Mit Hochdruckreiniger Käfig von PBFD infizierten Vögeln reinigen?

Diskutiere Mit Hochdruckreiniger Käfig von PBFD infizierten Vögeln reinigen? im Für Vögel mit Krankheiten wie PBFD und Polyoma Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo zusammen, ich habe eine Frage. Angenommen ich würde jetzt einen Käfig übernehmen, in dem vllt PBFD infizierte gewohnt haben. Würde es...

  1. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage. Angenommen ich würde jetzt einen Käfig übernehmen, in dem vllt PBFD infizierte gewohnt haben. Würde es ausreichen, wenn ich den Käfig mit einem Hochdruckreiniger richtig intensiv reinige oder sollte ich eher Abstand davon nehmen? Andere Desinfektionsmittel?

    Danke schonmal!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Daniel,

    habe deine Anfrage erst jetzt gesehen. Ich selbst hatte ja eine Voliere von einer Bekannten gekauft, in der an PBFD erkrankte Amazonen saßen. Ich wusste zunächst nicht, von wem die Voliere ist (Ebay), erfuhr das erst nach meinem Zuschlag. Hatte mich damals erkundigt und habe die Voliere letztendlich mit "wofasteril" desinfiziert. Nachlesen kannst du die damalige Diskussion zu meiner Anfrage hier.

    Und aus der ganzen Sache habe ich gelernt, dass ich mir keine gebrauchte Voliere mehr kaufen würde. Kauft man eine gebrauchte, dann würde ich unbedingt raten, diese mit einem extrem gut wirkenden Mittel zu desinfizieren. 1. weiß nicht unbedingt jeder, dass sein Vogel diese Krankheit hat, und 2. muss man nicht unbedingt davon ausgehen, dass die Angaben des Verkäufers ehrlich sind... Leider...
     
  4. quietscher

    quietscher Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    auch, wenn dieser Thread älter ist, sicherlich immer wieder aktuell.

    Gebrauchte Gegenstände immer mit einem geeigneten Desinfektionsmittel desinfizieren - wie das geht und welche Mittel geeignet sind, am besten beim Tierarzt erfragen. Metall und Kunststoff ist in der Regel kein Problem, Holz würde ich unbedingt entsorgen, am besten im Mülleimer. Kleinere Teile kann man u.U. abkochen oder beim TA sterilisieren lassen.

    Hochdruckreiniger benutzen würde ich wenn dann nur nach gründlicher Desinfektion, damit die eventuell vorhandenen Keime nicht verteilt werden, bevor sie abgetötet wurden.

    LG Dörnte
    (Krankenschwester)
     
  5. #4 maren pospiech, 7. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    hallöchen,

    und wie schaut es mit einen dampfreiniger aus?Dampfstrahler tun doch auch Bakterien und co vernichten ,oder nur für ne gewisse Zeit?
    Ich persönlich ziehe sowas vor,als Reiniger oder Desinf.mittel

    gruß maren
     
  6. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Maren,

    bei PBFD wäre ich extrem vorsichtig!
    Die Ansteckungsgefahr ist sehr hoch und es gibt auch nicht all zu viele Desinfektionsmittel, die wirklich gegen das Circo-Virus helfen. Von daher gehöre auch ich zu denen, die in solch einem Fall eine Desinfektion mit Desinfektionsmittel auf alle Fälle befürworten.

    Klar kann man mit nem Dampfstrahler auch vieles abtöten, aber ich bezweifle doch, ob der Dampf wirklich noch um 100°C hat, wenn sich die Tröpfchen auf dem Gitter niederschlagen, denn wenn die Temperatur des sich niederschlagenden Wassers zu niedrig ist, so besteht eben wieder die Gefahr, dass doch noch Viren überleben. Schließlich verbrennt man sich am Dampfstrahl eines handelsüblichen Dampfreinigers erst dann die Haut, wenn man sehr nah an die Düse rangeht.

    Es war in nem anderen Thread mal die Empfehlung Sakrotan zu verwenden, wobei ich kurz vorher mal ich bei meiner Mum auf die Sprühdose geschaut hatte und dort bzgl. der Abtötung von Viren keinen Circo-Virus entdeckte. Auf Grund des Threads habe ich dann den Hersteller von Sakrotan direkt angeschrieben und die haben mir dann sogar schriftlich bestätigt, dass Ihr Mittel nicht gegen den Circo-Virus hilft.

    Mir sind derzeit überhaupt gesehen nur 2 Desinfektionsmittel bekannt, die dagegen angehen. Eins ist extrem - Geruchsbildend und wenn ich mich richtig erinnere auch leicht Ätzend (wird hier in einem Zoofachgeschäft verwendet, aber nicht verkauft, deshalb weiß ich den Namen auch nicht mehr). Das Andere mir bekannte Desinfektionsmittel ist F10, welches ich im Falle einer Käfigreinigung empfehlen würde.

    Um die Pieper beim Kauf eines gebrauchten Käfigs zu schützen würde ich mittlerweile immer eine Desinfektion empfehlen, da PBFD nicht unbedingt zum Ausbruch kommen muß und die Erreger außerhalb des Wirtstiers laut div. Internetseiten bis zu 3 Jahre überleben können.

    Von daher lieber erst Desinfektionsmittel und dann Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler.
     
  7. #6 maren pospiech, 8. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    guten morgen,Saskia,

    danke für deine schnelle Antwort,nun bin ich schlauer.
    Wenn man dieses F10 dann benutzt,wie lange muß ich dann warten,um die Pieper wieder in den KÄFIG oder Volliere zu setzen,

    gruß maren
     
  8. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Maren,

    wenn Du die Frage stellst, wg. Ausdünsten/Ablüften o.ä., so ist F10 ist ein Mittel, welches theoretisch sogar in Anwesenheit der Pieper verwendet werden kann, theoretisch in sofern, dass ein gebrauchter Käfig eben erst einmal außer Reichweite der Piepern gesäubert und desinfiziert werden sollte.

    F10 ist ein Konzentrat, welches mit Wasser verdünnt verwendet wird. Genaue Einwirkzeit weiß ich jetzt nicht mehr, aber wenn Du es nur zwischendurch zur Desinfektion verwenden möchtest, um die Keimbelastung in Käfig/Voli niedrig zu halten, so brauchst Du Deine Pieper nicht unbedingt rausnehmen.
    Wichtig ist beim Einsprühen des Käfigs nur, dass die verdünnte Lösung den Piepern nicht direkt in die Augen gelangt.
    Da F10 nämlich oftmals auch zur Behandlung von Aspergillose verwendet wird, in dem Fall inhaliert der Vogel die verdampfende verdünnte Lösung direkt ein.
    Aus dem Grund sehe ich es nicht als schlimm an, wenn doch mal ein Tröpfchen der Verdünnung im Gefieder landet, nur die Reaktion der Augen würde ich nicht ausprobieren wollen.

    Wovon ich schon öfter gehört und gelesen habe, was ich allerdings nicht als sinnvoll erachte, ist die Verwendung von verdünntem F10 als Trinkwasser (zerstört dann nämlich mit Sicherheit nicht nur die schlechten, sondern auch die guten Bakterien der Darmflora und dann muß die Darmflora mit anderen Mitteln wieder aufgebaut werden) oder das Ansetzen von Keimfutter mit F10.
     
  9. #8 maren pospiech, 8. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    Hallo,Saskia,

    bin ich froh,daß es ein Vogelforen gibt,wo ich alles fragen kann,worüber ich mich ,tagelang,den Kopf darüber zerbreche,denn Tierärzte würde ich ,damit nur nerven,
    weil die meisten keine Zeit mehr für Fragen haben,weil alle nur Stress sind
    Vielen Dank,Saskia

    :beifall:

    Gruß Maren
     
  10. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Maren,

    nicht nur, dass viele Tierärzte nicht die Zeit für alle Fragen haben, ettliche sind auch nicht vogelkundig und kennen damit F10 auch nicht unbedingt.

    Ich hab ne Kleintierärztin, die zwar nicht direkt vogelkundig ist, aber wenn es kurzfristig kleinere Probleme gibt, für mich schnell erreichbar ist (wohnt grad mal 2 Orte weiter, der nächste vkTA ist ca. 1h entfernt) und über die Grundlagen (Milbenbehandlung, Schienen, ...) informiert ist. Sie hatte ich auch mal auf F10 angesprochen, ihr war das Mittel nicht bekannt. Von daher denke ich, bist Du hier in Bezug auf die Theorie nicht ganz falsch aufgehoben. ;)
     
  11. #10 maren pospiech, 9. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    hallo,Saskia,
    habe heute bei meinen Tierarzt angerufen,und wegen F10 angefragt,sie kennen das Mittel,nur worüber ich mich aufrege :nene:,da frage ich,da ich das Mittel dringend für meine Kanarien brauche,weil ich meine Volliere disinfizieren muß,und mein Tiearzt weiß ganz genau,das meine Kanarien,Trichonomaden haben,da sagen die zu mir ,sie können erst bestellen,wenn sie die Großbestellung machen,
    wie soll ich die Trichonomaden denn in Griff kriegen,wenn ich noch wochenlang warten muß,werden mit Medikamenten vollgestopft,und die Bakterien und co sind noch immer in der Volliere.
    Die armen P IEPER,dann fängt das alles wieder von vorne an.
    Morgen nach der Arbeit muß ich jeden Tierarzt abklappern,um ein Disinfekt.m
    zu kriegen,was kann ich denn noch nehmen,wenn keiner in Kiel dieses Mittel hat.:?

    Gruß Maren
     
  12. #11 charly18blue, 9. September 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Maren,

    notfalls kannst Du es auch übers Netz bestellen und zwar hier. Wenn Du einen vogelkundigen TA in der Nähe hast, der sollte es allerdings haben.

    Liebe Grüße Susanne
     
  13. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Maren,

    normalerweise müsste jeder TA das Wofasteril oder auch Peressigsäure zum Desinfizieren vorrätig haben. Frage doch mal danach. Ich hatte das vor 3 Jahren von meiner TA.
     
  14. #13 maren pospiech, 9. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    super,das ich gleich eine Antwort habe,heute nacht werde ich wohl besser einschlafen können,
    Vielen Dank

    Gruß MAREN :zustimm:
     
  15. #14 Andree Dincher, 9. September 2008
    Andree Dincher

    Andree Dincher Guest

    Es ist doch schon wirklich erschreckend das der bestand der wirklich guten vk. tierärzten so niedrig ist wo die anzahl derer die jene benötigen im wachsen ist.

    Unsere Tierärztin speziel für Wildvögel und Papageien besucht uns gerne zu hause und untersucht und behandelt unsere Tiere in entspanter umgebung was auch den papageien zu gute kommt.
     
  16. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Möchte zwischendurch nur mal anmerken, weil es hier im Thema ja eigentlich um PBFD geht:
    Maren,
    Deine Kanaries haben doch Trichomonaden und Staphylokokken.
    Die Trichomonaden sterben bei Austrocknung ab, also wenn keine feuchten Stellen in den Volieren sind, die Wasser- und Futtergefäße immer heiß ausgewaschen und vollständig ausgetrocknet werden, dürfte sich das Trichomonadenproblem mit der Behandlung der Vögel erledigen.
    Zu Staphylokokken habe ich das gefunden. Ob und inwieweit Du nun mit was desinfizieren solltest/musst, kann ich Dir nicht sagen, vlt. gibt es noch Tipps. Nach dem obigen Link ist es ja eher nicht nötig :? ...
     
  17. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Nehme schon seit Jahren Melispetol und für die Hände Kodan - wie die Vogelpraxen auch - und habe noch nie 'was verschleppt, schon gar keine Trichos, mit denen Tauben ja häufig befallen sind. Gibt's in der Apotheke, die Dir auch für unbehüllte Viren weitere Mittel empfehlen kann. Da bist Du mit Hygienefragen in der Regel sowieso besser aufgehoben.
     
  18. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Maren,

    ich hatte mir mein F10 auch bei Oesieg bestellt. Ging telefonisch und war 2 Tage später auf Rechnung bei mir.

    Da es bei Dir aber um Kanarienvögel und Trichomonaden und nicht um PBFD geht denke ich, muß es nicht unbedingt F10 sein, wenn es Dir jetzt darum geht, dass Du die Voli nur möglichst schnell desinfizieren möchtest.

    Ich denke ein Vorgehen wie von Andrea beschrieben hilft Dir in dem von Dir beschriebenen Fall eher weiter.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 maren pospiech, 10. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    na,denn bin ich beruhigt,habe immer frische näpfe drin,mache mir nur zu viele sorgen um meine pieper,und disinfizieren tue ich sicherheitshaber,man weiß ja nie,die volliere ist auch trocken,und sauber

    gruß maren :?
     
  21. #19 maren pospiech, 10. September 2008
    maren pospiech

    maren pospiech Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    in klausdorf,schwentinental,schön ländlich hier,wo
    hallo,
    habe heute bei vogelkundigen tierärzten in kiel angefragt,keiner hat disinfektionsmittel vorrätig,ganz sch ön traurig,finde ich das.
    tja,was ist mit den heutigen Tierärzten los??????

    GRU? MAREN
     
Thema: Mit Hochdruckreiniger Käfig von PBFD infizierten Vögeln reinigen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pbfd reinigung

Die Seite wird geladen...

Mit Hochdruckreiniger Käfig von PBFD infizierten Vögeln reinigen? - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...