Milben

Diskutiere Milben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo tommi, deine fakten aus beitrag 12 und deinen angegebenen link aus beitrag 17 (www.federmilben.de) stimmen nicht überein.liest man dort...

  1. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    hallo tommi,
    deine fakten aus beitrag 12 und deinen angegebenen link aus beitrag 17 (www.federmilben.de) stimmen nicht überein.liest man dort bekämpfung,so wird dort sehr wohl ein erfolg mit ivomec oder stronghold verzeichnet.

    was stimmt nun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stephan!
    Es gibt sicher noch 100 Seiten im Internet in denen beschrieben wird das Federmilben mit Ivomec erfolgreich bekämpft werden können!
    Wenn ich mir jedoch die Lebensweise der Milben betrachte und dabei die Wirkungsweise von Ivomectin oder Stronghold oder was auch immer entgegen setze, stellt sich mir die ganz entscheidende Frage:
    Wie soll das Gift auf die Milben und Federlinge wirken wenn sie damit garnicht in Berührung kommen?
    Nochmal, ich hab es schon mal erklärt, Ivomec zieht über die Haut in den Blutkreislauf ein, die Milben (rote Vogelmilbe und graue Vogelmilbe) werden durch das Saugen von vergiftetem Blut getötet!
    Federn werden aber nun mal nicht durchblutet, wie bitte schön soll dann dort das Gift seine Wirkung zeigen?
    Ich halte diese Ausführungen schlicht und einfach für falsch!
    Du darfst mich aber gerne von Gegenteil überzeugen!
     
  4. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stephan!
    Ich bins nochmal! Ich hab mal einen kurzen Ausschnitt hier her kopiert!

    Entscheident ist dabei für mich Ivomec -
    Nur frage ich mich wie es sich in Federn verteilen soll die nicht durchblutet werden?
    Die einzige logische Möglichkeit warum Ivomec bei Federmilben und Federlingen evtl. doch wirken könnte wäre für mich das der Vogel durch seinen Speichel beim Putzen des Gefieders Gift in die Federn einbringt! Allerdings finde ich dies dann doch eher fragwürdig!

    Sicher will ich Ivomec auch nicht verteufeln, ich hab es selbst zu hause und nutze es zur Vorbeugung bei Neuzugängen. Allerdings immer außerhalb der Brutzeit und auch nur bei meinen Kanarien!

    Ich finde diesem Mittel wird einfach zu viel Bedeutung zugesprochen und dabei übersieht man sehr leicht die vielen bekannten Nebenwirkungen wie ztw. Unfruchtbarkeit und Todesfälle!
     
  5. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    eine möglichkeit wäre in diesem fall gezielt mit Metrifonat zu behandeln.sehr gute wirksamkeit
     
  6. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stephan!
    Auch bei Metrifonat handelt es sich doch um ein Mittel das per "Spot on Methode" angewand wird, oder?
    Auch dabei entzieht sich die Wirksamkeit gegen Federmilben und Federlingen meinem Verständnis! Erklär's mir doch bitte!
     
  7. BigMama

    BigMama Guest

    Hallo Esther,
    du hast wirklich von deinem TA Frontline für deine Vögel bekommen???

    Das Zeug ist ein starkes Nervengift, kann mir nicht vorstellen dass
    dein TA vogelkundig ist.

    Würde dir den Vorschlag machen, wechsel alle Sitzstangen (wegschmeisen)
    Spielzeug und so weiter gründlich desinfizieren.

    Hatte vor kurzer Zeit auch das Problem mit den Plagegeistern,
    habe mein Vogelzimmer 3 Tage mit Blattanex Fliegenstrip durchseucht.
    Meine hatten Luftsackmilben, aber ich vermute das auch noch ein anderes
    Viehzeug
    mitgemischt hat.

    Horst Bielfeld empfielt in seinem Buch Wellensittiche auch bei
    Federmilben Dichlorvos 25 (Wirkstoff von Blattanex).
     
  8. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16. März 2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Wüßte dann auch noch gerne ob als "Spot-on" oder als Spray ?

    Gruß
    Oli
     
  9. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
  10. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stephan!
    Naja, ich weiß ja nun nicht ob Du verstehst worauf ich hinaus will, aber egal! Außerdem reicht es mir ehrlich gesagt schon wenn ich die Nebenwirkungen lese!
     
  11. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    eigentlich ist die frage nach der anwendung beantwortet
     
  12. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stephen!
    ?????????????????????????????????

    Auch hier meine Frage, wie soll es Milben und Federlinge erreichen die sich von undurchbluteten Federn ernähren??????????????????
     
  13. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    es ist topisch anwendbar

    heißt:lokal,örtlich ;)
     
  14. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stephan!
    Heißt das das es im Gefieder wirken kann? Dann ist das natürlich was anderes!
     
  15. schnubbi

    schnubbi Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    genau tommi.
    zur behandlung von federmilben wird es so eingesetzt.

    dies ist aber keine generelle art der anwendung.bitte dies zu beachten.wie im link angegeben kann dieses mittel verschieden angewandt werden je nach art
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #35 Esther Schmidbauer, 30. Juli 2004
    Esther Schmidbauer

    Esther Schmidbauer Guest

    Hallo Tommi,
    Ich brauche Bitte nochmal Deine Hilfe!
    Alle Sprays von Bogena wurden von Beaphar übernommen.
    In sämtlichen Internet-Links, oder Freßnapf ect. konnten wir lediglich ein Standardspray gegen Milben, Läuse und Flöhe usw. finden!
    Preis 7,99€. Könnte dies das Nachfolgeprodukt sein?
    Kompliment, Du hast uns inzwischen wirklich mehr geholfen als ein Tierarzt!!
    Herzliche Grüße
    Esther und Linda!
     
  18. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Esther!
    Sorry, ghab erst jetzt gesehen das Du hier noch was geschrieben hast!
    Ich hab ehrlichgesagt keine Ahnung ob das Spray von Beaphar das "Nachfolgemodell" ist. Ich hab kürzlich noch "Birdspray" von Bogena in einem Laden gesehen! Es gibt aber auch von Beaphar ein Milbenmittel das man direkt am Vogel anwenden kann. Leider weiß ich den Namen momentan nicht, es ist in einer braunen Glasflasche mit Pumpzerstäuber!
    Es ist aber eigentlich egal welchen Hersteller Du nimmst, Hauptsache es darf direkt am Vogel angewand werden.
     
Thema: Milben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. milben bei frisch geschüpften vögeln