Misanthrop-Nymph?

Diskutiere Misanthrop-Nymph? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, bin neu hier und habe da ein kleines Problem: Und zwar habe ich einen Fund-Nymphen(gescheckter Hahn) aufgenommen, den ein Kollege von...

  1. #1 Mockingbird, 24. November 2003
    Mockingbird

    Mockingbird Guest

    Hallo,
    bin neu hier und habe da ein kleines Problem:

    Und zwar habe ich einen Fund-Nymphen(gescheckter Hahn) aufgenommen, den ein Kollege von mir vor kurzem in Hamburg-Bergedorf aufgelesen hat. Er konnte ihn nicht behalten, da er sich absolut nicht mit seinen Pennants verstanden hat- also habe ich ihn genommen, mit der Auflage, ihm ihn nächster Zeit eine Partnerin zu besorgen.

    Seit letzter Woche Dienstag habe ich ihn schon- habe auch schon versucht ihn zu zähmen bzw. ihn an mich zu gewöhnen, jedoch ist er so ängstlich, daß diese Ängstlichkeit in pure Aggression überschlägt( >fauchen und beißen). Nicht nur meiner Hand gegenüber, sondern auch den Wellis und dem Nymphweibchen gegenüber (was ich seit Samstag habe) zeigt er solch aggressives Verhalten. :~

    Ich war ja guter Hoffnung, er würde leiser werden, wenn ich ihm ein Weibchen dazugeselle.
    Das Singen macht mir gar nichts aus, jedoch schreit er, wenn er nicht grad am Singen ist( manches mal so 2 Stunden am Stück, dann kurze Pause und wieder am schreien). Und das den ganzen Tag lang…habe zum Glück recht tolerante Nachbarn, aber ich weiß nicht wie lange die das noch mitmachen.
    Erst ruft er das Weibchen, sie kommt dann auch angeflogen, dann schreit er nur noch, und wenn sie ihm zu nahe kommt, wird sie weggehackt. Auch hat er die Angewohnheit, den Wellis und dem anderen Nymphie an den Schwanz- und Schwungfedern zu ziehen (begleitet von fauchen), im Sinne von festbeißen und nicht mehr los lassen.8o
    Vielleicht noch etwas zu den Haltungsbedingungen:
    Die Vögel haben den ganzen Tag( von 8:00 bis 21:00 Uhr) Freiflug, den sie auch alle nutzen. Schlafen tun sie getrennt. Die Wellis ( ich habe vier Stück) in ihrer Voliere und die Nymphies im alten Nymphenkäfig (der mal den Wellis gehörte).
    Da ich ja auch nicht weiß, wo er herkommt( hat keinen Ring), wie alt er ist bzw. was er alles erlebt hat, mach ich mir schon Sorgen um ihn, und wie man ihm helfen könnte. Hatte schon den Verdacht, das er vielleicht aus Einzelhaltung kommt( und fliegengelassen wurde, weil er so laut ist> deshalb ohne Ring), und sich aus diesem Grund so unsozial gegenüber den anderen Vögeln verhält.
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee, ich wäre jedenfalls sehr dankbar :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Bea,
    erstmal Willkommen bei den Nymphenverrückten :).
    Ich fürchte, Dein Kleiner ist momentan gestresst ohne Ende, wahrscheinlich ist er sogar handzahm, aber alles ist neu, alles macht ihm Angst, alles ist fremd. Was er und was Du brauchen, ist Geduld. Nymphen sind eigentlich recht scheue Geschöpfe, aber wenn er so "ausflippt", ist er eher nur ein nervöses Bündel. Er ist mit Sicherheit überhaupt nicht aggressiv, sondern nur völlig verängstigt. Nymphen sind von der Veranlagung her ganz anders als Wellis, Du darfst sie nicht miteinander vergleichen. Geduld, Geduld, Geduld. Wahrscheinlich war er Einzelvogel und jetzt sieht er einen Vogel, der ihm ähnlich sieht, dieselbe Sprache spricht und sich ihm auch noch nähert. Das ist momentan mehr, als er verkraften kann. Wenn Du "Pech" hast, war er jahrelang allein und jetzt so ein Trubel, das braucht Zeit. Was sehr beruhigend auf Vögel wirkt, ist klassische Musik, wenn Du das Haus verläßt, mach ihm die an, oder wenn Du sie selber gern magst, lass sie den ganzen Tag dudeln. NDR1 oder NDR4 wirkt auch sehr beruhigend.
    Bist Du Dir 100pro sicher, dass er ein Hahn ist und "das Neue" ein Mädchen ?
    Ich habe auch so einen "Problemhahn". Er poppt sie, aber wenn sie zu ihm klettert oder auf seine Schaukel will, brüllt er wie am Spieß. Das ist aber relativ schnell vorbei, sie klettert halt weiter, weil es ihr zu doof oder zu laut ist. Versteh einer die Nymphen. Aber wirklich, gib Dir und ihm Zeit, mach langsam, gaaaaannnnnzzzz lannnggggsaaaaammmm, dann wird er auch seine "Aggression" verlieren und ruhiger werden.
    Ach so, ich habe auch einen Nymphenhahn, den ich aus Einzelhaltung habe, der konnte angeblich auch keine Wellis leiden, innerhalb von 2 ! Monaten hat sich das völlig gegeben und man toleriert sich.
    Ich würde momentan auch nicht alle zusammen fliegen lassen, sondern wenn es geht, nach Art getrennt, zumindest für eine kurze Zeit, bis er sich ein wenig erholt hat.
     
  4. #3 Mockingbird, 24. November 2003
    Mockingbird

    Mockingbird Guest

    Hallo Heike,
    erstmal vielen Dank für die freundliche Begrüßung :)

    Ich denk mal schon, das es ein Hahn ist, denn er kann wirklich toll singen und pfeifen- da er ja ein Schecke ist, kann man das sonst an nichts anderem festmachen(manchmal streckt er seine Flügel seitlich ab,wenn er mit der Henne kommuniziert-könnte das vielleicht Werbungs-/ Balzverhalten sein). Während sich das kleine Weibchen eher wie ein Truthhan anhört ;) und generell nicht viel "sagt".
    Das sie anders sind als die Wellis hab ich auch festgestellt- irgendwie viel intelligenter- ohne meine Wellis beleidigen zu wollen;)
    Das Weibchen ist schon recht zutraulich- bei meinen Wellis hätt' das nicht so schnell geklappt :)
    Deshalb bin ich ja auch recht zuversichtlich, das sich seine Angst noch legen wird.
    Und danke auch für den Tipp mit der klassischen Musik, ich werd's dann gleich mal ausprobieren...
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Bea :0-

    Ich heiße Dich auch willkommen bei und Mymphomanen :p 8) :D .


    Laß den kleinen Fundnymphie viel Zeit und Ruhe. Rede langsam und beruhigend mit ihn und mache keine hastigen Bewegungen. Dann lernt er schnell das er von Dir nichts zu befürchten hat. Bestich ihn mal mit einen Leckerli wie Kolbenhirse. Vielleicht fasst er dann eher Vertrauen.

    Der Käfig steht schon mit einer Seite (oder besser 2) an der Wand so das er eine Schutzecke hat von der niemand kommen kann.

    Ich würde die beiden auch vorerst noch in getrennten Käfigen aber mit Sichtkontakt halten so das er sich langsam an den Artgenossen gewöhnen kann.




    Diese Beschreibung ist ein klassisches Hähnchen :) . Was am Balzverhalten noch fehlt (ausser singen und hin und hertrippeln mit leicht abgespreitzen Flügeln) ist das Klopfen auf alles was vor dem Schnabel kommt.
     
  6. #5 Mockingbird, 24. November 2003
    Mockingbird

    Mockingbird Guest

    Hallo Heidi,

    ganz lieb, wie man hier begrüßt wird;)
    Ich werde den beiden aufjedenfall erstmal 'ne Menge Ruhe gönnen.
    Z.zt. sind grad beide dabei, die Korkröhre zu zerschreddern
    :D , die von den Wellis nie eines Blickes gewürdigt wurde:~ dabei hab ich die schon gut ein Jahr und endlich kommt sie ihrer eigentlichen Bestimmung zu.
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Die Korkröhre wird bei uns auch gerne beknabbert :p und Nymph kann da auch durchlaufen 8) .
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Misanthrop-Nymph?

Die Seite wird geladen...

Misanthrop-Nymph? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Vorstellung meiner 2 nymphensittiche

    Vorstellung meiner 2 nymphensittiche: Hallo, am Montag sind bei mir 2 drei Monate alte Nymphensittiche eingezogen. Sie haben bis jetzt die Zimmervoliere erkundet und werden innerhalb...
  4. Fragen zu Nymphen

    Fragen zu Nymphen: Hallo und ein Wunderschönen guten Morgen Wollte mich vorab mal über Nymphen infomieren. Hatte geplant so zum Ende /Anfang 2018 mir Nyphen an zu...
  5. Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein

    Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein: Hallo, Weil es für mich immer schwierig ist, wen zu finden, der*die für meine Vögel aufpasst, suche ich so allgemein jemanden in Hannover,...