Mindestkäfigmaße

Diskutiere Mindestkäfigmaße im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich wollte mich mal erkundigen, wie die Mindestmaße eines Käfigs sind, damit 1 Amazone darin Platz hat... Ich hab eine Bekannte, die...

  1. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    ich wollte mich mal erkundigen, wie die Mindestmaße eines Käfigs sind, damit 1 Amazone darin Platz hat...
    Ich hab eine Bekannte, die hat sich unerfahrenerweise eine Amazone von einem Zoohandel gekauft. Da sie kein Internet besitzt, möchte ich mich dafür kümmern, daß es dem Vogel einigermaßen gut geht.. Sie hat einen Käfig bekommen, der meiner Meinung nach viel zu klein ist. Er hat ungefähr die Maße 70x70x60.
    Sie meinte, daß der Zoohandel gemeint hat, daß die Größe vollkommen ausreicht. Könnt ihr mir sagen, welche Größe die eigentlichen Maße der Amazone sind?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Die Mindestmaße, die von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz festgelegt wurden, sind 2m breit, 1m hoch, 1m tief. Aber auch nur bei täglichem Freiflug.
    Wenn Du möchstest, dann maile ich Dir die Mindestanforderungen mal zu.

    Unglaublich, was die Zoohändler für einen Müll verbreiten!

    Dass die Ama nen Partner braucht, muss ich ja nicht extra sagen, ne? ;) :0-
     
  4. #3 Kassiopeia, 19. Januar 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    genau, das Ganze hat der Tierschutz festgelegt. Für Vögel mit einer Größe zwischen über 25 bis 40 cm gilt folgendes:

    Maße des Käfigs LxBxH 2,0x1,0x1,0

    Hier schicke ich mal den Link mit, dann kannst Du selbst mal schauen und es Dir durchlesen.
    http://www.bna-ev.de/
    Unter der Rubrik Gesetze, Gutachten zur Tierhaltung.

    Ist sehr lehrreich. Viel Spaß beim Lesen.
     
  5. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    danke für die Auskunft..

    Das der kleine nen Partner braucht, weiß ich, aber das wird nicht so einfach sein.. Die Bekannte ist leider total durchgeknallt und warum sie sich die ganzen (!) Tiere gekauft hat, weiß auch niemand. Sie hat eine kleine 2 - Raumwohnung, und dort wohnen 2 Katzen, 1 Hund, 1 Aquarium, 1 Ama, 1 ich denke mal (hab sie noch nicht gesehen) Pennantsittich und 7 Wellis.. Was soll man da noch sagen??? :nene:
    Da ich sie noch nicht so gut kenne, weil ich sie über ne Freundin kennengelernt habe, versuche ich erstmal mit ihr ordentlich darüber zu sprechen.. Und wenn sie nicht will, muß ich versuchen, ihr zu helfen, damit die Tiere ein einigermaßen gutes Leben haben.. :(
    Aber wie gesagt, ich muß mir das alles selber mal anschauen, da ich alles nur von einer anderen Freundin gehört habe...
     
  6. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hm, dann gib ihr mal die Mindestanforderungen zu lesen. Da steht drin, dass Einzelhaltung nicht artgerecht ist. Kann ich Dir zumailen, wenn Du die brauchst.
     
  7. Freakle

    Freakle Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. April 2003
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barlt. Wo wir sind ist oben.
    hi anja,

    kassiopeia hat hundert pro recht mit ihren angaben. und wie gesagt, das sind mindestanforderungen !!! bei den maßen, muss zusätzlich täglicher freiflug gewährleiset sein.
    da beisst die maus keinen faden ab. alles was drunter ist, ist als tierschutzwiederig eingestuft. da kannste ruihg auf die moderatorin hören.
    man muss bedenken, daß auch ein zweiter vogel drin platz haben muss, dann noch platz zum klettern und spielen, irgendwo muss auch platz für ne futterstelle da sein und gaaanz wichtig, eine ecke wo sie ruhe haben und dösen können. da sind 2 qm nicht viel bei größeren vögeln. und die flügel sollten sie auch noch strecken können, ohne sich irgendwo zu stoßen.

    gruß frank
     
  8. #7 Skalden, 2. Mai 2005
    Skalden

    Skalden Guest

    Wo bekommt man denn den Mindestanforderungen entsprechende Käfige?

    Ich habe vor dem Kauf meiner Amazone mehrere Tierhandlungen abgeklappert und den dort größten Käfig erstanden - laut Händler völlig ausreichend -, jetzt habe ich aber festgestellt, dass er nicht die Mindestmaße erfüllt.

    Seitdem suche ich im Internet nach einem besserem Käfig, ich habe aber bisher nur einen einzigen 2m breiten Käfig gefunden. Und der ist potthässlich. Gibt es da wirklich keine größere Auswahl oder stelle ich mich nur doof an?
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Skalden

    "Käfige" in dieser Größe gibt es wirklich kaum. Dafür gibt es diese Standart-Elemente zum zusammenstecken. Das sieht dann vielleicht nicht ganz so schön aus, wie ein "schnörkeliger, goldfarbener" Käfig (;)), aber es erfüllt seinen Zweck ganz gut.
    Etwas geschickt ins Zimmer drapiert (eine schöne ruhige Ecke in der Nähe eines Fensters bspw.), schön "dekoriert" (damit meine ich z.B. schöne Naturäste, und zur jetzigen Jahreszeit immer einen schön belaubten Ast drin, ...), dann kann man das ganze auch angucken ;)

    Volieren-Elemente findet man übers Internet zu hauf, auch hier im hießigen Shop.

    Viel Erfolg
    LG
    Alpha
     
  10. #9 Skalden, 2. Mai 2005
    Skalden

    Skalden Guest

    Danke für den Tipp
    auf die Idee mit Einzelelementen bin ich gar nicht gekommen, das könnte in der Tat eine Lösung sein :)
     
  11. Skalden

    Skalden Guest

    Hm, bin jetzt seit Tagen bei der Volierenplanung ;) , aber trotz langer Suche bin ich mir bei dem Draht noch nicht ganz sicher. Welche Maschenweite ist für Amazonen am besten? Und wie dick muss er mindestens sein, dass mein fliegender Flurschaden sich keinen Hinterausgang bauen kann? Ich habe mit der Suche hier zwar ganz viele Treffer gelandet, aber die haben sich alle widersprochen….
    Momentan tendiere ich zu Edelstahl-Drahtgitter. Das habe ich mit den Maschenweiten 10,6 x 10,6mm / 12,7 x 12,7mm / 16 x 16mm / 19 x 19mm / 25,4 x 25,4mm gefunden. Sind die 25,4 x 25,4mm angemessen?
     
  12. Harry

    Harry Guest

    Denke mal es hängt auch davon ab, wieviel Zeit deine Tiere im Käfig verbringen.
    Der Käfig den ich habe wäre laut den angegebenen Anforderungen auch zu klein, müsste für 2 Amazonen wohl eher 3x so gross sein, allerdings sind meine beiden eigentlich nur zum Fressen im Käfig, den Rest des Tages hocken sie draussen auf ihrem Kletterbaum und können im Zimmer fliegen.
    Unter solchen Bedingungen muss man sich, denke ich, nicht das halbe Zimmer mit einer Voliere verbauen :)
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Skalden

    Edelstahlgitter... da hast du dir ja das günstigste ausgesucht ;)
    Ne, im Ernst: Das ist natürlich das beste was du machen kannst. Für Amazonen ist (für den Innenbereich zumindest) 25,4 x 25, 4mm denke ich gut geeignet.
    Baust du nun selbst? Oder hast du jemanden gefunden, der dir aus Edelstahldraht Elemente baut? (Wenn ja, würde mich interessieren, wo du das bestellen kannst, und was die kosten - geht auch per PN).

    Dann wünsch ich dir beim Bauen schon mal viel Spaß und Erfolg :)

    LG
    Alpha
     
  14. Skalden

    Skalden Guest

    Da ich momentan studiere und nicht so viel Zeit für ihn habe wie ich gerne hätte will ihm eine Partnerin suchen. Dafür brauche ich aber dann definitiv einen größeren Käfig. Wenn jemand zu Hause ist, steht der Käfig natürlich offen, aber das Problem ist ja gerade die andere Zeit. Daher denke ich, ist ein größerer Käfig in meinem Fall schon notwendig.

    Momentan plane ich noch, den Käfig selbst zu basteln. Holzrahmen mit Draht überziehen, mal ganz grob formuliert. Und der Boden mit Streuschutz und Schale ist mir noch ein einziges Rätsel ;-)
    Aber da ich jetzt die Drahtdaten habe (Danke übrigens :D), kann ich jetzt ja die weiteren Details angehen.

    Den Edelstahldraht habe ich auf www.zaun-spezi.de entdeckt, aber ich glaube nicht, dass die den da nach Wunsch bearbeiten.
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich hatte mir beim Bau meiner Voliere auch ein mords Stress wegen Bodenwannen gemacht. Heute würd ich es ganz einfach lösen:
    Ein Stück Linoleum, so groß, dass es unter der Voliere überall etwas übersteht. Da drauf direkt die Voliere "stellen" - ohne großartiges Bodengedöns ;)
    Dann anstatt Einstreu (Sand...) einfach nur Zeitungspapier auslegen, an den besonders frequentierten Schei**stellen eben doppelt, und das dann täglich wechseln - fertig.
    Die Zeitungen beschwere ich mit ein paar großen Flußkieselsteinen, damit sie nicht davon flattern. Dann einmal die Woche (oder nach Bedarf auch öfters)) unten raussaugen und nass rauswischen - Ende.
    Kotwannen haben - finde ich - den Nachteil, dass sie recht schwer sind, also eher unhandlich. Dazu teuer wenn du sie machen lässt, aus Edelstahl oder so. Und zwischen die Ritzen (weil eine am Stück ist wirklich zu schwer) und dahinter und darunter fällt eh immer Dreck und Staub. Da hat man also mehr Geschäft damit, als täglich Zeitungen wechseln, und evtl. saugen und wischen.

    Kannst ja mal Biler zeigen, wenn du soweit bist :)

    LG
    Alpha
     
  16. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Skalden,

    nachdem ich gelesen habe, dass du dir eine Voli selber bauen möchtest, habe ich ein paar Tipps für Dich, wenn es dich interessiert. Wir haben nämlich im letzten Jahr selbst so ein Ding zusammenschustert, und da man hinterher ja immer schlauer als vorher ist, gibt es einige Dinge, die ich, sollte ich nochmal so ein Teil bauen wollen, anders machen würde.

    Die Bodenplatte haben wir übrigens so gelöst, dass wir einfach im Baumarkt eine dünne beschichtete Holzplatte (keine Ahnung, wie die Dinger richtig heißen) gekauft haben. Da kann man feucht drüber wischen und wir konnten so Rollen an den Boden bauen, dass man das Teil auch mal beiseite rollen kann, um an die Wand hinter der Voli zu kommen (damit man mal die ganzen Obstflecken von der Wand putzen kann :D )

    Unsere ist ebenfalls aus Holz und ich muss sagen, wenn ich mir, wie du, schon Edelstahlgitter "leisten" würde, würde ich vielleicht statt dem Holz lieber Aluschienen besorgen. Wir haben nämlich Holz und drüber dann das ganz normale Volierengitter aus dem Baumarkt. Die Maschengröße von uns ist identisch mit dem, was dir hier als passende Größe geraten worden ist. Mir gefällt daran bloß nicht, dass unser Spezialist teilweise dazu neigt, durch das Gitter nach mir zu greifen und dann dabei das eine oder andere Mal schon mit seiner Kralle im Gitter hängengeblieben ist.

    Wir haben uns auch gedacht, das Gitter über dem Holzrahmen wird schon dafür sorgen, dass die beiden Amas den Holzrahmen nicht binnen kürzester Zeit zu Sägespäne verarbeiten können. Das klappt insoweit auch ganz gut, nur haben wir nicht damit gerechnet, dass die beiden Racker beim Freiflug gerne auf der Voli sitzen und da dann teilweise auch nichts besseres zu tun haben, als das Holz von außen (und natürlich der ungeschützten Seite) anzunagen - welcher Ama-Anfänger rechnet denn auch mit sowas (selbst wenn es einem vorher ständig gesagt wird, dass eine Holzvoli nicht lange hält).

    Was ich auch noch anders machen würde, wäre, dass ich dafür sorgen würde, dass man die Voli - wenn es notwendig ist - auch in der Mitte trennen kann. Ich musste meine beiden Amas zu Beginn der Balzzeit im Januar trennen, glücklicherweise habe ich einen zweiten Käfig, aber es ist blöd, wenn dann der eine Vogel alleine in der riesen Voli sitzt und der andere sich mit dem 0/8/15-Standardkäfig begnügen muss. Unsere wechseln die Käfige zwar öfter mal ab, aber trotzdem. Außerdem ist das ganze ja auch ein Platzproblem. In meinem jetzigen wohnzimmer habe ich Platz für beide Käfige, in meinem neuen Zuhause sähe es eindeutig nicht so gut aus.

    Was auch noch ganz schön wäre, was wir aber auch nicht gemacht haben, wäre ein Futterdrehteller, dass man die Möglichkeit hat, die Vögel auch von außen zu füttern bzw. wenn man selbst mal nicht zu Hause ist oder ein Urlaubspfleger das übernehmen muss...

    So, ich hoffe, du kannst vielleicht mit der einen oder anderen Überlegung was anfangen !
     
  17. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    kuehbi's vorschläge sind echt gut!

    als ergänzung würde ich noch gerne dazu fügen, daß, wenn du die trennwandmöglichkeit einbauen solltest (habe ich auch und war schon oft seeehhhrrr glücklich darüber ;) ) auch daran denken solltest, daß dann in beiden volierenhälften eine einstiegsluke, die fütterungsmöglichkeit und ne säuberungstür sein sollten.

    wie wäre es denn, zumindest bei den tür/fütterungselementen einfach fertige volielemente zu nehmen? sooo teuer sind die auch nicht und es macht die sache doch erheblich einfacher.
     
  18. Skalden

    Skalden Guest

    Danke für die vielen Tipps :freude: , auf dem Papier steht der Käfig inzwischen schon :-), abgesehen von dem wie auch immer gestallteten Boden

    Wo hast du denn deine Fertigelemente her? Ich habe bis jetzt nur Türen ab 86€ gefunden. Und das nenne ich schon teuer. Schließlich ist es mit 2 Türen nicht getan. Der restliche Käfig braucht ja auch noch Material... Außerdem sehen sie potthässlich aus :-)

    Und wie ist das rein optisch mit Zeitung anstelle von Sand/Einstreu? Der Käfig soll immerhin im Wohnzimmer stehe, da will ich mich nicht wie im Speermüllsammellager fühlen.... Fällt die Zeitung groß ins Gewicht, oder fällt sie eher weniger auf?
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Pajaro

    Pajaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Meine Voliere steht auch im Wohnzimmer. Unten befindet sich eine riesen "Schale" aus Holz. Rand 25cm hoch, die Elemente stehen darin. Am Boden liegt Hanfstreu. Darauf sieht man die Kleckse nicht sehr gut.
    Das Einstreu kommt auf den Kompost, der Boden wird gesaugt inkl. Ecken und Ritzen, feucht aufgewischt, fertig. Riecht nicht, staubt nicht und sieht gut aus.

    Pajaro
     
  21. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    meine volieren sind extra-anfertigungen von mosig volierenbau. nicht unbedingt die billigste lösung, aber passend zu meinem handwerklichen geschick ;)

    ich denke mal, alleine die futterdrehtabletts sind schon nicht ganz billig. wo es solche dinge derzeit am günstigsten gibt kann ich dir nicht sagen, da ich derzeit nicht mehr in der materie drin bin.

    ich stelle es mir halt nicht so ganz einfach vor sowas selber zu basteln, ohne daß sich scharfe kanten etc ergeben. ich wäre jedenfalls absolut nicht in der lage ;)
     
Thema:

Mindestkäfigmaße