Mit dem Aviator draußen fliegen-brauche ein paar Tipps.

Diskutiere Mit dem Aviator draußen fliegen-brauche ein paar Tipps. im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo alle Zusammen :) Wie Manche hier schon wissen, wohnen bei mir zwei Nymphensittiche, Männlein und Weiblein, in einer Zimmervoliere. Trotz...

  1. NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo alle Zusammen :)

    Wie Manche hier schon wissen, wohnen bei mir zwei Nymphensittiche, Männlein und Weiblein, in einer Zimmervoliere. Trotz der Tatsache, dass die Voliere 24/7 offen steht, und ich täglich Zeit mit ihnen verbringe (besonders mit meiner Lutino Henne), merke ich, wie die Beiden rufen wenn sie andere Vögel hören. Und wie sie aus dem Fenster schauen. Das macht mich irgendwie traurig...klar ist das ausreichend, wenn die Beiden das Wohnzimmer voll auskosten dürfen. Aber ich will mehr für die Beiden. Ich will das sie den Wind unter ihren Flügeln spüren und die Sonnenstrahlen genießen. Eine zusätzliche Außenvoliere könnte Abhilfe schaffen, aber dann sind sie mir irgendwie zu isoliert. Daher hab ich mir gedacht, eine Vogelleine, also ein Aviator, könnte ganz cool sein :). Meine Lutino Henne, die handzahm ist, würde die Leine bestimmt schnell akzeptieren, da bin ich mir sicher. Bei meinem Hahn habe ich leider wenig Hoffnung, dass er die Vogelleine benuzten wird. Er kommt zwar Mal auf die Hand, den Arm oder den Kopf, aber anfassen lässt er sich nicht. Dann lässt er sich auch ganz sicher keinen Aviator anlegen. Anders als meine Henne, die immer am Kopf gekrault werden möchte und fast schon "klebrig" ist. Sie ist total anhänglich. Ich muss Mal schauen, also der Monty (Hahn) scheint zahmer zu werden. Aber im Moment sieht es so aus, als würde nur die Luna (Henne) mit uns nach draußen gehen können. Also meine Frage:

    Klar weiß ich, dass ich dann ganz exzessiv auf andere Tiere achten muss, wenn ich mit ihr draußen bin. Und auch muss ich auf Pflanzen achten, die eventuell giftig sein könnten. Aber was mir eigentlich sorgen macht, sind die Viren und Bakterien die es draußen gibt (anders als in der Wohnung). Beispielsweise die Vogelgrippe. Gibt es da irgendwie Vorbereitungen, die ich treffen muss? Muss ich vorher zu einem vogelkundigen Tierarzt und sie dort durchchecken lassen oder vielleicht sogar gegen irgendetwas impfen lassen? Ich würde mit ihr nur bei gutem Wetter raus gehen und das auch nur 1-2 Mal wöchentlich. Einfach damit Sie Abwechslung von der Wohnung hat. Ich wünsche mir auch für Monty, dass er die Abwechslung bekommen könnte, aber sein kleiner Dickschädel lässt das ja leider nicht zu :roll::zwinker:.

    Vielen Dank und Lg!
     
  2. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    826
    Ort:
    Groß-Gerau
    Keine Tipps, sondern ein Rat, das zu lassen....

    Die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V sagt - zu Recht- dazu:

    file:///C:/Users/famil/Downloads/TVT-Stellungn.__zum_Fluggeschirr_%E2%80%9EAVIATOR%E2%84%A2%E2%80%9C_f%C3%BCr_Psittaziden_Aug_2018_01.pdf

    [...]Nach Abwägung der Vor- und Nachteile bleibt der AK Zoofachhandel und Heimtierhaltung der TVT vor dem Hintergrund der derzeitigen Rechtslage bei seiner grundsätzlichen Einschätzung zum „AVIATOR™“ als tierschutzwidriges Zubehör, da die nicht sachkundige Anwendung dieses frei verkäuflichen Systems eine erhebliche Gefahr für die Tiere und einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz darstellt. Im Einzelfall kann der Einsatz unter den genannten Bedingungen tierschutzkonform sein.[...]
     
    Lemon, Quak, owl und einer weiteren Person gefällt das.
  3. #3 Sammyspapa, 03.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.002
    Zustimmungen:
    1.035
    Ort:
    Idstein
    Du gehst das falsch an, du solltest dir keine Gedanken machen über Vogelgrippe, Pflanzen usw, sondern eher darum das Ding überhaupt angezogen zu bekommen. Dazu muss der Vogel mMn superzahm sein, absolut charakterfest und völlig gelassen und vertrauensvoll. Mal so zum Vergleich, mein Kakaduhahn war zu der Zeit, als ich mit dem Aviator trainiert hab so zahm, dass ich ihn überall anfassen konnte, die Flügel durchwurschteln usw usw. Eigentlich hat er alles mitgemacht. Ich hab täglich mit dem Ding trainiert und bin nie weiter gekommen, als über den Kopf. Er wäre auch kein Kandidat dafür gewesen im Nachhinein betrachtet. Er neigt zu kleinen Panikanfällen, wenn ihm was missfällt uns er sich erschreckt und lässt sich dann auch nicht mehr beruhigen. Das wäre schief gelaufen.
    Es sieht deutlich einfacher aus, als es ist. Zumal es sich für einen Nymphen kaum lohnt. Wirklich fliegen wird er damit kaum können, da das Geschirr schon schwer ist und man keine lange Leine dran machen kann, da er sie vom Gewicht einfach nicht tragen kann.
    Ich fürchte das ist eine erfolglose Aktion....
     
  4. #4 Karin G., 03.03.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.047
    Zustimmungen:
    839
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Nymphensittiche und Aviator, wie kommt man nur auf so eine Idee :nene:
     
    Sittichmama, Lyawi und owl gefällt das.
  5. #5 Sammyspapa, 03.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.002
    Zustimmungen:
    1.035
    Ort:
    Idstein
    Es gibt so eine Liliput-Version für Nymphen, allerdings kann man halt kaum Leine dran machen, da sie die eben nicht tragen können. So kann man sie halt angeleint auf der Schulter rumtragen, aber zum fliegen taugt es nichts.
     
    Nicole--38 gefällt das.
  6. Quak

    Quak Stammmitglied

    Dabei seit:
    11.10.2018
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    118
    Hallo,

    erinnert mich ein bißchen an den Witz von Otto, wie er aus Springböcken Standböcke machen will, indem er die Springböcke in mit Zement gefüllte Eimer stellt. So ähnlich stelle ich mir das bei einem Nymphensittich mit Leine und Geschirr auch vor.

    Viele Grüße
     
    Karin G. gefällt das.
  7. #7 terra1964, 06.03.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    452
    Ort:
    32139 Spenge
    Der Bau einer Außenvoliere in die man die beiden bei schönem Wetter raus setzen kann würde den Vögeln wirklich was bringen.
    Gruß
    Terra
     
    Quak gefällt das.
Thema:

Mit dem Aviator draußen fliegen-brauche ein paar Tipps.

Die Seite wird geladen...

Mit dem Aviator draußen fliegen-brauche ein paar Tipps. - Ähnliche Themen

  1. Tipps zur Verschönerung Käfig/Voliere

    Tipps zur Verschönerung Käfig/Voliere: Hallo zusammen, mein Kanarienvogel Caruso wohnt in einer sog. Zimmervoliere, deren Einrichtung ich weiter in seinem Sinne verbessern möchte Ein...
  2. Guten Morgen ! Ich brauche Hilfe !!!

    Guten Morgen ! Ich brauche Hilfe !!!: Ich habe diesen Link von jemanden aus dem Welli net erhalten und habe eine Frage. Eigentlich sollte ich von vorne beginnen. Mein Name ist...
  3. Wie hoch können Spatzen, Meisen und Co. fliegen?

    Wie hoch können Spatzen, Meisen und Co. fliegen?: Liebe Vogelexperten, ich habe bislang im 6. Stockwerk gewohnt und hatte ein All-you-can-eat-Büfett mit Vogeltränke und Nistmaterial-Spender auf...
  4. 45891 GE Nymphensittich Paar sucht neues Zuhause

    45891 GE Nymphensittich Paar sucht neues Zuhause: Hallo, ich suche für einen Nymphensittich Paar, beide 2 Jahre alt ein neues, Liebevolles Zuhause. Die Familie bekommt ein Kind und da die Wohnung...
  5. Nymphensittichpaar in gute Hände abzugeben

    Nymphensittichpaar in gute Hände abzugeben: Hallöchen, Ich habe zwei Nymphensittiche abzugeben in Berlin (13158). Ich nehme eine Schutzgebühr von 60€. Sie sind ca 7 Jahre alt. Der graue ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden