Mit wem vergesellschaften

Diskutiere Mit wem vergesellschaften im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, stehe jetzt vor dem Problem zu wem ich die beiden Neuen zusetze :? habe das dumme Gefühl das sie garnicht richtig zusammen passen, da...

  1. #1 Danny Jo., 10. April 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    stehe jetzt vor dem Problem zu wem ich die beiden Neuen zusetze :?
    habe das dumme Gefühl das sie garnicht richtig zusammen passen, da sie sich sehr oft und heftig streiten.

    Erst hatte ich an das Einzelpärchen gedacht weil ja die Henne da auch eingeschränkt ist (nicht fliegen kann) und es für die Fußkranke vielleicht am angenehmsten ist und nicht zu den kleinen Chaoten in die große Volie!

    Nur wie gesagt die Beiden streiten sich sehr oft und würden sich ja vielleicht einen neuen Partner unter den Jungvögeln ausgucken :?
    Dazu kommt noch das die Henne die nicht fliegen kann sich seit dem sie allein sind wesendlich ins positive entwickelt hat, nicht mehr so ängstlich und viel Vitaler!

    In der großen Volie, würde die Beinkranke aber vielleicht unter gehen, da sie sich nicht so fortbewegen kann wie sie gerne möchte und Mama Henne immernoch ziemlich Agressiv ist. 8(

    So wie es ausschaut muß ich aber in den nächsten Tagen irgendetwas tun :( so wie sich immer zanken!
    Der Hahn, wenn es so ist, ist auch sehr nervös und klebt oft am Gitter und will raus.
    Was tun sprach Zeus:?

    Gruß Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vivi&Lucy, 11. April 2007
    Vivi&Lucy

    Vivi&Lucy Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    ich kenne jetzt nicht alle Geschichten zu Deinen kleinen Geiern und kann daher nur teilweise antworten.

    Beim Einzelpärchen würde ich nichts ändern, zumal Du selbst schreibst, dass die Henne richtig aufblüht!

    Ich persönlich würde überlegen, die fußkranke neue Henne bis sie wieder fit ist, auch alleine in einem Käfig zu halten, damit sie sich wirklich erholen kann. Wir hatten beispielsweise unseren kranken Bongo (er lebt nicht mehr) auch alleine in einem Käfig und den direkt neben den Käfig von Vivi gestellt, sodass der Kontakt auf jeden Fall vorhanden war - unsere TÄ befürworteten das damals auch. Wenn sie den Kontakt zu den anderen Geierchen hat, ist das bestimmt für einige Tage oder eine kurze Wochenzeit eine Lösung. Ich würde sie auf keinen Fall in die Voli setzen, weil sie dann vielleicht Angriffen der anderen ausgesetzt wäre oder sich dort erst behaupten / ihren Platz im Schwarzm finden müßte - das würde ich derzeit als zu stressig ansehen.

    Du stehst direkt vor den neuen Vögeln und kannst viel besser beurteilen, wie sie sich streiten - ich meine damit, verstehen sie sich oder eher nicht, wenn Du das so schreibst, erscheint es mir, als ob Du es für richtig hältst einzuschreiten. Ich kann leider nicht beurteilen, ob der mögliche neue Hahn in der Voli - auch bei den Jungtieren - gut aufgehoben ist; andererseits scheint es ihn dorthin zu ziehen, wenn Du schreibst, dass er oft am Gitter hängt (und dorthin schaut???).

    Das wäre jetzt meine Meinung, ohne Deine Vögel und ihre Vorgeschichten zu kennen. Mal sehen, was die anderen Dir raten können!

    Viele Grüße - Du wirst bestimmt eine gute Entscheidung treffen!! -

    Petra :)
     
  4. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Daniela
    Du musst schon mehr schreiben. Um wat für Vögel handelt sich es überhaupt:?
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  5. #4 Danny Jo., 13. April 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Guido, :)
    es sind Rußköpfchen, ich dachte da die meisten ja immer und jeden Tag dabei sind die ganze Geschichte nicht von vorne erzählen zu müssen.

    Angefangen hat es mit einem Pärchen, ca. 1 Jahr später kam das zweite dazu, wo die Henne nicht fliegen konnte, ein Pärchen das wegen einer neuen Freundin (laut Halter) weichen mußte. :+kotz: wers glaubt!

    Das ging auch eine gewisse Zeit gut, mit der Zeit wurde aber die erste Henne immer zickiger und Brutlustiger :+schimpf und ich dachte mir (auch auf Ratschlägen) hänge mal ein Brutkasten auf und laße sie Eierlegen die ich dann austausche. :idee:

    Wie die Eier aber dann da waren und ich mir nicht hundert Prozentig sicher war ob die nun befruchtet sind oder nicht und eigendlich auch genug Platz für mehr kleine Tyrannen war, habe ich der Natur freien Lauf gelassen.
    Mit dem Glauben "da kommt ja eh nix" aber da habe ich mich ganz schön getäuscht, ein paar Wochen später waren kleine Shrimps im Nest. 8o
    Die ganze Aufregung dazwischen möchte ich jetzt nicht erläutern "siehe Bilder vom Nest (Rußköpfchen)"
    Aber ich bereue es keines Falls so gehandelt zu haben!

    So nu sind vier kleine ganz groß und im Schwarm mit Mama und Papa hatte die Henne mit dem Flügelfehler kein Platz mehr :nene: also Umzug mit Partner in Einzelvoliere, wo sie sich verdammt wohl fühlt (beide)!

    Perfekt, :zustimm: mein Mann hat ein Vogelzimmer hergerichtet gefliest, gekachelt neue große Voliere für die 6er Gang und einer Fenstervoliere wo sie sich abwechselnd alle austoben können!

    Und jetzt kommen meine beiden Notquitschis dazu, die ich wenn Sunny es packt gern zu der 6er Truppe setzen würde mit der Hoffnung das sie sich neu verpaaren da ich glaube das die beiden kein echtes Paar sind! :nene:
    Nur da ist ja noch Misses Arogant (Mutterhenne) die ziemlich Dominant und zickig ist und nur auf Stress aus ist! :?

    Die Idee sie zu dem Einzelpaar zu setzen habe ich wiederlegt, dafür fühlt sich die Henne viel zu wohl allein!

    So ich glaube das war das wichtigste :p
    Gruß Daniela
     
  6. #5 Danny Jo., 13. April 2007
    Danny Jo.

    Danny Jo. Tyrannensklavin

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Aber solange es Sunny nicht besser geht,
    bleiben sie beide besser erstmal in Einzelhaft!
    Gruß Daniela
     
Thema:

Mit wem vergesellschaften

Die Seite wird geladen...

Mit wem vergesellschaften - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...