
  6. Canira

    Canira Guest

    Erstmal ein Dankeschön für die schnelle Antwort!

    Also das Ungeziefer ist nicht dirkt im Holz, sondern entweder in dem Zwischenraum vom Gitter und den Holzstäben und unter dem Klebeband ( an den Außenrändern, um das Holz besser reinigen zu können). Das Klebeband habe ich aber letztens entfernt. Es sind auch immer so wenige. Wenn ich welche bemerke, dann mache ich den ganzen Käfig sauber und sie sind weg. Kommen halt nr manchmal... ?!
     
  7. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du sie siehst, hol Dir einen Tesa und kleb den auf sie drauf. Sie bleiben da dran hängen. Das bringst Du dann zum Tierarzt. Der sagt Dir dann, ob Du Dir Sorgen machen mußt.
     
  8. gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Milben im Nest

    Ich habe zum wiederholten Mal Milben im Nest,die Biester krabbeln auf den Küken rum und sind eigentlich überall.Habe die Jungvögel rausgenommen und war erschrocken,die Milben waren sogar in den Hautfalten.

    Habe als erste Maßnahme Nest mit Adrap behandelt und die befallenen Jungvögel so gut es ging von dem Ungesziefer befreit.

    Wer kann mir Tipps geben wie ich die Küken schonend aber wirksam behandeln kann.
     
  9. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem so starken Befall habe ich die Befürchtung, dass es die Jungen nicht überleben. Gott sei Dank hatte ich dieses Problem noch nie. Man kann die Küken ja auch noch nicht mal mit ivomec behandeln. Ich hoffe, es meldet sich noch jemand, der Dir helfen kann. Es tut mir sehr leid, dass Du Dich mit sowas rumschlagen mußt. Ich habe mir angewöhnt, vor jeder Brutperiode Großreinigung zu machen. Alles wird heiß abgebraust, neue Äste usw. auch die Käfigumgebung wird gründlich gereinigt. Da würden mir dann schon Viecher jedweder Art sofort aufallen.
     
  10. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Die Küken direkt behandeln würde ich keinesfalls. So wie Du es gemacht hast, war es schon nicht schlecht ;) Nest reinigen, am besten wäre natürlich Du baust ein neues Nest, und die Milben von den Küken einzeln runtersammeln.
     
  11. gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Kurzer Zwischenbericht.Inzwischen habe ich radikale Maßnahmen ergriffen und den gesamten Käfig heiß gewaschen.Küken aus dem Nest,auf Küchenpapier (da konnte man sehen was alles so rumkrabbelt) Nest erneuert,Käfig mit Milbenspray behandelt.Die Altvögel auch (mit Puder)

    Seitdem leuchte ich ständig das Nest ab,kann nix mehr erkennen.Hoffentlich bleibts so.Woher die Biester aber kommen frage ich mich doch.:+schimpf

    Kennt jemand eine Website wo verschiedene Milben abgebildet sind?
     
  12. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Köln
    Google Bildersuche "Dermanyssus gallinae" eingeben. Da wirst du fündig.
    erich
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. gfiftytwo

    gfiftytwo Guest

    Danke Erich, deine Tipps sind immer klasse :zustimm:
     
  15. #93 Papageien_Fan, 20. Juni 2007
    Papageien_Fan

    Papageien_Fan Guest

    sollte man die Holzsitzäste auch mit einem Mittel (zb.: Ardap) besprühen?

    (ein Bekannter hat 2 Pennantsittiche und sprüht deren Sitzäste mit Ardap ein, natürlich knabbern die Vögel die Äste an, gibt jedoch bis dato kein Problem)
     
Thema:

Milben

Die Seite wird geladen...

Milben - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper

    Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper: Hallo liebe Vogelfreunde, ich nehe ja an, dass es aussichtslos ist, frage hier aber trotzdem mal bei Euch, ob man dem armen Ding helfen kann. Ich...