Mit ängslichem Welli zum TA?

Diskutiere Mit ängslichem Welli zum TA? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Leute, Ich bin neu hier, lese aber schon seit einiger Zeit mit.:zustimm: Jetzt hab ich auch mal eine Frage. Einer meiner 4 Wellis hat zu...

  1. torte

    torte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Starzach
    Hallo Leute,
    Ich bin neu hier, lese aber schon seit einiger Zeit mit.:zustimm:
    Jetzt hab ich auch mal eine Frage.
    Einer meiner 4 Wellis hat zu lange Krallen und auch sein Schnabel ist etwas zu lang. Jetzt mach ich mir Sorgen, dass er deswegen irgendwann nichts mehr fressen kann, wenn ich nichts unternehme, da Naturäste bei ihm leider nicht zu helfen scheinen. Ich hab mir schon überlegt, mal zum Tierarzt mit ihm zu gehen, nur ist der kleine ziehmlich ängstlich und ein TA-Besuch wäre wahrscheinlich zu viel für ihn. Was habt ihr für Erfahrungen mit Schnabelstutzen gemacht? Führt das nicht eigentlich nicht dazu, dass der Schnabel noch schneller wächst und man dauernd zum TA rennt?
    Würde mich sehr über Antwortwn freuen.:)
    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Grüß dich =)

    Ein foto würde helfen um dir zu sagen, ob der Schnabel wirklich zu lang ist.

    Was die Naturäste betreffen:
    Sind die alle gleich dick?
    Was für Holz verwendest du?

    Oftmals helfen auch Kalk oder Mineralsteine sowie andere Knabbermöglichkeiten, den Schnabel kurz zu halten.
    Wenn selbst das nicht hilft wäre ein Besuch beim Fachkundigen Tierarzt sehr ratsam, da es auch Krankheiten gibt, die zu einem schnelleren Wachstum von Krallen und Schnabel führen.

    Im Grunde ist ein Tierarztbesuch ein wenig Stressig für das Tier, aber eigentlich nicht mehr Stressig als auch für uns.
    Aber passieren tut da eigentlich nie etwas. Wir waren schon öfters mit unseren Wellis unterwegs und geschadet hat ihnen die frische Luft nie ;)
    Wenn es sein muss, muss es halt sein und böse deswegen wird er dir auch nicht sein. Spätestens am nächsten Tag ist alles vergessen. =)
     
  4. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Herzlich Willkommen.
    Wenn du dir das zutraust, keine Angst davor hast und einen verständigen Tierarzt hast, dann kannst du es dir zeigen lassen. Krallen Kürzen ist fast gar kein Problem - du brauchst nur ein gutes Auge.
    Schnabel kürzen kannst du auch lernen, erfordert aber etwas Vorsicht. Wie gesagt, wenn du einen verständigen TA hast wird er es dir zeigen.
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Du solltest auf jeden Fall einen Tierarzt aufsuchen! Nicht den Schnabel ohne Erfahrung selber kürzen! Das ist gefährlich, da er auch durchblutet ist und der Vogel natürlich extrem zu zappeln versucht. Vielleicht kannst Du hier auch mal ein Foto einstellen? Normalerweise wird nämlich insbesondere der Schnabel nicht von selber zu lang, sondern das kann auch eine Krankheit hinweisen... insbesondere die Leber (dann wachsen auch die Krallen verstärkt und werden häufig dunkel). Der Schnabel wird dann meist zumindest an der Spitze brüchig. Ich will Dir jetzt aber keine Angst machen. Leberprobleme kann man auch oft gut heilen, auch wenn es länger dauert. Stell' mal ein Bild ein, aber zum vogelkundigen TA (vogeldoktor.de) solltest Du damit auf jeden Fall.
    So schlimm ist so eine Fahrt zum Tierarzt nicht, vielleicht kannst Du ja auch einen zweiten mitnehmen, zum beruhigen. Das klappt eigentlich ganz gut.
    Das Kürzen führt nicht zu verstärktem Schnabelwachstum, das ist eine Mär.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  6. torte

    torte Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Starzach
    Danke für eure Tipps! :)
    Natürlich würde ich dem kleinen nie selbst den Schnabel kürzen, das würde ich mir gar nicht zutrauen. Leider habe ich im Moment noch kein Foto, ich stells aber so bald wie möglich rein. Ob der Schnabel nun wirklich zu lang ist glaub ich im moment noch nicht, er frisst ja ganz normal. Ich hatte halt Angst das er das irgendwann nichr mehr kann. Mir ist halt aufgefallen, dass er länger ist als der der anderen.
    Die Naturäste sind schon einigermaßen unterschiedlich dick, aber ich werd versuchen noch ein paar dickere reinzutun. Was für Holz würdet ihr empfehlen?
    Wir haben einen Kirschbaum, würde das gehen?
    Danke für eure Hilfe:beifall:
    LG
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nina, ja, schau mal, ob das mit dem Foto klappt. Ein Vogel kann nämlich auch noch mit einem Schnabel gut fressen, der ein ganzes Stück zu lang ist! Die kommen da wirklich gut mit klar. Hier mal noch ein Link zu Lebererkrankungen, da sind auch Bilder von Vögeln mit zu langen Schnäbeln - vielleicht kannst Du ja mal mit Deinem vergleichen? http://birds-online.de/gesundheit/gessonstiges/leberstoerungen.htm und hier noch ein Link von derselben Seite: http://birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/schneiden.htm
    Verschieden dicke Äste sind gut, helfen aber trotzdem nur, die Krallen einigermassen kurz zu halten. Was einmal zu lang ist - warum auch immer - wird auch durch Naturäste nicht wieder kürzer.
    Du kannst alle Obstbäume nehmen, Kirsche ist also i.O. sowie z.B. Weide oder Ahorn. Immer möglichst junge Äste (die natürlich schon die gewünschte Dicke haben) ohne viele Flechten oder so. Ich versuche immer, verschiedene zu nehmen, aber wenn Du nicht sicher bist, tuts auch nur Kirsche (-;
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mit ängslichem Welli zum TA?

Die Seite wird geladen...

Mit ängslichem Welli zum TA? - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...