Mitfahrerzentrale

Diskutiere Mitfahrerzentrale im Vogeltransporte Forum im Bereich gegenseitige Hilfe; Hallo, ich kann euch nur einen Tip geben. Und zwar melde ich mich immer bei der www.mitfahrzentrale.de ! Wenn man Abfahrt, Ziel und Uhrzeit...

  1. #1 Vogelstation, 16. Juli 2010
    Vogelstation

    Vogelstation Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88709 Meersburg/Bodensee
    Hallo,

    ich kann euch nur einen Tip geben. Und zwar melde ich mich immer bei der www.mitfahrzentrale.de ! Wenn man Abfahrt, Ziel und Uhrzeit eingibt, dann kann man sehen, wer gerade diese Strecke fährt und ein Tier mitnehmen kann. Diese Menschen sind sehr freundlich und machen es auch. Dann einfach diese Person entweder anmailen oder Telefonieren und schon hat man eine tierische Mitfahrgelegenheit.
    Viel Glück von Vogelstation
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wachtelkönig, 28. November 2011
    Wachtelkönig

    Wachtelkönig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29225 Celle
    Hallo,
    in einem anderen Forum kam die Diskussion auf, diese Transportmöglichkeit sei nicht legal.
    Ist dem so oder darf man nach gültigen Rechtsvorschriften einem Halter auf diese Weise Tiere zukommen lassen?
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Kann mir nicht vorstellen, dass das nicht legal sein sollte.

    Ob man selbst einen Vogel mit dem Auto transportiert oder ein "Fremder" via Mitfahrerzentrale, dürfte doch gehupft wie gesprungen sein. Hauptsache, das Tier kommt problemlos am Bestimmungsort an.

    Wer hat denn diese Frage aufgeworfen? Etwa ein berufliches Tiertransportunternehmen, das finanzielle Einbusen befürchtet?
     
  5. buti

    buti Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papenburg/Nds
    Also mein Freund fährt regelmäßig von Leipzig aus zu mir und der sollte letztens auch 2 wellis mitnehmen, über diese Mitfahrzentrale
     
  6. #5 Tiffani, 9. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Sooooooo einfach ist det nich!
    Das sind gleich mehrere Verstöße :+klugsche

    Zum einen gegen das TSchG (Sachkunde)

    Zum anderen gegen die Tier(schutz)transportverordnung (Nachweis)

    Also ist der Einwurf in dem betreffendem Forum nicht ganz von der Hand zu weisen.

    Wenn da mal eine Fahrzeugkontrolle kommt, und da ein ganz pingelliger Beamter steht Marke Tiffani, der sich auch noch auskennt.... :+pfeif:

    Dann kann man nur beten, das dieser Vogel nicht noch irgendwelchen gesetzlichen Auflagen unterliegt 8o

    Gute Fahrt.....:0-



    ****
     
  7. buti

    buti Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papenburg/Nds
    Aber was ist denn der Unterschied, ob man hier aus dem Forum jemand fremdes seine Tiere mitgibt oder via Mitfahrzentrale?
     
  8. #7 IvanTheTerrible, 13. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Dezember 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ist ne feine Sache, die Mitfahrzentrale, besonders bei diesen Temperaturen!
    Bekam gestern 3 Veilchenastrilde auf diesem Wege.
    Von Hannover nach Köln.
    Treffpunkt ausgemacht...20.- bezahlt und die Vögel waren nur 4 Std. unterwegs und beim Transport im warmen Fahrgastraum!!!
    Man kann aber auch das Rad täglich neu erfinden, nach dem Motto, was wäre wann??
    Denn ob ich sie selbst transportiere, meinetwegen mit dem PKW, oder ein anderer macht das für mich....
    Ivan
     
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Ivan

    da hattest du Glück :D

    --------------------
    das frag ich mich auch,
    dann dürften wir hier das ja überhaupt nicht mehr anbieten?
    (wenn man sucht, kann man offenbar aus allem jedem einen Strick drehen......)
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 13. Dezember 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Habe ich doch gerade erst beschrieben, oder?
    Ob ich selbst fahre oder jemand anders, macht überhaupt keinen Unterschied, außer bei den Kosten.
    Oder hat jeder von euch einen Sachkundenachweis für Tiertransporte, den er bei einer Kontrolle vorzeigen könnte?
    Manchmal....
    Ivan
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ja, zeitgleich mit mir bzw. anschliessend hast du deinen Beitrag noch bearbeitet. (Die Originalfassung liegt mir vor).

    Wir sind also der gleichen Meinung. :D
     
  12. #11 IvanTheTerrible, 13. Dezember 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das Problem ist hier oft, das der gesunde Menschenverstand ausgeschaltet wird, Karin.
    Auch "zertifizierte Tiertransportfirmen" nehmen für die Auslieferung vom Zentrallager zum Kunden kleine, lokale Transportunternehmer in Anspruch, die ich hier für meinen örtlichen Bereich selbst kenne.
    Von denen hat keiner eine spezielle Sachkunde-und Tiertransportbescheinigung, denn die haben heute einen Kühlschrank und morgen eben 10 WS in einer Kiste auf der Ladefläche!!
    Für einige wird hier das Rad immer wieder neu erfunden, leider.
    Denn sonst müßten ja 80% der Posts auch nicht geschrieben werden.
    Ivan
     
  13. #12 1941heinrich, 13. Dezember 2011
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo,sicherlich eine feine Sache wenn man die Vögel über die Mitfahrzentrale versenden kann.Bei meiner Logistikfirma muß ich den Wert der Vögel angeben,sie sind bei einem evtl. Unfall ect.versichert.Wie sieht es bei der Mitfahrzentrale aus ? Eigenes
    Risiko oder auch versichert? Gruß Heinrich .Hp i.Profil
     
  14. #13 IvanTheTerrible, 13. Dezember 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Dezember 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Schließt jeder eine Versicherung ab, der sich Vögel auf einer Börse oder bei einem Züchter kauft, falls er unterwegs einen Unfall hat und die Vögel, sagen wir mal nur beim Zerbrechen der Transportkiste, entfliegen? Hat auch jeder eine Verkaufsquittung vom Verkäufer, oder geht es so; Bargeld und Vögel eingetütet, bei "meldepflichtigen Tieren noch Adresse und Citis" getauscht. Bei den anderen nur Bargeld und sonst nichts!!!
    Hat jemand schon mal so einen Schadensfall versicherungstechnisch abgewickelt?
    Wie sieht es mit den vielen Hunden aus, die tagtäglich durch die Gegend gefahren werden?
    Hat hier schon mal einer so einen Fall über die Versicherung abgewickelt?
    Ich habe schon sicher 100 Vögel mit Transportfirmen verschickt, aber noch nie wurde ein Gegenwert versichert.
    Es wurde auch noch nie explizit darauf bestanden, eine seperate Versicherung abzuschließen!
    Also gibt es eine Pauschale, die im Preis enthalten ist.
    Was haben wir denn sonst noch so?
    Ivan
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Michi1968, 29. Juli 2012
    Michi1968

    Michi1968 Banned

    Dabei seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt bin ich aber am überlegen,Sachkundigennachweis!Man macht es ja nicht gewerblich sondern Privat und ist auch nicht der Halter des Vogels.Für was braucht man eigentlich einen Sachkundigennachweis?
     
  17. Pudding

    Pudding Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    163**
    Hi Tiffani und ihr anderen,

    auch wenn der Beitrag schon etwas alt ist. Fällt mir in der Debatte eines auf:

    Sicher? Es handelt sich ja nicht um einen gewerbsmäßigen Transport, ansonsten dürfte mein Bekannter ja auch mein Tier nicht zum Tierarzt fahren. Ich gebe ja demjenigen, der die Anzeige aufgemacht hat (oder meinem Bekannten) quasi nur das Spritgeld maximal eine Aufwandsentschädigung.

    Die Verordnung (EG) 1/2005 hat ja explizit eine Ausnahmeregelung im Artikel 1 Absatz 5:

    Im Tierschutztransportgesetz finde ich dazu auch nichts abweichendes. Ich lasse mich hier auch gerne eines besserem Belehren ;)

    Liebe Grüße
    Pierre
     
Thema:

Mitfahrerzentrale