Mit den Agas in den Urlaub?

Diskutiere Mit den Agas in den Urlaub? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Ihr, ich hab mal wieder eine Frage. Eigentlich sollten meine Eltern ja während unseres Urlaubs auf Kater, Vögel, Haus und Garten...

  1. #1 Claudia H., 13. April 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hallo Ihr,

    ich hab mal wieder eine Frage. Eigentlich sollten meine Eltern ja während unseres Urlaubs auf Kater, Vögel, Haus und Garten aufpassen :zustimm: . Jetzt ist es aber leider so, daß es meinem Kater sehr schlecht geht und es garnicht sicher ist, ob ich ihn an Pfingsten noch habe :heul: :heul: :heul:

    Unter diesen Umständen - falls also nur noch die Vögel da wären - wollen meine Tiersitter aber nicht "umziehen" und daß sie täglich 40 km fahren will ich ihnen nicht zumuten.
    Ich könnte mir dann ein "Riesenauto" ausleihen und die Geier mitsamt der Voliere zu meinen Elten oder Freunden fahren, oder ihnen einen großen Urlaubskäfig kaufen :D

    Naja, und jetzt hab ich mich gefragt, ob ich die Geier nicht gleich mit in Urlaub mehmen soll. :?
    Wir fahren ca. 2 1/2 Stunden und haben am Zielort eine Ferienwohnung.

    Ich hoffe, Ihr könnt mir einige gute Tipps geben.

    Vielen Dank
    :0- :0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Claudia,

    wenn die Vermieter der Ferienwohnung nichts dagegen haben und Du ihnen dort auch Freiflug geben kannst, wüßte ich nichts, was dagegen sprechen sollte. Ich habe meine ersten Agas (als es noch nicht so viele waren) auch immer mitgenommen und die Strecke war wesentlich länger (5-6 Stunden). Haben sie gut verkraftet und hatten somit am Ferienort auch mal etwas "Abwechslung" und zugleich weiterhin ihre Bezugsperson. ;)
    Während der Autofahrt sollten sie allerdings nicht in der Voliere, sondern in einem kleinen Käfig/Transportbox sitzen, damit sie bei der Wackelei nicht unnötig umherflattern. Ich decke immer eine Hälfte des Käfiges ab, die andere bleibt frei und so können sie sich selber aussuchen, ob sie rausgucken wollen oder nicht.
    Na, dann wünsche ich Euch evtl. viel gemeinsamen Urlaubsspaß, aber vor allem für Dein Katerchen jetzt erstmal das Allerbeste!!!
     
  4. #3 Claudia H., 13. April 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hallo Gabi,

    vielen Dank für die lieben Wünsche an meinen Kater - ich werd sie gleich weitergeben :zwinker: . Tja, ich will es ja nicht beschreien, aber bis jetzt gehts - wenn auch langsam - aufwärts mit ihm. :dance: :freude:

    Wie groß sollte denn der Transportkäfig für 4 Agas sein? Reicht 40 x 35 x 41 aus? Oder ist das schon zu groß zum transportieren???

    Grüße
    :0- :0- :0-
     
  5. #4 Danny Jo., 14. April 2005
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Claudia, :0-

    Bei der Käfiggröße kann ich leider nicht viel helfen,
    aber denke das es reicht wenn man die Transportboxen
    für zwei Aga's dagegen hält!
    Aber wie geht es den deinem Vierbeiner?

    Gruss Danny Jo. und Co.
     
  6. #5 Claudia H., 14. April 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hallo Danny,

    meinem Dundee geht anscheinend besser - heut hat er jetzt wieder eine Spritze bekommen (die letzte vor 4 Wochen) und damit sollte es ihm dann NOCH besser gehen. Schaun wir mal :zustimm: - Ich hätte nichts dagegen, wenn es ihm wieder viel besser ginge :freude:

    :0- :0- :0-
     
  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Claudia,

    Danny hat`s schon gesagt, Transportkäfige wären wegen der Größe und für eine Autofahrt am besten. Die gibts eigentlich in jedem Zoogeschäft, sind so ne bunten Plastikkäfige für ca. 10-12 €. Unten lege ich da immer dick Zewa rein, dann ein Schälchen mit Körnern und ne Hirsekolbe und ein Stück Apfel. Bei einer Fahrt von 2-3 Stunden reicht das so auch ohne Wasser (das verschwappt meistens eh nur), die Vögel ziehen sich die Flüssigkeit auch aus dem Apfel. Und ganz wichtig; die Agas nicht zu viert, sondern nur paarweise transportieren, damit keine Streiterein durch die ungewohnte Situation aufkommen kann!
    Weiterhin alles Gute für Dein Katerchen und daß es weiter aufwärts geht! :zustimm:
     
  8. #7 Claudia H., 14. April 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hallo Gabi,

    meinst Du die, deren obere Hälfte nur Gitter sind und unten Plastik? Ca. 30 cm lang? So einen hab ich. Es gibt den ja in 2 Größen und ich hab den kleineren - sollte ich so einen nochmal kaufen oder einen größeren?

    Grüßle
    :0- :0- :0-
     
  9. #8 watzmann279, 15. April 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;)
    Hallo Claudia, ich war Ostern mit unseren beiden AGAS auch in einer Ferienwohnung dass hat Ihnen nichts ausgemacht, ich habe sie in einem kleineren Käfig transportiert u. in der Wohnung hatten Sie fast ganztags Freiflug aber bei mir ist es die eigene da ist es etwas leichter, sie haben am zweiten Tag gleich alles untersucht u. sich ein festes Plätzchen gesucht wo sie immer saßen, waren auch gar nicht so laut, hatte etwas Angst wegen den Nachbarn. wir mußten ca. 1,5 Std. fahren aber da kuckten sie ganz intressiert hinten beim Fenster raus, ich denke, auch eine längere Strecke dürften sie eventuell aushalten da gibt es ja neues zu entdecken. Liebe Grüße Ingrid :D
     
  10. #9 claudia k., 15. April 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    ich habe eine ganze weile eine wochenendbeziehung geführt, ernie und berta konnte und wollte ich nicht immer irgendjemandem auf's auge drücken für's wochenende, also habe ich angefangen sie immer mitzunehmen. das ging bestimmt über ein jahr so. agatypisch haben sie sich ziemlich schnell daran gewöhnt. in der damaligen wohnung meines freundes fühlten sie sich auch bald heimisch. das war hinterher garkein problem mehr. ich habe sogar dein eindruck, dass es für sie normal geworden ist. beide fressen und schlafen während der autofahrt, und ernie guckt unheimlich gerne aus dem fenster, und plaudert mir dabei ein ohr ab.

    nach vielen erfahrungsberichten die ich inzwischen hier gelesen habe, variiert das schon mal von vogel zu vogel, aber meine wollen aus dem fenster gucken während der fahrt. sie wären unruhiger, wenn ich sie abdecken würde.

    gruß,
    claudia
     
  11. claudel

    claudel Guest

    hallo,

    also, wir nehmen unsere beiden geier auch immer mit, wenn wir zu meiner ma fahren, da sind wir auch 5-6 std. unterwegs und den beiden gefällts. anfangs hatte ich den käfig (so ein normaler welli-käfig) zugedeckt, das hat den beiden aber nicht gepasst, die wollten wissen, was los ist und haben so lange gezetert, bis ich das tuch abnahm, dann saßen sie zufrieden am fenster, haben rausgeschaut und sahen nciht so aus, als obes ihnen schlecht ging. allerdings habe ich auch schon von vögeln gehört, die es gar nicht mögen, ist denke ich wie bei den menschen. ich finds gut, wenn man die möglichkeit hat, sie mitzunehmen, denn es ist immer etwas schwierig, jemanden zu finden, der sich bereit erklärt, sie daheim zu versorgen. außerdem lasse ich meine lieblinge eigentlich auch nicht gerne alleine zu hause :)

    liebe grüße claudel
     
  12. #11 Claudia H., 17. April 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hallo Claudel,

    ich lasse meine Lieblinge eigentlich auch nicht gern allein zurück, aber bis jetzt hab ich immer nur die großen Lieblinge mitgenommen. Den Streifenhörnchen hats zuhause besser gefallen und DIE konnte man auch leichter ein paar Tage vor-füttern :zustimm:

    Ich dachte halt, das es den Geiern nicht so gefallen würde und daß es zu stressig sein könnte...auf der anderen Seite werden sie ja auch Ausstellungen (beim Züchter) auch längere Zeit in kleinen Käfigen gehalten und müssen u.U. sehr weite Reisen machen.

    Wie sollte denn jetzt der Transportkäfig für 4 Agas sein? Oder doch 2 Käfige??? :?

    :0- :0- :0-
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Claudia,

    wie schon geschrieben, nur paarweise transportieren, also für 4 Agas 2 Käfige/Transportboxen. Es gab bei manchen Vogelhaltern schon böse Zwischenfälle, vor allem unter den Hennen. Man kann es vorher nicht einschätzen, wie sie während der Fahrt auf engem Raum zusammenhockend reagieren, deshalb ist es einfach besser so.
    Für ein Paar habe ich von den handelsüblichen Transportkäfigen den größeren und finde, der ist so optimal.
     
  15. claudel

    claudel Guest

    also, ich hab einen welli-käfig, den kennen sie auch. wenn ich ihn aus dem keller hochhole, wissen sie genau, was los ist. kommt natürlich darauf an, wieviele du hast, bei meinen reicht der käfig, da können sie sich zur not auch aus dem weg gehen (emma kann manchmal ein wahres biest sein ;-) )da ist es gut, wenn jimmy die möglichkeit hat, sich in eine andere ecke zu verkrümeln. bei den vogelausstellungen haben die vögel sicherlich mehr um die ohren, als bei einer urlaubsreise mit ihren futterknechten :D

    liebe grüße claudel :fisch
     
Thema:

Mit den Agas in den Urlaub?

Die Seite wird geladen...

Mit den Agas in den Urlaub? - Ähnliche Themen

  1. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  2. Agas schlafen draußen ....

    Agas schlafen draußen ....: Also letzten Woche waren bei uns ein paar verwante zu Besuch es war schon etwas später und ich habe die voliere mit meinen beiden pfirsichköpfchen...
  3. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  4. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  5. agas zähmen

    agas zähmen: [ATTACH] Also ... dass wird sich jetzt ziemlich komisch anhören,aber ich habe seit kurzem zwei agas (pfirsichköpfchen) Und ich wollte sie ja auch...