Milben??

Diskutiere Milben?? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe vor 2 Monaten 2 Wellis aus dem Tierheim geholt. Bei dem Weibchen hat der Schnabel schon von Beginn an ziemlich spröde...

  1. #1 wellinoob, 4. April 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe vor 2 Monaten 2 Wellis aus dem Tierheim geholt. Bei dem Weibchen hat der Schnabel schon von Beginn an ziemlich spröde ausgesehen.
    Nach 3 Wochen ging ich dann mit allen vieren zu einem VK Tierarzt. Auf jeden Fall hat er sie ziemlich genau betrachtet hat allerdings nichts weiter feststellen können ausser das sie etwas mager war. Bevor ich sie jetzt aber wieder einpacke möchte ich gerne eine Meinung zu diesen Bildern haben. Das zweite Bild ist etwas unscharf aber im Horn ist ein kleines Loch nicht all zu tief, könnte auch eine Schramme sein. Das linke Auge weist auch ganz leichte , wie soll ich sagen, Flechte am Augenrand auf.
    Ich selbst bin mir überhaupt nicht sicher ob es etwas mit Milben zu tun hat.
    Könnte es eventuell auch am Alter liegen oder daran das sie lange keine Vitamine bekommen hat? Bin ratlos:?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kulturbeutel, 4. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2008
    kulturbeutel

    kulturbeutel Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - 48599 Gronau
  4. #3 Andrea 62, 4. April 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Also da würde ich schon auf Grabmilben tippen und der Schnabel sieht in der Tat auch nicht i.O. aus. Außerdem ist er zu lang (evtl. Leberproblem?).
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea, ich glaube dass sich der Schnabel auch durch die Grabmilden so verändern kann. Insofern wäre eine baldige Behandlung wohl umso wichtiger, weil sonst möglicherweise (?) ab einem gewissen Punkt ein dauerhaftes Schnabelproblem daraus werden könnte (wenn er sich verformt)? - Naja, so oder so sollte etwas dagegen unternommen werden.
    Also Wellinoob, da musst Du schon nochmal zum Tierarzt. Wenn es wirklich diese Grabmilben sind, ist die Behandlung auch kein Problem.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  6. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,

    ich würde sagen, dass die Henne zwar eine Hyperkeratose der Wachshaut hat, aber keine Bohrlöcher zu sehen sind. Diese starke Verhornung bei Wellensittich Hennen wird oft mit Grabmilben verwechselt. Bei dem SChnabelhorn muss ich Andrea recht geben, dass ist sehr brüchig und ein bißchen zu lang. Solche Veränderungen sieht man oft zusammen mit Lebererkrankungen.
    Die Federn über den Nasenlöchern sind auch etwas verklebt. Stell sie doch wirklich einem vk Tierarzt vor und lass eine Kropfabstrich und Kot untersuchen.
    Viele Grüße Luzy
     
  7. #6 kulturbeutel, 4. April 2008
    kulturbeutel

    kulturbeutel Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - 48599 Gronau
    Ich kann nur nicht verstehen, warum der angeblich vogelkundige TA das nicht von Anfang an gesehen bzw. erkannt und diagnostiziert hat :?, auch wenn die Veränderung da vielleicht noch nicht so ausgeprägt war. Das gibt es doch gar nicht. TA: :+schimpf 8( :+schimpf. So hätte man dem armen Piepser ´ne Menge Streß ersparen können.
    Ich wünsche Dir viel Glück und gute Besserung für den Welli! :trost:
     
  8. #7 Andrea 62, 4. April 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ja, so richtig nach Grabmilben sieht das Schnabelhorn nicht aus (an der Wachshaut sehe ich auch nichts), kann aber auch erst der Anfang sein. Einer meiner WS hatte damals auch nur so ein leicht aufgerauhtes Schnabelhorn. Mich machte nur die Bemerkung über die "Flechte am Augenrand" stutzig, das könnten dann aber schon Grabmilben sein.
    Oder war das Auge verklebt?
    @ Sandra: Dass der Schnabel sich auch bei Grabmilben in der Form/Länge verändern kann stimmt schon, passiert das aber nicht erst bei stärkerem Befall?
    Rätselraten bringt nichts - ein vk TA ist die richtige Adresse ;).
     
  9. #8 wellinoob, 4. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für die Antworten.
    Ja das der TA das nicht angesprochen hat war mir auch komisch, aber wir hatten eh das Gefühl das er Feierabend machen wollte so wie der uns
    abgefertigt hat. Ich meine ich wollte Ihm ja nicht sagen wonach er suchen soll, er hat ja schließlich die Erfahrung und hat sie in der Hand gehabt und ihr sogar in den Schnabel geleuchtet, spätestens da hätte es auffallen müssen. Die verklebten Federn rühren von der Mauser her, man kann es schwer erkennen aber Sie hat ein Igelköpfchen:~.
    Das Auge war nicht verklebt.

    Die Vögel kommen aus einer sehr schlechten Haltung(Tierheim Reutlingen 133 Vögel in einer 1,5x1,5 Voliere , kaum Licht)wahrscheinlich auch keine Möglichkeit den Schnabel abzuwetzen.

    Naja ich werd wohl nicht drumrum kommen noch mal zu einem VK TA zu gehen, sie kann ja noch fressen mit dem Schnabel aber braucht auch am längsten.

    Kennt jemand einen VK TA im Raum Böblingen? Ich war in Tübingen in einer Gemeinschaftspraxis aber da möchte ich nicht mehr hin oder muss klare Ansage machen.

    Vielen Dank im vorraus
     
  10. #9 Alfred Klein, 4. April 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Also in Böblingen habe ich keinen vogelkundigen Tierarzt gefunden.
    Hier ist mal ein Link zu der betreffenden Seite, eventuell findest Du da mehr weil ich mich in Deiner Gegend nicht auskenne. Lese aber bitte immer die Bewertungen falls vorhanden.
    Oder aber Du kannst hier die umliegenden Postleitzahlen erkunden.
     
  11. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    sstimmt, das habe ich fast überlesen...:zustimm:

    Du hast recht, das könnte der Anfang von einem Befall mit diesen kleinen Biestern sein:idee:

    Gruß Luzy
     
  12. Mimulus

    Mimulus Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Wellinoob,

    siehe bitte meine Frage und die Bilder von meinem Welli unter "Krankheiten" - Reudemilben.
    Ich war bei keinem VK Tierarzt, da ich den langen Weg durch ganz Berlin dem Vogel ersparen wollte. Ich denke mal, ein guter Tierarzt, der auch Hunde und Katzen behandelt und seltener Vögel, hätte es feststellen müssen, dass bei Deinem Welli doch die Milben ihr Werk tun.
    Obwohl die Bilder nicht so gut sind (versuch doch eine Aufnahme im Macro-Modus zu machen), ist mir die Schnabelspitze mit leichtem Befall und die Augen aufgefallen.
    Beim meinem Welli waren die Augenlider gelblich und wie verkrustet. Der Schnabel war OK, aber die Wachshaut schon mit kleiner Kruste.
    Wenn Du nochmal (das rate ich Dir) zum Arzt gehst, drucke vergrößerte Bilderausschnitte aus, damit der Arzt sozusagen die Vorgeschichte sieht.
    Mein Welli hat ein Tropfen von Ivomec bekommen und eine Augensalbe, die ich ihm jeden Tag in die Äuglein schmieren muss. Ihm geht es - teu,teu,teu - gut. Aber wir müssen nochmal zum Doc, er wird evtl. noch nachbehandelt. Ich möchte auch, dass bei ihm Kot untersucht wird.
    Dann kann ich sicher sein, dass er gesund ist, und für ihn eine Kumpelin kaufen.
    Alles Gute.
    Mimulus aus Berlin.
     
  13. #12 wellinoob, 8. April 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    ich war heute Morgen nochmal bei einem VK TA und er konnte Milben, auch wenn das Auge leicht krustig aussieht, ausschließen.
    Er hat bei der Kleinen die Wachshaut etwas abgeschabt da sie an Hyperkeratose leidet, den Schnabel und die Krallen gekürzt.
    Das der Schnabel so "bescheiden" aussieht liegt überwiegend an Vitamin/Mineralienmangel, aber wenn man bedenkt aus welcher schlechter Haltung sie kommen ist das auch nicht verwunderlich.

    Das mit dem Auge werde ich natürlich mal im Auge behalten*g*.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Andrea 62, 8. April 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ;), achte mal drauf, ob evtl. morgens doch das Auge leicht verklebt ist und falls evtl. mal einen Abstrich machen lassen.
    Möglicherweise hängt es auch mit dem Vitaminmangel (Vit. A) zusammen und gibt sich von alleine ... Aber gut, dass es sonst nichts weiter ist, keine Milben ect.
     
  16. #14 wellinoob, 8. April 2008
    wellinoob

    wellinoob Mitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Auge ist auf gut deutsch gesagt Pf...z trocken also nichts verklebt zu keiner Tageszeit. Der TA hat etwas mit dem Schaber dran gekratzt und konnte auch keinen Sekret Ausfluss feststellen.
    Wie gesagt ich werde es ganz genau beobachten.
    Ich danke euch trotzdem alle für eure Hilfe.
     
Thema: Milben??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich schnabel brüchig

    ,
  2. grabmilben wellensittich behandlung

    ,
  3. milben vogel

    ,
  4. mauser oder milben ,
  5. vogelmilben schnabel,
  6. grabmilben wellensittich,
  7. Wellensittiche roten schnabel,
  8. vogelkrankheit schnabel,
  9. wellensittich grabmilben,
  10. wellensittich milben bilder,
  11. vogel krankheiten,
  12. vogel milben auge