Mischlings- und Mutationszuchten zum Zweiten

Diskutiere Mischlings- und Mutationszuchten zum Zweiten im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Nachdem die Diskussion beim letzten Mal etwas vom Thema "abgedriftet" ist, möchte ich die Frage, die beim ersten Mal von Vogelfreund...

  1. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Nachdem die Diskussion beim letzten Mal etwas vom Thema "abgedriftet" ist, möchte ich die Frage, die beim ersten Mal von Vogelfreund gestellt wurde (siehe auch dort), erneut aufgreifen und die Besucher dieses Forums um ihre Stellungnahme bitten.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lothar kotzan, 31. Dezember 2000
    lothar kotzan

    lothar kotzan Guest

    Ob man nun die Mischlingszucht ablehnt obder nicht ist eine Frage die jeder für sich beantworten muß. An einer Verteufelung der Mischlingszucht will ich mich nicht beteiligen, da in der Regel Mischlinge auch in der Natur vorkommen können. Außerdem sind die meisten Mischlinge nicht zur Weiterzucht geeignet, da sie unfruchtbar sind. Eine Verfälschung der Naturtypen ist weniger möglich. Inwieweit die Mischlingszucht noch zeitgemäß ist, kann dahingestellt werden.

    Anders verhält es sich mit der Mutationszucht. Sicher werden einige mir nun vorhalten, dass Mutationen auch in der Natur vorkommen. Das ist sicherlich richtig. Nur die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass es bei manchen Vogelarten in Menschenobhut fast keine reinen Wildtypen mehr gibt.
    Fazit: Mischlingszucht = Geschmackssache
    Mutationszucht = Bei Reinzucht ohne Einwand.

    Bin gespannt auf die Stellungnahmen.


    mfg
     
  4. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Lothar

    Also, bei mir verhält es sich fast genau andersherum.

    Mutationszucht, warum nicht? Ist mit Sicherheit interessant.

    Mischlingszucht lehne ich ab, und zwar immer dann, wenn man mit den Tieren, zu welchem Zweck auch immer, weiterzüchten kann, was meist auch der Fall ist.
    Ich kenne da so einige Fälle, bei denen man heute fast nicht mehr mit Sicherheit sagen kann, ob das jeweilige Tier rein ist oder nicht. Einige Beispiele von den Hühnervögeln:
    Goldfasan, Satyr- und Temmincktragopan und auch beim Cabot-Tragopan soll es schon Mischlinge geben, die als rein verkauft werden. Auch bei den Enten gibt es solche Fälle.
    Wenn jemand unbedingt Mischlinge züchten will, dann soll er sich doch bei den Haustieren "austoben" und die Wildtiere in Ruhe lassen

    Gruß
     
  5. #4 lothar kotzan, 2. Januar 2001
    lothar kotzan

    lothar kotzan Guest

    Hallo soay,

    ich bin natürlich Deiner Meinung, dass der reine Wildtiertyp
    vorzuziehen ist. Ich bin Liebhaber kleinerer Singvogelarten.Meine Meinung zur Mischlingszucht betrifft deshalb nur diesen Bereich.

    Hier gibt es seit langer Zeit des Gesanges wegen Verpaarungen verschiedener Carduelidenarten untereinander, hauptsächlich mit Kanarienvögeln.
    Es ist noch nicht lange her, da wurde die Mischlingszucht als Beitrag zur Feststellung inwieweit manche Vogelarten sich verwandtschaftlich nahe stehen, hoch gelobt.

    Ich finde persönlich nichts verwerfliches an solchen Zuchten, sofern die Mischlingszucht nicht zur Regel wird. Sie darf auf keinen Fall die Reinzucht des Wildtiertyps verdrängen.

    Verwerflich ist es sicher Mischlinge als artreine Tiere zu verkaufen.

    Ich persönlich betreibe keine Mischlingszucht und werde sie nicht betreiben. Meine Tiere sind während der Brutzeit paarweise in Volieren untergebracht. Außerhalb der Brutzeit
    werden verträgliche Paare zusammen gehalten. Ansonsten werden die Vögel nach Geschlechter getrennt. Damit ist eine
    zufällige Paarbildung verschiedener Arten ausgeschlossen.

    Ich freue mich schon auf weitere sachliche Diskussionsbeiträge.

    Mfg
     
  6. OM

    OM Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    78713 Schramberg
    Hallo Zusammen,

    ich hätte da mal eine Frage zur Mischlingszucht?

    Was geschieht mit den Weibchen der Kanarienmischlinge?

    MfG

    Oliver
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    HILFE....

    hallo ..ich bin es mal wieder ....SO ..jetzt BIN ich sauer auf andere Zooläden ...war gerade in einem ...einer den ich selber nich gerade mag ..aber der sich " angeblich " gebessert hat ..boaahhh ..1. Nestjunge Welensittiche ..vom Züchter ...wuste gar nich das nestjunge Vögel ne Blaue bzw. braune Nasenhaut haben ..* STICHEL*.. und dann die GROßSITTICHE ..sie haben Rosellas.. einen Penant und 2 Ziegen ..das war wie zeitlupe ..ich habe noch nie Großsittich so langsame bewegungen machen sehen ..und sie saßen fast alle auf dem Boden .Und die Ziegen ...also ..ich
    nene es immer * Altsittich sitz stellung " ..wißt ihr ..nich " Kerzengerade" sondern so Wagerecht ..so wie oft alte wellis sitzen ..ich fragte wie alt die seien ..und der verkäufer ( und besitzer ) sagte ein halbes jahr ....na ..ich weiß nich ..und der eine ..hmmm ..der sah aus ..als ob man ihn mit einem Kamm gegen den strich gekämmt hat ..aber das gefieder blieb so ..und er war auch teilweise KAHL ..Ich werde morgen meine TA aufsuchen und sie fragen ob sie da nich mal ne Inspektion in die wege Leiten kann ..* HOFF* ...und noch was war ..ich hab mich richtig erschrocken ..da waren 2 Burkesitiche ( ich hoffe ich hab das richtig geschrieben ) ..bzw .erst nur einer ..dann kamm der 2. vom Boden hoch ..OHH GOTT ..der sah ( sieht ) aus wie E:T: mit Schnabel ..der ganze Kopf is ohne Federn ..keinen Schwanz .....fast Nackig der arme ..
    was meint ihr was kann man noch tun ??..Wenn ich keine Geldnot hätte im moment ..dann währen die Ziegen schon bei mir ..Danke für eure Antworten ..
     
  9. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    UPS ..FALSCHER KNOPF ..DAS SOLLTE EIN NEUES THEMA SEIN .* verzweifel * ..lieeeebe Moderatoren ..könntet ihr mich wohl ..ähh ..aus dieser mißlage befreien ??
     
Thema:

Mischlings- und Mutationszuchten zum Zweiten

Die Seite wird geladen...

Mischlings- und Mutationszuchten zum Zweiten - Ähnliche Themen

  1. Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde

    Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde: Hallo, ich bin wissbegierig und habe heute diesen Trauerschnäpper aufnehmen können. Nun ist mir aufgefallen das der Vogel eine zweite...
  2. Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg)

    Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg): Hallo, Brauche dringend hilfe. Vor 3 wochen sind auf meinem Balkon taubenküken geschlüpft. Seit zwei tagen ist die mutter und eines von zwei küken...
  3. welche Gans ist das?

    welche Gans ist das?: 2 dieser Vögel sind zusammen mit einer Graugans vor ca. 3 Wochen in Passau aufgetaucht. Könnte es sich um eine hellere Art von Graugans handeln?...
  4. Gerfalken-Sakerfalken-Mischling mit Ring sucht seinen Besitzer

    Gerfalken-Sakerfalken-Mischling mit Ring sucht seinen Besitzer: Der Vogel wurde mit einem gebrochenen Flügel in der Nähe von Böheimkirchen / NÖ (Österreich) gefunden. Wahrscheinlich ein entflogener...
  5. Mischlinge

    Mischlinge: Hallo an alle! Als erstes bitte ich einen Mod diesen Beitrag ins richtige Forum zuzuweisen. Ich wusste nicht wo ich das am besten reinschreibe. So...