Mindestalter bei Hennen

Diskutiere Mindestalter bei Hennen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Leute! Gibt es bei Hennen ein Mindestalter, ab wann sich der Hahn an ihr "erquicken" darf? Meine Hilde ist laut Zoogeschäft letzten...

  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Leute!

    Gibt es bei Hennen ein Mindestalter, ab wann sich der Hahn an ihr "erquicken" darf?

    Meine Hilde ist laut Zoogeschäft letzten Herbst geschlüpft. Der Rudi mein lieber Hahn :D hat sich schon wieder über sie hergemacht. Da hat die Hilde geschrien, sie hat mir so leid getan.

    Ich möchte den Rudi auch nicht unbedingt zurechtweisen, denn er tut ja nichts Böses. Allerdings ist Rudi viel grösser und somit wohl auch schwerer als Hilde.

    Jedenfalls hatte ich den Eindruck, als wäre Hilde von Rudis Aktivitäten nicht begeistert 8o Was ist zu tun?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Owl,
    ich glaube, da brauchst du dir keine Gedanken zu machen ;).
    Also zum "Erquicken" gehören ja zwei, und wenn sie nicht will, wird sie es auch nicht zulassen, sie kann ihn abschütteln, bzw. ihn erst garnicht rauf lassen.
    Zur Zucht sollte eine Henne, soweit mir bekannt, schon ein Jahr alt sein. Aber das macht ihr ja auch garnicht. Die „Turnübungen“ kannst du natürlich auch bei jüngeren Tieren nicht verhindern, also laß sie einfach, der Mensch sollte sich dabei raushalten ;).
    Auch bei den Nymphen gibt es unterschiedliche Körpertypen, das hat nichts zu sagen. Meine Henne Lucy ist so groß und schwer, neben der sieht z.B. jeder Hahn wie ein Baby aus, aber die Vögel stört es nicht :D.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Maja

    Erst mal ne Frage, die nichts mit den Nymphen zu tun hat:

    Warum ist bei meinem Beitrag keine Signatur erschienen? Ich muss dazu sagen, ich habe neulich die Temporären Datein gelöscht, aber die Signatur müsste doch trotzdem erscheinen?

    Zu meinen beiden Nymphen:

    Für mich hat es einfach so ausgesehen, als wollte die Hilde nichts davon wissen :~ sie ist weggelaufen (mit dem Rudi obendrauf) und hat geschrien.

    Da habe ich zu Rudi gesagt, dass Hilde noch ein halbes Kind wäre :~ und er doch noch ein paar Wochen warten soll. Den Rudi kann ich natürlich auch verstehen, der war ja bisher bei mir in Einzelhaltung, da hat sich wahrscheinlich ganz schön was aufgestaut. Ausserdem soll Rudi ja auch nicht denken, dass er etwas Böses oder Verbotenes tut.

    Meine Sorge gilt halt der kleinen Hilde. Falls es denn doch "geklappt" haben sollte, wie lange ist denn die Tragezeit bei Nymphen, muss ich jetzt mit einer Eiablage rechnen?

    Jetzt lass ich die Signatur mal weg, vielleicht klappt's ja diesmal....
     
  5. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Owl,
    nun ist deine Signatur ja wieder da, keine Ahnung, woran es vorher lag :).

    Die Geschlechtsreife tritt bei Nymphensittichen bereits im Alter zwischen sieben und neun Monaten ein (Lantermann, Nymphensittiche), wobei, wie gesagt, die Zuchtpaare mindestens ein Jahr alt sein sollten.
    Du sagst, Hilde sei vom Herbst, wie alt genau sie ist, weiß ich daher nicht. Also gibt es nur zwei Möglichkeiten, sie ist schon geschlechtsreif oder noch nicht ;). Die Begattungen beginnen ca. drei Wochen vor der Eiablage.
    Du kannst also nur abwarten, ob sie nun Eier legt oder nicht. Selbst wenn sie es tut, müssen sie nicht zwangsläufig befruchtet sein. Also einfach abwarten, vielleicht üben sie ja auch nur ;).
    Du hast bestimmt recht, wenn du meinst, dass Hilde momentan nichts davon wissen will. Wenn sie wegläuft, ist sie eben noch nicht bereit und nicht brutwillig.

    Liebe Owl,
    Ich glaube, da vermenschlichst du den Vogel doch ein bisschen sehr ;) ! Dein Rudi hat mit Sicherheit kein Unrechtsbewusstsein, was seinen Geschlechtstrieb betrifft, denn der ist ihm von der Natur mitgegeben und völlig natürlich für das Tier, da kannst du zu ihm sagen, was du willst ;).
    Also mach dir mal nicht so viele Sorgen :).
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Maja

    Jetzt lass ich die beiden einfach mal in Ruhe, auch wenn mir die Hilde sehr leid tut, wenn der Rudi so stürmisch ist.

    Das wirklich Witzige an der Geschichte ist folgendes:

    Meine Wellihenne Mausi wäre wohl auch zur Familienplanung bereit. Der Wellihahn Teddy will davon nix wissen und "rutscht" lieber auf der Hirse rum.
    Also was macht meine Wellifrau? Sie macht sich an den Rudi ran :D möchte ihn füttern und bebalzt ihn.
    Und wenn der liebe Rudi seine Hilde beglückt, setzt sich die Mausi daneben, wer weiss 8) vielleicht in der Hoffnung auch mal an die Reihe zu kommen :D keine Ahnung.

    Aber witzig finde ich die Mausi ja schon.
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich hatte so ziemlich genau das gleiche problem mit meinem polly den ich ne woche vor weihnachten aus einzelhaltung bekam. leider konnte ich auf die schnelle nur eine viel jüngere henne auftreiben, auch sie war zu dem zeitpunkt gerade erst futterfest.

    das einzige was polly mit ihr zusammen machte, war daß er sich praktisch als kinderschänder betätigte. laufend hat er die ärmste "vergewaltigt" und sie wußte scheinbar noch nicht so genau wie sie ihn abwehren kann. besonders "glücklich" wirkte sie jedenfalls nicht.

    das ging ein paar wochen lang so und er hockte laufend auf ihr. irgendwann hörte das ganz von alleine auf. eier kamen auch keine.

    ich an deiner stelle würde erst mal abwarten, wenn er halt muß dann laß ihn seinen trieb ausleben, auch wenn es für die henne wohl nicht so toll ist. mit ein bißchen glück hört er bald ganz von alleine damit auf.

    liebe grüße
    kuni
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Danke Kuni

    Hallo Kuni!

    Danke für Deine Nachricht. Was Du schreibst beruhigt mich einerseits, und lässt mich andererseits hoffen, dass es bei meinem Rudi und meiner Hilde ähnlich abläuft.

    Ich habe halt nur ein bisschen Angst, da meine Hilde noch sehr jung ist, dass sie mal Probleme mit der Eiablage haben könnte.
    8o Ich bin ja leider auch nicht immer zuhause, und wenn ich dann ausgerechnet im entscheidenden Moment nicht daheim wäre, dann könnte ich mir das nie verzeihen.

    Aber ich lass den Rudi jetzt einfach mal "machen". Vielleicht beruhigt er sich wieder. Rudi ist dann halt jedesmal so unromantisch:D einfach drauf ohne langes Balzen. Er könnte ja wenigstens seine kleine Hilde ein wenig in Stimmung bringen.

    Ansonsten kraulen die beiden schon, sie unternehmen auch einiges zusammen z.B. Erkundungen in der Wohnung usw.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hi owl!

    also nach dem vorspiel suchte man bei meinem polly auch vergebens:D !

    klar wäre es nicht so toll wenn deine henne schon legen würde. aber ich denke mal du befürchtest legenot, ein risiko das besteht, das gebe ich ja zu.

    allerdings ist legenot kein problem, das innerhalb von ein paar stunden akut wird.

    achte bei deiner dame auf die kloakengegend. wenn das "hinterteil" dicker wird, ist das ein anzeichen dafür, daß ein ei kommt. dann gilt es aufzupassen. du wirst ja nicht tagelang weg sein. wenn du abends oder so zuhause bist, dann beobachte sie. sie wird abwesender sein, geplustert auf der stange sitzen und sie wird versuchen das ei rauszupressen. das kann beim ersten ei schon mal ein paar tage dauern. war bei meiner henne auch so, obwohl sie alt genug war. donnerstag saß sie ganz fertig auf der stange, am samstag kam das ei, zu dem zeitpunkt war ich völlig durch den wind.

    wenn deine henne zahm ist, kannst du es ihr erleichtern, indem du ihre kloake sanft mit pflanzenöl massierst, du kannst ihr auch mit einer rotlichtlampe wärme anbieten (aber so daß sie der wärme ausweichen kann) sorge für eine ausreichende luftfeuchtigkeit ( mind. 60%) .

    bei meiner mäxchen war es allerdings so, daß sie zwischendurch wieder munter war. wenn du den eindruck hast, daß dein vogel wirklich geschwächt ist, dann nix wie zum ta! in solchen fällen kann zu lange warten den tod des vogels bedeuten, selbst wenn der arzt das ei noch rauskriegt.

    aber zunächst würde ich mal nicht von einer eiablage ausgehen. bei polly ging das so ca 3 wochen so daß er mehr auf ihr hockte als neben ihr*g*

    jedenfalls drücke ich dir die daumen, daß der spuk bald von selbst verschwindet!

    liebe grüße
    kuni
     
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Kuni

    Ja, genau, die Legenot, das ist meine grosse Angst. Ich bin zwar sehr viel zuhause aber halt nicht immer.

    Ich werde meine Hilde jetzt ganz genau beobachten, da werde ich wohl schon merken, wenn sich ein Ei ankündigt ;) Ganz zahm ist sie noch nicht. Manchmal stürtzt die Hilde ab, da das Fliegen noch nicht so richtig klappt (der Schwanz ist noch so kurz). Wenn die Kleine dann also ne Bruchlandung gemacht hat 8) dann darf ich sie aufheben, da bleibt sie schön auf meiner Hand sitzen, bis ich sie zum Rudi getragen habe. Ausserdem darf ich mit meiner Nasenspitze ihre Brustfedern frisieren :D. Im grossen und ganzen ist sie aber noch recht scheu, denn ich habe sie erst seit Anfang Februar.

    Jetzt wollen wir mal das Beste hoffen, und nicht gleich den Teufel an die Wand malen - wir lieben unsere Hilde halt sehr.

    Ausserdem macht es mich sehr glücklich, dass unser Hahn Rudi nach 2 1/2 Jahren Einzelhaltung das kleine Mädchen auch ganz gerne mag :~ Jedenfalls gab's bis jetzt keine grösseren Reiberein, das lässt mich hoffen, dass aus den beiden ein richtig liebes Pärchen wird.
     
Thema:

Mindestalter bei Hennen

Die Seite wird geladen...

Mindestalter bei Hennen - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...