Milben

Diskutiere Milben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich war Anfang Januar mit einem Welli wegen Milben beim Vogelarzt. Sie hat alles betupft und ich mußte nach einer Woche wieder hin. Nun...

  1. yessica

    yessica Guest

    Hallo,
    ich war Anfang Januar mit einem Welli wegen Milben beim Vogelarzt. Sie hat alles betupft und ich mußte nach einer Woche wieder hin.

    Nun ist es wieder da und ich glaube, der rest meiner Wellis hat es auch, obwohl sie meinte, dass es nur Immunschwache Vögel und Junge betrifft.

    Da ich immer noch gutgläubig war, dass es nicht auf die anderen übertragbar ist, habe ich meine Pärchen angesetzt.
    Bei einem Welli bin ich fest der Meinung, dass er Milben hat (gehört zum Brutpaar) und halt der Auslöser mit einem "Rückfall".

    Ich rief daraufhin die Ärztin an und fragte, ob sie nicht mal vorbeikommen kann. Sie meinte, es würde nichts bringen, da sie eh das chemische Mittel nicht anwenden kann. Ich möchte mir Paraffinöl holen und es selber machen.

    Paraffinöl habe ich nicht gefunden und habe nun ein ökologisches Mittel gegen Milben gekauft und die Vögel damit behandelt.

    Man soll dies eine Woche lang täglich benutzen.

    Glaubt ihr an die Wirkung von dem Zeug oder soll ich lieber die Brut abbrechen?
    Es liegen bereits 3 Eier bei der einen Henne und bei der anderen noch eins. Es sind jeweils die Hähne dazu betroffen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 2. April 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Yessica

    Ich denke es wäre am besten wenn Du den Tierarzt wechseln würdest.
    Ich frage mich nämlich was man mit Paraffinöl bei Milbenbefall machen soll. Das kann man höchstens bei Grabmilben einsetzen, bei Federmilben überhaupt nicht.
    Zudem habe ich nach Deiner Beschreibung der tierärztlichen Behandlung gegen Milben den Eindruck daß Deine TÄ wirklich noch nie was von Ivomec gehört hat.
    Von diesem wird in 0,1%iger Verdünnung drei mal in wöchentlichem Abstand ein Tropfen auf die Nackenhaut gegeben.
    Damit ist das Milbenproblem erledigt.
    Was Du da an ökologischem Mittel hast weiß ich nicht, kann darüber nicht urteilen.
     
  4. yessica

    yessica Guest

  5. yessica

    yessica Guest

    Ach ja, es sind übrigens Grabmilben...
     
  6. #5 Alfred Klein, 2. April 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Yessica

    Ivomec wirkt auch bei Grabmilben im Gegensatz zu Exner Petguard, dieses wirkt wenn überhaupt nur bei Gefiedermilben.
    Bei Grabmilben, daß es solche sind hattest Du nicht geschrieben, ist Paraffinöl wirklich in soweit richtig. Du kannst aber auch Melkfett oder Vaseline oder sogar Speiseöl nehmen, das geht genau so gut.
    Übrigens bekommst Du Ivomec nur beim Tierarzt. In wie weit man das bei der Brut einsetzen kann ist mir nicht bekannt. Ich denke aber daß nichts dagegen spricht es zu verwenden.
    Bei Grabmilben wäre ich für eine kombinierte Behandlung mit Ivomec und gleichzeitigem Einreiben mit einem der genannten Mittel.
     
  7. #6 Thomas B., 3. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Yessica,
    ich bin ganz Alfreds Meinung.
    Alleinige Behandlung mit Ölen/Fetten reicht oft nicht aus, es sollte mit Ivomec o.ä. kombiniert werden.
    Versuchs mal mit der Tierärztin Angelika Wedel in Berlin, das ist mit Abstand die beste Adresse für Vogelmedizin im ganzen Berlin-Brandenburger Bereich.
    LG
    Thomas
     
  8. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Yessica,

    ich gebe Alfred und Thomas völlig Recht. Ivomec wäre die richtige Lösung. Inwieweit dieses Gift eine Wartezeit hat (bezüglich der Küken) entzieht sich meiner Kenntnis. Du schreibst, Du hast Paare zur Zucht angesetzt. Wie weit sind sie denn? Haben sie schon Eier gelegt?
     
  9. yessica

    yessica Guest

    Die Paare haben 3 und 2 Eier.

    Ich denke, bei dem einen Pärchen wird es nichts werden, da die Henne sich in Sachen puscheln ein wenig hat. Die haut immer vor ihrem Hahn ab.

    Naja, und das erste Ei der anderen Henne ist befruchtet. Bei den anderen beiden kann man noch nichts sehen.

    Somit hätte ich bei dem einen Pärchen wohl keine Probleme...aber halt bei dem anderen.

    Ich habe nun gehört, dass man Ivomec bei der Brut nicht verwenden darf, da es ein Gift ist. Kann ich mir gut vorstellen, da es wohl auch zu Todesfällen gekommen ist und es angeblich ein neueres Mittel geben soll.
    siehe hier: http://www.birds-online.de/gesundheit/gesparasiten/raeudemilben.htm

    Ich rufe morgen nochmal eine andere Vogelärztin an und werde mal schauen, was die sagt. Ansonsten muss ich halt die Kükis behandeln lassen. Hilft ja nichts.

    Warum erzählt mir die Fr. Dr. Kling so eine Scheiße??!?!? "Es kommt nicht zur Ansteckung. Die Krankheit betrifft nur immunschwache Vögel. Sie brauchen den betroffenen Vogel nicht getrennt halten"
    Wenn sie mir nicht so einen Mist erzählt hätte, wäre es gar nicht soweit gekommen. :(
     
  10. Snatch

    Snatch Guest

    Hallo Yessica

    Nur so mal ne Frage für mich. Wie sehen Milben aus? Kann man die mit nem bloßem Auge erkennen oder merkt man
    das nur an dem Verhalten der Vögel? Können Milben auch die Nasenlöcher verstopfen oder irgendwelche anderen
    Fiechern die Nase zu müllen?
     
  11. yessica

    yessica Guest

    schau dir mal den Link an, den ich gerade eingefügt habe. Da steht alles über Milben drin.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Yessica,

    Dieses Paar kannst Du behandeln. Wenn keine Eier kommen.

    Ja, bei dem Paar gehts leider nicht...

    Genau deshalb hatte ich gefragt, wie weit die Brut voran geschritten ist. Man kann ja dem Körper der Henne, die gerade Eier ausbildet, kein Gift in den Blutkreislauf schicken. Ich denke, dass die Eier Schaden nehmen, wenn nicht sogar unfruchtbar sind.

    Versteh ich auch nicht. Jedenfalls nicht, wenn es sich um Grabmilben handelt. Es ist zwar richtig, dass immunschwache, alte, kranke Vögel generell anfälliger sind (ist aber bei allen Erkrankungen oder Infektionen so) aber wenn es immer zu einem Futteraustausch und Schnabelkontakt kommt, ist es doch logisch, dass die Eier übertragen werden. Grabmilben halten sich zwar nicht außerhalb des Wirtes auf, so dass eine Übertragung über Sitzstangen oder andere Gegenstände so gut wie nie vorkommt. Aber man sollte befallene Vögel selbstverständlich isolieren, denn man weiß ja nicht, ob sie nicht doch untereinander mal schnäbeln. Eigentlich sollte in jedem Fall der gesamte Bestand behandelt werden, wenn einer Symptome zeigt.

    Snatch, diese Milben - auch Hornmilben, Grind und Kalkmilben genannt - sieht man nicht. Man sieht nur ihre Hinterlassenschaften, nämlich grau-weiße Beläge an den besiedelten Stellen wie Schnabelhorn, Augen und/oder Beine und Füße. Die Zubildungen können Nasenlöcher verstopfen.
     
  14. yessica

    yessica Guest

    Also ich habe jetzt bei der anderen Ärztin angerufen. Sie würde vorbeikommen und sich die Vögel anschauen.

    An Kilometergeld würde das 60 EUR kosten und dann ca. 20 EUR für die Behandlung.

    Also 80 EUR.
    Ich denke, ich werde es machen. Ansonsten muss ich ja eh die Kleinen noch behandeln und das würde dann wahrscheinlich genausoviel kosten.

    Sie meinte, es läßt sich trotz der Brut noch eine Menge machen und zwar bevor die Kleinen schlüpfen.

    Ach ich ruf sie gleich an. Sie möchte vorbeikommen.
     
Thema:

Milben

Die Seite wird geladen...

Milben - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper

    Milben oder ähnliches bei einem Singvogel - Grauschnäpper: Hallo liebe Vogelfreunde, ich nehe ja an, dass es aussichtslos ist, frage hier aber trotzdem mal bei Euch, ob man dem armen Ding helfen kann. Ich...