Mischlinge

Diskutiere Mischlinge im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; es wird ja immer soviel darüber geredet wie irrsinnig viele Mischlinge es bei der Gruppe der Laufsittiche geben soll. Alle Arten untereinander (...

  1. axochef

    axochef Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    es wird ja immer soviel darüber geredet wie irrsinnig viele Mischlinge es bei der Gruppe der Laufsittiche geben soll. Alle Arten untereinander ( Angeblich soll ja auch der Alpensittich nur ein Hybride sein !!) und dann mit Horn-, Plattschweif- und Rotklappensittichen. Habe da aber noch keine Bilder gesehen. das würde mich mal interessieren. Vielleicht habt ihr ja Erfahrungsberichte:beifall: oder Bilder:+klugsche? Fände ich mal interessant.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Ich beschäftige mich sehr intensiv mit den laufsittiche. Ich habe noch nie was von mischlingen gehört geschweige denn gesehen.
     
  4. #3 sittichmac, 22. August 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich habe mal einen angeblichen hybriden aus ziegensittiche und singsittiche gesehen. fand ich jetzt nicht so besonders. außerdem ist es mir als züchter am wichtigsten die art zu herhalten und nicht irgend welche hybriden zu erzeugen. das wird von jedem verantwortungvollen halter und züchter stärkstens verurteilt. meiner meinung nach sollten leute die absichtlich hybriden erzeugen schwer bestraft werden.
    vor einigen jahren haben wir sogar mal jemanden aus unserem verein geworfen. der gute man hat immer fleißig verschiedene australische sitticharten miteinander verpaart und die daraus entstanden jungen hat er dann noch als seltene mutationen oder reinerbige vögel angeboten. natürlich ist sowas betrug und besonders schädlich für jeden ernsthaften züchter.

    ich hoffe mal das sich hier nicht viele leute melden die solche vögel haben oder noch schlimmer erzeugen!!
     
  5. axochef

    axochef Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang Schwalbenmischling 3.jpg betrachten
    ein Hybride aus Schwalbensittich und Ziegensittich. Einmaliger und sehr interessanter Vogel. Er zeigt den Habitus, das Verhalten und die Lautäußerungen des Schwalbensittichs. Im Federkleid ähnelt er bis auf die fehlenden roten Bäckchen, den gelben Leftzenstreifen und dem rot im Schwanz mehr den Ziegensittichen. Sehr interessant für Vogelhalten, die sich für die Vererbung von Verhaltensweisen interessieren.
     
  6. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    egal wie schön oder intressant diese vögel sind aber solchen züchtern müsste gleich ein lebenslanges halteverbot für sämliche tierarten erteilt werden. 0l
     
  7. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Was daran interessant sein soll weis ich nicht. Der Züchter dürfte nicht mehr züchten bei mir.
     
  8. axochef

    axochef Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich eure harten undifferenzierten Kommentare lesen bin ich sehr froh, daß ihr nicht entscheiden dürft, was gezüchtet werden darf und was nicht.
    Man sollte das doch immer etwas differenziert betrachten. Auf der einen Seite gibt es die , die aus Geldgier zwei Arten oder Unterarten kreuzen um eine Mutation rüberzuziehen, oder weil sie nicht auf artreine Partnervögel warten wollen. Dies betrifft hauptsächlich die Züchter asiatischer und afrikanischer Papageien. was zu einem Artenmischmasch führt der natürlich nicht sein darf und nicht sein sollte. Auf der anderen Seite gibt es jedoch auch zufällige Kreuzungen in Gemeinschaftshaltungen, die so nie geplant waren und interessante Einblicke in die Entstehung der Vogelarten geben. So wären die Kakadus ohne den berühmten Mischling zwischen Galah und Nymph nie neu überprüft und nun entgültig neu geordnet worden. So sehe ich dies auch bei dieser sehr interessanten Kreuzung zwischen einer den Loris sehr nahe stehenden Art und einem Laufsittich. Sie gibt Einblicke in die Entstehung aller australischen Sittiche, die sich wohl vor nicht sehr langer Zeit getrennt haben dürften und die Vererbung von Verhalten, was gerade bei Haltern sehr schwieriger Arten, die etwa viel treiben sehr interessant sein dürfte.
    Da die letzten beiden steril sind und somit keine genetische Verunreinigung der bestehenden Stämme ihrer Ausgangsarten entstehen kann die Vögel auch gesund und lebensfroh sind (nicht so wie die Kreuzung zwischen Dominikanerwitve und Kanarienvogel, die nur ein Auge hatte und heftigste gesundheitliche Schäden zeigte) überwiegen hier meiner Meinung nach die nützlichen und interessanten Aspekte die bedenklichen.
     
  9. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    das ist schwachsinn!! es betrift jeglichen vogelart egal ob australischer sittich oder eurasische finken - es wurde bereits so viel schudluder mit den arten getrieben das es bei einigen arten schon unmöglich ist noch die ursprüngliche art zu bekommen. auch verschwinden durch diese einstellung immer mehr unterarten. da es immer wieder leute gibt die entweder keine ahnung haben oder den es schei:+schimpfegal ist was sie machen.
    es regt mich nur besonders auf wenn da denn einer hingeht und versucht sowas zu rechtfertigen. wenn man immer die hybriden erkennen kann oder die entstehenden bastarde unfruchtbar sind habe ich kein problem mit sowas. aber ich habe in meine jahren der sittichzucht schon öfter mal einen vogel gekauft der aus einer, mir nicht bekannten bastardzucht stammte - nach dem diese vögel nicht billig waren und ich sehr viel zeit und hingabe in eine verpaarung und anschließende zucht gelegt habe. musste ich dann feststellen das die jungvögel wieder merkmale der ursprünglichen arten zeigten. das heißt ich habe vögel die ich nicht weitergeben kann und was noch schlimmer ist ich habe dazu noch 1-2 jahre verschwendet.
    ich hoffe mal du verstehst so meinen standpunkt.

    auch wenn etwas möglich ist muss man ja nicht jeden blödsinn versuchen!
     
  10. axochef

    axochef Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    das sehe ich genauso wie du. Leider sind es insbesondere die Großen und kleinen Halsbandsittiche bei denen immer wieder gekreuzt wird um Mutationen rüber zuziehen und die Langflügel sowie Graupapageien, bei denen wohl fast nie auf Unterarten geachtet wird. In letzter Zeit auch viel bei den Plattschweifsittichen. Dies ist natürlich verwerflich.
    Zufällige Hybriden hingegen sind sehr interessant und können viel über Abstammung und Entstehung der Arten verraten. Man sollte da differenzieren.
     
  11. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    schön zusehen das du nicht nur aus reinem intresse bastarde erzeugt. aber was machst du mit den bastarden? behältst du sie oder gibst du sie weiter? obwohl ich mir nur schwer vorstellen kann das du sowas los wirst. jeder ernsthafte züchter/ halter würde sowas nicht mal geschenkt haben wollen. sowas kaufen doch nur leute die garkeinen plan von vögeln haben und der meinung sind das sie ihre wohnung mit etwas besonderen schmücken müssen. ebend was einziegartiges was sonst keiner hat.
    das gefährliche daran ist nur das es auch leute gibt die noch weniger von vögeln verstehen und sich solche tiere kaufen weil sie die schön finden oder sie sehr billig sind. und ganau diese leute verpaaren solche hybriden dann weiter und erzeugen noch mehr von dem schrott. was sie dann auch noch weiter verkaufen und somit diese die bastarde weiter verbreiten. leider fallen in späteren verpaarungen auch mal wieder optisch reine vögel.

    aber zufällige hybriden kann es bei einem intressierten halter und vorallem bei einem züchter garnicht geben. denn die jungvögel fallen ja nicht von jetzt auf gleich vom himmel - es muss ein kasten bereitgestellt werden - dann muss sich ein paar finden - das dann erstmal eier legt und diese mindestens 18 tage bebrütet. darum bin ich der meineung das jeder der nicht mit kriegt das er hybride zieht hat kein intresse an seinen vögeln. ich verbringe mehrere stunden am tag in meiner anlage und kenne jeden meiner vögel persönlich. selbst als ich noch wellis im schwarm (40-80 vögel) gezüchtet habe wußte ich genau von welchen paar welcher jungvogel war. und bei inzuchtverpaarungen habe ich einfach die eier entfernt oder gegen andere ausgetauscht.
     
  12. axochef

    axochef Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2015
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Einfach erklärt : Du hast ein Pärchen Schwalbensittiche. Deine Henne fällt aus und du möchtest mit dem Hahn nicht eine ganze Voliere belegen. Darum setzt du ihn zu einem Pärchen Ziegensittichen dazu, die Henne lässt ihn treten und voilà beim Ausfliegen der kleinen Ziegensittiche ist ein ungewollter Mischling dabei. Natürlich wenn du jeden Tretakt deiner Vögel genau mitbekommst dann kann man das verhindern. Ich glaube ich wäre dazu nicht in der Lage.
     
  13. gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    11
    Ich sehe es eher so wie sittichmac.

    "...mit dem Hahn nicht eine ganze Voliere belegen"
    Als ihn alleine zu einer anderen Art zu setzen (was auch ziemlich blutig enden kann (ist aber ein anderes Thema)) sollte man ihn doch eher in eine extra Voliere setzen. Aus diesem Grund sollte man als verantwortungsvoller Züchter auch immer eine leere Voliere zur Verfügung haben.
     
  14. sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    einen einzelnen vogel zu einem bestehenden paar setzen - sowas macht man ja auch nicht. besonders wenn das paar noch in brutstimmung ist und dann noch kästen drin hängen - wär mir schon alleine aus reviertechnischen gründe zu gefährlich.
    ausserdem lässt sich eine verpaarte henne nicht von anderen hähnen treten und selbst wenn ist da ja auch noch der hahn. kann ich mir zwar schwer vorstellen. hört sich eher nach fehlprägung an aber man hat ja auch schon pferde kotzen sehen.
    ich kenne aber auch einige gesellschaftszüchter die in buntgemischten volieren brüten und die ziehen auch keine hybriden. da bestehende paare - besonders bei den australiern - immer recht treu sind.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Also in meinen gemischten volieren habe ich keine nistkästen. Aber wir sollten das Thema jetzt hier beenden.
     
  17. #15 charly18blue, 18. Oktober 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Sorry wenn ich das Thema doch nochmal aufgreife....seh es jetzt erst.

    Also hier wird folgendes Szenario beschrieben, ein Schwalbensittichmännchen wird zu einem Ziegensittichpaar gesetzt und es gibt Nachwuchs und da soll ein Zigensittich-Schwalbensittich- Mischling dabei sein???? Das hab ich ja noch nie gehört, dass sich diese Arten mischen können/würden!!

     
Thema: Mischlinge
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum gibt es bei vögeln keine mischlinge

    ,
  2. alpensittiche

Die Seite wird geladen...

Mischlinge - Ähnliche Themen

  1. welche Gans ist das?

    welche Gans ist das?: 2 dieser Vögel sind zusammen mit einer Graugans vor ca. 3 Wochen in Passau aufgetaucht. Könnte es sich um eine hellere Art von Graugans handeln?...
  2. Gerfalken-Sakerfalken-Mischling mit Ring sucht seinen Besitzer

    Gerfalken-Sakerfalken-Mischling mit Ring sucht seinen Besitzer: Der Vogel wurde mit einem gebrochenen Flügel in der Nähe von Böheimkirchen / NÖ (Österreich) gefunden. Wahrscheinlich ein entflogener...
  3. Mischlinge

    Mischlinge: Hallo an alle! Als erstes bitte ich einen Mod diesen Beitrag ins richtige Forum zuzuweisen. Ich wusste nicht wo ich das am besten reinschreibe. So...
  4. Was passiert mit Mischlings-Hennen?

    Was passiert mit Mischlings-Hennen?: Hallo, hier in der Gegend gibt es jemanden, der etliche Mischlings-Hähne aller möglicher Arten anbietet. Da stellt sich die Frage, wo die meist...
  5. mischling zwergpinscher jorky

    mischling zwergpinscher jorky: Hallo, ich stelle die frage im namen einer bekannten, ihr hund ist 12 jahre alt und ih fallen seit ca. 2 jahren immer mehr haare aus, das...